Someone New

Someone Band 1

Laura Kneidl

(274)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Someone New

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Someone New

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Hörbuch (CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ...

"Ein absolutes Must-Read, das ich am liebsten in jedes Regal der Welt stellen möchte. Someone New ist romantisch, ehrlich, authentisch - und so wichtig!" Leselurch.de

Nach "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht." - der neue Roman von Platz-1-Spiegel-Bestseller-Autorin Laura Kneidl

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 534 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783736308633
Verlag LYX
Dateigröße 2145 KB
Verkaufsrang 2468

Weitere Bände von Someone

Kundenbewertungen

Durchschnitt
274 Bewertungen
Übersicht
156
76
28
7
7

Das Thema wurde nicht gut umgesetzt
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2021
Bewertet: Taschenbuch

Eigentlich lese ich die Bücher von Laura Kneidel sehr gerne. Jedoch kann ich dieses Buch nicht empfehlen. Das Thema das hier behandelt wird ist sehr wichtig, aber es wurde meiner Meinung nach nur als Plot twist benutzt. Das finde ich sehr schade, denn man hätte so viel daraus machen können, aber leider ist die Umgangsweise mit d... Eigentlich lese ich die Bücher von Laura Kneidel sehr gerne. Jedoch kann ich dieses Buch nicht empfehlen. Das Thema das hier behandelt wird ist sehr wichtig, aber es wurde meiner Meinung nach nur als Plot twist benutzt. Das finde ich sehr schade, denn man hätte so viel daraus machen können, aber leider ist die Umgangsweise mit diesem Thema respektlos und nicht gut recherchiert. Aus diesem Grund kann ich dieses Buch leider nicht besser bewerten.

Ein Highlight, allerdings mit Schwächen
von Christiane aus Bergisch Gladbach am 27.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Micahs Eltern sind Reich und versuchen um alles in der Welt, dass die hübsche Fassade, die Sie sich aufgebaut haben, auch weiterhin bestehen bleibt. Sehr zum Leidwesen von Micah, denn sie kann damit überhaupt nichts anfangen und gerade nachdem Ihr Bruder Adrian verschwunden ist, nachdem er seinen Eltern gesagt hat, dass er homos... Micahs Eltern sind Reich und versuchen um alles in der Welt, dass die hübsche Fassade, die Sie sich aufgebaut haben, auch weiterhin bestehen bleibt. Sehr zum Leidwesen von Micah, denn sie kann damit überhaupt nichts anfangen und gerade nachdem Ihr Bruder Adrian verschwunden ist, nachdem er seinen Eltern gesagt hat, dass er homosexuell ist, wird alles noch unangenehmer. Micah sucht verzweifelt nach Ihrem Bruder, muss aber gleichzeitig auch den Umzug in Ihre Wohnung und den Start Ihres Studiums meistern. Als Sie zu aller ersten Mal auf Ihren neuen Nachbarn trifft, kann Sie es nicht fassen. Es ist der Kellner von der Party Ihrer Eltern, der Ihretwegen gefeuert wurde. Als Sie sich entschuldigen möchte, ist Julien abweisend Ihr gegenüber und gibt Ihr keine Gelegenheit, mit ihm zu sprechen. Jedoch merkt Sie schnell, dass er anscheinend alle auf Abstand hält. Sie ist gleichzeitig fasziniert und angezogen vom ihm und gibt ihn nicht auf. Es ist mein erstes Buch von Laura Kneidl und ich wusste nicht, was mich erwartet. Ich war jedoch von Beginn an in der Geschichte. Die Autorin hat mich mit Ihrem angenehmen, lockeren und gefühlvollem Schreibstil direkt gefangen genommen. Die Geschichte wird komplett aus Micahs Sicht erzählt. Gerade abschließend muss ich sagen, ich hätte mir oft gewünscht, auch Juliens Sicht der Dinge zu erfahren. Micah ist humorvoll, ein wenig nerdig, hilfsbereit, verständnisvoll und immer für Ihre Freunde da. Sie hat nie wirklich etwas alleine in Ihrem Leben machen müssen und ist nun in der ersten eigenen Wohnung auf sich allein gestellt. Sie kam mir stellenweise für Ihr Alter sehr erwachsen vor. An anderer Stelle aber auch noch sehr unüberlegt und naiv, gerade wenn Sie helfen möchte und dann eher in ein Einmischen umschlägt. Es war ein Drahtseilakt mit Ihr. Ich muss allerdings sagen, dass auch wenn ich nicht immer mit Ihr einer Meinung war, ich sie sehr mochte. Julien hat mehrere Jobs, um sich über Wasser zu halten und sein Studium zu finanzieren. Seine Eltern wollen mit ihm nichts mehr zu tun haben, nur selten meldet sich seine Mutter bei ihm und dann endet es meist in einer Katastrophe. Er hat ein Geheimnis und um dieses zu bewahren, ist er sehr verschlossen und versucht alle auf Abstand zu halten. Ich mochte Julien trotz seiner etwas abweisenden und kühlen Art auf Anhieb. Gerade je weiter sich die Geschichte sich entwickelt hat, umso mehr ist er mir ans Herz gewachsen. Auch die anderen Charaktere waren gut ausgearbeitet. Vor allem Aurie und Cassie haben es mir sehr angetan und ich bin schon sehr gespannt auf Ihre Geschichte. Ich muss nun wirklich aufpassen, dass ich nicht anfange zu spoilern, denn es werden sehr viele Themen in diesem Buch aufgegriffen. Puh, wo fange ich nun also an. Ich finde es gut, dass die Thematik von LGBTQ+ im Vordergrund steht. Drumherum werden aber auch noch Thematiken wie Fremdenfeindlichkeit und „Teeniemütter“ abgehandelt. Hier muss ich ehrlich sagen, dass es schon fast ein wenig viel an Themen war, die man versucht hat, in ein Buch zu packen. Vor allen Dingen, da dadurch nicht allen Themen ausreichend Aufmerksamkeit bekommen haben und etwas verloren gingen. Die Geschichte von Micah und Julien jedoch, die im Vordergrund steht, fand ich sehr gut. Auch wie der Umgang zwischen den beiden war und wie sich nach und nach die Anziehung der beiden aufeinander immer weiter gesteigert hat. Allerdings muss man sagen, Micah hätte sich ab und an ein wenig zurückhalten können, was Ihre Fürsorglichkeit oder Ihre Neugierde betrifft. Stellenweise plätscherte die Handlung ein wenig vor sich hin und es war zwar angenehm zu lesen, es passierte jedoch nicht wirklich viel. Zwischendurch war es jedoch sehr angenehm, das Gefühl zu haben, dass man mit den Protagonisten einfach einen ganz normalen Alltag erlebt. Zum Ende hin haben sich die Ereignisse dann jedoch überschlagen. Alles in allem muss ich sagen, hat mir das Buch trotz der Kritikpunkte sehr gut gefallen. Auch das Hörbuch war sehr gut. Ich habe mal wieder im Wechsel gehört und gelesen. Ich kann euch dieses Buch also sehr ans Herz legen, vor allem Bitte ich euch aber bis ganz zum Ende auch nach dem Epilog noch zu hören und zu lesen. Gerade der Teil nach dem Epilog ist enorm wichtig, wie ich finde.

Ein toller New Adult Roman mit kleinen Mängeln
von KittyCatina am 16.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da ich mir dieses Buch noch zu Zeiten meiner Buchkaufsucht gekauft hatte und die ganze Zeit dachte, dass es sich hierbei einfach nur um einen ganz normalen nullachtfünfzig New Adult Roman handelt, war ich doch tatsächlich positiv überrascht, wie tiefgründig es dann doch zum Teil war. Dabei war der Schreibstil der Autorin wirk... Da ich mir dieses Buch noch zu Zeiten meiner Buchkaufsucht gekauft hatte und die ganze Zeit dachte, dass es sich hierbei einfach nur um einen ganz normalen nullachtfünfzig New Adult Roman handelt, war ich doch tatsächlich positiv überrascht, wie tiefgründig es dann doch zum Teil war. Dabei war der Schreibstil der Autorin wirklich gut, aber einfach, ließ sich flüssig und gut lesen und hören. Die Sprache war sehr clean gehalten und niveauvoll. Auch Carolin Sophie Göbel als Sprecherin fand ich sehr angenehm, da ihre Stimme perfekt zu Micah passte und sie die Geschichte sehr passend zum Leben erweckt hat. Der Einstieg in die Handlung ist mir dementsprechend auch super leicht gefallen und ich war direkt in der Story drin. Allerdings wurde es dann zwischendurch doch teilweise ein bisschen zu lang und hat für mein Empfinden ziemlich lange gedauert, bis die Geschichte zwischen Micah und Julian tatsächlich in Schwung kam. Trotzdem fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden insgesamt echt schön und auch die erotischen Szenen, von denen es zum Glück nicht viele gibt, waren sehr niveauvoll und schön geschrieben, wenn auch das gewisse Prickeln, ganz abgesehen von bestimmten Tatsachen, irgendwie nicht bei mir rüber kam. Was mir aber am besten gefallen hat, waren die Fragen, die aufgeworfen wurden und dass es immer mysteriöser wurde, nicht nur, was Julian angeht, sondern auch Micah und ihren Bruder. Und wie es am Ende dann ausgegangen ist und was es mit Julians Geheimnis auf sich hatte, war sehr gut gemacht und recht tiefgründig. Dazu hat dann auch das Nachwort gepasst, welches ich ebenfalls großartig fand und welches sich jeder durchlesen oder anhören sollte. Richtig begeistert war ich von Micah als Protagonistin, denn sie ist einfach der Hammer, schlagfertig und überhaupt nicht das verwöhnte Mädchen, was sie sein könnte. Vielmehr ist sie das genaue Gegenteil, hat einen gewissen Charme und nimmt kein Blatt vor den Mund. Außerdem haben ihre frechen Sprüche mich oftmals zum schmunzeln gebracht. Julian hingegen ist ein sehr mysteriöser Charakter, ruhig und verschlossen, der nur sehr langsam Stück für Stück mehr von sich preisgibt und dessen Hintergrundgeschichte mich tatsächlich überraschen konnte. Aber auch die Nebencharaktere aus der Clique waren wirklich liebenswert und ich freue mich schon, in den nächsten Bänden mehr von ihnen zu erfahren. Insgesamt muss ich sagen, dass sich dieser Roman von Seite zu Seite weiterentwickelte und immer spannender und interessanter wurde. Vor allem war das Drama mal ein etwas anderes. Und trotz kleiner Längen zwischendrin fand ich ihn wirklich toll, was ich bei weitem nicht erwartet hätte.

  • Artikelbild-0