Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Messer

Ein Fall für Harry Hole

Ullstein eBooks Band 12

Brillant und radikal einzelgängerisch - Harry Hole, der aus Schneemann und Durst bekannte Ermittler, ist zurück in einem wütenden Kampf gegen den Möder, der ihn seine ganze Karriere verfolgt hat.

Kommissar Harry Hole ist am Boden. Seine Ehe und seine Karriere hat er aufs Spiel gesetzt. Und verloren. Nach einer durchzechten Nacht erwacht er ohne jede Erinnerung. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt für ihn der wahre Albtraum.

Platz 1 der britischen Bestsellerliste!

"Weltweit einer der besten Kriminalautoren." Daily Express

Rezension
"Jo Nesbø ist einer der besten Krimiautoren weltweit.", Daily Express
Portrait
Peter Prange ist als Autor international erfolgreich
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.08.2019
Sprache Deutsch, Norwegisch
EAN 9783843720076
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Kniv
Dateigröße 3174 KB
Übersetzer Günther Frauenlob
Verkaufsrang 308
eBook
eBook
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ullstein eBooks

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
135 Bewertungen
Übersicht
86
29
13
5
2

Messer
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2020

Wie jedes Buch von Jo Nesbo, spannend ab der ersten Seite. Weglegen? Fast unmöglich!

Weglegen fast unmöglich
von einer Kundin/einem Kunden aus Aadorf am 21.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Warnung: Wer mit dem Lesen dieses Thrillers beginnt, sollte sich bewusst sein, dass es schwierig wird, das Buch wieder aus den Händen zu legen. Zu fesselnd ist der Inhalt, zu vielschichtig die Handlung, zu raffiniert die überraschenden Wendungen - ein Jo Nesbo halt, wie man ihn kennt und liebt!

Auf Messersschneide mit Harry Hole
von Lasszeilensprechen aus Lübeck am 05.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schon häufig war Harry Hole am Ende. Diesmal steht er zeitgleich vorm Ende seiner Beziehung zu Rakel und dem Ende seiner Karriere. Als wäre dies nicht schon genug, wacht Harry nach einer Nacht mit zu viel Alkohol ohne Erinnerung auf. Seine Kleidung ist voller Blut, ein wahrer Albtraum beginnt... Wenn es bereits einen 12. Band... Schon häufig war Harry Hole am Ende. Diesmal steht er zeitgleich vorm Ende seiner Beziehung zu Rakel und dem Ende seiner Karriere. Als wäre dies nicht schon genug, wacht Harry nach einer Nacht mit zu viel Alkohol ohne Erinnerung auf. Seine Kleidung ist voller Blut, ein wahrer Albtraum beginnt... Wenn es bereits einen 12. Band zu einem Ermittler gibt, dann muss der Autor was richtig gemacht haben. Auch ich erwische mich dabei, immer wieder zum neusten Fall zu greifen. Nach Lesen des Bandes "Messer" habe ich mich schwer getan, diesen zu bewerten - vor allem da ich sowohl die positiven Rezensionen unterstütze, aber auch die Kritik an dem Werk sehe. Dass Harry zu der ganz kaputten Sorte an Ermittler gehört, der in seinen klaren Momenten brilliert, sollte allen klar sein, in Band 12 wird dieses aber auf die Spitze getrieben, als er das Liebste verliert. In seinem Selbstmitleid scheint Harry das Buch über zu ertrinken, er flüchtet sich in Frauen, Frust, Alkohol und Selbstmordgedanken. Der Autor benutzt einen Großteil der Figuren aus den Vorgängerbänden; es macht daher wenig bis gar keinen Sinn, Messer ohne Kenntnisse dieser zu lesen. Svein Finne, ein wahrhaft kranker Vergewaltiger, war eine Figur, auf die ich gerne verzichtet hätte. Anscheinend stehen fast alle Charaktere gerade an einem äußerst ungünstigen Punkt in ihrem Leben, ja tatsächlich ein kaputtes Schicksal neben dem nächsten. Verpackt wird dies auf einigen 100 Seiten, und hier muss ich gestehen, dass dies wirklich in die Länge gezogen war. Es gibt viele Verbindungen zu den Vorgängern, was teilweise konstruiert wirkt, und Harry brilliert leider auch auf keinerlei Weise. Seine Beziehungen zu Frauen lasse ich besser gleich unkommentiert. Und trotz der ganzen Kritik war das Bauch aber eins nicht: langweilig. Vor allem weil der Fokus ständig gesprungen ist und man sich nie sicher war, ob diese Spur nun vielversprechend ist, oder doch nur einer von vielen losen Fäden. Und wenn einen ein Buch irgendwo fesselt, dann hat auch der Autor wieder etwas richtig gemacht. Ich vergebe schwache 4 Sterne und würde mich freuen, einen weniger kaputten und scharfsinnigeren Ermittler wiederzusehen.