Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Sister, Sister - Zwei Schwestern. Eine Wahrheit.

Psychothriller

Zwei Schwestern. Eine erzählt die Wahrheit. Die andere ist eine Mörderin.

Eines wird Clare nie vergessen: den Tag, an dem ihr Vater ihre kleine Schwester Alice nach Amerika entführte. Nach zwanzig Jahren Ungewissheit kommt endlich ein Brief: Alice will ihre Familie wiedersehen. Überglücklich schließen sie die verloren Geglaubte in ihre Arme. Aber bald fallen Clare seltsame Dinge auf: Wieso trifft Alice heimlich Clares Chef? Was sucht sie nachts im Atelier von Clares Mann? Niemand nimmt ihre Bedenken ernst. Sie entdeckt, dass Alice ihre Kleider trägt - doch Alice behauptet, sie sei paranoid. Wer lügt, und wer sagt die Wahrheit? Eine von beiden spielt ein böses Spiel. Und jeder muss selbst entscheiden, wem er glaubt.
Portrait
Sue Fortin wohnt im Süden Englands. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder. »Sister, Sister« war ein Bestsellererfolg in England und ist nun der erste Roman der Autorin bei Penguin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641224868
Verlag Random House ebook
Originaltitel Sister Sister
Dateigröße 2374 KB
Übersetzer Karin Dufner
Verkaufsrang 3305
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
8
8
3
0
0

Sister, Sister
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernsee am 03.01.2020

Clare wird nie den Tag vergessen, als ihr Vater ihre Schwester Alice nach Amerika entführt. Doch eines Tages kommt ein Brief, Alice will ihre Mutter und ihre Schwester besuchen. Alle freuen sich, Alice in die Arme schließen zu können. Doch einiges ist seltsam, Alice trifft sich mit Clares Chef, trägt ihre Kleider und noch einige... Clare wird nie den Tag vergessen, als ihr Vater ihre Schwester Alice nach Amerika entführt. Doch eines Tages kommt ein Brief, Alice will ihre Mutter und ihre Schwester besuchen. Alle freuen sich, Alice in die Arme schließen zu können. Doch einiges ist seltsam, Alice trifft sich mit Clares Chef, trägt ihre Kleider und noch einiges anderes ist für Clare merkwürdig. Doch warum glaubt ihr keiner? Und welche Schwester hat nun recht? Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, musste ich das Buch unbedingt lesen und auch wenn die Geschichte leider schon voraussehbar ist, habe ich es sehr schnell lesen können. Der Schreibstil war schnell und flüssig. Und das Buch war in meinem Beuteschema mal eine Abwechslung. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

DAS ist Psychothriller!
von Igela am 15.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ihr Vater Patrick die kleine Schwester Alice nach Amerika entführt, stürzt für die neunjährige Clare eine Welt zusammen. Zwanzig Jahre lang leiden Clare und ihre Mutter unter dem Verlust. Und nicht zu wissen, was mit Alice geschehen ist, beeinflusst ihr ganzes Leben. Dann, Clare ist schon lange verheiratet und hat mit Mann ... Als ihr Vater Patrick die kleine Schwester Alice nach Amerika entführt, stürzt für die neunjährige Clare eine Welt zusammen. Zwanzig Jahre lang leiden Clare und ihre Mutter unter dem Verlust. Und nicht zu wissen, was mit Alice geschehen ist, beeinflusst ihr ganzes Leben. Dann, Clare ist schon lange verheiratet und hat mit Mann Luke zwei Töchter, bekommt Mutter Marlis einen Brief. Alice hat ihre Adresse herausgefunden und möchte ihre Familie in England kennen lernen. Was erst wie eine glückliche Familienzusammenführung aussieht, wird zu Clares persönlichem Albtraum. Nach und nach manipuliert Alice ihre Mutter, den Mann und die Töchter von Clare und drängt sie mehr und mehr aus ihrem Leben. Seltsame Dinge geschehen und die ganze Familie richtet sich gegen Clare, die sich fragt, ob sie sich das alles aus Eifersucht auf Alice nur einbildet? Als ich das Buch in der Verlagsvorschau vom Penguin Verlag gesehen habe, wusste ich eines : Es passt genau in mein Leseschema. Psychothriller, eine mysteriöse Story, zwei Frauen, bei denen man sich lange nicht sicher ist, wer denn ein falsches Spiel treibt. Und das alles eingebettet in eine Familiengeschichte. Das erste Drittel des Buches widmet sich der Einführung in die Familie von Clare. Hier wird auch die Entführung der kleinen Alice thematisiert. Ich fand das berührend und konnte das Entsetzen von Mutter und Schwester nachvollziehen. Das war auch der Tatsache geschuldet, dass die Figuren toll charakterisiert wurden. Clare ist eine Karrierefrau, die als Anwältin die Brötchen für die Familie verdient. Ihr Ehemann Luke, ein Künstler, der sich um die Kinder kümmert. Er ist sehr nett, und liebt seine Frau abgöttisch. Bis er mehr und mehr den Eindruck hat, dass seine Frau unter Wahnvorstellungen leidet. Diese Entwicklung Luke's ist stimmig und nachvollziehbar beschrieben. Im ersten Kapitel, das mit dem Schluss der Geschichte beginnt, wurde meine Lust für diese Story so richtig entfacht. Denn mit dem Wissen aus dem ersten Kapitel wartet man wortwörtlich auf den grossen Knall, was die Spannung enorm erhöht. Danach springt die Geschichte sechs Wochen zurück und oft war ich fassungslos, wie viel Psychoterror man sich so ausdenken kann. Subtiler Psychoterror, wohlgemerkt. Die Gratwanderung, nicht zu schnell, zu viel zu verraten, ist der Autorin hervorragend gelungen. Spielt Alice ein falsches Spiel und weswegen? Oder ist Clare eifersüchtig auf den guten Draht, den Alice sofort zu Mutter Marlis und ihrer Familie hat? Ich kannte die Autorin Sue Fortan nicht und bin begeistert vom Schreibstil. Wunderbar rund und flüssig liest man sich durch das Leben der Familie Tennison / Kennedy. Mit vielen überraschenden Wendungen und geschickt eingestreuten Ereignissen, die mich haben zweifeln und rätseln lassen, hat mich die Autorin die ganze Story über bei der Stange gehalten. Es war so fesselnd, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und an einem Wochenende verschlungen habe.

Kein Psychothriller
von Melanie am 10.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung / Fazit : Das Cover hat mich sofort angesprochen. nachdem ich das Buch bekommen habe wollte ich das gleich lesen. Der Schreibstil ist flüssig. Die ersten 150 Seiten lernt man Claire und ihre Familie kennen. Leider habe ich von Anfang an geahnt wie das Ende wird. Am Ende gab es noch zwischen drin spannende stellen u... Meinung / Fazit : Das Cover hat mich sofort angesprochen. nachdem ich das Buch bekommen habe wollte ich das gleich lesen. Der Schreibstil ist flüssig. Die ersten 150 Seiten lernt man Claire und ihre Familie kennen. Leider habe ich von Anfang an geahnt wie das Ende wird. Am Ende gab es noch zwischen drin spannende stellen und deswegen nur 3 Sterne


FAQ