Luzifer junior - Der Teufel ist los

Lustiges Kinderbuch ab 10 Jahre

Luzifer junior Band 4

Jochen Till

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,95 €

Accordion öffnen
  • Luzifer junior - Der Teufel ist los

    Loewe

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Luzifer junior 4 - Der Teufel ist los

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

Luzifer senior ist und bleibt verschwunden! Lange kann Onkel Gabriel die Hölle nicht mehr alleine schmeißen. Also machen sich Luzifer junior und seine Freunde auf die Suche und finden heraus, dass der Teufel in Frankreich steckt. Auf ihrer Reise dorthin werden sie von einem mysteriösen Unbekannten verfolgt… Doch so leicht lässt sich kein Luzifer von seiner höllischen Mission abbringen!

Ein Teufel in der Schule – der Comic-Roman um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Zahlreiche humorvolle Bilder illustrieren Luzifers Abenteuer in der Hölle und im strengen Jungeninternat. Wer Gregs Tagebuch mag, wird Luzifer junior lieben! Die komplette Luzifer junior-Reihe ist bei Antolin gelistet.

Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei.

Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Loewe Kinderbücher
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0077-7
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15,9/2,7 cm
Gewicht 458 g
Auflage 3. Auflage
Illustrator Raimund Frey
Verkaufsrang 15953

Weitere Bände von Luzifer junior

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
14
4
0
0
0

Luzifer Junior
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2019

Die Bücher sind lustig .Sie sind schön zu lesen und die bunten Einbände sehen im Regal sehr gut aus ! Freuen uns schon auf den nächsten Band !

Luzifer, Cornibus und Co. bieten wieder viel gute Unterhaltung
von Hörnchens Büchernest am 29.11.2018

Inhalt: Luzifer senior ist und bleibt verschwunden! Lange kann Onkel Gabriel die Hölle nicht mehr alleine schmeißen. Also machen sich Luzifer junior und seine Freunde auf die Suche und finden heraus, dass der Teufel in Frankreich steckt. Auf ihrer Reise dorthin werden sie von einem mysteriösen Unbekannten verfolgt… Doch so leic... Inhalt: Luzifer senior ist und bleibt verschwunden! Lange kann Onkel Gabriel die Hölle nicht mehr alleine schmeißen. Also machen sich Luzifer junior und seine Freunde auf die Suche und finden heraus, dass der Teufel in Frankreich steckt. Auf ihrer Reise dorthin werden sie von einem mysteriösen Unbekannten verfolgt… Doch so leicht lässt sich kein Luzifer von seiner höllischen Mission abbringen! Meinung: Luzifer senior ist immer noch verschollen. Dank eines Hinweises erfahren Luzifer junior und seine Freunde, dass sich sein Vater in Frankreich aufhält. Also werden die Koffer gepackt und die vier Freunde und Cornibus reisen gemeinsam nach Frankreich. Jedoch haben die vier schon nach kurzer Zeit das Gefühl verfolgt zu werden. Auf dieses neue Abenteuer von Luzifer und seinen Freunden habe ich mich wahnsinnig gefreut. Denn es macht immer so viel Spaß in die Geschichten rund um unseren kleinen Teufel einzutauchen. So kam es, dass mich auch diese Geschichte bestens unterhalten hat. Gemeinsam mit Luzifer, Cornibus, Aaron, Lilly und Gustav macht der Leser dieses Mal Frankreich und im speziellen Paris unsicher. Für Luzifer ist als Sohn des Teufels die Oberwelt noch immer ziemlich neu. Und so bleibt es natürlich nicht aus, dass hierdurch viele lustige Situationen und Gespräche entstehen. So steht Luzifer dem Besuch eines Weihnachtsmarktes eher skeptisch gegenüber, da er doch bisher von anderen Märkten wie dem Supermarkt oder dem Flohmarkt mehr als enttäuscht wurde. Schließlich war der Supermarkt überhaupt nicht super und auf dem Flohmarkt gab es keinen einzigen Floh. Auch mit diesem neuen Band hatte ich wieder wahnsinnig viel Spaß. Jedoch muss ich sagen, dass Band 4 nicht ganz das hohe Niveau der vorherigen Bände halten kann. Mir fehlte ein wenig die Spannung in der Geschichte. Zwar werden die Kinder von einem Menschen in einem schwarzen Kapuzenpulli verfolgt, dennoch fehlten mir größere Hürden und Probleme wurden zu schnell gelöst. Wie gesagt ist dies jedoch jammern auf hohem Niveau, da ich mit dem Rest total zufrieden war. Gut gefallen hat mir, dass wir als Leser endlich ein bisschen mehr über Luzifer senior erfahren und auch, dass geklärt wird, was hinter Lillys übernatürlichen Kräften steckt. Schon jetzt bin ich mehr als nur neugierig darauf zu erfahren, was die Freunde in Band 5 erleben werden. Fazit: Ein weiteres tolles und vor allen Dingen lustiges Abenteuer erwartet die Fans von Luzifer, Cornibus und ihren Freunden. Die Reise nach Paris ist unterhaltsam und witzig, gibt es doch einige Dinge in der Oberwelt von denen Luzifer keine Ahnung hat. So fallen die Freunde von einer lustigen Situation in die nächste. Teuflische knappe 5 von 5 Hörnchen.

Höllisch heiße Handlung mit teuflischem Humor und dämonischen Wendungen!
von Skyline Of Books am 06.10.2018

Klappentext „Luzifer senior ist und bleibt verschwunden! Lange kann Onkel Gabriel die Hölle nicht mehr alleine schmeißen. Also machen sich Luzifer junior und seine Freunde auf die Suche und finden heraus, dass der Teufel in Frankreich steckt. Auf ihrer Reise dorthin werden sie von einem mysteriösen Unbekannten verfolgt… Doch so... Klappentext „Luzifer senior ist und bleibt verschwunden! Lange kann Onkel Gabriel die Hölle nicht mehr alleine schmeißen. Also machen sich Luzifer junior und seine Freunde auf die Suche und finden heraus, dass der Teufel in Frankreich steckt. Auf ihrer Reise dorthin werden sie von einem mysteriösen Unbekannten verfolgt… Doch so leicht lässt sich kein Luzifer von seiner höllischen Mission abbringen!“ Gestaltung Mir gefällt das Cover sehr gut, denn ich mag zum einen die bunten Farben, die sich voneinander abheben, wobei Orange und Lila nicht unbedingt so ganz mein Favorit ist, aber dennoch ist so ein Blickfang garantiert. Auch finde ich das haptische Gefühl, das durch die Ergebung bzw. Vertiefung des Titels erreicht wird, irgendwie cool. Aber das Highlight ist einfach das Covermotiv. Die Illustration ist total gut gelungen und mir gefällt die Tiefe, die das Bild durch den Hintergrund und die Gasse erzeugt. Total toll! Meine Meinung Ich habe schon oft nur positives über die „Luzifer junior“-Reihe gehört, sodass ich neugierig geworden bin. Daher habe ich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und zum neusten Band gegriffen. Somit kenne ich die ersten 3 Bände zwar (noch!) nicht, aber ich bin schon öfter bei einer Reihe mittendrin eingestiegen und komme damit meist gut klar. So war es auch hier. Ich konnte alles super ohne Vorwissen verstehen und erfreute mich riesig an der tollen Handlung, sodass ich mir definitiv noch die ersten drei Bände besorgen werde. Ich bin super in die Geschichte hineingekommen und konnte mich mühelos zu Recht finden. Der Schreibstil gefiel mir total gut, weil sich alles unheimlich leicht und schnell lesen lies. Die Sprache war meiner Meinung nach kindgerecht und sehr locker, weswegen ich denke, dass jüngere Leser sehr gut mit der Geschichte klar kommen werden. Einen riesigen Pluspunkt stellen die wunderschönen Illustrationen dar, denn diese greifen Geschehnisse der Handlung auf und verbildlichen sie, wodurch das Gelesene nochmal optisch gezeigt und die Vorstellung unterstützt wird. Dabei sind die Bilder einfach nur wahnsinnig süß und immer super passend zur Handlung! Da macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß! Ganz besonders toll fand ich den Humor des Buches, denn damit hatte ich irgendwie gar nicht gerechnet. Bei Hölle und Teufeln denke ich nicht unbedingt sofort an Witz und Humor. Umso toller war es natürlich, dass Luzie und Co (vor allem Cornibus! <3) meine Lachmuskeln so angeregt haben! Ein besonderes Highlight stellten für mich auch Cameoauftritte von bekannten Personen dar. So konnte ich beispielsweise den Autor höchstpersönlich im Buch entdecken. Nachdem ich dies wusste, habe ich meine Augen immer ganz besonders gründlich offengehalten, damit mir auch ja nichts entgeht. Dieser Detailreichtum und die versteckten Kleinigkeiten sind einfach grandios! So spürt man einfach beim Lesen, wie liebevoll die Geschichte von Luzifer erdacht, aufgebaut und gestaltet worden ist! Mir hat auch richtig gut gefallen, wie rasant „Luzifer junior – der Teufel ist los“ begann und auch über die Handlung hinweg blieb, denn da war einiges los! So hat mich das Buch direkt mit der ersten Seite gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen, da immer etwas neues passierte. Grandios lustige Sprüche, brenzlige Schwierigkeiten, die teuflisch klug gelöst werden und höllisch heiße Überraschungen erwarten den Leser. Das Ende haut dabei so richtig auf die Pauke und lässt die Hölle mit einigen erstaunlichen Überraschungen geradezu gefrieren. Hier eröffnen sich dem Leser Wendungen, mit denen ich im Leben nicht gerechnet habe! Vor allem lassen sie mich nun gebannt zurück mit tausend Möglichkeiten und Fragen im Kopf, wie es wohl weitergehen könnte. Sehr gerne mochte ich auch die Beziehungsebene in diesem Band, denn hier konnte man tiefe Freundschaften spüren. Beispielsweise fand ich es toll, wie Luzie und Aaron miteinander umgehen, da Luzie ihm zeigt, dass er ihn mag wie er ist. Das ist schön zu lesen und ich denke, dass auch jüngere Leser sowas bemerken werden und ihnen die Botschaft viel mitgibt. Ich hatte oftmals das Gefühl, als könnte ich das Band der Freundschaft zwischen den Charakteren greifen. Die Beziehungen fühlten sich beim Lesen sehr intensiv an und ich fand sie unglaublich süß. Hinzu kam ein wundervolles Setting, das das französische Flair zu mir nach Hause ins Wohnzimmer gebracht hat! Die Sehenswürdigkeiten, das Essen…so kann man Urlaub in Frankreich machen für wenig Geld. Fazit Für mich war „Luzifer junior – Der Teufel ist los“ mein erstes Abenteuer mit Luzie und Co, aber garantiert nicht mein letztes! „Luzifer junior“ ist teuflisch gute Unterhaltung auf höllisch-heißem Niveau mit diabolischer Spannung, dämonisch-spritzigem Humor und infernalischen Abenteuern! Dieses Buch bietet unheimlich guten Lesespaß für Jung und Alt, denn auch ältere Leser werden sich an den Details des Buches erfreuen! Es gibt viel zu entdecken und am Ende erwarten den Leser unglaubliche Enthüllungen, die alles auf den Kopf stellen! Teuflisch gute 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Luzifer junior – Zu gut für die Hölle 2. Luzifer junior – Ein teuflisch gutes Team 3. Luzifer junior – Einmal Hölle und zurück 4. Luzifer junior – Der Teufel ist los


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5