Provenzalische Flut
Band 10 Neu

Provenzalische Flut

Ein Fall für Pierre Durand

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Provenzalische Flut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

26

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

26

Erscheinungsdatum

08.05.2024

Verlag

Penguin Random House

Dateigröße

2704 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641309800

Weitere Bände von Die Pierre Durand Bände

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Einsame Sandstrände und ein vergifteter Taucher!

Bewertung am 27.05.2024

Bewertungsnummer: 2210197

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierre Durand und seine Charlotte haben es in den Hafen der Ehe geschafft und feiern ein großes Fest mit all ihren Freunden in Sainte Valérie. Die Flitterwochen verbringen sie an der Côte Varoise, wo Pierre beim Joggen am frühen Morgen einen Taucher findet, dem es nicht gut geht und den er aus dem Wasser rettet. Doch leider vergeblich, denn er stirbt kurz darauf und der Doktor kann nur noch seinen Tod feststellen. Zuvor hatte er Pierre noch verraten, dass er vergiftet wurde. Auch der Arzt hegt Zweifel an einem natürlichen Tod und Pierre verabredet sich mit ihm, doch er ist plötzlich verschwunden. War es ein Unfall oder wirklich Mord? Dieser spannende Krimi ist bereits der 10. Band dieser wunderbaren Reihe, die ich alle sehr gerne gelesen habe. Die Spannung hielt von der ersten bis zur letzten Seite, ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Pierre und Charlotte sind ein sehr sympathisches Paar und ich habe sie sehr gerne auf ihre außergewöhnlichen Flitterwochen begleitet. Die Landschaftsbeschreibungen und die kulinarischen Genüsse waren wieder sehr lesenswert. Im Anhang gibt es auch noch passende Rezepte zum Nachkochen - sehr schön!
Melden

Einsame Sandstrände und ein vergifteter Taucher!

Bewertung am 27.05.2024
Bewertungsnummer: 2210197
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierre Durand und seine Charlotte haben es in den Hafen der Ehe geschafft und feiern ein großes Fest mit all ihren Freunden in Sainte Valérie. Die Flitterwochen verbringen sie an der Côte Varoise, wo Pierre beim Joggen am frühen Morgen einen Taucher findet, dem es nicht gut geht und den er aus dem Wasser rettet. Doch leider vergeblich, denn er stirbt kurz darauf und der Doktor kann nur noch seinen Tod feststellen. Zuvor hatte er Pierre noch verraten, dass er vergiftet wurde. Auch der Arzt hegt Zweifel an einem natürlichen Tod und Pierre verabredet sich mit ihm, doch er ist plötzlich verschwunden. War es ein Unfall oder wirklich Mord? Dieser spannende Krimi ist bereits der 10. Band dieser wunderbaren Reihe, die ich alle sehr gerne gelesen habe. Die Spannung hielt von der ersten bis zur letzten Seite, ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Pierre und Charlotte sind ein sehr sympathisches Paar und ich habe sie sehr gerne auf ihre außergewöhnlichen Flitterwochen begleitet. Die Landschaftsbeschreibungen und die kulinarischen Genüsse waren wieder sehr lesenswert. Im Anhang gibt es auch noch passende Rezepte zum Nachkochen - sehr schön!

Melden

Sehr gute Unterhaltung

Bewertung aus Lannach am 27.05.2024

Bewertungsnummer: 2210166

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im mittlerweile zehnten Band ihrer Provence-Serie mit Pierre Durand als Ermittler hat sich Sophie Bonnet selbst übertroffen. Pierre, der endlich geheiratet hat und mit seiner Frau Charlotte die Flitterwochen genießen will, wird wieder einmal unverhofft in einen Fall gezogen. Als er morgens seinen Fit-Lauf absolviert, sieht er einen Schwimmer, der offensichtlich Hilfe braucht. Es wäre nicht Pierre Durant, wenn er nicht helfen würde. Er versucht, den Schwimmer zu retten. Das gelingt ihm, aber da ist noch etwas anderes, denn der junge Mann, Inhaber einer Tauchschule, sagt, er wäre vergiftet worden. Der herbeigerufene Notarzt versucht alles, aber der junge Taucher stirbt. Und so kommt eines zum anderen, die Polizei geht von einem Tauchunfall aus, aber es gibt so viele Anhaltspunkte, dass da doch Gift im Spiel war, nur kann es Pierre nicht beweisen, weil er offiziell nicht ermitteln darf. Da ist fast jeder anfangs verdächtig, der Notarzt, er ruft Pierre an, will sich mit ihm treffen, am Telefon will er aber nichts sagen. Aber er erschein auch nicht beim vereinbarten Treffpunkt. Da ist der Kollege in der Tauchschule des Toten, er wirkt nicht sonderlich traurig und hofft anscheinend, die Schule weiterführen zu können. Und natürlich Camille, die Freundin des Toten, die die Nacht vor dem Vorfall bei ihm war, aber verschlafen hatte. Der Vater des Toten, der gerne ihn als Nachfolger im familieneigenen Hotel gesehen hätte. Und nicht zuletzt der Stiefbruder des Toten, der ebenfalls als Nachfolger gehandelt wird. Bonnet streut kapitelweise Häppchen und Informationen, aber sie reichen lange nicht aus, einen konkreten Verdacht zu stärken. Und so dauert es ziemlich bis zum Ende der Geschichte, bis sich endlich ein Täter herausstellt. Spannend zu lesen, da viel Wissenswertes nicht nur über die Gegend, sondern ganz besonders über Meeresbiologie und Umwelt zu erfahren ist. Ein ***** Krimi vom Feinsten. Das schöne Cover macht Lust auf Urlaub und aufs Lesen.
Melden

Sehr gute Unterhaltung

Bewertung aus Lannach am 27.05.2024
Bewertungsnummer: 2210166
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im mittlerweile zehnten Band ihrer Provence-Serie mit Pierre Durand als Ermittler hat sich Sophie Bonnet selbst übertroffen. Pierre, der endlich geheiratet hat und mit seiner Frau Charlotte die Flitterwochen genießen will, wird wieder einmal unverhofft in einen Fall gezogen. Als er morgens seinen Fit-Lauf absolviert, sieht er einen Schwimmer, der offensichtlich Hilfe braucht. Es wäre nicht Pierre Durant, wenn er nicht helfen würde. Er versucht, den Schwimmer zu retten. Das gelingt ihm, aber da ist noch etwas anderes, denn der junge Mann, Inhaber einer Tauchschule, sagt, er wäre vergiftet worden. Der herbeigerufene Notarzt versucht alles, aber der junge Taucher stirbt. Und so kommt eines zum anderen, die Polizei geht von einem Tauchunfall aus, aber es gibt so viele Anhaltspunkte, dass da doch Gift im Spiel war, nur kann es Pierre nicht beweisen, weil er offiziell nicht ermitteln darf. Da ist fast jeder anfangs verdächtig, der Notarzt, er ruft Pierre an, will sich mit ihm treffen, am Telefon will er aber nichts sagen. Aber er erschein auch nicht beim vereinbarten Treffpunkt. Da ist der Kollege in der Tauchschule des Toten, er wirkt nicht sonderlich traurig und hofft anscheinend, die Schule weiterführen zu können. Und natürlich Camille, die Freundin des Toten, die die Nacht vor dem Vorfall bei ihm war, aber verschlafen hatte. Der Vater des Toten, der gerne ihn als Nachfolger im familieneigenen Hotel gesehen hätte. Und nicht zuletzt der Stiefbruder des Toten, der ebenfalls als Nachfolger gehandelt wird. Bonnet streut kapitelweise Häppchen und Informationen, aber sie reichen lange nicht aus, einen konkreten Verdacht zu stärken. Und so dauert es ziemlich bis zum Ende der Geschichte, bis sich endlich ein Täter herausstellt. Spannend zu lesen, da viel Wissenswertes nicht nur über die Gegend, sondern ganz besonders über Meeresbiologie und Umwelt zu erfahren ist. Ein ***** Krimi vom Feinsten. Das schöne Cover macht Lust auf Urlaub und aufs Lesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Provenzalische Flut

von Sophie Bonnet

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Provenzalische Flut