Verlobt mit einem Rake - Zweiter Band der Dukes & Secrets-Reihe
Band 2

Verlobt mit einem Rake - Zweiter Band der Dukes & Secrets-Reihe

Ein Regency-Liebesroman

Buch (Taschenbuch)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verlobt mit einem Rake - Zweiter Band der Dukes & Secrets-Reihe

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.03.2024

Verlag

Tolino media

Seitenzahl

332

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.03.2024

Verlag

Tolino media

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,4 cm

Gewicht

483 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7592-0849-1

Weitere Bände von Dukes & Secrets

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine schöne Liebesgeschichte

Bewertung am 09.04.2024

Bewertungsnummer: 2174061

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lord Richard Seaton will unbedingt herausfinden was damals wirklich mit seinem Bruder passiert ist und der einzige der ihm dabei helfen kann ist ausgerechnet der berüchtigtste Verbrecher des East End. Um die gewünschten Informationen zu erhalten soll er dessen Schwester Jane Grant heiraten. Gemeinsam schmieden die beiden einen Plan, um auch ohne eine Hochzeit mehr über das Verschwinden von Richards Bruder zu erfahren. Doch schnell stellen die beiden fest, dass sie sich viel ähnlicher sind als sie zunächst vermutet hätten. Wieder einmal konnte mich die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil direkt in die Geschichte ziehen. Auch die beiden Protagonisten waren mir durchweg sympathisch. Zunächst fand ich Jane etwas naiv, da sie nicht verstanden hat wie schwierig es für die Kinder ist den Sinn im Unterricht zu sehen. Schnell hat sie aber gezeigt, dass eine starke Frau in ihr steckt, die weiß was sie will. Außerdem fand ich es faszinierend zu sehen wie sicher sie sich sowohl im East End als auch in Gegenwart des ton verhält. Aber auch Richard fand ich einen gelungenen Protagonisten. Für ihn steht es zu keiner Zeit zur Debatte, dass Jane auch nach einer potenziellen Hochzeit ihren Traum weiterleben kann. Zwischen den beiden hat es sich relativ holprig entwickelt und trotzdem fand ich ihre Liebesgeschichte wirklich schön. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit sympathische Protagonisten, die von mir 4,5 Sterne bekommt und eine klare Leseempfehlung.
Melden

Eine schöne Liebesgeschichte

Bewertung am 09.04.2024
Bewertungsnummer: 2174061
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lord Richard Seaton will unbedingt herausfinden was damals wirklich mit seinem Bruder passiert ist und der einzige der ihm dabei helfen kann ist ausgerechnet der berüchtigtste Verbrecher des East End. Um die gewünschten Informationen zu erhalten soll er dessen Schwester Jane Grant heiraten. Gemeinsam schmieden die beiden einen Plan, um auch ohne eine Hochzeit mehr über das Verschwinden von Richards Bruder zu erfahren. Doch schnell stellen die beiden fest, dass sie sich viel ähnlicher sind als sie zunächst vermutet hätten. Wieder einmal konnte mich die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil direkt in die Geschichte ziehen. Auch die beiden Protagonisten waren mir durchweg sympathisch. Zunächst fand ich Jane etwas naiv, da sie nicht verstanden hat wie schwierig es für die Kinder ist den Sinn im Unterricht zu sehen. Schnell hat sie aber gezeigt, dass eine starke Frau in ihr steckt, die weiß was sie will. Außerdem fand ich es faszinierend zu sehen wie sicher sie sich sowohl im East End als auch in Gegenwart des ton verhält. Aber auch Richard fand ich einen gelungenen Protagonisten. Für ihn steht es zu keiner Zeit zur Debatte, dass Jane auch nach einer potenziellen Hochzeit ihren Traum weiterleben kann. Zwischen den beiden hat es sich relativ holprig entwickelt und trotzdem fand ich ihre Liebesgeschichte wirklich schön. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit sympathische Protagonisten, die von mir 4,5 Sterne bekommt und eine klare Leseempfehlung.

Melden

Sehr unterhaltsamer historischer Liebesroman…

Annis-Bücherstapel am 03.04.2024

Bewertungsnummer: 2169569

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Miss Jane Grant ist die Tochter des verstorbenen Lord Grant, jedoch wird sie aufgrund ihrer Herkunft und dem Ruf ihres Bruders in der Gesellschaft gemieden. Das missfällt Thorne und so nutzt er die sich ihm bietende Möglichkeit, Jane an Richard, Bruder eines Dukes, zu binden. Jane ist davon gar nicht so begeistert, denn sie baut gerade eine Schule für arme Kinder auf. Sie kann sich gar nicht vorstellen, die liebe Ehefrau zu spielen. Außerdem hat Richard den Ruf eines Lebemannes. Was sollte er mit der schüchternen Jane anfangen können? Jane mochte ich von Anfang an. Sie ist gebildet. Sie weiß, was sie will und sie sagt, was sie denkt. Sie setzt sich für die Armen ein und möchte den Kindern eine gute Bildung ermöglichen, um ihren andere Chancen zu eröffnen, jedoch ist das als Frau in der vorherrschenden Zeit gar nicht so einfach. Aber Jane gibt nicht auf und man kann spüren, wie viel Spaß sie an ihrem Job hat, auch wenn es eine ganz schöne Herausforderung ist. Im Umgang mit Richard fand ich Jane niedlich. Zwar war sie einerseits ein wenig eingeschüchtert, hat es sich andererseits aber versucht, nicht anmerken zu lassen. Mir hat gut gefallen, dass sie versucht hat, sich ein eigenes Bild von Richard zu machen, auch wenn sein Ruf ihm vorausgeeilt ist. Jane reflektiert sich und wächst an ihren Herausforderungen und sie ist unheimlich sympathisch. Richard mochte ich auch. Er soll ein Lebemann sein, jedoch habe ich ihn so nicht wahrgenommen. Vielmehr hat er ein ziemlich großes Herz und versucht seine Lieben zu beschützen. Um seinen Bruder zu retten, würde er auch eine Ehe mit der Tochter von Thorne eingehen, einem der berüchtigsten Verbrecher der Stadt. Schnell gelingt es Richard hinter die Fassade von Jane zu sehen und erkennt, dass sie etwas Besonderes ist und anders als die Frauen des ton. Wie er sie neckt und umwirbt fand ich niedlich und unterhaltsam. Aber es dauert auch einen Moment bis er sich auf seine Gefühle einlässt. Doch er lernt seine größte Lektion. Auch Richard ist äußerst sympathisch. Alle anderen Figuren haben mir auch gut gefallen. Es gibt ein Wiedersehen mit Preston und Penelope, aber auch Calliope. Ich freue mich sehr darauf noch von ihr zu hören. Sie ist eine interessante Figur. Aber auch Thorne fand ich interessant und seine Entwicklung hat mir gefallen. Die Handlung fand ich sehr gelungen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten entwickelt. Mich hat es durchweg im Buch gehalten und ich fand es zu keiner Zeit langweilig. Die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mich sehr gut unterhalten und ich finde die beiden passen auch fantastisch zusammen. Die gewählten Themen fand ich interessant und gut bearbeitet und das Ende hat mir gut gefallen und hat mich zufrieden zurückgelassen. Zwar ist es grundsätzlich eine in sich geschlossene Geschichte, doch dreht sie die Reihe um den verschollenen Bruder und so wird die weitere Suche im Grunde angekündigt. Der Schreibstil gefällt mir sehr. Alles liest sich sehr flüssig und angenehm. Sprachlich passt es super in das Genre und zu dieser Geschichte. Die Dialoge sind unterhaltsam und authentisch und machen die Figuren noch lebendiger. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in die Geschichte eintauchen lassen. Alles ist sehr detailreich und bildhaft beschrieben. Und auch die Darstellung der emotionalen eben fand ich sehr gelungen. Ich konnte mich super in die Figuren hineinversetzen und sie in ihrem Denken und Handeln nachvollziehen. Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Jane und Richard super sympathisch und ein niedlicher Pärchen sind, weil die Handlung unterhaltsam ist und weil Settings und Atmosphäre sehr bildhaft und lebendig beschrieben wurden. Außerdem macht der Schreibstil einfach Spaß. Vielen Dank an Mariah Stone und Sandra Latoscynski für diese Geschichte.
Melden

Sehr unterhaltsamer historischer Liebesroman…

Annis-Bücherstapel am 03.04.2024
Bewertungsnummer: 2169569
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Miss Jane Grant ist die Tochter des verstorbenen Lord Grant, jedoch wird sie aufgrund ihrer Herkunft und dem Ruf ihres Bruders in der Gesellschaft gemieden. Das missfällt Thorne und so nutzt er die sich ihm bietende Möglichkeit, Jane an Richard, Bruder eines Dukes, zu binden. Jane ist davon gar nicht so begeistert, denn sie baut gerade eine Schule für arme Kinder auf. Sie kann sich gar nicht vorstellen, die liebe Ehefrau zu spielen. Außerdem hat Richard den Ruf eines Lebemannes. Was sollte er mit der schüchternen Jane anfangen können? Jane mochte ich von Anfang an. Sie ist gebildet. Sie weiß, was sie will und sie sagt, was sie denkt. Sie setzt sich für die Armen ein und möchte den Kindern eine gute Bildung ermöglichen, um ihren andere Chancen zu eröffnen, jedoch ist das als Frau in der vorherrschenden Zeit gar nicht so einfach. Aber Jane gibt nicht auf und man kann spüren, wie viel Spaß sie an ihrem Job hat, auch wenn es eine ganz schöne Herausforderung ist. Im Umgang mit Richard fand ich Jane niedlich. Zwar war sie einerseits ein wenig eingeschüchtert, hat es sich andererseits aber versucht, nicht anmerken zu lassen. Mir hat gut gefallen, dass sie versucht hat, sich ein eigenes Bild von Richard zu machen, auch wenn sein Ruf ihm vorausgeeilt ist. Jane reflektiert sich und wächst an ihren Herausforderungen und sie ist unheimlich sympathisch. Richard mochte ich auch. Er soll ein Lebemann sein, jedoch habe ich ihn so nicht wahrgenommen. Vielmehr hat er ein ziemlich großes Herz und versucht seine Lieben zu beschützen. Um seinen Bruder zu retten, würde er auch eine Ehe mit der Tochter von Thorne eingehen, einem der berüchtigsten Verbrecher der Stadt. Schnell gelingt es Richard hinter die Fassade von Jane zu sehen und erkennt, dass sie etwas Besonderes ist und anders als die Frauen des ton. Wie er sie neckt und umwirbt fand ich niedlich und unterhaltsam. Aber es dauert auch einen Moment bis er sich auf seine Gefühle einlässt. Doch er lernt seine größte Lektion. Auch Richard ist äußerst sympathisch. Alle anderen Figuren haben mir auch gut gefallen. Es gibt ein Wiedersehen mit Preston und Penelope, aber auch Calliope. Ich freue mich sehr darauf noch von ihr zu hören. Sie ist eine interessante Figur. Aber auch Thorne fand ich interessant und seine Entwicklung hat mir gefallen. Die Handlung fand ich sehr gelungen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten entwickelt. Mich hat es durchweg im Buch gehalten und ich fand es zu keiner Zeit langweilig. Die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mich sehr gut unterhalten und ich finde die beiden passen auch fantastisch zusammen. Die gewählten Themen fand ich interessant und gut bearbeitet und das Ende hat mir gut gefallen und hat mich zufrieden zurückgelassen. Zwar ist es grundsätzlich eine in sich geschlossene Geschichte, doch dreht sie die Reihe um den verschollenen Bruder und so wird die weitere Suche im Grunde angekündigt. Der Schreibstil gefällt mir sehr. Alles liest sich sehr flüssig und angenehm. Sprachlich passt es super in das Genre und zu dieser Geschichte. Die Dialoge sind unterhaltsam und authentisch und machen die Figuren noch lebendiger. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in die Geschichte eintauchen lassen. Alles ist sehr detailreich und bildhaft beschrieben. Und auch die Darstellung der emotionalen eben fand ich sehr gelungen. Ich konnte mich super in die Figuren hineinversetzen und sie in ihrem Denken und Handeln nachvollziehen. Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Jane und Richard super sympathisch und ein niedlicher Pärchen sind, weil die Handlung unterhaltsam ist und weil Settings und Atmosphäre sehr bildhaft und lebendig beschrieben wurden. Außerdem macht der Schreibstil einfach Spaß. Vielen Dank an Mariah Stone und Sandra Latoscynski für diese Geschichte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Verlobt mit einem Rake - Zweiter Band der Dukes & Secrets-Reihe

von Mariah Stone

4.9

0 Bewertungen filtern

  • Verlobt mit einem Rake - Zweiter Band der Dukes & Secrets-Reihe