Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss
Band 1

Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss

Kriminalroman | Ein Amsterdam-Krimi zum Wohlfühlen

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8958

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.03.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

8958

Erscheinungsdatum

01.03.2023

Verlag

Fischer E-Books

Seitenzahl

352 (Printausgabe)

Dateigröße

2668 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783104914794

Weitere Bände von Die Hausboot-Detektei

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

103 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ausflug in die Sterneküche

Bewertung am 18.09.2023

Bewertungsnummer: 2025129

Bewertet: eBook (ePUB)

Dies ist der erste Teil der Reihe um die Hausboot-Detektive in Amsterdam. Maddie, Arie, Jan, Jack und Elin - die fünf, jeder auf seine Art und Weise vom Leben gezeichnet, finden sich zufällig zusammen und gründen kurzum eine Detektei. Der erste Fall lässt nicht lange auf sich warten, denn der berühmte Sommelier Henk Perenboom wird tot aufgefunden. Gleichzeitig bekommt die Hausboot-Detektei den Auftrag, das Rezept der Sterneköchin Femke Baas auszuspionieren. Auftraggeber ist der Konkurrent Gabriel Petit, denn die beiden buhlen um einen Auftrag für eine Hochzeit. Die Detektive machen sich direkt an die Arbeit. Viel mehr mag ich an dieser Stelle auch nicht vornweg nehmen. Der erste Teil der Reihe spielt sich – seinem Titel alle Ehre machend – im Kosmos der Sterneküche ab. Ich mochte die kleinen Ausflüge in die kulinarische Welt gern. Was diesen Kriminalroman ausmacht, sind auf jeden Fall die Figuren. Jede für sich ist so liebevoll gezeichnet, dass man sie direkt ins Herz schließt. Zudem finde ich den Schreibstil sehr gut, vieles ist humorvoll und lässt einen schmunzeln. Die Geschichte liest sich dadurch sehr flüssig. Für mich handelt es sich nur nicht um einen typischen Kriminalroman, da wirklich selten Spannung aufkommt. Das tut dem aber keinen Abbruch, ich mochte die Geschichte trotzdem total gerne, finde aber die Bezeichnung als Kriminalroman etwas fernliegend. Die Geschichte kommt zudem gänzlich ohne Blut und andere Grausamkeiten aus, was vor allem den Lesern zugutekommen dürfte, die brutale Geschichten nicht mögen.
Melden

Ausflug in die Sterneküche

Bewertung am 18.09.2023
Bewertungsnummer: 2025129
Bewertet: eBook (ePUB)

Dies ist der erste Teil der Reihe um die Hausboot-Detektive in Amsterdam. Maddie, Arie, Jan, Jack und Elin - die fünf, jeder auf seine Art und Weise vom Leben gezeichnet, finden sich zufällig zusammen und gründen kurzum eine Detektei. Der erste Fall lässt nicht lange auf sich warten, denn der berühmte Sommelier Henk Perenboom wird tot aufgefunden. Gleichzeitig bekommt die Hausboot-Detektei den Auftrag, das Rezept der Sterneköchin Femke Baas auszuspionieren. Auftraggeber ist der Konkurrent Gabriel Petit, denn die beiden buhlen um einen Auftrag für eine Hochzeit. Die Detektive machen sich direkt an die Arbeit. Viel mehr mag ich an dieser Stelle auch nicht vornweg nehmen. Der erste Teil der Reihe spielt sich – seinem Titel alle Ehre machend – im Kosmos der Sterneküche ab. Ich mochte die kleinen Ausflüge in die kulinarische Welt gern. Was diesen Kriminalroman ausmacht, sind auf jeden Fall die Figuren. Jede für sich ist so liebevoll gezeichnet, dass man sie direkt ins Herz schließt. Zudem finde ich den Schreibstil sehr gut, vieles ist humorvoll und lässt einen schmunzeln. Die Geschichte liest sich dadurch sehr flüssig. Für mich handelt es sich nur nicht um einen typischen Kriminalroman, da wirklich selten Spannung aufkommt. Das tut dem aber keinen Abbruch, ich mochte die Geschichte trotzdem total gerne, finde aber die Bezeichnung als Kriminalroman etwas fernliegend. Die Geschichte kommt zudem gänzlich ohne Blut und andere Grausamkeiten aus, was vor allem den Lesern zugutekommen dürfte, die brutale Geschichten nicht mögen.

Melden

Ein leichter unterhaltsamer Krimi

Bewertung aus Düsseldorf am 27.08.2023

Bewertungsnummer: 2008529

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: In Amsterdam gibt es reichlich Hausboote, das konnte ich oft genug feststellen. Allerdings ist mir nicht bekannt, dass auf einem Boot eine Detektei eröffnet wurde. So ungewöhnlich dies als Büro ist, gibt es allerdings eine Steigerung bei der Auswahl der Detektive. Die Autorin hat sich wirklich einiges einfallen lassen und Personen mit besonderen Charakteren eingesetzt. Arie ist ein ehemaliger Polizist, der leider aus Gründen seinem Beruf nicht mehr nachgehen darf. Da er aber Geld für sein Lebensunterhalt benötigt, kommt er auf die Idee, eine Detektei zu eröffnen. Er wirbt Maddie, Jack, Jan und Elin an, die ich jetzt nicht im Einzelnen vorstellen möchte, das würde den Rahmen sprengen und außerdem zuviel verraten. Der erste Auftrag lässt nicht lange auf sich warten, ist aber ziemlich ungewöhnlich, was natürlich zu dieser Truppe passt, von ihr aber auf ungewöhnlichem Weg erledigt wird. Die Geschichte beginnt für mich etwas zäh. Später kommt aber etwas Fahrt auf, denn besondere Typen geraten in besondere Situationen. Ich empfand es jetzt nicht übermäßig spannend, aber recht unterhaltsam, was vor allem an den kleinen Nebensächlichkeiten und Schauplätzen lag. Fazit: Ein unterhaltsamer leichter Krimi, der Hoffnung auf eine Steigerung im nächsten Buch macht. Denn dieses erscheint bald und trotz allem möchte ich es gerne lesen, denn es gibt Begebenheiten, die mich neugierig auf eine Fortsetzung machen.
Melden

Ein leichter unterhaltsamer Krimi

Bewertung aus Düsseldorf am 27.08.2023
Bewertungsnummer: 2008529
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: In Amsterdam gibt es reichlich Hausboote, das konnte ich oft genug feststellen. Allerdings ist mir nicht bekannt, dass auf einem Boot eine Detektei eröffnet wurde. So ungewöhnlich dies als Büro ist, gibt es allerdings eine Steigerung bei der Auswahl der Detektive. Die Autorin hat sich wirklich einiges einfallen lassen und Personen mit besonderen Charakteren eingesetzt. Arie ist ein ehemaliger Polizist, der leider aus Gründen seinem Beruf nicht mehr nachgehen darf. Da er aber Geld für sein Lebensunterhalt benötigt, kommt er auf die Idee, eine Detektei zu eröffnen. Er wirbt Maddie, Jack, Jan und Elin an, die ich jetzt nicht im Einzelnen vorstellen möchte, das würde den Rahmen sprengen und außerdem zuviel verraten. Der erste Auftrag lässt nicht lange auf sich warten, ist aber ziemlich ungewöhnlich, was natürlich zu dieser Truppe passt, von ihr aber auf ungewöhnlichem Weg erledigt wird. Die Geschichte beginnt für mich etwas zäh. Später kommt aber etwas Fahrt auf, denn besondere Typen geraten in besondere Situationen. Ich empfand es jetzt nicht übermäßig spannend, aber recht unterhaltsam, was vor allem an den kleinen Nebensächlichkeiten und Schauplätzen lag. Fazit: Ein unterhaltsamer leichter Krimi, der Hoffnung auf eine Steigerung im nächsten Buch macht. Denn dieses erscheint bald und trotz allem möchte ich es gerne lesen, denn es gibt Begebenheiten, die mich neugierig auf eine Fortsetzung machen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss

von Amy Achterop

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss