• Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb

Trackliste

  1. Schreib Oder Stirb
Artikelbild von Schreib oder stirb
Sebastian Fitzek

1. Schreib oder stirb

Schreib oder stirb

Lesung. Gekürzte Ausgabe

Hörbuch (CD)

14% sparen 16,99 € 19,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Wer nicht schreiben will, muss sterben – Fitzek-Thrill trifft Beisenherz-Humor

Carl Vorlau, mysteriöser Patient einer psychiatrischen Klinik, behauptet, die siebenjährige Pia entführt und an einen geheimen Ort verschleppt zu haben. Über seine Tat will der Patient nur mit einem einzigen Menschen reden – dem Literaturagenten David Dolla, dem Vorlau ein diabolisches Angebot macht: Für einen Thriller über das Schicksal der kleinen Pia soll Dolla ihm einen Verlagsvorschuss von einer Million Euro verschaffen! Gelingt das, wird Dolla zu einem Helden, der das Mädchen vor dem sicheren Tod rettet. Sollte Dolla den Auftrag jedoch ablehnen, will Vorlau nicht nur Pia sterben lassen, sondern auch das Leben des Agenten zerstören …

»Sprecher Simon Jäger ist Fitzeks Stammstimme und kann auch hier wieder voll punkten. Seine Lesungen sind spannend, atmosphärisch und leben von seiner charismatischen Stimme. Es macht Freude ihm zuzuhören, wenn er diese skurrilen Figuren zum Leben erweckt.« Anja Schünemann, Hörbuchjunkies, 23.04.2022 ("Hörbuch-Junkies")
»Sprecher Simon Jäger gelingt mit seiner kernigen Stimme der Spagat zwischen Spannung und Humor und sorgt für ein unterhaltsames Hörerlebnis.« Björn Eenboom, Galore 52 ("Galore")

Details

Verkaufsrang

405

Medium

CD

Sprecher

Simon Jäger

Spieldauer

7 Stunden und 11 Minuten

Verlag

Argon

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

405

Medium

CD

Sprecher

Simon Jäger

Spieldauer

7 Stunden und 11 Minuten

Verlag

Argon

Anzahl

1

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783839818961

Das meinen unsere Kund*innen

3.3

51 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein anderer Fitzek

Bewertung aus Stadthagen am 24.05.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

So großartig Sebastian Fitzek für mich auch schreibt, seine Thriller sind mir dann doch immer einen Tick zu hart. Seine Ausflüge in andere Genres haben mich aber immer begeistert. Und tatsächlich hat mir dieser Thriller sehr gefallen. Dank des Wortwitzes von Micky Beisenherz hervorragend aufgelockert und wieder virtuos von Simon Jäger gelesen!

Ein anderer Fitzek

Bewertung aus Stadthagen am 24.05.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

So großartig Sebastian Fitzek für mich auch schreibt, seine Thriller sind mir dann doch immer einen Tick zu hart. Seine Ausflüge in andere Genres haben mich aber immer begeistert. Und tatsächlich hat mir dieser Thriller sehr gefallen. Dank des Wortwitzes von Micky Beisenherz hervorragend aufgelockert und wieder virtuos von Simon Jäger gelesen!

Großartige Idee, kleine Schwäche – dennoch super Unterhaltung

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 16.05.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

David Dolla ist Literaturagent und gerät unvermittelt in eine kuriose Situation – ein Häftling bekennt sich der Entführung der kleinen Pia, verrät ihren Aufenthaltsort aber nur dann, wenn Dolla seine Story schreibt und einen ein-Million-Dollar-Vertrag für die Veröffentlichung an Land zieht. Dieser glaubt kein Wort und lehnt dankend ab, doch da wird seine große Liebe überfallen und liegt im Koma. Die Nachricht löst viele unerwartete Ereignisse aus und Dolla landet quasi mitten in der Geschichte, ohne zu wissen, wohin sie führt. Nur eines ist sicher – nichts ist so, wie Dolla dachte! Ein wenig störend sind die vielen Vergleiche. Gefühlt jeder vierte Satz besteht aus einem solchen. Zwar sind sie bildhaft und schon witzig, aber in dieser inflationären Nutzung lässt es mich innerlich dann doch irgendwann nur noch aufstöhnen. Dennoch ist „Schreib oder stirb!“ ein amüsanter und zugleich spannender Thriller mit gelungenen Ideen, Twists und Zusammenhängen. So sehr ich mich wundere, dass Fitzek schneller schreibt als andere lesen (ich bin noch immer nicht sicher, ob er tatsächlich eine Einzelperson ist oder eher „Frontmann“!) und ich staune, dass manche Bücher super, andere total daneben sind und ich nie weiß, was mich bei ihm erwartet, diesmal war es keine Zeitverschwendung, sondern – bis auf die Vergleiche – richtig gelungene Unterhaltung. Ich fand „Der erste letzte Tag“ sehr gelungen und urkomisch, trotz aller Tragik. Deshalb hatte ich etwas Ähnliches erwartet. Hier kommt aber Beisenherz mit seinen Vergleichen zu stark durch. Das ist anfangs lustig, wird aber mit der Zeit anstrengend. Dennoch schlägt Fitzek durch mit seiner Art, Fallstricke zu legen, den Leser zu verwirren, falsche Fährten zu legen und unerwartet alles zu drehen – und das auch noch ziemlich logisch und in sich stimmig. Ich mag Experimente und ich mag es, wenn jemand aus seiner Schiene herausgeht, sich dabei aber dennoch treu bleibt. Ich mag schrägen Humor und ich mag Thriller. Aber besonders mag ich es, überrascht zu werden. Das ist gerade im Bereich Thriller gar nicht mehr so einfach – irgendwie war immer alles schon mal da. „Schreib oder stirb!“ ist erfrischend anders, wenn auch teils nervig (aber das bin ich selbst auch – passt also bestens). Ich kann deshalb nur einen Stern abziehen und gebe damit vier Sterne. Kleiner Tipp: Einfach mal auf ein Experiment einlassen, alles andere vergessen und sich in die Story fallen lassen. Es lohnt sich!

Großartige Idee, kleine Schwäche – dennoch super Unterhaltung

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 16.05.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

David Dolla ist Literaturagent und gerät unvermittelt in eine kuriose Situation – ein Häftling bekennt sich der Entführung der kleinen Pia, verrät ihren Aufenthaltsort aber nur dann, wenn Dolla seine Story schreibt und einen ein-Million-Dollar-Vertrag für die Veröffentlichung an Land zieht. Dieser glaubt kein Wort und lehnt dankend ab, doch da wird seine große Liebe überfallen und liegt im Koma. Die Nachricht löst viele unerwartete Ereignisse aus und Dolla landet quasi mitten in der Geschichte, ohne zu wissen, wohin sie führt. Nur eines ist sicher – nichts ist so, wie Dolla dachte! Ein wenig störend sind die vielen Vergleiche. Gefühlt jeder vierte Satz besteht aus einem solchen. Zwar sind sie bildhaft und schon witzig, aber in dieser inflationären Nutzung lässt es mich innerlich dann doch irgendwann nur noch aufstöhnen. Dennoch ist „Schreib oder stirb!“ ein amüsanter und zugleich spannender Thriller mit gelungenen Ideen, Twists und Zusammenhängen. So sehr ich mich wundere, dass Fitzek schneller schreibt als andere lesen (ich bin noch immer nicht sicher, ob er tatsächlich eine Einzelperson ist oder eher „Frontmann“!) und ich staune, dass manche Bücher super, andere total daneben sind und ich nie weiß, was mich bei ihm erwartet, diesmal war es keine Zeitverschwendung, sondern – bis auf die Vergleiche – richtig gelungene Unterhaltung. Ich fand „Der erste letzte Tag“ sehr gelungen und urkomisch, trotz aller Tragik. Deshalb hatte ich etwas Ähnliches erwartet. Hier kommt aber Beisenherz mit seinen Vergleichen zu stark durch. Das ist anfangs lustig, wird aber mit der Zeit anstrengend. Dennoch schlägt Fitzek durch mit seiner Art, Fallstricke zu legen, den Leser zu verwirren, falsche Fährten zu legen und unerwartet alles zu drehen – und das auch noch ziemlich logisch und in sich stimmig. Ich mag Experimente und ich mag es, wenn jemand aus seiner Schiene herausgeht, sich dabei aber dennoch treu bleibt. Ich mag schrägen Humor und ich mag Thriller. Aber besonders mag ich es, überrascht zu werden. Das ist gerade im Bereich Thriller gar nicht mehr so einfach – irgendwie war immer alles schon mal da. „Schreib oder stirb!“ ist erfrischend anders, wenn auch teils nervig (aber das bin ich selbst auch – passt also bestens). Ich kann deshalb nur einen Stern abziehen und gebe damit vier Sterne. Kleiner Tipp: Einfach mal auf ein Experiment einlassen, alles andere vergessen und sich in die Story fallen lassen. Es lohnt sich!

Unsere Kund*innen meinen

Schreib oder stirb

von Sebastian Fitzek, Micky Beisenherz

3.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb
  • Schreib oder stirb

    1. Schreib Oder Stirb