Das Fundament der Ewigkeit

Historischer Roman

Kingsbridge-Roman Band 3

Ken Follett

(39)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Das Fundament der Ewigkeit

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Lübbe

gebundene Ausgabe

36,00 €

Accordion öffnen
  • Das Fundament der Ewigkeit / Kingsbridge Bd.3

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    36,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

0,00 €

Accordion öffnen
  • XXL-Leseprobe: Das Fundament der Ewigkeit

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    0,00 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Der Glaubensstreit steht auch der Liebe zwischen Ned Willard und Margery Fitzgerald im Weg. Als die Protestantin Elizabeth Tudor Königin wird, verschärfen sich die Gegensätze noch. Die junge Queen kann sich glücklich schätzen, in dieser schwierigen Lage den treuen Ned an ihrer Seite zu haben - als Unterstützer und als ihren besten Spion. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint jedoch verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1168
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17770-7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/5,3 cm
Gewicht 903 g
Originaltitel A Column of Fire
Auflage 5. Auflage 2019
Illustrator Markus Weber
Übersetzer Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher
Verkaufsrang 471

Weitere Bände von Kingsbridge-Roman

mehr

Portrait

Ken Follett

Ken Follett wurde 1949 in Cardiff geboren und studierte Philosophie am University College London. Zum Schriftsteller wurde er gewissermaßen erzogen, da seine streng religiösen Eltern ihm in seiner Kindheit kein Spielzeug oder moderne Medien zur Verfügung stellten. Deshalb beschäftigte Ken Follet sich mit Büchern und Geschichten. Im Alter von 14 Jahren brachte er sich selbst das Gitarre spielen bei und spielt auch heute noch in einer Blues-Band. Mit seinem Studium stellte er, wie Ken Follet selbst sagt, die Weichen für seine Zukunft als Schriftsteller, da Schriftsteller und Philosophen viel gemeinsam haben. Beide entwerfen Gedankenwelten. Zugleich begann er, sich politisch zu engagieren. Nach seinem Studium versuchte Ken Follet sich erst als Enthüllungsjournalist, war dort aber wenig erfolgreich. So fing er abends und am Wochenende an, Romane zu schreiben. Seine ersten Romane waren ebenfalls nicht sehr erfolgreich, erst mit "Die Nadel" (1978) gelang Ken Follet der Aufstieg zum internationalen Bestsellerautor. Seine vielen Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst und in 30 Sprachen übersetzt und verfilmt worden. Sein politisches Engagement ist nach wie vor stark, konzentriert sich mittlerweile aber mehr auf die Unterstützung der Labour- Partei. Dort ist auch seine zweite Frau, Barbara Follett, als Abgeordnete im britischen Unterhaus aktiv. Die großen Freuden in Kens Leben, abgesehen von den ihm nahestehenden Menschen, sind gutes Essen und Wein, Dramen aus der Zeit Shakespeares und, noch wichtiger, Musik. Außerdem setzt Ken Follet sich als Präsident des "Dyslexia Institute" für Lese- und Sprachförderung ein.

Artikelbild Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
22
12
4
1
0

spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Söll am 11.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

hab gerade die Leseprobe fertig, total spannend, werde mir das buch bestellen

Laaaangaaatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Schönberg am 02.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mit Spannung habe ich den 3. Teil der bisherigen Kingsbridge-Saga erwartet und gebe nach 496 Seiten gelangweilt auf. Auf historischer Basis kann man viel verkaufen, aber das ist zuviel nichtssagendes.

Durchaus gelungenes Epos über die Glaubenskriege
von Anna Störmer aus Bonn am 30.04.2019

"Das Fundament der Ewigkeit" spielt in der frühen Neuzeit, als sich Katholiken und Protestanten bis auf das Blut bekämpften. Die Geschichte ist spannend - wenn auch für meinen Geschmack etwas langatmig. Ken Follett beweist einmal mehr, dass er eine fiktive Handlung in einen historischen Kontext betten kann.


  • Artikelbild-0