Warenkorb

Duke of Manhattan

Er ist der Duke of Manhattan - doch eine Frau zwingt ihn in die Knie

Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York - zumindest noch. Denn wenn er nicht bald heiratet, wird er alles verlieren, was ihm wichtig ist: sein Erbe, seinen Titel und sein Unternehmen. Die Lösung seiner Probleme könnte Scarlett King sein. Die toughe Geschäftsfrau braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Und so macht Ryder ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er unterstützt sie finanziell, im Gegenzug wird sie seine Frau. Doch die beiden haben nicht mit der heißen Leidenschaft gerechnet, die zwischen ihnen hochkocht - und aus ihrem Geschäftsdeal schon bald viel mehr macht als geplant ...

"Eine großartige heiße Liebesgeschichte, die einem rote Wangen und Lachtränen beschert!" Katy Evans, NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin

Band 3 der KINGS-OF-NEW-YORK-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Louise Bay
Portrait
Louise Bay ist eine erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 331 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 21.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736308688
Verlag LYX
Dateigröße 450 KB
Übersetzer Anja Mehrmann
Verkaufsrang 1880
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
5
8
2
0
0

Tolle Romanreihe
von Frau K am 12.01.2020

Ich LIEBE diese Romanreihe. Mrs Bay hat einen tollen Schreibstil, lustig-humorvoll, sexy und aufregend. Zwar scheint das Muster der Romane das gleiche zu sein, aber trotzdem sind sie immer fesselnd . Besonderst gefallen mir die mutigen, starken und doch auf ihre Art verletzlichen Frauen, die sich nicht die Butter vom Brot nehm... Ich LIEBE diese Romanreihe. Mrs Bay hat einen tollen Schreibstil, lustig-humorvoll, sexy und aufregend. Zwar scheint das Muster der Romane das gleiche zu sein, aber trotzdem sind sie immer fesselnd . Besonderst gefallen mir die mutigen, starken und doch auf ihre Art verletzlichen Frauen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen ;) Für alle die diese Sorte Roman gerne lesen eine absolute Empfehlung zum träumen.

Duke of Manhattan
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 03.06.2019

Mit der „Duke of Manhattan“ habe ich den 3. Teil der „Kings of New York“-Reihe von Louise Bay gelesen. Die Reihe war wohl ursprünglich als Trilogie angelegt und lief unter dem Namen „Kings of New York“. Inzwischen gibt es mit „British Knight“ einen vierten Teil, den ich auch bereits gelesen habe und nun nennt sich die Reihe „... Mit der „Duke of Manhattan“ habe ich den 3. Teil der „Kings of New York“-Reihe von Louise Bay gelesen. Die Reihe war wohl ursprünglich als Trilogie angelegt und lief unter dem Namen „Kings of New York“. Inzwischen gibt es mit „British Knight“ einen vierten Teil, den ich auch bereits gelesen habe und nun nennt sich die Reihe „The Royals Collection“. Ob diese Begrifflichkeiten nun irgendwelche Auswirkungen haben, kann ich nicht beurteilen ;-) Die Bücher sind als Einzelbände angelegt und handeln jedes Mal von einem anderen Paar. Deshalb ist ein voneinander unabhängiges Lesen der Bücher ohne Probleme möglich. Ich habe das bei „Duke of Manhattan“ und „British Knight“ gemerkt, die ich quasi in der „falschen“ Reihenfolge gelesen habe, was aber kein Problem war. Ryder macht sich Sorgen um seinen Großvater, der gestürzt ist. Die Großeltern haben ihn und seine Schwester wie die eigenen Kinder groß gezogen und so ist das Verhältnis zum Großvater ein sehr inniges. Als er nun erfährt, dass seine Firma in Gefahr geraten kann, wenn der Großvater verstirbt und sein verhasster Cousin der Erbe wird, ist er fassungslos. Alles was er sich aufgebaut hat, könnte in Gefahr geraten und der einzige Ausweg wäre eine Heirat, denn wenn er verheiratet ist, ist er der Erbe und nicht sein Cousin. Scarlett ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und stolz auf das, was sie sich aufgebaut hat. Nur mit Männern und Dates hat sie seit ihrer Scheidung nicht so wirklich viel Glück und würde am liebsten endgültig ihre Finger davon lassen. An einem Abend in einer Bar redet ihr ihre Schwester gut zu und so sucht sie den Kontakt zu einem attraktiven Unbekannten an der Bar. Es kommt tatsächlich zu einem prickelnden One-Night-Stand und alles könnte so schön sein, wenn sich nicht ausgerechnet Ryder beim nächsten geschäftlichen Meeting von Scarlett als ihre heiße Affäre entpuppen würde. Geschäftliches und Privates sollte man trennen, aber evtl. können sich Scarlett und Ryder gegenseitig helfen, wenn sie genau diese Interessen miteinander vermischen. Aber was geschieht, wenn plötzlich Gefühle im Spiel sind, die keiner so wirklich erwartet hat? Wo mir „British Knight“ gut gefallen hat, habe ich mit „Duke of Manhattan“ ein ähnliches Problem, wie mit den vorherigen Bänden – „King of New York“ und „Park Avenue Prince“. Die ersten beiden Bücher – einschließlich der vorliegenden Geschichte werden für meinen persönlichen Geschmack etwas zu sehr vom Erotik-Anteil der Handlung beherrscht. Auch Ryder und Scarlett treiben sich über weite Teile ihrer Geschichte mehr in der „horizontalen Ebene“ als anderswo herum. Andere Anteile der Geschichte werden im direkten Vergleich mit den erotischen Szenen wenig bis gar nicht ausgearbeitet, fast schon abgehakt und das fand ich ausgesprochen schade. Positiv ist, dass man das Buch dank des mitreißenden Schreibstils der Autorin wirklich schnell lesen kann und einen die Geschichte an sich auch mitnimmt, da Ryder und Scarlett sympathische Charaktere sind. Wenn sie ihr persönliches Potenzial noch woanders als in den erotischen Szenen hätten ausschöpfen dürfen, hätte es definitiv einen Bewertungsstern mehr gegeben. So kriegt die Geschichte in der Zusammenschau 3 Bewertungssterne von mir.

Wie ein wahr gewordenes, modernes Märchen.
von Blubb0butterfly am 12.03.2019

Ryder Alles war besser in einem Privatflugzeug. Allerdings waren Privatflüge nichts, womit sich der britische Adel abgab. Meine Familie betrachtete so etwas als unseriös – sie würden es neureich nennen. Es war weder das erste noch das letzte Mal, dass meine Familie und ich unterschiedlicher Meinung waren – mir gefiel nämlich al... Ryder Alles war besser in einem Privatflugzeug. Allerdings waren Privatflüge nichts, womit sich der britische Adel abgab. Meine Familie betrachtete so etwas als unseriös – sie würden es neureich nennen. Es war weder das erste noch das letzte Mal, dass meine Familie und ich unterschiedlicher Meinung waren – mir gefiel nämlich alles an diesem Erlebnis. Die Art, wie sich der Ledersitz an meinen Hintern schmiegte. Die Tatsache, dass die Röcke der Flugbegleiterinnen besonders kurz, ihre Beine aber sehr lang aussahen. Sogar der Service hatte etwas von einem Flirt an sich. Eckdaten eBook LXY digital Verlag 256 Seiten Roman Übersetzung: Anja Mehrmann Kings of New York-Reihe Band 3 2019 ISBN: 978-3-7363-0868-8 Cover Nicht übel. Nur kann ich die Fahne (noch) nicht ganz mit dem Titel in Einklang bringen, aber das klärt sich sicherlich bald. Inhalt Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York. Auch wenn er schon lange in den USA lebt, kann er seine royalen Verpflichtungen nicht einfach abschütteln, wird er doch beim Tod seines Großvaters den Titel des Duke of Fairfax erben. Aber die Sache hat einen Haken: Ist er zu diesem Zeitpunkt nicht verheiratet, verliert er nicht nur sein Erbe, sondern auch das, was ihm am Wichtigsten ist: die Westbury Group, sein Unternehmen, das er ganz allein zum Erfolg geführt hat. Die Lösung all seiner Probleme könnte Scarlett King sein, die er in einer New Yorker Bar kennenlernt. Sie sollte nur ein One-Night-Stand sein, um ihn von seinen Sorgen abzulenken. Doch nach einer heißen Nacht entpuppt sie sich als seine Rettung, und Ryder macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er hilft ihr dabei, ihren kleinen Betrieb für Luxusparfüms vor dem finanziellen Ruin zu retten, dafür wird sie seine Frau. Nach einigem Zögern stimmt Scarlett zu, und die beiden reisen nach England, um Ryders Familie von ihrem Glück zu überzeugen und auf dem Anwesen der Westburys zu heiraten. Doch was als reiner Geschäftsdeal zwischen Ryder und Scarlett beginnt, wird schnell zu heißer Leidenschaft und tiefen Gefühlen. Und schon bald wissen beide nicht mehr, ob das zwischen ihnen noch ein Spiel ist – oder doch viel mehr… Autorin Louise Bay schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die USA-Today-Bestseller-Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner. Meinung Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen und war bisher geteilter Meinung. Aber da ich ihre Werke größtenteils sehr gut fand, stürze ich mich mit Freuden auf dieses neue Werk. Ich kann jetzt schon sagen, dass eine Scheinehe immer nach hinten losgehen wird. So wie es der Klappentext auch schon andeutet kommen irgendwann doch tiefere Gefühle hinzu und das Ganze wird komplizierter als anfangs gedacht… Mal sehen, wie es hier gelöst wird. Ryders Familie besteht aus seinem geliebten Großvater und seiner älteren Schwester. Zu seinen Eltern hat er seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr und der Großvater zog die Geschwister liebevoll auf. Er entstammt einer britischen Adelsfamilie und beim Tod seines Großvaters würde er den Titel erben. Doch er wollte ihn nie haben. Stattdessen würde er ihn am liebsten seiner Schwester Darcy vermachen, doch das veraltete Gesetz sieht vor, dass nur ein männlicher und verheiratetet Nachkomme den Titel erben kann. Tja, von Gleichberechtigung ist hier definitiv nicht die Rede. Das Problem ist, dass er gar nicht ans Heiraten denkt, doch er muss es in Betracht ziehen, sonst verliert er sein Lebenswerk. Scarlett hat sich zusammen mit ihrer besten Freundin zusammengetan und einen kleinen Betrieb für Luxusparfüms eröffnet. Dieses benötigt gerade eine kleine Finanzspritze, doch keiner der Banken will ihr das gewähren. Sie war schon einmal verheiratet und hat auch sonst kein Glück mit den Männern. Auf Raten ihrer Schwester versucht sie sich an einem One-Night-Stand und gerät dabei an Ryder. Beide erleben eine explosive Nacht, die nach einer Fortsetzung schreit! Weshalb sie auch die perfekte Kandidatin für seinen Plan ist. Er bietet ihr einen verlockenden Deal an, der beiden nur Vorteile bringt und sie kann nur annehmen. Doch nach einiger Zeit entpuppt sich ihre geschäftliche Vereinbarung als komplizierter als zu Beginn angenommen. Was werden die beiden tun? Für mich hatte die Geschichte etwas von einem modernen Märchen. Denn wie häufig kommt es vor, dass man auf ein Mitglied des britischen Adels trifft und diesen auch noch ehelicht? Eine tolle Geschichte, die sehr realistisch verfasst wurde. So stelle ich mir eine romantische Geschichte vor. Überraschenderweise tauchen auch die Protagonisten der vorherigen beiden Bände auf. Die Verbindungen unter den Figuren habe ich vorher gar nicht gesehen, aber ich fand es schön.