Year of Passion (1-3)

Januar. Februar. März. Drei Romane in einem Band

Year of Passion - Bundles Band 1

J. Kenner

(17)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

12,99 €

Accordion öffnen
  • Year of Passion (1-3)

    Diana

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke – in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen?

Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Schnell wird klar, dass es um noch viel mehr geht als den Kalender: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle – und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen ...

Der Auftakt zu einem unvergesslichen Jahr – drei sexy Männer, drei heiße Lovestorys!

"Mit dieser neuen Serie trifft J. Kenner mitten ins Herz!" Carly Phillips

Die New-York-Times- und SPIEGEL-Bestsellerautorin J. Kenner arbeitete als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, widmete. Ihre Bücher haben sich weltweit mehr als drei Millionen Mal verkauft und erscheinen in über zwanzig Sprachen. J. Kenner lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Texas, USA.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 11.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-36014-3
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/4,5 cm
Gewicht 649 g
Übersetzer Emma Ohlsen, Marie Rahn
Verkaufsrang 67710

Weitere Bände von Year of Passion - Bundles

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
10
2
1
0

Eher mäh als miau
von fuddelknuddel am 17.02.2020

„Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke – in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller... „Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke – in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen? Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Schnell wird klar, dass es um noch viel mehr geht als den Kalender: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle – und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen ...“ Normalerweise bin ich eher ein Fan von New Adult statt Erotikromanen. Es passiert hier schnell, dass mir das Alter der Protagonisten zu hoch ist, lieber beschäftige ich mich mit Figuren, die im annähernd selben Alter sind wie ich und sich durch stressigen Schul- oder Uni-Alltag quälen. Trotzdem wollte ich der Year of Passion Reihe eine Chance geben, weil ich von der Autorin bisher nur gutes gehört habe. Ich muss sagen, dass ich nach dem Lesen zwiegespalten bin. Das Buch ist aufgebaut wie die Calendar Girl Reihe von Audrey Carlan, dreigeteilt und somit bei 4 Bänden je ein Quartal eines Jahres beinhaltend. Anders als bei Carlans Reihe geht es hier jedoch in jedem Drittel des Buches um ein anderes Paar und man kann sich ausrechnen, dass da nicht viel Raum für ausführliche Entwicklungen von Beziehungen ist. Und das ist leider auch mein größter Kritikpunkt. Alles in allem gefiel mir der Schreibstil und auch wenn ich mich sträube es zuzugeben, war ich doch jedes Mal gespannt, wie die Story der einzelnen Liebespaare ausgeht. Die Autorin hat es geschafft, mich zu fesseln, auch wenn ich besonders am Anfang viele Seiten nur überflogen habe, weil sich der Einstieg in den Plot für mich sehr mühsam gestaltete. Als ich dann jedoch erst mal drin war in der Geschichte, konnte ich mich nur schlecht loslösen. Leider war wie gesagt viel zu wenig Raum für die einzelnen Liebesentwicklungen. Als im ersten Drittel gefühlte 5 Jahre Beziehung in 200 Seiten gepresst wurden, auch wenn sich die beiden Protagonisten bereits im Vorfeld kannten, dachte ich nach dem Abschnitt, ich müsste das Buch abbrechen. Es war einfach viel zu viel des Guten, da so gut wie alles abgehandelt wurde, was ein Paar gemeinsam durchmachen kann, abgesehen von einer Scheidung. In den späteren beiden Teilgeschichten wurde es zwar besser, aber dieser stürmische, geschichtlich viel zu gepresste Einstieg hätte dem Buch fast die Tour bei mir versaut. Mein Fazit: Sehr prickelnd, stellenweise auch süß und romantisch, aber viel zu komprimiert für meinen Geschmack. Es war nett zu lesen, aber begeistert hat es mich nicht. Knapp unter Mittelmaß, daher gibt es 2,5 von 5 Sternen.

Interessanter Anfang
von Michael Berndt aus Riesa am 20.11.2019

Drei gute Geschichten die immer abgeschlossen sind. Schon auf die weiteren Monate gespannt ist. Mein erstes Buch von der Autorin.

schöne Story für zwischen durch!
von Julia.liebt.lesen am 04.07.2019

Year of Passion – Januar, Februar und März. Es handelt sich bei jedem Monat um eine in sich abgeschlossenen Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten, welche so in den anderen Storys immer wieder als Nebencharaktere auftauchen. Der schreibstil von J. Kenner hat mir alles in allem gut gefallen er war sehr flüssig und die Büche... Year of Passion – Januar, Februar und März. Es handelt sich bei jedem Monat um eine in sich abgeschlossenen Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten, welche so in den anderen Storys immer wieder als Nebencharaktere auftauchen. Der schreibstil von J. Kenner hat mir alles in allem gut gefallen er war sehr flüssig und die Bücher wurden so zum Pageturner. Was mir allerdings nicht ganz so gefallen hat, ist die Perspektive des Schreibens, ich lese ja am liebsten Bücher die aus der Sicht der Hauptprotagonisten geschrieben sind. In diesen Bücher wird allerdings aus einer neutralen Erzählerposition heraus Geschrieben. Dadurch kann ich mich leider immer nur schwer in die Charaktere hineinversetzen und wünsche mir immer mehr Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Nun zu den einzelnen Geschichten: Januar: Die Geschichte von Reece und Jenna hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere waren mir von Beginn an sympathisch. Besonders Reece hat mir mit seiner Art sehr gut gefallen. Die Geschichte hatte alles was eine gute Liebesgeschichte braucht. Der Spannungsbogen ist der Autorin sehr gut gelungen. Im Großen und Ganzen einen super schöne Liebesgeschichte für zwischen durch 4,5/5 Sternen. Februar: Mein Highlight in diesem Buch: Die Story von Brooke und Spencer. Die Charaktere sind sehr interessant und mega sympathisch. Sowohl Spencer wie auch Brooke haben jeweils ihre Geheimnisse die nach und nach aufgedeckt werden. Man hat von Beginn an das Gefühl das die beiden einfach zusammen gehören und man spürt beim Lesen quasi die Funken fliegen. Der Storyaufbau in dieser Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen und ich hätte gerne noch mehr von den beiden gelesen, freu mich aber, weil Sie in den weiteren Teilen immer wieder als Nebencharaktere vorkommen und ihre Geschichte dadurch weiter gehen kann. Alles in Allen meine Lieblingsstory in diesem Buch und definitiv 5 /5 Sternen wert! März: Die Geschichte von Cam und Mina. Cam und Mina sind beide in den Geschichten davor immer wieder als Nebencharaktere aufgetaucht, deshalb war ich sehr gespannt auf Ihrer Geschichte. Die Story konnte mich dann, leider nicht ganz so packen wie ich es mir nach der Februar-Geschichte gewünscht hätte. Ich hatte besonders zum Ende hin das Gefühl, dass die Autorin diese Geschichte einfach möglichst schnell erzählen möchte. Was wirklich Schade ist da die Charaktere von Mina und Cam und die Story wirklich großes Potenzial hatten. Trotzdem war es eine nette Geschichte für zwischen durch mit sympathischen Charakteren die zum Entspannen einlädt. 4/5 Sternen


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1