Warenkorb

Sakrileg / Robert Langdon Bd.2

. Robert Langdon, Bd. 2

Robert Langdon Band 2

Robert Langdon, Symbologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine Reihe von versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis aufmerksam machen wollte – Hinweise, die seinen gewaltsamen Tod erklären und auf eine finstere Verschwörung deuten. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird Robert Langdon von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Enkeltochter des ermordeten Kurators. Eine aufregende Jagd beginnt ...
Auslieferung ab dem 8.April 2006!
Rezension
"Die Story - düster, unheimlich, atemberaubend ...Sakrileg dessen Sog entkommt niemand so leicht." Der Spiegel
Portrait
Dan Brown unterrichtete Englisch, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Bedingt durch seine Herkunft (Vater Mathematikprofessor - Mutter Kirchenmusikerin) waren für ihn Wissenschaft und Religion keine Gegensätze und diese Kombination in seinen Veröffentlichungen machte ihn als Autor weltbekannt.Er lebt mit seiner Frau in Neuengland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 08.04.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15485-2
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,4/3,5 cm
Gewicht 393 g
Originaltitel The Da Vinci Code
Auflage 12. Auflage
Übersetzer Piet van Poll
Verkaufsrang 8465
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Robert Langdon

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
109 Bewertungen
Übersicht
69
20
14
4
2

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 30.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein lohnender Kauf, flüssig geschrieben- Spannung von Seite Eins bis zum Ende garantiert. Ein Kauf dieses Buches kann unr empfohlen erden.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2019

Ein sehr spannender Thriller von Dan Brown. Das Buch lässt sich leicht lesen. Ausserdem wird kritisch die Katholische Kirche betrachtet.

Verschwörungen, Rätsel und Spannung
von Igelmanu66 aus Mülheim am 17.02.2019

»Langdon sprang vor Schreck einen Schritt zurück. Das Herz klopfte ihm bis zum Hals, als er das bizarre Bild in sich aufnahm, das vor seinen Augen auf dem Parkettboden erschien. In violett fluoreszierender Leuchtschrift erglühten die letzten Worte des Museumsdirektors neben seiner Leiche. Je länger Langdon auf den geisterhaft sc... »Langdon sprang vor Schreck einen Schritt zurück. Das Herz klopfte ihm bis zum Hals, als er das bizarre Bild in sich aufnahm, das vor seinen Augen auf dem Parkettboden erschien. In violett fluoreszierender Leuchtschrift erglühten die letzten Worte des Museumsdirektors neben seiner Leiche. Je länger Langdon auf den geisterhaft schimmernden Text starrte, umso mehr schien sich der Nebel zu verdichten, der schon den ganzen Abend um ihn wogte.« Erschüttert und ratlos steht Professor Robert Langdon vor der Leiche von Jacques Saunière, Museumsdirektor des Louvre. Eigentlich sollte der berühmte Symbologe aus Harvard in Paris nur einen Vortrag halten und nun findet er sich plötzlich in einer Mordermittlung wieder, denn der Tote ist umgeben von Symbolen und versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis. Gemeinsam mit der Kryptologin Sophie Neveu von der Pariser Polizei macht Langdon sich an die Arbeit… Mein erster Dan Brown, aber sicher nicht mein letzter. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und die etwas über 600 Seiten erstaunlich schnell weggelesen. Der Mix aus Verschwörungstheorien, Rätseln und Geheimnissen gefiel mir sehr, es wurde streckenweise sehr spannend und ich fragte mich, wie Langdon und Sophie diese kniffligen und gefährlichen Situationen meistern wollten. Zudem gab es bei den Theorien welche, die mir sehr gefielen und bei denen ich mich gerne der angenehmen Vorstellung hingab, dass sie wahr sein könnten. Es gab sehr viele Infos über Geheimgesellschaften und über die vielfältigen Deutungsmöglichkeiten von Symbolen. Immer wieder wurde über Verschlüsselungen gegrübelt, nach Hinweisen und Zusammenhängen gesucht. Ich mag so was und rätselte gerne mit! Spannend auch die Ausführungen über Symbole in der Kunst. Ich war noch nie im Louvre, aber wenn ich mal dorthin komme, gibt es jetzt so einige Dinge, auf die ich besonders achten werde. Einige der Charaktere fand ich sehr interessant. Langdon ist ohnehin Sympathieträger, aber einige andere Personen haben mich ebenfalls sehr angesprochen. Dabei gehörten sie nicht unbedingt zu den „Guten“, zeigten aber faszinierende und vielschichtige Persönlichkeiten, bei denen ich auch nachdenklich werden konnte. Die Auflösung ist natürlich ähnlich verschwörerisch wie der Rest der Handlung, aber passend und schlüssig. Fazit: Verschwörungen, Rätsel und Spannung – hat mir sehr gut gefallen!