Welch grausame Gnade

Welch grausame Gnade

Spannendes Retelling von Romeo und Julia vor der Kulisse Shanghais im Jahr 1926

eBook

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Welch grausame Gnade

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

1926 - Shanghai pulsiert im Rhythmus der Ausschweifungen.

Eine Blutfehde zwischen zwei Banden färbt die Straßen rot und lässt die Stadt hilflos im Chaos versinken. Im Zentrum des Geschehens steht die achtzehnjährige Juliette Cai, eine emanzipierte junge Frau, die die stolze Nachfolgerin an der Spitze der kriminellen Scarlet Gang werden will. Ihre einzigen Rivalen an der Macht sind die White Flowers, die die Scarlets seit Generationen bekämpfen. Jeder Schritt der White Flowers wird von Roma Montagov geplant, Juliettes erster Liebe ... und ihrem ersten Verrat.

Doch als Gerüchte über eine Krankheit umgehen, die in den Wahnsinn treibt, und sich die Todesfälle häufen, müssen Juliette und Roma ihre Waffen - und ihren Groll - beiseitelegen und zusammenarbeiten. Denn wenn sie dieses tödliche Chaos nicht aufhalten, wird es keine Stadt mehr geben, die sie regieren können.

Details

Verkaufsrang

14988

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

29.05.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

14988

Erscheinungsdatum

29.05.2022

Verlag

Lago

Seitenzahl

464 (Printausgabe)

Dateigröße

3155 KB

Übersetzer

Carolin Moser

Sprache

Deutsch

EAN

9783957623171

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gelungenes Romeo-und-Julia-Retelling!

Annalena Henkel am 22.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meinung Der Schreibstil von Chloe Gong hat mir auf der einen Seite unendlich gut gefallen, auf der anderen Seite hatte ich ab und zu ein paar Probleme damit. Ich bin ein großer Fan von Beschreibungen in Büchern, je detailreicher etwas ist, umso besser ~ vor allem die Dinge, die Shanghai, die Zeit und die Kultur angehen. Allerdings war es mir an der ein oder anderen Stelle ein bisschen zu viel. Ich wollte mehr Interaktion zwischen den Charakteren und fand die Abschnitte und Sätze von Beschreibungen/inneren Monologen teilweise etwas zu lang. Der Humor und die Atmosphäre haben das allerdings an vielen Stellen wieder rausgeholt, da ich eigentlich konstant ein breites Grinsen im Gesicht hatte, sobald Roma, Juliette und die anderen aufeinander getroffen sind. Roma und Julietten haben es mir beide sehr angetan. Juliette ist eine Protagonistin, von deren Art ich mir so viele mehr wünschen würde ~ sie ist though, brutal, weiß was sie will und lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist aber auch sensible, verletzlich und reflektiert ihr eigenes Verhalten. Ich mochte ihren Tiefgang und die Entwicklung, die sie durchmacht wirklich unglaublich gerne. Roma hingegen... mein Herz. Ich habe mich bereits auf den ersten Seiten in ihn und seine sanfte Art verliebt. Genau wie Juliette hat er zwei Seiten und zeigt, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Daher ist es wahrscheinlich nicht weiter erstaunlich, dass es mir die Beziehung der beiden bereits auf der ersten Seite sehr angetan hat. Ich mochte die Funken, die zwischen den beiden geflogen sind und das Prickeln, das ich durch die Seiten spüren konnte. Darüber hinaus hat mir die Kombination aus Wehmut und Liebe, Vergangenheit und Gegenwart sehr gut gefallen ~ man hat bereits auf den ersten Seiten gespürt, dass etwas vorgefallen ist und mein Herz hat mit ihnen gelitten und sich anschließend aufs Neue verliebt. Die Nebencharaktere haben es mir ebenfalls alle sehr angetan, ganz besonders zwei junge Männer haben mein Herz höher schlagen lassen. Mir hat es ganz besonders gut gefallen, dass die Charaktere allesamt sehr schön ausgearbeitet waren und jeder eine andere Intention bzw. Antriebe hatte. Die Handlung an sich konnte mich leider nicht zu 100% abholen. Durch das Buch hinweg gab es, in meinen Augen, immer wieder Momente, in denen die Spannung ein bisschen verloren ging. Es passierten durchweg viele und vor allem relevante Dinge, aber irgendwie konnte es mich in manchen Passagen nicht wirklich fesseln. Ich finde die Recherche, die in dem Buch steckt sehr bemerkenswert, aber Chloe Gong hat mich an einigen Stellen leider verloren, vor allem dann, wenn es "sehr politisch" wurde. Nichts desto trotz fand ich die Grundidee wirklich interessant, auch wenn mich das Buch an einigen Stellen ein wenig "angeekelt" hat und mein Körper von einer Gänsehaut überzogen wurde. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr und ich muss einfach wissen, wie es weitergeht ~ mein armes Herz ist ein wenig angeknackst und ich hoffe sehr, dass Band 2 ein bisschen Schadensbegrenzung betreiben und es nicht endgültig zerschmettern wird. Fazit Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne. Die Geschichte rund um Roma und Juliette konnte mich definitiv positiv überraschen. Mir hat vor allem das Setting in Shanghai unglaublich gut gefallen und wie die Autorin Aspekte von "Romeo und Julia" eingewoben hat. Ganz viel Liebe dafür! Ein wirklich gelungener ersten Band, der Lust auf mehr macht und mich Band 2 herbeisehnen lässt, auch wenn ich etwas Angst um mein Herz habe.

Ein gelungenes Romeo-und-Julia-Retelling!

Annalena Henkel am 22.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meinung Der Schreibstil von Chloe Gong hat mir auf der einen Seite unendlich gut gefallen, auf der anderen Seite hatte ich ab und zu ein paar Probleme damit. Ich bin ein großer Fan von Beschreibungen in Büchern, je detailreicher etwas ist, umso besser ~ vor allem die Dinge, die Shanghai, die Zeit und die Kultur angehen. Allerdings war es mir an der ein oder anderen Stelle ein bisschen zu viel. Ich wollte mehr Interaktion zwischen den Charakteren und fand die Abschnitte und Sätze von Beschreibungen/inneren Monologen teilweise etwas zu lang. Der Humor und die Atmosphäre haben das allerdings an vielen Stellen wieder rausgeholt, da ich eigentlich konstant ein breites Grinsen im Gesicht hatte, sobald Roma, Juliette und die anderen aufeinander getroffen sind. Roma und Julietten haben es mir beide sehr angetan. Juliette ist eine Protagonistin, von deren Art ich mir so viele mehr wünschen würde ~ sie ist though, brutal, weiß was sie will und lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist aber auch sensible, verletzlich und reflektiert ihr eigenes Verhalten. Ich mochte ihren Tiefgang und die Entwicklung, die sie durchmacht wirklich unglaublich gerne. Roma hingegen... mein Herz. Ich habe mich bereits auf den ersten Seiten in ihn und seine sanfte Art verliebt. Genau wie Juliette hat er zwei Seiten und zeigt, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Daher ist es wahrscheinlich nicht weiter erstaunlich, dass es mir die Beziehung der beiden bereits auf der ersten Seite sehr angetan hat. Ich mochte die Funken, die zwischen den beiden geflogen sind und das Prickeln, das ich durch die Seiten spüren konnte. Darüber hinaus hat mir die Kombination aus Wehmut und Liebe, Vergangenheit und Gegenwart sehr gut gefallen ~ man hat bereits auf den ersten Seiten gespürt, dass etwas vorgefallen ist und mein Herz hat mit ihnen gelitten und sich anschließend aufs Neue verliebt. Die Nebencharaktere haben es mir ebenfalls alle sehr angetan, ganz besonders zwei junge Männer haben mein Herz höher schlagen lassen. Mir hat es ganz besonders gut gefallen, dass die Charaktere allesamt sehr schön ausgearbeitet waren und jeder eine andere Intention bzw. Antriebe hatte. Die Handlung an sich konnte mich leider nicht zu 100% abholen. Durch das Buch hinweg gab es, in meinen Augen, immer wieder Momente, in denen die Spannung ein bisschen verloren ging. Es passierten durchweg viele und vor allem relevante Dinge, aber irgendwie konnte es mich in manchen Passagen nicht wirklich fesseln. Ich finde die Recherche, die in dem Buch steckt sehr bemerkenswert, aber Chloe Gong hat mich an einigen Stellen leider verloren, vor allem dann, wenn es "sehr politisch" wurde. Nichts desto trotz fand ich die Grundidee wirklich interessant, auch wenn mich das Buch an einigen Stellen ein wenig "angeekelt" hat und mein Körper von einer Gänsehaut überzogen wurde. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr und ich muss einfach wissen, wie es weitergeht ~ mein armes Herz ist ein wenig angeknackst und ich hoffe sehr, dass Band 2 ein bisschen Schadensbegrenzung betreiben und es nicht endgültig zerschmettern wird. Fazit Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne. Die Geschichte rund um Roma und Juliette konnte mich definitiv positiv überraschen. Mir hat vor allem das Setting in Shanghai unglaublich gut gefallen und wie die Autorin Aspekte von "Romeo und Julia" eingewoben hat. Ganz viel Liebe dafür! Ein wirklich gelungener ersten Band, der Lust auf mehr macht und mich Band 2 herbeisehnen lässt, auch wenn ich etwas Angst um mein Herz habe.

Interessanter Auftakt

Katharina aus Berlin am 19.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Darum gehts: Die Geschichte entführt den Leser nach Shanghai im Jahre 1926. Zwei Banden, die Scarlet Gang und die White Flowers stehen seit Generationen in einem Krieg gegeneinander. Als eine Krankheit rumgeht und sich mysteriöse Todesfälle häufen, müssen die Erben beider Banden, Juliette und Roma, ihre eigentliche Rivalität beiseitelegen und zusammenarbeiten. Meine Meinung: Schon die Grundidee des Buchs hat mich total fasziniert. Ein Romeo und Julia Retelling, Shanghai als Setting, Fantasy, Enemies to Lovers - allein das klingt doch schon mega, oder? Und das Setting hat mich wirklich beeindruckt. Es war irgendwie außergewöhnlich und düster und die Autorin hat es mit ihren Beschreibungen geschafft, dass man alles wunderbar vor Augen hatte. Vielleicht auch manchmal fast zu gut und bildhaft, denn die Handlung ist schon recht grausam, wie es schon der Titel des Buches verrät. Das Setting war auf jeden Fall einzigartig und hat mich absolut an die Seiten gefesselt. Aber auch die Handlung an sich hat mich gepackt und war voller Wendungen und Krimi-Vibes. Was mir allerdings gefehlt hat, war der Bezug zu den Charakteren. Teilweise lag das wahrscheinlich auch daran, das das Buch aus der er/sie Perspektive geschrieben wurde. Aber auch ansonsten hätte ich gerne noch viel mehr zu den Protagonisten erfahren und konnte auch ihre Liebesgeschichte nicht so ganz nachvollziehen. Bis zum Schluss konnte ich sie einfach nicht richtig greifen oder mit ihnen mitfühlen. Fazit: Ein grandioses Setting und eine außergewöhnliche Romeo und Julia Geschichte. Trotz Kritik bin ich sehr gespannt auf Band zwei und hoffe, dass man die Charaktere dort noch ein wenig besser kennenlernt. 3,5/5 Sterne

Interessanter Auftakt

Katharina aus Berlin am 19.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Darum gehts: Die Geschichte entführt den Leser nach Shanghai im Jahre 1926. Zwei Banden, die Scarlet Gang und die White Flowers stehen seit Generationen in einem Krieg gegeneinander. Als eine Krankheit rumgeht und sich mysteriöse Todesfälle häufen, müssen die Erben beider Banden, Juliette und Roma, ihre eigentliche Rivalität beiseitelegen und zusammenarbeiten. Meine Meinung: Schon die Grundidee des Buchs hat mich total fasziniert. Ein Romeo und Julia Retelling, Shanghai als Setting, Fantasy, Enemies to Lovers - allein das klingt doch schon mega, oder? Und das Setting hat mich wirklich beeindruckt. Es war irgendwie außergewöhnlich und düster und die Autorin hat es mit ihren Beschreibungen geschafft, dass man alles wunderbar vor Augen hatte. Vielleicht auch manchmal fast zu gut und bildhaft, denn die Handlung ist schon recht grausam, wie es schon der Titel des Buches verrät. Das Setting war auf jeden Fall einzigartig und hat mich absolut an die Seiten gefesselt. Aber auch die Handlung an sich hat mich gepackt und war voller Wendungen und Krimi-Vibes. Was mir allerdings gefehlt hat, war der Bezug zu den Charakteren. Teilweise lag das wahrscheinlich auch daran, das das Buch aus der er/sie Perspektive geschrieben wurde. Aber auch ansonsten hätte ich gerne noch viel mehr zu den Protagonisten erfahren und konnte auch ihre Liebesgeschichte nicht so ganz nachvollziehen. Bis zum Schluss konnte ich sie einfach nicht richtig greifen oder mit ihnen mitfühlen. Fazit: Ein grandioses Setting und eine außergewöhnliche Romeo und Julia Geschichte. Trotz Kritik bin ich sehr gespannt auf Band zwei und hoffe, dass man die Charaktere dort noch ein wenig besser kennenlernt. 3,5/5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Welch grausame Gnade

von Chloe Gong

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Welch grausame Gnade