Trügerisches Lavandou
Band 9

Trügerisches Lavandou

Ein Provence-Krimi | Die Bestseller-Reihe aus Südfrankreich | Der spannende Urlaubskrimi für Fans der Provence

eBook

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Trügerisches Lavandou

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

904

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.06.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

904

Erscheinungsdatum

01.06.2023

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

528 (Printausgabe)

Dateigröße

3646 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843729604

Weitere Bände von Ein Leon-Ritter-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Suche nach den Kindern

leseratte1310 am 21.05.2024

Bewertungsnummer: 2205485

Bewertet: eBook (ePUB)

Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Partnerin Isabelle Morell genießen die letzten Sommerwochen in Le Lavandou. Doch die Stimmung wird getrübt, denn eine Mutter meldet ihre beiden Kinder bei der Polizei als vermisst. Sie war nur kurz etwas einkaufen, während die Kinder im Auto blieben. Als die Mutter zurückkam, waren die vierjährige Louisa und ihr neunjähriger Bruder Lucas verschwunden. Man macht sich auf die Suche in der Annahme, dass die beiden weggelaufen sind. Doch dann kommt eine horrende Lösegeldforderung, welche die die Eltern in große Nöte bringt, denn ihre Firma steckt in Schwierigkeiten. Dies ist der neunte Band aus dieser Reihe. Der Schreibstil lässt sich wieder sehr angenehm lesen. Die besondere Atmosphäre der Provence ist immer zu spüren und es kommt Urlaubsfeeling auf. Der deutsche Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter ist eine interessante und sympathische Persönlichkeit. Er hat die Lebensart der Franzosen schätzen gelernt und fühlt sich in der Provence sehr wohl. Sein geübter Blick lässt ihn oft Dinge erkennen, die anderen wohl entgangen wären. Aber auch seine Lebensgefährtin Isabelle Morell ist eine sympathische Person und eine fähige Polizistin. Isabelles Tochter Lilou möchte gerne ihr Leben leben, womit Isabelle aber ein wenig Schwierigkeiten hat. Dienstlich sind Leon und Isabelle ein gutes Team, nur Polizeichefs Zerna funkt oft unangenehm dazwischen. Die Eltern der Kinder verhalten sich etwas merkwürdig. Die Mutter will unbedingt die Lösegeldübergabe vornehmen, doch dabei läuft etwas schief. Die Polizei versucht mit Hochdruck, die Kinder zu finden. Isabelle ist in diesem Fall persönlich betroffen, denn sie selbst musste auch schon einmal Angst um ihre Tochter haben. Am Ende wird es noch ziemlich dramatisch und es bestätigt sich, was mir schon früh durch den Kopf gegangen war. Mir hat dieser spannende Provence-Krimi wieder gut gefallen.
Melden

Die Suche nach den Kindern

leseratte1310 am 21.05.2024
Bewertungsnummer: 2205485
Bewertet: eBook (ePUB)

Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Partnerin Isabelle Morell genießen die letzten Sommerwochen in Le Lavandou. Doch die Stimmung wird getrübt, denn eine Mutter meldet ihre beiden Kinder bei der Polizei als vermisst. Sie war nur kurz etwas einkaufen, während die Kinder im Auto blieben. Als die Mutter zurückkam, waren die vierjährige Louisa und ihr neunjähriger Bruder Lucas verschwunden. Man macht sich auf die Suche in der Annahme, dass die beiden weggelaufen sind. Doch dann kommt eine horrende Lösegeldforderung, welche die die Eltern in große Nöte bringt, denn ihre Firma steckt in Schwierigkeiten. Dies ist der neunte Band aus dieser Reihe. Der Schreibstil lässt sich wieder sehr angenehm lesen. Die besondere Atmosphäre der Provence ist immer zu spüren und es kommt Urlaubsfeeling auf. Der deutsche Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter ist eine interessante und sympathische Persönlichkeit. Er hat die Lebensart der Franzosen schätzen gelernt und fühlt sich in der Provence sehr wohl. Sein geübter Blick lässt ihn oft Dinge erkennen, die anderen wohl entgangen wären. Aber auch seine Lebensgefährtin Isabelle Morell ist eine sympathische Person und eine fähige Polizistin. Isabelles Tochter Lilou möchte gerne ihr Leben leben, womit Isabelle aber ein wenig Schwierigkeiten hat. Dienstlich sind Leon und Isabelle ein gutes Team, nur Polizeichefs Zerna funkt oft unangenehm dazwischen. Die Eltern der Kinder verhalten sich etwas merkwürdig. Die Mutter will unbedingt die Lösegeldübergabe vornehmen, doch dabei läuft etwas schief. Die Polizei versucht mit Hochdruck, die Kinder zu finden. Isabelle ist in diesem Fall persönlich betroffen, denn sie selbst musste auch schon einmal Angst um ihre Tochter haben. Am Ende wird es noch ziemlich dramatisch und es bestätigt sich, was mir schon früh durch den Kopf gegangen war. Mir hat dieser spannende Provence-Krimi wieder gut gefallen.

Melden

Die Abgründe einer Familie!

Bewertung aus Düsseldorf am 30.08.2023

Bewertungsnummer: 2011104

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Die letzten Wochen des Sommers in Le Lavandou wollten der Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Lebensgefährtin Isabelle Morell eigentlich genießen, doch es kommt anders als erhofft. Bei der Polizei taucht eine junge Frau auf, die Ihre zwei Kinder als vermisst melden möchte. Wie sich bald herausstellt, sind der siebenjährige Lucas und die vierjährige Louisa nicht weggelaufen, sondern wurden entführt. Die vermeintlichen Entführer verlangen Lösegeld, dass die Eltern der Kinder vor eine fast nicht lösbare Aufgabe stellt. Wird es Leon Ritter und seine Partnerin schaffen, das Leben der Kinder zu retten? Meine Meinung: Dieser Band der Reihe ist das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe. Ohne Probleme konnte ich mich in das Geschehen hineinversetzen, obwohl ich die Vorgängerbände bisher nicht gelesen haben. Die Geschichte an sich ist interessant gestaltet. Ich für meine Verhältnisse habe mich ziemlich schnell auf die Familie konzentriert, da dort wohl einiges im Argen zu sein schien. Für Spannung war auf jeden Fall gesorgt. Die Haupt-Charaktere finde ich sehr sympathisch und das Setting ist sehr angenehm gestaltet. Ich hatte eine angenehme Lese- bzw. Lesung und werde mich höchstwahrscheinlich auch den anderen Bänden noch widmen. Das Buch-Cover gefällt mir sehr gut. Es ist passend zum Buch-Titel gewählt.
Melden

Die Abgründe einer Familie!

Bewertung aus Düsseldorf am 30.08.2023
Bewertungsnummer: 2011104
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Die letzten Wochen des Sommers in Le Lavandou wollten der Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Lebensgefährtin Isabelle Morell eigentlich genießen, doch es kommt anders als erhofft. Bei der Polizei taucht eine junge Frau auf, die Ihre zwei Kinder als vermisst melden möchte. Wie sich bald herausstellt, sind der siebenjährige Lucas und die vierjährige Louisa nicht weggelaufen, sondern wurden entführt. Die vermeintlichen Entführer verlangen Lösegeld, dass die Eltern der Kinder vor eine fast nicht lösbare Aufgabe stellt. Wird es Leon Ritter und seine Partnerin schaffen, das Leben der Kinder zu retten? Meine Meinung: Dieser Band der Reihe ist das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe. Ohne Probleme konnte ich mich in das Geschehen hineinversetzen, obwohl ich die Vorgängerbände bisher nicht gelesen haben. Die Geschichte an sich ist interessant gestaltet. Ich für meine Verhältnisse habe mich ziemlich schnell auf die Familie konzentriert, da dort wohl einiges im Argen zu sein schien. Für Spannung war auf jeden Fall gesorgt. Die Haupt-Charaktere finde ich sehr sympathisch und das Setting ist sehr angenehm gestaltet. Ich hatte eine angenehme Lese- bzw. Lesung und werde mich höchstwahrscheinlich auch den anderen Bänden noch widmen. Das Buch-Cover gefällt mir sehr gut. Es ist passend zum Buch-Titel gewählt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Trügerisches Lavandou

von Remy Eyssen

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Trügerisches Lavandou