Warenkorb
 

Sinful King

Roman

Sinful Empire Band 1

Weitere Formate

Taschenbuch
Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!

Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners - und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld - er will sie!

"Das ist DIE Art von Liebesromanen, für die ich lebe und sterben würde. Unglaublich schön und eins der heißesten Bücher des Jahres!" SPICEY READS

"Mindblowing wie es besser nicht sein könnte! 5 Sterne für RUTHLESS KING!" CARLY PHILLIPS, SPIEGEL-BESTSELLER-AUTORIN

Band 1 der sinnlich-verbotenen SINFUL-EMPIRE-Trilogie von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Meghan March

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 21.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0808-4
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18,1/12,4/3,2 cm
Gewicht 278 g
Originaltitel Ruthless King
Auflage 2. Auflage 2018
Übersetzer Anika Klüver
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt schon ab 3.000 anstatt 7.500 Meilen Prämien einlösen



Weitere Bände von Sinful Empire

  • Band 1

    121623766
    Sinful King
    von Meghan March
    (63)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    121623731
    Sinful Queen
    von Meghan March
    (51)
    Buch
    10,00
  • Band 3

    121623763
    Sinful Empire
    von Meghan March
    (26)
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
29
17
13
3
1

Besitzergreifend, packend und düster!
von bluetenzeilen am 23.07.2019

Zum Inhalt: Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie! Keira Kilgore führt eine der angesehensten Whiskey-Destillerien in ganz New Orleans. Doch die Geschäfte laufen nach dem Tod ihres Ehemannes, den sie im Effekt geheiratet hat nicht wirklich gut. Eines Abends taucht Lachlan Mount, der gefüchte... Zum Inhalt: Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie! Keira Kilgore führt eine der angesehensten Whiskey-Destillerien in ganz New Orleans. Doch die Geschäfte laufen nach dem Tod ihres Ehemannes, den sie im Effekt geheiratet hat nicht wirklich gut. Eines Abends taucht Lachlan Mount, der gefüchtereste aller Unternehmer bei ihr auf. Er behauptet, dass ihr verstorbener Ehemann ihm eine halbe Millionen Dollar schuldet. Lanchlan stellt sie vor die Wahl. Entweder verliert sie alles was ihr wichtig ist, oder sie lässt sich auf den kuriosen Deal ein. Doch sie weiß nicht, dass diese Begegnung alles verändern wird…. Fazit: Was für ein Buch? Ich war zunächst wirklich neugierig auf die Reihe, weil man das eine oder andere bereits mitbekommen hat. Das Cover ist geheimnisvoll und trotzdem wirklich richtig gut gestaltet worden. Es hat mich direkt angesprochen. Zum Inhalt war ich zunächst geschockt, aber der Schreibstil macht einfach unfassbar süchtig, sodass man das Buch schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen möchte, weil es einfach zu gut ist. Auch wenn die eine oder andere Stelle meiner Meinung nach ein wenig zu “absurd” war, musste ich unbedingt weiterlesen. Den Mount lässt einen einfach nicht mehr ruhen. Er ist ein so starker Charakter, der unfassbar war. Und auch Kiera mit ihrer eigenständigen und starken Persönlichkeit, die sich ihm bei jeder Gelegenheit gegenübertritt und alles verweigert, was er von ihr will war grandios.

Am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber dann einfach nur wow
von Sabine Papesch am 24.06.2019

Ich weiß echt nicht, was ich von dieser Reihe halten soll. Einerseits finde ich die Story an sich einfach nur krank und abartig. Wer würde im waren Leben sowas machen? Also ein normaldenkender Mensch würde das tun? Anderseits hat dieses Buch aber auch wieder an sich, dass ich es nicht weglegen konnte und weiterlesen musste. Ich ... Ich weiß echt nicht, was ich von dieser Reihe halten soll. Einerseits finde ich die Story an sich einfach nur krank und abartig. Wer würde im waren Leben sowas machen? Also ein normaldenkender Mensch würde das tun? Anderseits hat dieses Buch aber auch wieder an sich, dass ich es nicht weglegen konnte und weiterlesen musste. Ich bin ehrlich, ich bin schon im 2 Teil, deswegen sehe ich die Reihe schon als besser an. Aber ich versuche mich jetzt nur auf das zu konzentrieren, was im ersten Teil passiert und so wird auch meine Meinung ausfallen. Die Charaktere an sich sind sehr sympathisch. Keira ist eine junge, eigenständige Frau, die einige Fehler im Leben begangen hat, sich aber nicht unterkriegen lässt. Und was ich nicht erwartet hätte, ist ihre beste Freundin Magnolia Besser gesagt ihr Beruf, Zuhälterin. Und Lachlan Mount hat eine harte Vergangenheit und ist jetzt der undurchschaubare, angsteinflössende Bösewicht in diesem Buch. Aber man merkt, dass er hinter seiner harten Schale auch einen weichen Kern hat, kommt aber in diesem Teil nicht oft vor. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, flüssig und sie nimmt sich echt kein Blatt vor den Mund. Das finde ich auch sehr gut. Den Einstieg ins Buch fand ich persönlich etwas verwirrend... Generell sind die ersten Kapitel des Buches einfach nur ein großes Fragezeichen. Ich weiß nicht genau, ob die Autorin beabsichtigt hat, vieles am Anfang nur verwirrend zu schreiben, kaum Infos herzugeben, um die Spannung zu halten, das Buch weiterzulesen. Ich persönlich dachte mir am Anfang nur so wow, wieso habt ihr (Keira und Magnolia ) vor Mount so eine Angst? Man hatte am Anfang, eigentlich ziemlich lange kaum Infos über ihn, nur seine Taten und Handlungen, die teilweise für sich sprechen. Aber da würde ich eher zur Polizei laufen, anstatt ihm zu gehorchen. Wenn man einmal drinnen ist im Buch, geht es eigentlich. Obwohl dieses "WTF wieso tust du das Kiera" bleibt eigentlich. Ich habe von ein paar gehört, dass es eine billige Nachmache von Fifty Shades of Grey sein soll. Bin ich total anderer Meinung... Das einzige was Lachlan Mount und Christian Grey gemeinsam haben, sind die Frauen, die völlig anders sind und ihr Leben auf den Kopf stellen. Sonst gleichen sie sich nicht. Denn Christian hätte Anna nie gegen ihren Willen etwas getan. Obwohl ich sagen muss, so irre und krank es auch klingt, je mehr man das Buch liest, checkt man, dass Keira sogar einverstanden ist und ihr diese Dominanz sogar gefällt. Das Ende beinhaltet ein paar überraschende Wendungen und einen schönen Cliffhänger. Ich muss sagen, wenn man Ende des Buches ist, findet man es sogar ganz ok und will einfach weiterlesen. Hab die Charaktere irgendwie ins Herz geschlossen, sogar den skrupellosen Mount, der anscheinend eine Maske um sein wahres Ich gebildet hat. Das Buch ist völlig anders und am Anfang echt gewöhnungsbedürftig, vielleicht sogar krank. Aber wenn man mal drinnen ist in der Story, ist das Buch ziemlich gut, spannend und auch fesselnd. Die Autorin hat es irgendwie geschafft, es so spannend zu machen, dass man es einfach weiterlesen muss, weil man zu viele Fragen hat.

Schlechter Abklatsch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wittmund am 16.06.2019

Ich schließe mich des Vorkommentars an, ein wirklich schlechter Abklatsch von shades of grey, was wir zu der Zeit gebraucht haben und auch wirklich toll gefunden haben. Aber dieses Buch langweilt ein schon zu Beginn, die Dialoge sind fad und auch nicht interessant, keine wirklich interessante Geschichte mehr, auch wenn Sie natü... Ich schließe mich des Vorkommentars an, ein wirklich schlechter Abklatsch von shades of grey, was wir zu der Zeit gebraucht haben und auch wirklich toll gefunden haben. Aber dieses Buch langweilt ein schon zu Beginn, die Dialoge sind fad und auch nicht interessant, keine wirklich interessante Geschichte mehr, auch wenn Sie natürlich nichts mit der Ur-Story aus 2012 zu tun haben soll. Nicht empfehlenswert.


FAQ