Dunkle Schluchten
Band 14

Dunkle Schluchten

Ein Alpen-Krimi

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dunkle Schluchten

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4411

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

23.02.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4411

Erscheinungsdatum

23.02.2023

Verlag

Piper

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

8893 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783492604000

Weitere Bände von Alpen-Krimis

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder sehr gelungen

aebbies.buechertruhe am 21.02.2024

Bewertungsnummer: 2136524

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Irmi Mangold und ihr Freund Fridtjof Hase verbringen ihren Urlaub am Lago Maggiore. Alles könnte so schön sein - wäre da nicht plötzlich die Leiche des Oberammergauer Restaurators Hannes Vogl. Sein Auftraggeber ist kein geringerer als ein Großindustrieller aus Garmisch, der sein Geld mit Eiern und Geflügel verdient. In seiner Villa in Cannobio könnte ein Fresko verborgen sein, was als Mordmotiv geeignet wäre. Irmi ermittelt wieder und wittert noch ganz andere Dinge... Irmi Mangold ist nun in ihrem 14. Fall auf Mörderjagd. Auch in "Dunkle Schluchten" nimmt sich Nicola Förg Themen des Tier- und Naturschutzes an. Diesmal widmet sie sich der Tierhaltung und den dazugehörigen Gesetzen, durchleuchtet sie und bringt sie in ihre Krimihandlung so ein, daß wirklich jeder merkt, wie der Verbraucher geblendet wird. Dies macht sie so geschickt, daß man nie das Gefühl hat, daß man hier mit erhobenem Zeigefinger belehrt würde. Sie vermittelt ihr Hintergrundwissen auf ruhige, nicht reißerische Art. Neben den sehr ernsten Themen brillieren die Krimis von Nicola Förg durch ihre traumhaften Schauplätze. Hier kann man richtig ins Schwärmen geraten. Ihre Beschreibungen sind so wunderschön und bildhaft, daß ein klares Bild vor Augen entsteht. Auch ihre Charaktere hat Sie wieder sehr liebevoll ausgeschmückt, so daß man sich in sie hineinversetzen kann und mit ihnen fühlt. Ihre Stimmungen werden perfekt vermittelt. Dabei verliert die Autorin nie den eigentlichen Mord aus den Augen. Man wird von diesem spannenden Fall förmlich aufgesogen, verfolgt diverse Spuren, findet immer neue Ungereimtheiten und muß fast zwanghaft immer weiterlesen. Auch dieser Fall hat mich rundum begeistert!
Melden

Wieder sehr gelungen

aebbies.buechertruhe am 21.02.2024
Bewertungsnummer: 2136524
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Irmi Mangold und ihr Freund Fridtjof Hase verbringen ihren Urlaub am Lago Maggiore. Alles könnte so schön sein - wäre da nicht plötzlich die Leiche des Oberammergauer Restaurators Hannes Vogl. Sein Auftraggeber ist kein geringerer als ein Großindustrieller aus Garmisch, der sein Geld mit Eiern und Geflügel verdient. In seiner Villa in Cannobio könnte ein Fresko verborgen sein, was als Mordmotiv geeignet wäre. Irmi ermittelt wieder und wittert noch ganz andere Dinge... Irmi Mangold ist nun in ihrem 14. Fall auf Mörderjagd. Auch in "Dunkle Schluchten" nimmt sich Nicola Förg Themen des Tier- und Naturschutzes an. Diesmal widmet sie sich der Tierhaltung und den dazugehörigen Gesetzen, durchleuchtet sie und bringt sie in ihre Krimihandlung so ein, daß wirklich jeder merkt, wie der Verbraucher geblendet wird. Dies macht sie so geschickt, daß man nie das Gefühl hat, daß man hier mit erhobenem Zeigefinger belehrt würde. Sie vermittelt ihr Hintergrundwissen auf ruhige, nicht reißerische Art. Neben den sehr ernsten Themen brillieren die Krimis von Nicola Förg durch ihre traumhaften Schauplätze. Hier kann man richtig ins Schwärmen geraten. Ihre Beschreibungen sind so wunderschön und bildhaft, daß ein klares Bild vor Augen entsteht. Auch ihre Charaktere hat Sie wieder sehr liebevoll ausgeschmückt, so daß man sich in sie hineinversetzen kann und mit ihnen fühlt. Ihre Stimmungen werden perfekt vermittelt. Dabei verliert die Autorin nie den eigentlichen Mord aus den Augen. Man wird von diesem spannenden Fall förmlich aufgesogen, verfolgt diverse Spuren, findet immer neue Ungereimtheiten und muß fast zwanghaft immer weiterlesen. Auch dieser Fall hat mich rundum begeistert!

Melden

Auch an wunderschönen Orten können Wut und Hass gedeihen

Jung am 28.10.2023

Bewertungsnummer: 2054794

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dunkle Schluchten Und wieder ermittelt Irmi Mangold in ihrem 14. Fall: Mysteriöse Morde, ein verschollenes Fresko und eine Spur in die industrielle Tierhaltung: In ihrer Krimiserie schickt Nicola Förg das Garmischer Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl an Tatorte rund um die Garmischer Alpen und dieses Mal sogar an den Lago Maggiore. Auch an diesen wunderschönen Orten können Wut und Hass gedeihen. Nicola Förg verwebt aktuelle, genau recherchierte Themen rund um Natur- und Umweltschutz mit spannenden Krimiplots, poetischen Landschaftsbeschreibungen und immer wieder auch Humor – so der Verlag. Und ja, in der Tat, auch dieses Mal werden wir Leser nicht enttäuscht. Sehr klar, sehr ruhig geht Nicola Förg der Frage nach: War zuerst das Ei oder das Huhn.? Der Blick hinter die sogenannten neuen „großartigen Gesetze“ zur Tierhaltung bekommen ganz schnell Risse, wenn man den Mut hat hinter die Kulissen zu sehen. Auch Liebe, Leben, Enttäuschung, Nachdenken und die kleinen Freuden im Leben gehören wieder zu den sagenhaft eingewobenen Passagen der handelnden Personen. Man kann mit Irmi und dem Hasen genauso mitfühlen wie mit den temperamentvollen und wortreichen italienischen Kollegen, ebenso aber mit der betroffenen Eierdynastie Familie und dessen uneingeschränktem Draufgänger und Herrscher. Aber auch das weitere Umfeld und Geschehen ist teilweise so interessant, dass man die Seiten gar nicht schnell genug lesen kann. Aber das Wichtigste ist und bleibt - was haben alle diese Morde gemeinsam? Was hat es auf sich mit dem verschwundenen Fresko? Was hat das alles mit der industriellen Tierhaltung von Hühnern und deren Brüdern zu tun? Wie hängt dies alles zusammen? – Dringende Empfehlung von mir und zur Lösung dieses Falls - selbst lesen. Mein Fazit: ich konnte innehalten, schmunzeln, mitleiden, ungeduldig sein, nachfühlen und verstehen und noch viel mehr! Es war wieder eine Explosion von Gefühlen, Bildern und Themen, die berühren und eine mutige Autorin, die sagt, was sie denkt und die uns ein Zeugnis gibt, was gerade so Jahr für Jahr passiert. Ein wahres Stück Zeitgeschichte – unsere Zeitgeschichte! l Deshalb bekommt das Buch Dunkle Schluchten von mir 5 von 5 Sternen und verdient absolut den SPIEGEL Bestseller Paperback Belletristik Platz unter den Top Ten.
Melden

Auch an wunderschönen Orten können Wut und Hass gedeihen

Jung am 28.10.2023
Bewertungsnummer: 2054794
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dunkle Schluchten Und wieder ermittelt Irmi Mangold in ihrem 14. Fall: Mysteriöse Morde, ein verschollenes Fresko und eine Spur in die industrielle Tierhaltung: In ihrer Krimiserie schickt Nicola Förg das Garmischer Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl an Tatorte rund um die Garmischer Alpen und dieses Mal sogar an den Lago Maggiore. Auch an diesen wunderschönen Orten können Wut und Hass gedeihen. Nicola Förg verwebt aktuelle, genau recherchierte Themen rund um Natur- und Umweltschutz mit spannenden Krimiplots, poetischen Landschaftsbeschreibungen und immer wieder auch Humor – so der Verlag. Und ja, in der Tat, auch dieses Mal werden wir Leser nicht enttäuscht. Sehr klar, sehr ruhig geht Nicola Förg der Frage nach: War zuerst das Ei oder das Huhn.? Der Blick hinter die sogenannten neuen „großartigen Gesetze“ zur Tierhaltung bekommen ganz schnell Risse, wenn man den Mut hat hinter die Kulissen zu sehen. Auch Liebe, Leben, Enttäuschung, Nachdenken und die kleinen Freuden im Leben gehören wieder zu den sagenhaft eingewobenen Passagen der handelnden Personen. Man kann mit Irmi und dem Hasen genauso mitfühlen wie mit den temperamentvollen und wortreichen italienischen Kollegen, ebenso aber mit der betroffenen Eierdynastie Familie und dessen uneingeschränktem Draufgänger und Herrscher. Aber auch das weitere Umfeld und Geschehen ist teilweise so interessant, dass man die Seiten gar nicht schnell genug lesen kann. Aber das Wichtigste ist und bleibt - was haben alle diese Morde gemeinsam? Was hat es auf sich mit dem verschwundenen Fresko? Was hat das alles mit der industriellen Tierhaltung von Hühnern und deren Brüdern zu tun? Wie hängt dies alles zusammen? – Dringende Empfehlung von mir und zur Lösung dieses Falls - selbst lesen. Mein Fazit: ich konnte innehalten, schmunzeln, mitleiden, ungeduldig sein, nachfühlen und verstehen und noch viel mehr! Es war wieder eine Explosion von Gefühlen, Bildern und Themen, die berühren und eine mutige Autorin, die sagt, was sie denkt und die uns ein Zeugnis gibt, was gerade so Jahr für Jahr passiert. Ein wahres Stück Zeitgeschichte – unsere Zeitgeschichte! l Deshalb bekommt das Buch Dunkle Schluchten von mir 5 von 5 Sternen und verdient absolut den SPIEGEL Bestseller Paperback Belletristik Platz unter den Top Ten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dunkle Schluchten

von Nicola Förg

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dunkle Schluchten