Someone New

Roman

Someone Band 1

Laura Kneidl

(237)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

12,90 €

Accordion öffnen
  • Someone New

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Someone New

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Hörbuch (CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ...

"Ein absolutes Must-Read, das ich am liebsten in jedes Regal der Welt stellen möchte. Someone New ist romantisch, ehrlich, authentisch - und so wichtig!" Leselurch.de

Nach "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht." - der neue Roman von Platz-1-Spiegel-Bestseller-Autorin Laura Kneidl

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 544
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0829-9
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/4,3 cm
Gewicht 656 g
Auflage 6. Auflage 2019
Verkaufsrang 964

Weitere Bände von Someone

mehr
  • Band 1

    Someone New Someone New Laura Kneidl
    • Someone New
    • von Laura Kneidl
    • (237)
    • Buch
    • 12,90
  • Band 2

    Someone Else Someone Else Laura Kneidl
    • Someone Else
    • von Laura Kneidl
    • (104)
    • Buch
    • 12,90
  • Band 3

    Someone to Stay Someone to Stay Laura Kneidl
    • Someone to Stay
    • von Laura Kneidl
    • Buch
    • 12,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
237 Bewertungen
Übersicht
140
60
25
6
6

Ein Meisterwerk!
von Isa K. am 12.09.2020

Ich habe dieses Buch von der ersten Sekunde an geliebt und konnte es nicht aus der Hand legen! Alles hat gepasst: liebevolle, sympathische Charaktere, ein schönes Setting, ein fabelhafter, flüssiger Schreibstil und eine noch schönere und sehr bedeutende Message. Ich bin Laura Kneidl für dieses Buch sehr dankbar!

Eine sehr ehrliche, gefühlvolle und charakterstarke Geschichte, bei der Veränderung, Toleranz und vor allem Akzeptanz an erster Stelle steht. Ich war wirklich begeistert und zu tiefst gerührt zu gleich.
von Angelina_B am 06.09.2020

Neben dem spurlosen Verschwinden ihres Bruders, den hohen Erwartungen ihrer Eltern bezüglich ihres Studiums und den zwanghaften, langweiligen Geschäftsessen, an denen sie teilnehmen muss, hat Micah ja nicht sowieso schon genug zu bewältigen. Als sie dann aber auch noch Schuld daran ist, dass der Angestellte Julian seinen Job ve... Neben dem spurlosen Verschwinden ihres Bruders, den hohen Erwartungen ihrer Eltern bezüglich ihres Studiums und den zwanghaften, langweiligen Geschäftsessen, an denen sie teilnehmen muss, hat Micah ja nicht sowieso schon genug zu bewältigen. Als sie dann aber auch noch Schuld daran ist, dass der Angestellte Julian seinen Job verliert ist das Chaos geradewegs perfekt. Zwei Monate später stellt sich heraus, dass Julian auch noch Micah´s neuer Nachbar ist. Seine plötzlich abweisende und geheimnisvolle Art macht es Micah nicht gerade einfach sich zu entschuldigen. Ebenso fällt es ihr derart schwer ihre Gefühle gegenüber Julian in Schacht zu halten, denn schon damals bei ihrem ersten Treffen, hat es gewaltig zwischen den beiden geknistert. Schafft Micah es, sich gemeinsam mit Julian seiner Vergangenheit und seinen Geheimnissen zu stellen? Wie immer beginne ich mit einer kleinen Beschreibung des Covers. Es ist ein wirklich schönes Cover und ich mag den Aufbau und die Mischung der Typografie. Die Farbgebung hat mich am Anfang etwas gestört aber, wenn man das Buch beendet hat, und sich der Thematik bewusst ist, gibt das Cover und vor allem die gezielte Farbauswahl wirklich Sinn. Trotzdem finde ich es immer noch etwas schade, dass in unserer Gesellschaft diese zwei Farben die Geschlechter symbolisieren und festlegen sollen. Eine Farbe kann doch kein Geschlecht repräsentieren? Aber dieser Gedankengang hat nichts mit meiner eigentlichen Rezension zu tun und trotz alledem ist das Cover doch wirklich schön. Dies war mein aller erstes Buch von Laura Kneidl. Ich hatte schon so viel Positives gehört, vor allem von ihrem Schreibstil. Schon nach den ersten paar Seiten konnte ich all dem positiven Feedback wirklich nur zustimmen. Ihr Schreibstil ist einfach nur toll! Ich habe das Buch in einem schönen und sehr angenehmen Lesefluss verschlungen. Auch die Geschichte hat mich sofort gefesselt und ich war sofort in all die Charaktere verliebt. Ich empfand Micah als einen sehr besonderen Charakter, wie ich ihn so noch nie kennengelernt habe. Für mich war Micah absolut kein Stereotyper-Protagonist und genau das habe ich an ihr so geliebt. Sie liebt ihre Comics, schert sich nicht allzu sehr um ihr Aussehen wie die meisten in ihrem Alter und ist absolut loyal und offen für alles Neue. Sie nimmt jede Herausforderung an und schreckt vor Unbekanntem nicht zurück. Sie versucht sich in all die Leute um sich herum hinein zu fühlen. Am besten hat mir aber ihre Einstellung und ihr Selbstbewusstsein gefallen. Sie hat auch im Bezug auf Julian so oft die Initiative ergriffen und hat verstanden, dass es heut zu Tage völlig normal ist, wenn z.B auch mal die Frau die Zügel in die Hand nimmt und einen Mann nach einem Date fragt. Julian hatte ich auch von Anfang an ins Herz geschlossen. Auch wenn er zu anfangs sehr distanziert war, schlummerte in ihm ein Charakter den man einfach nur lieben kann. Seine Lebensgeschichte, die am Ende des Buches aufgedeckt wird, zeigt nochmals wie viel Stärke und Mut in ihm steckt. Und zu guter Letzt, hat Laura Kneidl es sogar geschafft die Nebencharaktere so zum Leben zu erwecken, dass ich das Gefühl hatte ich kenne sie persönlich. Einfach nur toll! Die einzig kleine Kritik die ich habe, bezieht sich auf die Enthüllung von Julians Geheimnis und Vergangenheit. Es kam leider sehr plötzlich. Natürlich hat es zum Verlauf der Geschichte gepasst, aber dennoch hätte ich mir gewünscht, Julian hätte es Micah in Ruhe erzählt und anvertraut. Auch hätte ich mir mehr Einblick in Micah´s Gefühlslage gewünscht. Ich denke es ging sehr viel in ihr vor, als sie Julians Geheimnis plötzlich wusste und nochmal alles Revue passieren lies. Zu guter Letzt möchte ich noch ein paar Worte zur Thematik sagen. Das Buch ist in meinen Augen eins der ehrlichsten, zeitgetreuesten und charakterstärksten, welches ich seit langem gelesen habe. Veränderung, Toleranz und vor allem Akzeptanz steht hier an erster Stelle. Ich finde gerade in der heutigen Zeit öffnet es einem wirklich die Augen und zeigt, dass sich die Zeiten geändert haben. Es ist ok anders zu sein. Es ist ok du selbst zu sein! Die Welt braucht mehr solcher Bücher, denn solche Geschichten sollten gehört und gesehen werden. Egal ob eine Schwangerschaft in sehr frühem Alter, Homosexualität oder die eigene Geschlechtsidentität. Jeder hat das Recht gehört zu werden und vor allem Akzeptiert zu werden. Leider werden solche Fälle auch heute oft noch nicht toleriert und das macht mich traurig. Jeder sollte das Recht haben sich so zu zeigen und so zu Leben wie er sich fühlt. Jeder sollte das Recht haben, er selbst zu sein. Man sollte all seine Mitmenschen Akzeptieren, egal in welcher Hinsicht, denn es ist deren Leben. Es gibt in meinen Augen nichts Schöneres, als glückliche Menschen, die vollkommen Sie selbst sein können und das Leben leben, dass sie sich wünschen. Nehmt euch gegenseitig wahr, akzeptiert und toleriert euch und geniest das Leben, denn das Leben ist zu kurz und zu wertvoll, um Gewalt, Hass und Abneigung ein Teil davon sein zu lassen. Ich empfehle das Buch jedem weiter, denn es ist eine wirklich schöne Geschichte die gelesen werden sollte. Egal um zu stärken, um mitzufühlen oder sogar um Augen zu öffnen!

Rezension
von Lisasmomentjournal am 05.08.2020

Der Lesestil von Laura Kneidl ist angenehm und flüssig. An einigen Stellen wurde das Buch sehr langatmig gehalten und hat einen nicht mehr wirklich in den Bann gezogen wodurch ich das Buch teilweise sehr schwierig zu lesen fand. Wer allerdings Motivation hat und Durchhaltevermögen hat wird auch diese kleinen "einbrüche" übersteh... Der Lesestil von Laura Kneidl ist angenehm und flüssig. An einigen Stellen wurde das Buch sehr langatmig gehalten und hat einen nicht mehr wirklich in den Bann gezogen wodurch ich das Buch teilweise sehr schwierig zu lesen fand. Wer allerdings Motivation hat und Durchhaltevermögen hat wird auch diese kleinen "einbrüche" überstehen und mit dem Buch gut weiter komnmen und etwas an dem Buch finden. Mein Jahreshighlight war es jetz nicht, aber ich bin auch nicht abgeneigt den 2. Teil zu lesen. Ich finde das Buch mit dem Thema an sich sehr gut und teilweise gut angesprochen und die Wirklichkeit einwenig erklärt, doch wurde mir teilweise ein bisschen zu viel mit Klischees gespielt und überhäuft. Einige Sichtweisen waren mir etwas unklar und einige Geschehnisse etwas fragwürdig. Ich finde in diesem einen Band ist zu viel gewollt worden und zu viel reingestopft worden an Handlungsveränderungen. Ebenfalls hat mich dieser lange aufbau zwischen Micah und Julian genervt, da immerwieder irgendwas passiert ist. Ein riesiges Manko, war der "Plottwist" zu der Sexualität von Julian, was dann wirklich zu viel des guten wahr.


  • Artikelbild-0