Küsse im Fjordwind

Küsse im Fjordwind

Islandroman

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Küsse im Fjordwind

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2052

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.01.2024

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2052

Erscheinungsdatum

23.01.2024

Verlag

Karin Lindberg

Seitenzahl

308 (Printausgabe)

Dateigröße

490 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783757994396

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sich trauen und vertrauen

Belis am 08.02.2024

Bewertungsnummer: 2126639

Bewertet: eBook (ePUB)

Kurzentschlossen fliegt Stella zurück auf ihre Heimatinsel Island. Die aufstrebende Anwältin setzt zwar ihr berufliches Fortkommen nur ungern aufs Spiel doch für ihre Familie geht sie dieses Risiko gerne ein. Weder ihr Chef noch ihr Partner zeigen Verständnis für die kurzfristigen Urlaubstage. Stellas erstes Aufeinandertreffen mit Jökull, Opas Nachbar, ist wortwörtlich umwerfend. Kicher. Doch nicht immer ist der erste Eindruck richtig. Je länger die Isländerin auf der Insel verweilt desto mehr erkennt sie wie sich ihr von Erwartungshaltung getriebenes Leben in London von dem Lebensstil ihrer Heimat unterscheidet. Jökull ist vor seiner Vergangenheit auf die Insel geflüchtet. Hinter seinem Arbeitseifer und der zur Schau getragenen schroffen Fassade verbirgt er seine Gefühle und Dämonen. Kein Wunder das die Begeisterung über Stellas Hilfsangebot unterirdisch ausfällt. Allerdings erkennt sogar er dass die anstrengende Lammsaison nicht alleine zu schaffen ist. Somit ist der Vorschlag von Oma Dudda, welche ich sofort ins Herz geschlossen habe, und Stella schnell in die Tat umgesetzt. Nach kurzer Zeit bin ich in die Erzählung eingetaucht. Die wunderschönen Landschaftsbilder und die Gelassenheit der Isländer lassen mich sehnsüchtig von der Insel träumen. Ich erfahre interessante Details zur Schafzucht, mir war bisher nicht bewusst wie stressig die Zeit der Geburten abläuft. Mit ihrer flüssigen Schreibweise, sowie schlagfertigen Dialogen fängt mich die Autorin schnell ein. Stella entfaltet auf der Insel ihre Flügel könnte man sagen. Von Gefühlen überwältigt reagiert sie schon mal ohne nachzudenken. Das wirkt befreiend, ist aber auch riskant. Denn Stella gelingt ein Blick hinter die Mauern Jökulls. Jökull möchte ich zur rechten Zeit anstupsen, ihm sagen jetzt trau dich, öffne dich. Die abwechselnde Erzählperspektive gibt immer wieder kleine Schnipsel frei. Lässt mich spekulieren und träumen. Gegen Ende wird es nochmals total spannend. Dieses Zitat finde ich umschreibt den Wandel total schön: “Es war ein schönes Gefühl, von Herzen gemocht zu werden, für das, was man war, nicht für das, was man zu sein vorgab.“ Die fesselnde Lovestory ist für mich ein gelungenes Leseerlebnis. Am liebsten würde ich den Koffer packen und nach Island reisen, den Wind an der Küste einfangen und mich in den grünen Weiten erholen.
Melden

Sich trauen und vertrauen

Belis am 08.02.2024
Bewertungsnummer: 2126639
Bewertet: eBook (ePUB)

Kurzentschlossen fliegt Stella zurück auf ihre Heimatinsel Island. Die aufstrebende Anwältin setzt zwar ihr berufliches Fortkommen nur ungern aufs Spiel doch für ihre Familie geht sie dieses Risiko gerne ein. Weder ihr Chef noch ihr Partner zeigen Verständnis für die kurzfristigen Urlaubstage. Stellas erstes Aufeinandertreffen mit Jökull, Opas Nachbar, ist wortwörtlich umwerfend. Kicher. Doch nicht immer ist der erste Eindruck richtig. Je länger die Isländerin auf der Insel verweilt desto mehr erkennt sie wie sich ihr von Erwartungshaltung getriebenes Leben in London von dem Lebensstil ihrer Heimat unterscheidet. Jökull ist vor seiner Vergangenheit auf die Insel geflüchtet. Hinter seinem Arbeitseifer und der zur Schau getragenen schroffen Fassade verbirgt er seine Gefühle und Dämonen. Kein Wunder das die Begeisterung über Stellas Hilfsangebot unterirdisch ausfällt. Allerdings erkennt sogar er dass die anstrengende Lammsaison nicht alleine zu schaffen ist. Somit ist der Vorschlag von Oma Dudda, welche ich sofort ins Herz geschlossen habe, und Stella schnell in die Tat umgesetzt. Nach kurzer Zeit bin ich in die Erzählung eingetaucht. Die wunderschönen Landschaftsbilder und die Gelassenheit der Isländer lassen mich sehnsüchtig von der Insel träumen. Ich erfahre interessante Details zur Schafzucht, mir war bisher nicht bewusst wie stressig die Zeit der Geburten abläuft. Mit ihrer flüssigen Schreibweise, sowie schlagfertigen Dialogen fängt mich die Autorin schnell ein. Stella entfaltet auf der Insel ihre Flügel könnte man sagen. Von Gefühlen überwältigt reagiert sie schon mal ohne nachzudenken. Das wirkt befreiend, ist aber auch riskant. Denn Stella gelingt ein Blick hinter die Mauern Jökulls. Jökull möchte ich zur rechten Zeit anstupsen, ihm sagen jetzt trau dich, öffne dich. Die abwechselnde Erzählperspektive gibt immer wieder kleine Schnipsel frei. Lässt mich spekulieren und träumen. Gegen Ende wird es nochmals total spannend. Dieses Zitat finde ich umschreibt den Wandel total schön: “Es war ein schönes Gefühl, von Herzen gemocht zu werden, für das, was man war, nicht für das, was man zu sein vorgab.“ Die fesselnde Lovestory ist für mich ein gelungenes Leseerlebnis. Am liebsten würde ich den Koffer packen und nach Island reisen, den Wind an der Küste einfangen und mich in den grünen Weiten erholen.

Melden

Liebe - Fünf Buchstaben, die keinen Sinn ergeben

clematis am 06.02.2024

Bewertungsnummer: 2125419

Bewertet: eBook (ePUB)

Stella lebt als Anwältin in London, als sie der Hilferuf ihres Bruders aus Akureyri in Nordisland erreicht. Er braucht dringend Unterstützung im Anglerladen, da ein Mitarbeiter ausgefallen ist und seine Frau kurz vor einer Zwillingsgeburt steht. Außerdem kapselt sich Großvater Gunni nach dem Tod seiner Frau zunehmend ab. Kurzerhand bucht Stella einen Flug nach Reykjavik, obwohl dadurch ihre Karriere auf dem Spiel steht. Neben einer Menge Arbeit auf der Insel begegnet sie dem abweisenden Nachbarn Jökull, der sich bis zur Erschöpfung der Schaffarm widmet und dennoch sonderbare Gefühle in Stella auslöst. Wieder einmal dürfen wir mit Karin Lindberg nach Island reisen und die ganz spezielle Atmosphäre der Landschaft und überwiegend herzliche und hilfsbereite Menschen kennenlernen. Lediglich der Schafbauer Jökull passt nicht so recht ins Bild, ungepflegt und wortkarg wie er ist. Dennoch entschließt sich Stella, auch ihm unter die Arme zu greifen, da ihr die wolligen Vierbeiner seit ihrer Kindheit am Herzen liegen. Bildhafte Beschreibungen wecken sofort die Phantasie des Lesers, eine warmherzige Geschichte erfreut das Herz. Lebendige Charaktere und Szenen wie im echten Leben lassen einen eintauchen in diesen Roman, den man rundum genießen kann: schneebedeckte Berge und Möwen, ein Großvater, der Salat als Viehfutter ansieht und Glücksgefühle, die sich wie Liebe anfühlen, für Jökull aber keinen Sinn ergeben. Dazu gibt es Fisch und Kartoffeln in allen Variationen, besonders Plokkfiskur, der Fischauflauf, klingt köstlich. Wer denkt, Liebesromane sind eintönig und immer gleich, der kennt Karin Lindbergs Geschichten nicht. Abwechslungsreich gestaltet sie bewegende Inhalte vor bezaubernder Kulisse, lässt Ernsthaftes ganz locker mit einfließen und überzeugt durch ihren flüssigen Schreibstil voller Sinn für Empfindungen und Gefühle. Dieser Abstecher nach Island hat mich vollends überzeugt, Umgebung und Figuren ergeben ein harmonisches Bild, das Glück, zum Greifen nah, nimmt allerdings so manchen Umweg. Fünf Sterne für ausgezeichnete Unterhaltung ohne Kitsch und Klischee!
Melden

Liebe - Fünf Buchstaben, die keinen Sinn ergeben

clematis am 06.02.2024
Bewertungsnummer: 2125419
Bewertet: eBook (ePUB)

Stella lebt als Anwältin in London, als sie der Hilferuf ihres Bruders aus Akureyri in Nordisland erreicht. Er braucht dringend Unterstützung im Anglerladen, da ein Mitarbeiter ausgefallen ist und seine Frau kurz vor einer Zwillingsgeburt steht. Außerdem kapselt sich Großvater Gunni nach dem Tod seiner Frau zunehmend ab. Kurzerhand bucht Stella einen Flug nach Reykjavik, obwohl dadurch ihre Karriere auf dem Spiel steht. Neben einer Menge Arbeit auf der Insel begegnet sie dem abweisenden Nachbarn Jökull, der sich bis zur Erschöpfung der Schaffarm widmet und dennoch sonderbare Gefühle in Stella auslöst. Wieder einmal dürfen wir mit Karin Lindberg nach Island reisen und die ganz spezielle Atmosphäre der Landschaft und überwiegend herzliche und hilfsbereite Menschen kennenlernen. Lediglich der Schafbauer Jökull passt nicht so recht ins Bild, ungepflegt und wortkarg wie er ist. Dennoch entschließt sich Stella, auch ihm unter die Arme zu greifen, da ihr die wolligen Vierbeiner seit ihrer Kindheit am Herzen liegen. Bildhafte Beschreibungen wecken sofort die Phantasie des Lesers, eine warmherzige Geschichte erfreut das Herz. Lebendige Charaktere und Szenen wie im echten Leben lassen einen eintauchen in diesen Roman, den man rundum genießen kann: schneebedeckte Berge und Möwen, ein Großvater, der Salat als Viehfutter ansieht und Glücksgefühle, die sich wie Liebe anfühlen, für Jökull aber keinen Sinn ergeben. Dazu gibt es Fisch und Kartoffeln in allen Variationen, besonders Plokkfiskur, der Fischauflauf, klingt köstlich. Wer denkt, Liebesromane sind eintönig und immer gleich, der kennt Karin Lindbergs Geschichten nicht. Abwechslungsreich gestaltet sie bewegende Inhalte vor bezaubernder Kulisse, lässt Ernsthaftes ganz locker mit einfließen und überzeugt durch ihren flüssigen Schreibstil voller Sinn für Empfindungen und Gefühle. Dieser Abstecher nach Island hat mich vollends überzeugt, Umgebung und Figuren ergeben ein harmonisches Bild, das Glück, zum Greifen nah, nimmt allerdings so manchen Umweg. Fünf Sterne für ausgezeichnete Unterhaltung ohne Kitsch und Klischee!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Küsse im Fjordwind

von Karin Lindberg

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Küsse im Fjordwind