Auricher Jubiläum. Ostfrieslandkrimi
Band 9

Auricher Jubiläum. Ostfrieslandkrimi

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Auricher Jubiläum. Ostfrieslandkrimi

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4833

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

18.03.2024

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4833

Erscheinungsdatum

18.03.2024

Verlag

Klarant

Seitenzahl

180 (Printausgabe)

Dateigröße

740 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783965869509

Weitere Bände von Ein Fall für Brookmer und Jacobs

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein toter Frauenheld und viele Verdächtige

leseratte1310 am 06.04.2024

Bewertungsnummer: 2171662

Bewertet: eBook (ePUB)

In Ostfriesland feiert eine ganze Jahrgangsstufe ihr Abi, das nun 20 Jahre zurückliegt. Die meisten der damaligen Schüler haben sich lange nicht mehr gesehen. Am nächsten Morgen wird im Ottermeer in Wiesmoor ein Toter entdeckt. Es handelt sich um den Immobilienmakler Jakob Tebben, der auch auf der Feier war. Zunächst sieht es aus wie ein Unfall, doch nach der Obduktion muss in einem Mordfall ermittelt werden, denn Tebben wurde vergiftet. Für die Kommissare Wiebke Jakobs und Dr. Evert Brookmer gibt es einiges zu tun, denn sie müssen nicht nur alle aus der Jahrgangsstufe befragen, sondern auch im beruflichen Umfeld des Maklers. Dies ist bereits der neunte Fall für Brookmer und Jacobs. Ich habe schon einige Krimis aus dieser Reihe gelesen und auch das „Auricher Jubiläum“ hat mir wieder gut gefallen. Jakob Tebben war jemand, der einen Schlag bei den Frauen hatte und das gerne ausgenutzt hat. Auch einigen seiner früheren Schulkameradinnen hat er vor vielen Jahren das Herz gebrochen. Doch nun ist er verheiratet, was die meisten fast nicht glauben können. Die Kommissare bekommen es mit einer Menge Verdächtiger zu tun. Evert Brookmer ist zwar gebürtiger Ostfriese, doch im Gegensatz zu den Kollegen trinkt er lieber Kaffee und den holt er sich oft bei Oma Tieske, die einen Kiosk betreibt und immer bestens informiert ist. Begleitet wird Brookmer stets von seinem Hund Fiete, einem schwarzen Labrador Retriever. Wiebke Jacobs ergänzt sich gut mit ihrem Kollegen. Zum Team gehört aber auch noch Klaas Behrends, der für die Tatortsicherung zuständig ist. Ich glaubte schon recht früh, den Täter zu kennen, doch immer wieder gab es Wendungen, die dafür sorgten, dass ich nie sicher sein konnte. So blieb es bis zum Ende spannend. Mir gefällt diese spannende Reihe mit einem sympathischen Ermittler-Team.
Melden

Ein toter Frauenheld und viele Verdächtige

leseratte1310 am 06.04.2024
Bewertungsnummer: 2171662
Bewertet: eBook (ePUB)

In Ostfriesland feiert eine ganze Jahrgangsstufe ihr Abi, das nun 20 Jahre zurückliegt. Die meisten der damaligen Schüler haben sich lange nicht mehr gesehen. Am nächsten Morgen wird im Ottermeer in Wiesmoor ein Toter entdeckt. Es handelt sich um den Immobilienmakler Jakob Tebben, der auch auf der Feier war. Zunächst sieht es aus wie ein Unfall, doch nach der Obduktion muss in einem Mordfall ermittelt werden, denn Tebben wurde vergiftet. Für die Kommissare Wiebke Jakobs und Dr. Evert Brookmer gibt es einiges zu tun, denn sie müssen nicht nur alle aus der Jahrgangsstufe befragen, sondern auch im beruflichen Umfeld des Maklers. Dies ist bereits der neunte Fall für Brookmer und Jacobs. Ich habe schon einige Krimis aus dieser Reihe gelesen und auch das „Auricher Jubiläum“ hat mir wieder gut gefallen. Jakob Tebben war jemand, der einen Schlag bei den Frauen hatte und das gerne ausgenutzt hat. Auch einigen seiner früheren Schulkameradinnen hat er vor vielen Jahren das Herz gebrochen. Doch nun ist er verheiratet, was die meisten fast nicht glauben können. Die Kommissare bekommen es mit einer Menge Verdächtiger zu tun. Evert Brookmer ist zwar gebürtiger Ostfriese, doch im Gegensatz zu den Kollegen trinkt er lieber Kaffee und den holt er sich oft bei Oma Tieske, die einen Kiosk betreibt und immer bestens informiert ist. Begleitet wird Brookmer stets von seinem Hund Fiete, einem schwarzen Labrador Retriever. Wiebke Jacobs ergänzt sich gut mit ihrem Kollegen. Zum Team gehört aber auch noch Klaas Behrends, der für die Tatortsicherung zuständig ist. Ich glaubte schon recht früh, den Täter zu kennen, doch immer wieder gab es Wendungen, die dafür sorgten, dass ich nie sicher sein konnte. So blieb es bis zum Ende spannend. Mir gefällt diese spannende Reihe mit einem sympathischen Ermittler-Team.

Melden

Ein Wiedersehen mit Folgen

eiger aus Berlin am 23.04.2024

Bewertungsnummer: 2185133

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Auricher Jubiläum“ ist bereits der 9. Fall für die beiden Kriminalkommissare Wiebke Jakobs und Dr. Evert Brookmer. An einem Sonntag entdeckt das Ehepaar Stapf einen Toten im See. Es ist der Immobilienmakler Jakob Tebben . Er war gemeinsam mit Jaantje Stapf am Vorabend bei der Feier zum 20jährigen Abiturjubiläum. Schnell ist klar – der Tote ist nicht ertrunken. Doch zunächst muss herausgefunden werden - war es ein Unfall oder liegt ein Verbrechen vor. Deshalb müssen die Ermittler mehr über Jakob Tebben in Erfahrung bringen, was sich viel Recherchearbeit mit sich bringt. Privat war der Tote bei Frauen sehr beliebt und hatte auch zahlreiche Beziehungen. Einige der befragten Damen empfinden auch nach Jahren noch viel für ihn. Beruflich war er als Makler erfolgreich und bei den Kunden beliebt, trotz harter Konkurrenz im Geschäft. Inzwischen war er glücklich verheiratet – es gab also weder private noch berufliche Probleme. Da bringt ein Anruf aus der Gerichtsmedizin Bewegung in unspektakulären Ermittlungen. Im Magen des Toten wurden Hinweise gefunden, die auf eine Vergiftung deuten. Martin Windebruch erzählt eine vielschichtige und komplexe Geschichte, die mich schnell gefesselt hat. Sein Schreibstil und die Personenbeschreibungen konnten mich auf Anhieb überzeugen. Auch in diesem Fall erweist sich ein Gespräch mit Oma Tieske als sehr nützlich. Ihr Erinnerungsvermögen ist ein wahrer Schatz für Evert Brookmer, der nicht nur ihren Kaffee und die Süßigkeit schätzt, sondern auch ihre Menschenkenntnis. Die Zusammenarbeit von Wiebke und Evert auf dem Kommissariat mit ihrem Kollegen Klaas ist mittlerweile reibungslos und ihr Vorgesetzter Abo unterstützt die Ermittlungen tatkräftig, wenn sie in die richtige Richtung gehen. Über die Rolle von Labrador Fiete möchte ich hier nichts verraten, aber natürlich spielt auch in diesem Krimi eine wichtige Rolle und gehört quasi zum Ermittlerteam. Die Lösung des Falls gestaltet sich schwierig und aufwendig. Ein unerwarteter Zwischenfall ist die Bestätigung für eine Vermutung der Ermittler. Die Handlung nimmt an Tempo zu und in einem packenden Finale gelingt es den Polizisten den Fall zu lösen. Ein gelungener Krimi mit viel Lokalkolorit, der von Beginn an unterhält und mit vielen unerwarteten Wendungen punkten kann. Wer mehr erfahren möchte, muss selbst zu diesem Buch greifen. Aus meiner Sicht gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Melden

Ein Wiedersehen mit Folgen

eiger aus Berlin am 23.04.2024
Bewertungsnummer: 2185133
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Auricher Jubiläum“ ist bereits der 9. Fall für die beiden Kriminalkommissare Wiebke Jakobs und Dr. Evert Brookmer. An einem Sonntag entdeckt das Ehepaar Stapf einen Toten im See. Es ist der Immobilienmakler Jakob Tebben . Er war gemeinsam mit Jaantje Stapf am Vorabend bei der Feier zum 20jährigen Abiturjubiläum. Schnell ist klar – der Tote ist nicht ertrunken. Doch zunächst muss herausgefunden werden - war es ein Unfall oder liegt ein Verbrechen vor. Deshalb müssen die Ermittler mehr über Jakob Tebben in Erfahrung bringen, was sich viel Recherchearbeit mit sich bringt. Privat war der Tote bei Frauen sehr beliebt und hatte auch zahlreiche Beziehungen. Einige der befragten Damen empfinden auch nach Jahren noch viel für ihn. Beruflich war er als Makler erfolgreich und bei den Kunden beliebt, trotz harter Konkurrenz im Geschäft. Inzwischen war er glücklich verheiratet – es gab also weder private noch berufliche Probleme. Da bringt ein Anruf aus der Gerichtsmedizin Bewegung in unspektakulären Ermittlungen. Im Magen des Toten wurden Hinweise gefunden, die auf eine Vergiftung deuten. Martin Windebruch erzählt eine vielschichtige und komplexe Geschichte, die mich schnell gefesselt hat. Sein Schreibstil und die Personenbeschreibungen konnten mich auf Anhieb überzeugen. Auch in diesem Fall erweist sich ein Gespräch mit Oma Tieske als sehr nützlich. Ihr Erinnerungsvermögen ist ein wahrer Schatz für Evert Brookmer, der nicht nur ihren Kaffee und die Süßigkeit schätzt, sondern auch ihre Menschenkenntnis. Die Zusammenarbeit von Wiebke und Evert auf dem Kommissariat mit ihrem Kollegen Klaas ist mittlerweile reibungslos und ihr Vorgesetzter Abo unterstützt die Ermittlungen tatkräftig, wenn sie in die richtige Richtung gehen. Über die Rolle von Labrador Fiete möchte ich hier nichts verraten, aber natürlich spielt auch in diesem Krimi eine wichtige Rolle und gehört quasi zum Ermittlerteam. Die Lösung des Falls gestaltet sich schwierig und aufwendig. Ein unerwarteter Zwischenfall ist die Bestätigung für eine Vermutung der Ermittler. Die Handlung nimmt an Tempo zu und in einem packenden Finale gelingt es den Polizisten den Fall zu lösen. Ein gelungener Krimi mit viel Lokalkolorit, der von Beginn an unterhält und mit vielen unerwarteten Wendungen punkten kann. Wer mehr erfahren möchte, muss selbst zu diesem Buch greifen. Aus meiner Sicht gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Auricher Jubiläum. Ostfrieslandkrimi

von Martin Windebruch

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Auricher Jubiläum. Ostfrieslandkrimi