• The Dark
  • The Dark
  • The Dark

The Dark

Antarktis-Thriller | »Ein Locked-Room-Thriller der Superlative.« Sunday Times

Buch (Taschenbuch)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Dark

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16472

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,7/13/3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16472

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,7/13/3 cm

Gewicht

366 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Cornelia Röser

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22793-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

143 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eiskalt

Das Echo vom Alpenrand am 29.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Kate North, die seit einem Autounfall schwer traumatisiert ist, das ungewöhnliche Jobangebot als Notärztin in der Antarktis zu arbeiten erhält, sagt sie ohne groß darüber nachzudenken spontan zu. Schon kurz nach ihrer Ankunft bereut sie ihren Entschluss, doch zum Umkehren ist es zu spät. Mit jedem Tag wächst ihr Unbehagen, aber es gibt kein Entrinnen. Irgendwie muss sie die nächsten Monate, auf der von der Außenwelt abgeriegelten Forschungsstation, durchstehen. Als es zur unausweichlichen Eskalation kommt und allen klar ist, dass sich unter ihnen ein Mörder befindet, der jederzeit dazu bereit ist wieder zuzuschlagen, gelingt es Kate über sich selbst hinauszuwachsen und damit auch wieder mit sich selbst ins Reine zu kommen. FAZIT Spannend und hochdramatisch – ein Thriller der die Antarktis ins Wohnzimmer holt.

Eiskalt

Das Echo vom Alpenrand am 29.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Kate North, die seit einem Autounfall schwer traumatisiert ist, das ungewöhnliche Jobangebot als Notärztin in der Antarktis zu arbeiten erhält, sagt sie ohne groß darüber nachzudenken spontan zu. Schon kurz nach ihrer Ankunft bereut sie ihren Entschluss, doch zum Umkehren ist es zu spät. Mit jedem Tag wächst ihr Unbehagen, aber es gibt kein Entrinnen. Irgendwie muss sie die nächsten Monate, auf der von der Außenwelt abgeriegelten Forschungsstation, durchstehen. Als es zur unausweichlichen Eskalation kommt und allen klar ist, dass sich unter ihnen ein Mörder befindet, der jederzeit dazu bereit ist wieder zuzuschlagen, gelingt es Kate über sich selbst hinauszuwachsen und damit auch wieder mit sich selbst ins Reine zu kommen. FAZIT Spannend und hochdramatisch – ein Thriller der die Antarktis ins Wohnzimmer holt.

Eingeschlossen in Eis und Dunkelheit

Bewertung am 29.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einem schrecklichen Unfall, das ein schweres Trauma bei der Notärtzin Kate North hinterlassen hat, zögert sie bei einem neuen Jobangebot nicht lange: In der UN-Forschungsstation in der Antarktis ist der Stationsartz Jean-Luc beim Klettern im Eis verunglückt und die Station braucht dringenden Ersatz. Nahezu sofort sagt Kate zu. Sie lebt sich langsam in der Station und der eisigen Kälte und Dunkelheit der Antarktis ein und lernt die anderen Crewmitglieder kennen. Als ein Crewmitglied tot aufgefunden wird und aus medizinischer Sicht offensichtlich ermordet wurde, ist für Kate ganz klar: Der Tod von Jean-Luc war kein Unfall, sondern ebenso ein Mord und unter ihnen befindet sich der*die Mörder*in von mindestens zwei Personen. Emma Haughton hat mit "The Dark" einen spannenden Locked-Room-Thriller in der Antarktis geschrieben. Das Setting des ewigen Eises, der Dunkelheit und der Isolation während des Winters bilden das ideale Setting für die Dramatik und die aufreibende Suche nach dem*der Mörder*in und den Zusammenhängen. Denn jedes Crewmitglied kam mit Geheimnissen in die Antarktis und versteckt diese sorgfältig vor den anderen. Die monatelange Dunkelheit und die Eingeschlossenheit in der Forschungsstation bringt die Crew an ihre Grenzen. Das zusätzliche Misstrauen und die Angst, jede*r könnte der*die Mörder*in sein, erwschwert die Situation eklatant. Dabei sind die psychische Belastung sowie die Landschaft der Antarktis sehr anschaulich beschrieben und die Spannungskurve nimmt zunächst langsam zu, steigt jedoch zum letzten Drittel massiv an. Emma Haughton überzeugte mich mit starken Figuren, einem spannenden Plot und einem finalen Showdown am Ende, der alles entblättert und die schlimmen Zusammenhänge offenlegt. Wer Locked-Room-Settings mag, kann sehr gern zu "The Dark" greifen und mitbibbern und mitfiebern.

Eingeschlossen in Eis und Dunkelheit

Bewertung am 29.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einem schrecklichen Unfall, das ein schweres Trauma bei der Notärtzin Kate North hinterlassen hat, zögert sie bei einem neuen Jobangebot nicht lange: In der UN-Forschungsstation in der Antarktis ist der Stationsartz Jean-Luc beim Klettern im Eis verunglückt und die Station braucht dringenden Ersatz. Nahezu sofort sagt Kate zu. Sie lebt sich langsam in der Station und der eisigen Kälte und Dunkelheit der Antarktis ein und lernt die anderen Crewmitglieder kennen. Als ein Crewmitglied tot aufgefunden wird und aus medizinischer Sicht offensichtlich ermordet wurde, ist für Kate ganz klar: Der Tod von Jean-Luc war kein Unfall, sondern ebenso ein Mord und unter ihnen befindet sich der*die Mörder*in von mindestens zwei Personen. Emma Haughton hat mit "The Dark" einen spannenden Locked-Room-Thriller in der Antarktis geschrieben. Das Setting des ewigen Eises, der Dunkelheit und der Isolation während des Winters bilden das ideale Setting für die Dramatik und die aufreibende Suche nach dem*der Mörder*in und den Zusammenhängen. Denn jedes Crewmitglied kam mit Geheimnissen in die Antarktis und versteckt diese sorgfältig vor den anderen. Die monatelange Dunkelheit und die Eingeschlossenheit in der Forschungsstation bringt die Crew an ihre Grenzen. Das zusätzliche Misstrauen und die Angst, jede*r könnte der*die Mörder*in sein, erwschwert die Situation eklatant. Dabei sind die psychische Belastung sowie die Landschaft der Antarktis sehr anschaulich beschrieben und die Spannungskurve nimmt zunächst langsam zu, steigt jedoch zum letzten Drittel massiv an. Emma Haughton überzeugte mich mit starken Figuren, einem spannenden Plot und einem finalen Showdown am Ende, der alles entblättert und die schlimmen Zusammenhänge offenlegt. Wer Locked-Room-Settings mag, kann sehr gern zu "The Dark" greifen und mitbibbern und mitfiebern.

Unsere Kund*innen meinen

The Dark

von Emma Haughton

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Dark
  • The Dark
  • The Dark