• Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid

Bitte, danke, tut mir leid

Diese Worte können zaubern - Bringe deinem Kind auf witzige Weise gutes Benehmen bei - Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9595

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 2 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.06.2022

Illustrator

Sabine Kraushaar

Herausgeber

Loewe Meine allerersten Bücher

Verlag

Loewe

Beschreibung

Rezension

Auf witzige Art und Weise wird hier die Sozialkompetenz gestärkt und rücksichtsvolles Verhalten in den Vordergrund gestellt.“ Claudias Bücherregal

Details

Verkaufsrang

9595

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 2 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.06.2022

Illustrator

Sabine Kraushaar

Herausgeber

Loewe Meine allerersten Bücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

16

Maße (L/B/H)

26,3/23,9/1,7 cm

Gewicht

534 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7432-0533-8

Weitere Bände von Loewe von Anfang an

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Manches muss man erst mal lernen

Daggy am 13.08.2022

Bewertungsnummer: 1766448

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Papp-Bilderbuch möchte kleinen Kindern „gutes Benehmen“ vermitteln. Weil der kleine Fuchs heute zum ersten Mal aus seinem Bau gekrabbelt kommt, machen seine Freunde für ihn ein Fest. Dazu wird für Fussel ein Kuchen gebacken. Er nimmt sich ein Stück und isst gierig. Wenn man die Klappe öffnet, sagt er „Ich kann sehr fein essen. Schaut!“ Sein Geschenk packt Fussel schnell aus, weil er es sofort sehen will. „Die anderen Tiere sehen dem Fuchskind empört zu.“ Unter der Klappe finden wir Fussel, der sich entschuldigt. Beim Nagel einschlagen haut das Eichhörnchen auf Fussels Pfote. Als er schimpf und sie „Tollpatsch“ nennt, findet der Hase Fussel sagt „gemeine Sachen.“ Er findet dann, dass es Pech war. Ohne Rücksicht zu nehmen, will Fussel erster sein. Doch dann hilft er dem Igel wieder auf die Pfoten. Natürlich will Fussel auch den Schatz ganz für sich allein haben, teilt dann aber doch und am Abend muss er Zuhören lernen. Die abgebildeten Tiere sind sehr niedlich gestaltet und Klappen gefallen den Kindern immer. Mich kann aber der recht lange Text und die Aussprüche der Tiere nicht wirklich überzeugen. Da soll das arme Fuchskind, dass zum erstem Mal ein Fest erlebt schon alles können und die anderen helfen ihm nicht, sondern sind empört.
Melden

Manches muss man erst mal lernen

Daggy am 13.08.2022
Bewertungsnummer: 1766448
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Papp-Bilderbuch möchte kleinen Kindern „gutes Benehmen“ vermitteln. Weil der kleine Fuchs heute zum ersten Mal aus seinem Bau gekrabbelt kommt, machen seine Freunde für ihn ein Fest. Dazu wird für Fussel ein Kuchen gebacken. Er nimmt sich ein Stück und isst gierig. Wenn man die Klappe öffnet, sagt er „Ich kann sehr fein essen. Schaut!“ Sein Geschenk packt Fussel schnell aus, weil er es sofort sehen will. „Die anderen Tiere sehen dem Fuchskind empört zu.“ Unter der Klappe finden wir Fussel, der sich entschuldigt. Beim Nagel einschlagen haut das Eichhörnchen auf Fussels Pfote. Als er schimpf und sie „Tollpatsch“ nennt, findet der Hase Fussel sagt „gemeine Sachen.“ Er findet dann, dass es Pech war. Ohne Rücksicht zu nehmen, will Fussel erster sein. Doch dann hilft er dem Igel wieder auf die Pfoten. Natürlich will Fussel auch den Schatz ganz für sich allein haben, teilt dann aber doch und am Abend muss er Zuhören lernen. Die abgebildeten Tiere sind sehr niedlich gestaltet und Klappen gefallen den Kindern immer. Mich kann aber der recht lange Text und die Aussprüche der Tiere nicht wirklich überzeugen. Da soll das arme Fuchskind, dass zum erstem Mal ein Fest erlebt schon alles können und die anderen helfen ihm nicht, sondern sind empört.

Melden

Höflichkeit kinderleicht verstehen

gaby2707 aus München am 27.06.2022

Bewertungsnummer: 1737090

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fussel, das kleine Fuchskind hat heute das erste Mal seinen Fuchsbau verlassen und ist zu einem Fest, das die anderen Tiere, Sami Spatz, Helen Hase, Ismael Igel und Emma Eichhörnchen für ihn veranstalten, eingeladen. Dabei benimmt er sich total daneben. Er kleckert wie ein Ferkel; nimmt sich einfach, was er möchte; macht alles kaputt; will immer der erste sein und schimpft wie ein Rohrspatz. Erst als die Tiere ihm klarmachen, wie unhöflich und unmöglich er sich benimmt, denkt er nach und erinnert sich an "Bitte", "Danke", "tut mir leid" und an Hilfsbereitschaft. "Bitte, danke, tut mir leid: Diese Worte können zaubern" von Sandra Grimm zeigt auf je einer Doppelseite, wie sich der kleine Fuchs Fussel daneben benimmt. Klasse finde ich die Idee, unter einer Klappe zu zeigen, wie es richtig geht. Die kurzen Texte eignen sich sehr gut zum Vorlesen und werden auch von unserem 2-Jährigen sehr gut aufgenommen. Die dazu gehörigen Bilder von Sabine Kraushaar laden zum anschauen und zum diskutieren ein. Unser Kleiner weiß schon ganz genau, dass es so wie der kleine Fussel es macht, nicht sein sollte. So lernen die Kinder auf spielerische Weise von den Tierkindern, die hier im Vordergrund stehen, wie man sich höflich und rücksichtsvoll benehmen sollte. Das Pappbilderbuch mit seinen dicken, stabilen Seiten ist abwaschbar und verzeiht kleinen Patschhänden so einiges. Auch die großen Klappen sind sehr stabil und lassen sich einmal von oben, ansonsten von unten öffnen. Ein farbenfrohes Kleinkinderbuch, dass den Umgang mit seinen Anderen erklärt und zeigt, wie man sich rücksichtsvoll und umsichtig verhalten sollte.
Melden

Höflichkeit kinderleicht verstehen

gaby2707 aus München am 27.06.2022
Bewertungsnummer: 1737090
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fussel, das kleine Fuchskind hat heute das erste Mal seinen Fuchsbau verlassen und ist zu einem Fest, das die anderen Tiere, Sami Spatz, Helen Hase, Ismael Igel und Emma Eichhörnchen für ihn veranstalten, eingeladen. Dabei benimmt er sich total daneben. Er kleckert wie ein Ferkel; nimmt sich einfach, was er möchte; macht alles kaputt; will immer der erste sein und schimpft wie ein Rohrspatz. Erst als die Tiere ihm klarmachen, wie unhöflich und unmöglich er sich benimmt, denkt er nach und erinnert sich an "Bitte", "Danke", "tut mir leid" und an Hilfsbereitschaft. "Bitte, danke, tut mir leid: Diese Worte können zaubern" von Sandra Grimm zeigt auf je einer Doppelseite, wie sich der kleine Fuchs Fussel daneben benimmt. Klasse finde ich die Idee, unter einer Klappe zu zeigen, wie es richtig geht. Die kurzen Texte eignen sich sehr gut zum Vorlesen und werden auch von unserem 2-Jährigen sehr gut aufgenommen. Die dazu gehörigen Bilder von Sabine Kraushaar laden zum anschauen und zum diskutieren ein. Unser Kleiner weiß schon ganz genau, dass es so wie der kleine Fussel es macht, nicht sein sollte. So lernen die Kinder auf spielerische Weise von den Tierkindern, die hier im Vordergrund stehen, wie man sich höflich und rücksichtsvoll benehmen sollte. Das Pappbilderbuch mit seinen dicken, stabilen Seiten ist abwaschbar und verzeiht kleinen Patschhänden so einiges. Auch die großen Klappen sind sehr stabil und lassen sich einmal von oben, ansonsten von unten öffnen. Ein farbenfrohes Kleinkinderbuch, dass den Umgang mit seinen Anderen erklärt und zeigt, wie man sich rücksichtsvoll und umsichtig verhalten sollte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Bitte, danke, tut mir leid

von Sandra Grimm

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid
  • Bitte, danke, tut mir leid