Redwood Love - Es beginnt mit einer Nacht

Redwood-Reihe Band 3

Kelly Moran

(91)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Tierarzt Drake O'Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer an seiner Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen ...
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
Der finale Band der Redwood-Love-Trilogie

Das Happy End am Ende dieses Liebesromans wird die Herzen der Leser berühren wie kein anderes je zuvor.

Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet und begeisterte ihre Leser und Kritiker unter anderem mit der Redwood-Love-Trilogie über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt ...» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestsellerliste des Spiegels. Mit «Redwood Dreams» wurde die Erfolgstrilogie um zwei Spin-off-Bände ergänzt. In «Wildflower Summer», ihrer neuen zweibändigen Reihe, erzählt Kelly Moran herzzerreißende Liebesgeschichten, die auf einer Ranch in Wyoming spielen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783644404977
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Redwood Ridge. New Tricks
Dateigröße 1307 KB
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 941

Weitere Bände von Redwood-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
91 Bewertungen
Übersicht
61
23
7
0
0

toller Dritter Band
von Ninas Bücherchaos aus Sindelfingen am 16.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung       Da mir ja schon die ersten beiden Bände                                           ( Redwood Love 1 Es beginnt mit einem Blick und Redwood Love 2 Es beginnt mit einem Kuss ) sehr, sehr gut gefallen hat, war ich auf das Finale der Trilogie sehr gespannt. Das Cover ist so schön ,die drei Bücher sind zusammen opt... Meine Meinung       Da mir ja schon die ersten beiden Bände                                           ( Redwood Love 1 Es beginnt mit einem Blick und Redwood Love 2 Es beginnt mit einem Kuss ) sehr, sehr gut gefallen hat, war ich auf das Finale der Trilogie sehr gespannt. Das Cover ist so schön ,die drei Bücher sind zusammen optisch so schön ,jedes Cover ist anders ,trotzdem passen im Regal perfekt zusammen. Der Schreibstil hat mich einfach mitgerissen, hätte ich das Buch nicht mit den anderen gelesen hätte ,hätte ich es wohl innerhalb von ein paar Tagen beendet. Die Länge der Kapitel war meiner Meinung nach genau richtig. Ich habe mich sofort wieder in Redwood wie zu Hause gefühlt.   Drake und Zoe kennt man zwar schon ein kleines bisschen, aber man weiß noch nicht sehr viel über die beides, das ändert sich im Laufe der Geschichte.   Drake ist sehr aufmerksam und einfühlsam und möchte jedem helfen. Drake hat seine geliebte Frau Heather verloren und lässt niemanden mehr an sich heran. Er kapselt sich von der Außenwelt ab. Selbst seine Brüder Cade und Flynn haben Schwierigkeiten han ihn ran zu kommen.   Nur Zoe lässt er noch an sich heran. Auch wenn sie sich gegenseitig oft auf die Palme bringen. Ihre Diskussionen sind teilweise so lustig aber auch so emotional,dass ich beinahe Taschentücher gebraucht hätte. Zoe ,die er von klein auf kennt und die immer für ihn da war.   Doch auch hinter Zoes schlagfertiger Fassade steckt so viel mehr. Sie kümmert sich rührend und liebevoll um ihre Demenzkranke Mutter und gibt dadurch fast ihr gesamtes Leben und sich selbst auf. Man spürt,wie sehr sie ihre Mutter liebt und das sie für sie alles tun würde.   Doch sie hat ein „ Geheimnis“ das sie sehr belastet, doch davon ahnt niemand aus ihrem Freundeskreis etwas. Gleichzeitig trauert auch sie noch um ihre beste Freundin Heather. Und erlaubt sich selbst nicht wieder glücklich zu werden.   Ihre Kunst spielt eine wichtige Rolle für sie,was schön in der Geschichte beschrieben würde.   Eine sehr amüsante Rolle spielt auch Brent,er ist zwar „nur „ ein Nebencharakter,aber er ist so sympathisch,das ich gerne mehr über ihn erfahren hätte.( wer weiß,vielleicht kommt das ja noch )         Bewertung   Die Geschichte von Drake und Zoe ist etwas Besonderes . Sie so schön und traurig gleichzeitig, dass ich die Geschichte als wunderschöne Achterbahn der Gefühle beschreiben würde.   Alle Charaktere der Redwood Trilogie, sind sehr sympathisch . Alle haben es nicht immer leicht, trotzdem sind sie immer für einander da und helfen sich wo sie nur können.   Ich finde es gut, dass die Erkrankung von Zoes Mutter thematisiert wird. Und wie diese das Leben aller in einer Familie verändert. Trotzdem fühlt man sich in Redwood immer wie zu Hause.   Ich würde jedem diese wunderschöne Trilogie empfehlen ,der gerne einfühlsame ,aber auch amüsante Geschichten mag.   5 Sterne für diesen tollen Abschluss dieser grandiosen Triologie.

Ein tolles Finale
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2020

Seitdem mir in Band 2 klargeworden ist, um wen es in Band 3 geht, habe ich mich auf das Buch gefreut. Da ich ziemlich spät mit Redwood angefangen habe und die Bücher selbst in meiner Bibliothek schon seit Monaten waren, hätte ich eigentlich nicht lange warten müssen, um dieses Buch zu lesen. Dennoch sind zwischen Band 2 und 3 me... Seitdem mir in Band 2 klargeworden ist, um wen es in Band 3 geht, habe ich mich auf das Buch gefreut. Da ich ziemlich spät mit Redwood angefangen habe und die Bücher selbst in meiner Bibliothek schon seit Monaten waren, hätte ich eigentlich nicht lange warten müssen, um dieses Buch zu lesen. Dennoch sind zwischen Band 2 und 3 mehrere Wochen vergangen. Rückblickend kann ich euch nur sagen, dass die Warterei dämlich und sinnlos ist, wenn man eine so gute Reihe hat, sollte man sie lesen und nicht anstarren. Aber andererseits hat man nie genug Zeit für all die guten Reihen, die es gibt. Zoe und Drake, unser Traumpaar für dieses Buch. Der letzte freie Tierarzt und seine beste Freundin, und die beste Freundin seiner toten Ehefrau. Was die Sache irgendwie merkwürdig und kompliziert macht. Schuld und Scham mischen sich mit begehren und Zuneigung. Die beiden haben es in diesem Band echt nicht einfach. Zusätzlich kommt noch der Alltag mit all seinen Sorgen, Zoes demente Mutter und die “Drachen”, die sich viel zu oft in das Privatleben anderer einmischen. Aber ich liebe diese unrealistisch freundlich Kleinstadt viel zu sehr um diesen Band nicht auch zu verschlingen. Kommen wir zunächst zum wichtigsten Part, die Liebesgeschichte. Es ist genau das richtige Verhältnis von offener Kommunikation, zurückgehaltenen Geheimnissen und gemeinsamer Vergangenheit um mich dazu zubringen, das Buch zu verschlingen. Dadurch, dass Zoe und Drake sich schon seit Ewigkeiten kennen und eigentlich sowas wie beste Freunde sind, bringen sie schon so viel mit. Die beiden kennen sich, sie wissen was der andere durchmacht oder durchgemacht hat, aber da sie sich nicht alles erzählt haben, bleiben genug Dinge, damit sie sich als Paar neu kennenlernen müssen. Und gemeinsame Vergangenheit ist so eine Sache, die ich in Büchern liebe. Wenn sie sich gemeinsam an etwas erinnern und dann beide ihre eigenen Gedanken dazu ins Spiel bringen. Hach, sowas mach mich immer richtig glücklich. Es ist so voller Hoffnung und zweiter Chancen. Eine große Hürde für beide ist der Tod von Drakes Ehefrau Heather, denn nicht nur haben sie beide einen geliebten Menschen verloren, sie müssen auch herausfinden wie sie nun, vier Jahre nach ihrem Tod, damit umgehen ihre gegenseitigen Gefühle zu offenbaren, ohne Schuldgefühle gegenüber Heather zu empfinden. Aber das Buch ist nicht perfekt, nah dran, aber nicht ganz. Ich komme überhaupt nicht damit klar wie Zoes bester Freund Brent dargestellt wird. Er hat keine wirkliche Persönlichkeit in diesem band, ich kann mich leider nicht erinnern, ob es in Band 1 oder 2 anders war, er ist hier einfach nur der schwule beste Freund und das regt mich auf! Mein Fazit Ein toller Abschluss einer noch besseren Reihe, ich liebe Redwood. Mehr braucht man dazu, glaube ich, nicht zu sagen. Wenn Brent etwas besser dargestellt werden würde, wäre auch dieser Band perfekt.

Ein Gefühlstornado!
von Luna / Books - The Essence of Life am 11.07.2020

Als Heather starb wurde Drake nicht nur die Ehefrau entrissen, auch Zoe verlor ihre beste Freundin. Jedem Bewohner der süssen Kleinstadt, die mit der jungen Frau näher zu tun hatte, fehlt ein Stück Herz. Sie war eine warmherzige Frau und ihr Geist erfüllt heute noch das Leben der O’Grady Familie und dessen Freunde. Wie soll man ... Als Heather starb wurde Drake nicht nur die Ehefrau entrissen, auch Zoe verlor ihre beste Freundin. Jedem Bewohner der süssen Kleinstadt, die mit der jungen Frau näher zu tun hatte, fehlt ein Stück Herz. Sie war eine warmherzige Frau und ihr Geist erfüllt heute noch das Leben der O’Grady Familie und dessen Freunde. Wie soll man so eine Erinnerung ruhen lassen? Schwierig, aber auf eine ganz besondere Art und Weise machbar. Keiner könnte es besser erzählen als Kelly Moran mit ihrer Geschichte über Drake und Zoe, zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich deshalb perfekt ergänzen. Drake ist der älteste der drei Tierarztbrüder. Mit seiner ruhigen, starken Ausstrahlung zog er mich schon seit dem ersten Band in seinen Bann. Er redet erst seit kurzem wieder mehr, findet zurück ins Leben und kommt allmählich an den Punkt, wo er sich wieder mehr im Leben wünscht und erhofft. Seinen Schmerz kann man sich nur schwer vorstellen und auch wie kompliziert es sein muss neue Erfahrungen zu zu lassen, doch die Autorin hat ein Händchen für seine Empfindungen. Während Drake darum kämpft sich seiner neuen Gefühle bewusst zu werden, plagen Zoe ganz andere Gedanken. Niemand hätte gedacht, dass hinter den bunten Haarfarben und dem Schutzpanzer aus Fröhlichkeit ein Schrei nach Hilfe steckt, der einen regelrecht erschüttern kann. Doch Zoe versteckt sich, ihre Last, eigentlich alles, und ihre eigenen Wünsche liegen schon lange begraben. Ich bewundere beide für ihre Stärke, habe Mitgefühl für ihre Situation und konnte mich kaum der brennenden Leidenschaft entziehen. Dieser Teil ist so intensiv, dass ich überrascht war, wie sehr sich Drake und Zoe von den anderen 4 Charakteren der ersten zwei Bände abheben. Jedes Buch hat mich auf seine Art umgehauen und verzaubert. Ich hätte nicht gedacht, dass das in der Art möglich ist. Das Setting kommt wieder super hinaus. Man taucht einfach ein in das Kleinstadtfeeling, wo jeder jeden kennt und alle irgendwie zusammen helfen, wenn die Luft brennt. Es fühlte sich dieses Mal besonders heimelig an und ich bin begeistert. Es war ein Gefühlstornado, der jeden mitreißt!


  • Artikelbild-0