Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst
- 42%
Artikelbild von Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst
Hakan Nesser

1. Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst

Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst

Ungekürzte Lesung mit Dietmar Bär (1 mp3-CD)

Hörbuch (CD)

42% sparen

12,68 € UVP 22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,68 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2758

Medium

CD

Sprecher

Dietmar Bär

Spieldauer

8 Stunden und 9 Minuten

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2758

Medium

CD

Sprecher

Dietmar Bär

Spieldauer

8 Stunden und 9 Minuten

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Anzahl

1

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Paul Berf

Sprache

Deutsch

EAN

9783742424778

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein unterhaltsamer Seniorenkrimi

Bewertung aus Mülheim am 07.12.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

"Du bist nicht wichtig in der Welt", diese Worte hat der Erzähler als Kind von seinem Vater gehört, bevor dieser sich das Leben nahm. Sie scheinen sein Leben zu bestimmen und beweisen damit paradoxerweise genau das Gegenteil. Das Hörbuch war anders als erwaret. Es ist kein klassischer Krimi, sondern eher eine Erzählung. Der Protagonist schreibt als alter Mann seine Biographie und die Geschichte, wie er für seine große Liebe zum Halbmöder wurde. Anfangs hatte ich etwas Probleme, den Zeitsprüngen zu folgen, aber Dietmar Bär erzählt die Geschichte in solch einer amüsanten und hervorragenden Weise, dass es trotz der vielen Abschweifungen nicht langatmig wird. Man kann sich den alten Mann am Schreibtisch bildlich vorstellen, seine Arthosen spüren und seine Vergesslichkeit nachempfinden. Die Geschichte ist humorvoll, leicht dramatisch und in einem sehr ruhigen Erzähltempo geschrieben. Etwas anders als gewohnt, aber wenn man sich darauf einlässt, ist zumindest das Hörbuch ein absoluter Genuss, den ich nur empfehlen kann.

Ein unterhaltsamer Seniorenkrimi

Bewertung aus Mülheim am 07.12.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

"Du bist nicht wichtig in der Welt", diese Worte hat der Erzähler als Kind von seinem Vater gehört, bevor dieser sich das Leben nahm. Sie scheinen sein Leben zu bestimmen und beweisen damit paradoxerweise genau das Gegenteil. Das Hörbuch war anders als erwaret. Es ist kein klassischer Krimi, sondern eher eine Erzählung. Der Protagonist schreibt als alter Mann seine Biographie und die Geschichte, wie er für seine große Liebe zum Halbmöder wurde. Anfangs hatte ich etwas Probleme, den Zeitsprüngen zu folgen, aber Dietmar Bär erzählt die Geschichte in solch einer amüsanten und hervorragenden Weise, dass es trotz der vielen Abschweifungen nicht langatmig wird. Man kann sich den alten Mann am Schreibtisch bildlich vorstellen, seine Arthosen spüren und seine Vergesslichkeit nachempfinden. Die Geschichte ist humorvoll, leicht dramatisch und in einem sehr ruhigen Erzähltempo geschrieben. Etwas anders als gewohnt, aber wenn man sich darauf einlässt, ist zumindest das Hörbuch ein absoluter Genuss, den ich nur empfehlen kann.

Wenn Dich durch Zufall die Vergangenheit wieder einholt

Bewertung aus Penzberg am 02.12.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Adalbert Hanzon ist alt, eher ein Einzelgänger und allmählich plagt ihn die Vergesslichkeit. Da begegnet ihm in der Apotheke eine Frau, in der er die große Liebe seines Lebens zu Erkennen glaubt. Sofort sind seine Lebensgeister geweckt! Mit Hingabe beginnt er, seine Erinnerungen niederzuschreiben, und begibt sich zeitgleich voller Hoffnung auf eine beschwerliche Spurensuche. Hakan Nesser hat mich schon immer mit seinen eher ruhigen, besinnlichen und getragenen Krimis bestens unterhalten. Ich mag seine Tiefsinnigkeit, die oft ins Philosophieren gleitet, wie man es zum Beispiel auch von Kommissar Van Veeteren kennt, der sich nach seiner Pensionierung ein Antiquariat zulegt. Adalbert Hanzon reiht sich da für mich ein. Sehr, sehr geschickt lässt Nesser seinen schrulligen, aber liebenswerten Protagonisten erzählen. Von zwei Seiten nähert er sich der „Tat“. Seine Aufzeichnungen beginnen weit in der Vergangenheit und spielen andererseits im Hier und Jetzt, an dem der Hörer/Leser teilhaben darf. Man fragt sich oft, was das Schicksal für die Menschen bereit hält, welche Zufälle und Ausweglosigkeiten das Leben bestimmen, während Adalbert Hanzon seiner Angebeteten immer näher kommt. Für mein Empfinden handelt es sich nicht um einen klassischen Krimi, aber die Handlung ist spannend, entbehrt nicht einer gewissen Ironie und punktet mit jeder Menge trockenem Humor. Und wird in Perfektion eingelesen von Dietmar Bär, der es für mich wie kein anderer versteht, Stimmungen einzufangen und Personen lebendig zu gestalten!

Wenn Dich durch Zufall die Vergangenheit wieder einholt

Bewertung aus Penzberg am 02.12.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Adalbert Hanzon ist alt, eher ein Einzelgänger und allmählich plagt ihn die Vergesslichkeit. Da begegnet ihm in der Apotheke eine Frau, in der er die große Liebe seines Lebens zu Erkennen glaubt. Sofort sind seine Lebensgeister geweckt! Mit Hingabe beginnt er, seine Erinnerungen niederzuschreiben, und begibt sich zeitgleich voller Hoffnung auf eine beschwerliche Spurensuche. Hakan Nesser hat mich schon immer mit seinen eher ruhigen, besinnlichen und getragenen Krimis bestens unterhalten. Ich mag seine Tiefsinnigkeit, die oft ins Philosophieren gleitet, wie man es zum Beispiel auch von Kommissar Van Veeteren kennt, der sich nach seiner Pensionierung ein Antiquariat zulegt. Adalbert Hanzon reiht sich da für mich ein. Sehr, sehr geschickt lässt Nesser seinen schrulligen, aber liebenswerten Protagonisten erzählen. Von zwei Seiten nähert er sich der „Tat“. Seine Aufzeichnungen beginnen weit in der Vergangenheit und spielen andererseits im Hier und Jetzt, an dem der Hörer/Leser teilhaben darf. Man fragt sich oft, was das Schicksal für die Menschen bereit hält, welche Zufälle und Ausweglosigkeiten das Leben bestimmen, während Adalbert Hanzon seiner Angebeteten immer näher kommt. Für mein Empfinden handelt es sich nicht um einen klassischen Krimi, aber die Handlung ist spannend, entbehrt nicht einer gewissen Ironie und punktet mit jeder Menge trockenem Humor. Und wird in Perfektion eingelesen von Dietmar Bär, der es für mich wie kein anderer versteht, Stimmungen einzufangen und Personen lebendig zu gestalten!

Unsere Kund*innen meinen

Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst

von Hakan Nesser

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Halbmörder. Die Chronik des Adalbert Hanzon in Gegenwart und Vergangenheit, von ihm selbst verfasst