• Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache

Schmerz ist Kopfsache

Mit neurozentrierten Übungen Beschwerden in den Gelenken, im Verdauungstrakt und chronische Schmerzen selbst behandeln

Buch (Taschenbuch)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

22,00 €

Schmerz ist Kopfsache

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49420

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.12.2023

Verlag

Riva

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49420

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.12.2023

Verlag

Riva

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

23,8/16,9/2,1 cm

Gewicht

710 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7423-2448-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Viele hilfreiche Informationen und Übungen

denise am 07.04.2024

Bewertungsnummer: 2172376

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Ratgeber „Schmerz ist Kopfsache“ wurde von Andreas und Lisa Könings geschrieben. Er ist im riva Verlag erschienen. Herr Könings ist unter anderem Personal Trainer und Coach sowie ein Experte für neurozentriertes Training und Z-Health® Master Practitioner. Er hat Sportökonomie studiert. Lisa ist unter anderem zertifizierte Ernährungsberaterin, Personal Coach und Z-Health® Practitioner. Beide sind Inhaber der Deutschen Akademie für Neuro-Performance. Das Buch verfolgt das Ziel, dem Lesenden Wissen zum Thema Schmerzen einschließlich verschiedener Schmerzbewältigungsstrategien zu vermitteln. Es soll ihm dabei helfen, diese Strategien zu erlernen und damit Schmerzen effizient zu reduzieren und Bewegungsabläufe zu optimieren. Zunächst wird Wissen rund um das Thema Schmerzen und ihre Entstehung vermittelt. Dabei geht es beispielsweise darum, dass es verschiedene Arten von Schmerzen gibt, welche Risiken chronische Schmerzen begünstigen können und welche Rolle das Gehirn in diesem Zusammenhang spielt. Daran schließen sich Tests an, mit denen die richtigen Übungen für den Lesenden ermittelt werden können. Danach wird aufgezeigt, für welche Schmerzbilder welche Übungen am besten sind. Die Übungen und Maßnahmen gehören zu verschiedenen Bereichen. Die Kategorien sind sensorische Rehabilitation, Mobilität, Nervenentspannung, Augen, Gleichgewicht, Atem, Innenwahrnehmung sowie Ernährung. Im Buch wird mit vielen farbigen Zeichnungen, Tabellen, Fotos und Infoboxen gearbeitet. Insbesondere die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, da sie das Wissen sehr anschaulich vermitteln. Jedem der sechs Buchkapitel ist eine Farbe zugeordnet, so dass es schneller zu finden ist und leichter erkennbar ist zu welchem Thema der Text, die Tabellen und Zeichnungen gehören. Der Text ist verständlich geschrieben und die Wissensvermittlung wird durch Beispiele und Vergleiche unterstützt. Hilfreich finde ich, dass beschrieben ist, wie das Buch genutzt werden soll. Dabei weisen die Autoren darauf hin, dass es sinnvoll ist, dass Buch Kapitel für Kapitel durchzuarbeiten, da die einzelnen Kapitel aufeinander aufbauen und es für eine Verringerung der Schmerzen hilfreich ist, zu wissen, wie diese entstehen und was sie beeinflusst. Auch wird darauf hingewiesen, dass das Buch und seine Übungen natürlich kein Ersatz für eine medizinische Behandlung sind, sondern diese nur unterstützen können. Negativ für mich ist, dass für ein Teil der enthaltenen Übungen Materialien extra gekauft werden müssen. Die Trainingskarten aus Kapitel 3 und 5 können beispielsweise bei der Deutschen Akademie für Neuro-Performance erworben werden. Insgesamt ist es ein sehr informatives Buch, dass neben Wissen auch entsprechende Übungen zur Verbesserung der Schmerzlage enthält. Für diese wird allerdings teilweise Material benötigt, über das kaum einer bereits verfügt. Ich habe mich zunächst mit den Übungen, für die ich nicht extra Material kaufen musste, beschäftigt. Mir haben das Wissen und die Übungen geholfen besser mit meinen Schmerzen umzugehen und meinen Körper anders zu trainieren. Ich empfehle es daher gerne weiter.
Melden

Viele hilfreiche Informationen und Übungen

denise am 07.04.2024
Bewertungsnummer: 2172376
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Ratgeber „Schmerz ist Kopfsache“ wurde von Andreas und Lisa Könings geschrieben. Er ist im riva Verlag erschienen. Herr Könings ist unter anderem Personal Trainer und Coach sowie ein Experte für neurozentriertes Training und Z-Health® Master Practitioner. Er hat Sportökonomie studiert. Lisa ist unter anderem zertifizierte Ernährungsberaterin, Personal Coach und Z-Health® Practitioner. Beide sind Inhaber der Deutschen Akademie für Neuro-Performance. Das Buch verfolgt das Ziel, dem Lesenden Wissen zum Thema Schmerzen einschließlich verschiedener Schmerzbewältigungsstrategien zu vermitteln. Es soll ihm dabei helfen, diese Strategien zu erlernen und damit Schmerzen effizient zu reduzieren und Bewegungsabläufe zu optimieren. Zunächst wird Wissen rund um das Thema Schmerzen und ihre Entstehung vermittelt. Dabei geht es beispielsweise darum, dass es verschiedene Arten von Schmerzen gibt, welche Risiken chronische Schmerzen begünstigen können und welche Rolle das Gehirn in diesem Zusammenhang spielt. Daran schließen sich Tests an, mit denen die richtigen Übungen für den Lesenden ermittelt werden können. Danach wird aufgezeigt, für welche Schmerzbilder welche Übungen am besten sind. Die Übungen und Maßnahmen gehören zu verschiedenen Bereichen. Die Kategorien sind sensorische Rehabilitation, Mobilität, Nervenentspannung, Augen, Gleichgewicht, Atem, Innenwahrnehmung sowie Ernährung. Im Buch wird mit vielen farbigen Zeichnungen, Tabellen, Fotos und Infoboxen gearbeitet. Insbesondere die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, da sie das Wissen sehr anschaulich vermitteln. Jedem der sechs Buchkapitel ist eine Farbe zugeordnet, so dass es schneller zu finden ist und leichter erkennbar ist zu welchem Thema der Text, die Tabellen und Zeichnungen gehören. Der Text ist verständlich geschrieben und die Wissensvermittlung wird durch Beispiele und Vergleiche unterstützt. Hilfreich finde ich, dass beschrieben ist, wie das Buch genutzt werden soll. Dabei weisen die Autoren darauf hin, dass es sinnvoll ist, dass Buch Kapitel für Kapitel durchzuarbeiten, da die einzelnen Kapitel aufeinander aufbauen und es für eine Verringerung der Schmerzen hilfreich ist, zu wissen, wie diese entstehen und was sie beeinflusst. Auch wird darauf hingewiesen, dass das Buch und seine Übungen natürlich kein Ersatz für eine medizinische Behandlung sind, sondern diese nur unterstützen können. Negativ für mich ist, dass für ein Teil der enthaltenen Übungen Materialien extra gekauft werden müssen. Die Trainingskarten aus Kapitel 3 und 5 können beispielsweise bei der Deutschen Akademie für Neuro-Performance erworben werden. Insgesamt ist es ein sehr informatives Buch, dass neben Wissen auch entsprechende Übungen zur Verbesserung der Schmerzlage enthält. Für diese wird allerdings teilweise Material benötigt, über das kaum einer bereits verfügt. Ich habe mich zunächst mit den Übungen, für die ich nicht extra Material kaufen musste, beschäftigt. Mir haben das Wissen und die Übungen geholfen besser mit meinen Schmerzen umzugehen und meinen Körper anders zu trainieren. Ich empfehle es daher gerne weiter.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schmerz ist Kopfsache

von Andreas Könings, Lisa Könings

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache
  • Schmerz ist Kopfsache