Warenkorb

Immobiliarvollstreckung aus Sicht der kommunalen Vollstreckungsbehörden

Handbuch für Praxis und Ausbildung

Soll eine Gemeinde ihre Forderungen bei Gericht lediglich anmelden oder ist sie besser beraten, einem bereits angeordneten Verfahren beizutreten? Ab welchem Stadium sollte sie selbst einen entsprechenden Antrag auf Immobiliarvollstreckung stellen? Diese und andere wichtige Fragen werden kompetent und ausführlich beantwortet.

Das mit der 7. Auflage grundlegend überarbeitete und erweiterte Handbuch konzentriert sich auf die Besonderheiten der Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen aufgrund öffentlich-rechtlicher Geldleistungen. Es bietet allen Behörden, die nach den Regeln des Verwaltungsvollstreckungsrechts vollstrecken, und den Rechtspflegerinnen und Rechtspflegern der Vollstreckungsgerichte einen schnellen und umfassenden Überblick sowie mit taktischen Hinweisen und Anleitungen zahlreiche hilfreiche Tipps für die Praxis.

Unter Berücksichtigung sowohl der aktuellen Rechtsprechung als auch der gesetzlichen Änderungen wurde das Handbuch in der 7. Auflage ergänzt und aktualisiert, vor allem die Ausführungen zu folgenden Themen:

• Welche Forderungen sind öffentliche Lasten?
• Einmalbeträge als wiederkehrende Leistungen
• Sicherung durch Zwangshypothek oder Sicherungsgrundschuld?
• Bewertung des Kostenrisikos im Zwangsversteigerungsverfahren
• Immobiliarvollstreckung und Insolvenzverfahren
• Rückgewährsansprüche und Eigentümererlösanspruch

Zahlreiche Tipps in Form von taktischen Hinweisen und Verhaltensregeln helfen Probleme in der Praxis zu lösen und unnötige Kosten zu sparen.
Rezension
"So gut wie jede Frage, die sich in der Praxis zur vollstreckungsmäßigen Geltendmachung von Grundsteuerforderungen, Anliegerbeiträgen, oder grundstücksbezogenen Benutzungsgebühren stellt, wird in diesem Handbuch beantwortet. Nicht nur die Mitarbeiter/innen in den kommunalen Kassen, sondern auch die kommunalen Steuerämter ziehen Nutzen aus diesem Handbuch."
in: Gemeindetag Baden-Württemberg (BWGZ) 22/2018
Portrait
Hans-Jürgen Glotzbach ist langjähriger Referent für das Verwaltungszwangsverfahren im Fachverband der Kommunalkassenverwalter e. V. und Autor mehrerer Fachbücher zum Vollstreckungsrecht.

Rainer Goldbach, Diplom-Rechtspfleger (FH), leitet als Beamter bei der Stadt Mörfelden-Walldorf das Projekt „Interkommunale Zusammenarbeit Immobiliarvollstreckung“. Er ist Schriftleiter des Handbuchs für das Verwaltungszwangsverfahren sowie Mitautor mehrerer Fachbücher und hat zahlreiche Beiträge in verschiedenen Fachzeitschriften veröffentlicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 358
Erscheinungsdatum 23.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7922-0239-5
Verlag Reckinger, W. Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/2,2 cm
Gewicht 463 g
Auflage 7. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018
Verkaufsrang 8620
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
42,00
42,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

FAQ