Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war
Band 2

Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war

Der große Fantasy-Bestseller

eBook

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1446

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

28.06.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

1446

Erscheinungsdatum

28.06.2023

Verlag

Fischer E-Books

Seitenzahl

528 (Printausgabe)

Dateigröße

3417 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783104916002

Weitere Bände von Vergissmeinnicht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

133 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Toller 2. Band

Tina S. aus Mülheim am 10.03.2024

Bewertungsnummer: 2150818

Bewertet: eBook (ePUB)

"Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war" von Kerstin Gier Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil der Trilogie bereits verschlungen habe, war ich natürlich super gespannt auf den 2. Band. Und hier ist er nun, endlich, der zweite Teil der  "Vergissmeinnicht" - Reihe. In der Fortsetzung werden einige, noch offene Fragen des ersten Bandes geklärt, und zugleich jede Menge neue aufgeworfen. Natürlich ist auch der 2 Teil wieder spannend und magisch. Auch hier geht es hier nicht ohne Feen, Portalen in eine Parallelwelt und Superkräften weiter. Die Charaktere der einzelnen Protagonisten bauen sich weiter aus und geben neue Facetten frei. Die einen werden klarer, andere noch verworrener aber alle sind so angelegt, das man neugierig ist, wie die einzelne Entwicklung weiter geht. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer angenehm und flüssig zu lesen. Ihre Beschreibungen sind bildhaft und so ist es für den Leser ein Vergnügen  in und durch ihre Welt zu fliegen. Ich freue mich auf den 3. Teil der Reihe, denn ich bin immer noch neugierig auf diese Welt und dieses Abenteuer ! Zum Inhalt: Mit Feen abzuhängen, durch Portale in eine Parallelwelt zu spazieren und Superkräfte zu besitzen, daran hat Quinn sich mittlerweile gewöhnt. Blöd nur, dass ihn jedes Geheimnis, das er aufdeckt, vor neue Rätsel stellt. Ohne Matilda und ihre ganz spezielle Art, den Dingen auf den Grund zu gehen, wäre er völlig aufgeschmissen. Dass er sie doch eigentlich vor den Gefahren des Saums beschützen wollte, hindert Matilda nicht daran, sich kopfüber ins Abenteuer zu stürzen. Denn die beiden müssen dringend ein paar Fragen klären: Steckt eine Geheimgesellschaft hinter dem Tod von Quinns Vater? Wie bändigt man eine Sphinx– und erst die intrigante neue Mitschülerin? Und kann man überhaupt verliebt sein, wenn man ständig in Lebensgefahr gerät? Zur Info: Der Saum ruft: Der zweite Band der Trilogie von Bestsellerautorin Kerstin Gier
Melden

Toller 2. Band

Tina S. aus Mülheim am 10.03.2024
Bewertungsnummer: 2150818
Bewertet: eBook (ePUB)

"Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war" von Kerstin Gier Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil der Trilogie bereits verschlungen habe, war ich natürlich super gespannt auf den 2. Band. Und hier ist er nun, endlich, der zweite Teil der  "Vergissmeinnicht" - Reihe. In der Fortsetzung werden einige, noch offene Fragen des ersten Bandes geklärt, und zugleich jede Menge neue aufgeworfen. Natürlich ist auch der 2 Teil wieder spannend und magisch. Auch hier geht es hier nicht ohne Feen, Portalen in eine Parallelwelt und Superkräften weiter. Die Charaktere der einzelnen Protagonisten bauen sich weiter aus und geben neue Facetten frei. Die einen werden klarer, andere noch verworrener aber alle sind so angelegt, das man neugierig ist, wie die einzelne Entwicklung weiter geht. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer angenehm und flüssig zu lesen. Ihre Beschreibungen sind bildhaft und so ist es für den Leser ein Vergnügen  in und durch ihre Welt zu fliegen. Ich freue mich auf den 3. Teil der Reihe, denn ich bin immer noch neugierig auf diese Welt und dieses Abenteuer ! Zum Inhalt: Mit Feen abzuhängen, durch Portale in eine Parallelwelt zu spazieren und Superkräfte zu besitzen, daran hat Quinn sich mittlerweile gewöhnt. Blöd nur, dass ihn jedes Geheimnis, das er aufdeckt, vor neue Rätsel stellt. Ohne Matilda und ihre ganz spezielle Art, den Dingen auf den Grund zu gehen, wäre er völlig aufgeschmissen. Dass er sie doch eigentlich vor den Gefahren des Saums beschützen wollte, hindert Matilda nicht daran, sich kopfüber ins Abenteuer zu stürzen. Denn die beiden müssen dringend ein paar Fragen klären: Steckt eine Geheimgesellschaft hinter dem Tod von Quinns Vater? Wie bändigt man eine Sphinx– und erst die intrigante neue Mitschülerin? Und kann man überhaupt verliebt sein, wenn man ständig in Lebensgefahr gerät? Zur Info: Der Saum ruft: Der zweite Band der Trilogie von Bestsellerautorin Kerstin Gier

Melden

Rezension zu Vergiss Mein Nicht - Band 2

Books Affair / Lyjana aus Celle am 13.12.2023

Bewertungsnummer: 2087899

Bewertet: eBook (ePUB)

Wissenswertes Autor: Kerstin Gier Titel: Vergiss Mein Nicht – Band 2: Was bisher verloren war Gattung: Romantasy / Jugendbuch Erscheinungsdatum: 28. Juni 2023 Verlag: Fischer Verlag ISBN: 978-3-949465093 Preis: 22,00 € (Gebundenes Buch) & 16,99 € (Kindle-Edition) Seitenzahl: 528 Seiten Inhalt Mit Feen abzuhängen, durch Portale in eine Parallelwelt zu spazieren und Superkräfte zu besitzen, daran hat Quinn sich mittlerweile gewöhnt. Blöd nur, dass ihn jedes Geheimnis, das er aufdeckt, vor neue Rätsel stellt. Ohne Matilda und ihre ganz spezielle Art, den Dingen auf den Grund zu gehen, wäre er völlig aufgeschmissen. Dass er sie doch eigentlich vor den Gefahren des Saums beschützen wollte, hindert Matilda nicht daran, sich kopfüber ins Abenteuer zu stürzen. Denn die beiden müssen dringend ein paar Fragen klären: Steckt eine Geheimgesellschaft hinter dem Tod von Quinns Vater? Wie bändigt man eine Sphinx– und erst die intrigante neue Mitschülerin? Und kann man überhaupt verliebt sein, wenn man ständig in Lebensgefahr gerät? Cover In meinen Augen macht dieses Cover deutlich, dass es sich beim Inhalt dieses Buches um ein Jugendbuch handelt. Es ist verspielt, bunt und der Fokus liegt auf vielen kleinen Details. Ich würde nicht behaupten, dass ich es super schön finde, hässlich ist es allerdings auch nicht. Meine Meinung Obwohl Kerstin Gier eine bekannte Größe im deutschsprachigem Raum ist, ist dieses Buch erst das Zweite das ich von ihr lesen durfte. Nachdem mir der erste Band ihrer "Vergiss Mein Nicht"-Buchreihe recht gut gefallen hat, war für mich klar, dass ich diesen zweiten und danach sicherlich auch den dritten Band lesen werde. Am Anfang des Buches hatte ich leichte Schwierigkeiten den ganzen Charakteren eine Geschichte zuzuordnen und war deshalb froh, am Ende des Buches ein Personenverzeichnis vorzufinden. Wir begleiten weiterhin Quinn und Mathilda durch eine abenteuerlustige Geschichte durch den Saum. Der Saum ist im Grunde genommen eine weitere Realitätsebene, die den Menschen eigentlich nicht zugänglich sein sollte und in der fast alles möglich ist, zumindest wenn man genug Vorstellungskraft besitzt. Der Zugang zum Saum geht für Arkadier durch einfach Portale, die auf der ganzen Welt verteilt sind, was ebenso für deren Nachfahren gilt – wie Quinn einer ist. Für alle anderen Menschen – beispielsweise Mathilda – birgt jeder Übergang Gefahren, entweder lässt man seinen bewusstlosen, wehrlosen Körper zurück oder man betritt den Saum durch seine Träume, muss dabei allerdings einen gefährlichen Umweg durch den Untergrund nehmen. Warum ich euch das Ganze erkläre? Ganz einfach, damit wir Quinns Handlungen besser verstehen können: Er will nämlich nicht, dass Mathilda in den Saum geht und sich dabei in Gefahr bringt. Was durchaus ein ritterlicher Gedanke ist. Wir merken immer mal wieder, dass Fantasy und Vorstellungskraft mehr Mathildas Steckenpferd sind, aber Quinn sich mehr und mehr in seine Rolle als Auserwählter zurechtfindet. Auch merken wir, dass er langsam eine Verbindung zu seinem toten Vater Yuri aufbaut und sich seiner Gefühle für Mathilda immer sicherer wird. Mathilda, die durch Quinns Erzählungen und ihr Interesse am Übernatürlichen super gerne im Saum unterwegs wäre, ist sehr neugierig, im Gegensatz zu Quinn hinterfragt sie eine ganze Menge Dinge und stellt bei jeder Gelegenheit Fragen. Sie ist klug und einfühlsam, wenngleich es ihr schwer fällt andere Leute bezüglich des Übernatürlichen anzulügen und Quinn gegenüber komplett ehrlich zu sein. Der Schreibstil spiegelt deutlich wieder, dass wir es hier mit zwei jugendlichen Protagonisten zu tun haben ohne sich zu sehr im jugendlichen Slang zu verlieren. Das Buch hat durchaus spannende Kapitel und damit einhergehend Spannungsspitzen, dennoch könnte das Ende für mich spannender und noch einen Ticken unvorhersehbarer sein. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf den nächsten Band und werde diesen in jedem Fall kaufen und lesen. Fazit Hier haben wir einen gelungenen zweiten Band, der mit einer zarten, aber realistischen jungen Liebe trumpft, einem dazu passendem Schreibstil, einer interessanten Grundidee kombiniert mit einem verspielten Cover. Für mich hätte es gerne noch spannender und insgesamt unvorhersehbarer sein können, dennoch kann ich euch dieses Buch wärmstens empfehlen. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.
Melden

Rezension zu Vergiss Mein Nicht - Band 2

Books Affair / Lyjana aus Celle am 13.12.2023
Bewertungsnummer: 2087899
Bewertet: eBook (ePUB)

Wissenswertes Autor: Kerstin Gier Titel: Vergiss Mein Nicht – Band 2: Was bisher verloren war Gattung: Romantasy / Jugendbuch Erscheinungsdatum: 28. Juni 2023 Verlag: Fischer Verlag ISBN: 978-3-949465093 Preis: 22,00 € (Gebundenes Buch) & 16,99 € (Kindle-Edition) Seitenzahl: 528 Seiten Inhalt Mit Feen abzuhängen, durch Portale in eine Parallelwelt zu spazieren und Superkräfte zu besitzen, daran hat Quinn sich mittlerweile gewöhnt. Blöd nur, dass ihn jedes Geheimnis, das er aufdeckt, vor neue Rätsel stellt. Ohne Matilda und ihre ganz spezielle Art, den Dingen auf den Grund zu gehen, wäre er völlig aufgeschmissen. Dass er sie doch eigentlich vor den Gefahren des Saums beschützen wollte, hindert Matilda nicht daran, sich kopfüber ins Abenteuer zu stürzen. Denn die beiden müssen dringend ein paar Fragen klären: Steckt eine Geheimgesellschaft hinter dem Tod von Quinns Vater? Wie bändigt man eine Sphinx– und erst die intrigante neue Mitschülerin? Und kann man überhaupt verliebt sein, wenn man ständig in Lebensgefahr gerät? Cover In meinen Augen macht dieses Cover deutlich, dass es sich beim Inhalt dieses Buches um ein Jugendbuch handelt. Es ist verspielt, bunt und der Fokus liegt auf vielen kleinen Details. Ich würde nicht behaupten, dass ich es super schön finde, hässlich ist es allerdings auch nicht. Meine Meinung Obwohl Kerstin Gier eine bekannte Größe im deutschsprachigem Raum ist, ist dieses Buch erst das Zweite das ich von ihr lesen durfte. Nachdem mir der erste Band ihrer "Vergiss Mein Nicht"-Buchreihe recht gut gefallen hat, war für mich klar, dass ich diesen zweiten und danach sicherlich auch den dritten Band lesen werde. Am Anfang des Buches hatte ich leichte Schwierigkeiten den ganzen Charakteren eine Geschichte zuzuordnen und war deshalb froh, am Ende des Buches ein Personenverzeichnis vorzufinden. Wir begleiten weiterhin Quinn und Mathilda durch eine abenteuerlustige Geschichte durch den Saum. Der Saum ist im Grunde genommen eine weitere Realitätsebene, die den Menschen eigentlich nicht zugänglich sein sollte und in der fast alles möglich ist, zumindest wenn man genug Vorstellungskraft besitzt. Der Zugang zum Saum geht für Arkadier durch einfach Portale, die auf der ganzen Welt verteilt sind, was ebenso für deren Nachfahren gilt – wie Quinn einer ist. Für alle anderen Menschen – beispielsweise Mathilda – birgt jeder Übergang Gefahren, entweder lässt man seinen bewusstlosen, wehrlosen Körper zurück oder man betritt den Saum durch seine Träume, muss dabei allerdings einen gefährlichen Umweg durch den Untergrund nehmen. Warum ich euch das Ganze erkläre? Ganz einfach, damit wir Quinns Handlungen besser verstehen können: Er will nämlich nicht, dass Mathilda in den Saum geht und sich dabei in Gefahr bringt. Was durchaus ein ritterlicher Gedanke ist. Wir merken immer mal wieder, dass Fantasy und Vorstellungskraft mehr Mathildas Steckenpferd sind, aber Quinn sich mehr und mehr in seine Rolle als Auserwählter zurechtfindet. Auch merken wir, dass er langsam eine Verbindung zu seinem toten Vater Yuri aufbaut und sich seiner Gefühle für Mathilda immer sicherer wird. Mathilda, die durch Quinns Erzählungen und ihr Interesse am Übernatürlichen super gerne im Saum unterwegs wäre, ist sehr neugierig, im Gegensatz zu Quinn hinterfragt sie eine ganze Menge Dinge und stellt bei jeder Gelegenheit Fragen. Sie ist klug und einfühlsam, wenngleich es ihr schwer fällt andere Leute bezüglich des Übernatürlichen anzulügen und Quinn gegenüber komplett ehrlich zu sein. Der Schreibstil spiegelt deutlich wieder, dass wir es hier mit zwei jugendlichen Protagonisten zu tun haben ohne sich zu sehr im jugendlichen Slang zu verlieren. Das Buch hat durchaus spannende Kapitel und damit einhergehend Spannungsspitzen, dennoch könnte das Ende für mich spannender und noch einen Ticken unvorhersehbarer sein. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf den nächsten Band und werde diesen in jedem Fall kaufen und lesen. Fazit Hier haben wir einen gelungenen zweiten Band, der mit einer zarten, aber realistischen jungen Liebe trumpft, einem dazu passendem Schreibstil, einer interessanten Grundidee kombiniert mit einem verspielten Cover. Für mich hätte es gerne noch spannender und insgesamt unvorhersehbarer sein können, dennoch kann ich euch dieses Buch wärmstens empfehlen. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war

von Kerstin Gier

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vergissmeinnicht - Was bisher verloren war