• Mit dem Rücken zur Wand
  • Mit dem Rücken zur Wand

Trackliste

  1. Mit Dem Rücken Zur Wand
  2. Mit Dem Rücken Zur Wand
  3. Mit Dem Rücken Zur Wand
  4. Mit Dem Rücken Zur Wand
  5. Mit Dem Rücken Zur Wand
  6. Mit Dem Rücken Zur Wand
  7. Mit Dem Rücken Zur Wand
  8. Mit Dem Rücken Zur Wand
  9. Mit Dem Rücken Zur Wand
  10. Mit Dem Rücken Zur Wand
  11. Mit Dem Rücken Zur Wand
  12. Mit Dem Rücken Zur Wand
  13. Mit Dem Rücken Zur Wand
  14. Mit Dem Rücken Zur Wand
  15. Mit Dem Rücken Zur Wand
  16. Mit Dem Rücken Zur Wand
  17. Mit Dem Rücken Zur Wand
  18. Mit Dem Rücken Zur Wand
  19. Mit Dem Rücken Zur Wand
  20. Mit Dem Rücken Zur Wand
  21. Mit Dem Rücken Zur Wand
  22. Mit Dem Rücken Zur Wand
  23. Mit Dem Rücken Zur Wand
  24. Mit Dem Rücken Zur Wand
  25. Mit Dem Rücken Zur Wand

Trackliste

  1. Mit Dem Rücken Zur Wand
  2. Mit Dem Rücken Zur Wand
  3. Mit Dem Rücken Zur Wand
  4. Mit Dem Rücken Zur Wand
  5. Mit Dem Rücken Zur Wand
  6. Mit Dem Rücken Zur Wand
  7. Mit Dem Rücken Zur Wand
  8. Mit Dem Rücken Zur Wand
  9. Mit Dem Rücken Zur Wand
  10. Mit Dem Rücken Zur Wand
  11. Mit Dem Rücken Zur Wand
  12. Mit Dem Rücken Zur Wand
  13. Mit Dem Rücken Zur Wand
  14. Mit Dem Rücken Zur Wand
  15. Mit Dem Rücken Zur Wand
  16. Mit Dem Rücken Zur Wand
  17. Mit Dem Rücken Zur Wand
  18. Mit Dem Rücken Zur Wand
  19. Mit Dem Rücken Zur Wand
  20. Mit Dem Rücken Zur Wand
  21. Mit Dem Rücken Zur Wand
  22. Mit Dem Rücken Zur Wand
  23. Mit Dem Rücken Zur Wand
  24. Mit Dem Rücken Zur Wand
  25. Mit Dem Rücken Zur Wand
Artikelbild von Mit dem Rücken zur Wand
Hera Lind

1. Mit dem Rücken zur Wand

Mit dem Rücken zur Wand

Roman nach einer wahren Geschichte

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mit dem Rücken zur Wand

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3803

Gesprochen von

Svenja Pages

Spieldauer

13 Stunden und 8 Minuten

Erscheinungsdatum

13.12.2021

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3803

Gesprochen von

Svenja Pages

Spieldauer

13 Stunden und 8 Minuten

Erscheinungsdatum

13.12.2021

Hörtyp

Lesung

Medium

MP3-CD

Anzahl

2

Verlag

Steinbach Sprechende Bücher

Sprache

Deutsch

EAN

9783869749990

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Was lebenslange Gewalt mit einem Menschen macht

Minzeminze aus Dresden am 08.04.2022

Bewertungsnummer: 1691992

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Da Hörbuch von Hera Lind gelesen von Svenja Pages , nimmt uns mit in eine tiefemotionale Geschichte rund um Sara die in ihrer Kind viel Gewalt erlebt hat. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und so kann man dieser Geschichte gut folgen. Diese Geschichte erzählt von Gewalt in der Kindheit und wie alle ringsherum wegschauen. Das Opfer steht völlig allein da. Doch dann wehrt sie sich , doch so wird sie zum Täter und ist doch gleichzeitig weiter Opfer. Emotional wird diese Geschichte erzählt , die zwischendurch auch mal etwas längen hat . Im großen und ganzen eine interesante und spannende Geschichte, die mir gut gefallen hat.
Melden

Was lebenslange Gewalt mit einem Menschen macht

Minzeminze aus Dresden am 08.04.2022
Bewertungsnummer: 1691992
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Da Hörbuch von Hera Lind gelesen von Svenja Pages , nimmt uns mit in eine tiefemotionale Geschichte rund um Sara die in ihrer Kind viel Gewalt erlebt hat. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und so kann man dieser Geschichte gut folgen. Diese Geschichte erzählt von Gewalt in der Kindheit und wie alle ringsherum wegschauen. Das Opfer steht völlig allein da. Doch dann wehrt sie sich , doch so wird sie zum Täter und ist doch gleichzeitig weiter Opfer. Emotional wird diese Geschichte erzählt , die zwischendurch auch mal etwas längen hat . Im großen und ganzen eine interesante und spannende Geschichte, die mir gut gefallen hat.

Melden

"Ich kann dich verstehen..."

Bewertung aus Waldbüttelbrunn am 12.03.2022

Bewertungsnummer: 1673505

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Inhaltsangabe: "Sara ist alleinerziehend und finanziell klamm, als sie überraschend das Haus ihrer Großmutter erbt. Eigentlich ein Grund zum Aufatmen, wäre da nicht ihr Vater im Nachbarhaus, der ihre Kindheit zur Hölle werden ließ. Denn er war gewalttätig. Gegen Saras Mutter, gegen Sara als Kind. Weil sie keine Wahl hat, bezieht Sara mit ihren kleinen Kindern das Haus. Der Feind wohnt nebenan: Kann das gutgehen? Nein, denn eines Tages passiert das Unvermeidliche! Doch diesmal lässt Sara sich die Brutalität ihres Vaters nicht gefallen. Sie ist erwachsen. Und sie hat ihre Mittel und einen Plan ... " Dieses Hörbuch habe ich als Download gehört, es hat eine Laufzeit von 13 Stunden, 8 Minuten (ungekürzte Ausgabe) und wird von Svenja Pages meiner Meinung nach gut eingelesen. Hier geht es um häusliche Gewalt, die Sara durch ihren Vater schon in früher Kindheit erleben musste. Leider muss Sara auch im weiteren Leben heftige Schicksalsschläge erleben. So stirbt ihr Ehemann bei einem Autounfall und sie steht mit 2 kleinen Kindern und einem großen Schuldenberg alleine da. Als sie das Haus ihrer Großmutter überraschend erbt kommt ihr dies gerade Recht. Allerdings hat es einen Haken, denn ihr gewalttätiger Vater lebt im Haus nebenan. Doch seit sie ihn das letzte Mal gesehen hat ist viel Zeit vergangen und sie hofft, dass er inzwischen ruhiger und friedlicher geworden ist. Aber schon kurz nach ihrem Einzug muss sie leider feststellen, dass sich ihr Vater kein bisschen verändert hat. Es kommt immer wieder zu unschönen Zwischenfällen und dann schlägt ihr Vater erneut zu. Doch niemand will Sara helfen, weder die Polizei, noch der Anwalt. Dann kommt Sara die Idee es ihrem Vater heim zu zahlen...nur damit er mal spürt wie sich das anfühlt. Leider geht dabei einiges schief. Im Prinzip wurde hier die Geschichte wirklich spannend erzählt und ich lauschte immer wieder sehr gebannt. Doch in der Mitte des Hörbuches hatte ich das Gefühl auf der Stelle zu treten und es kam doch immer wieder zu Wiederholungen. Zum Ende hin wurde es dann wieder sehr spannend. Allerdings konnte ich einige Entscheidungen von Sara nicht ganz nachvollziehen. Wenn man schon in der Kindheit so stark traumatisiert wurde durch die Gewalt des Vaters und den Absprung geschafft hat, warum zieht man dann in das Haus direkt neben den Vater als Erwachsene wieder ein?! Und warum tut man seinen eigenen Kindern das an, evtl. auch Gewalt erleben zu müssen. Auch Sara`s "Freund" Daniel ist für mich sehr fragwürdig dargestellt, einerseits ist er zwar sehr liebevoll und immer für die Kinder von Sara da, aber steht nicht wirklich hinter ihr. Auch Sara`s Halbschwester Emma distanziert sich von Sara und hält mehr zum Vater, obwohl sie weiß, wie der Vater tickt. Fazit: Bei mir kommt es so an als ob Sara sich in diesem Roman rechtfertigen möchte, warum sie sich so verhalten hat wie sie es getan hat. Zudem kommt der Satz "Ich kann dich verstehen" verdammt oft vor. Natürlich kann man Sara verstehen, aber sie hätte dem ganzen ja auch ausweichen können, in dem sie erst gar nicht mehr in die Nähe ihres Vaters hätte ziehen dürfen. Die Geschichte hat mich zwar teilweise in den Bann gezogen, hatte aber auch ihre Längen. Mit dem Ende konnte ich gut leben, auch wenn ich Sara`s Entscheidungen nicht immer nachvollziehen konnte. Für mich ist es eines der schwächsten Tatsachenromane von Hera Lind.
Melden

"Ich kann dich verstehen..."

Bewertung aus Waldbüttelbrunn am 12.03.2022
Bewertungsnummer: 1673505
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Inhaltsangabe: "Sara ist alleinerziehend und finanziell klamm, als sie überraschend das Haus ihrer Großmutter erbt. Eigentlich ein Grund zum Aufatmen, wäre da nicht ihr Vater im Nachbarhaus, der ihre Kindheit zur Hölle werden ließ. Denn er war gewalttätig. Gegen Saras Mutter, gegen Sara als Kind. Weil sie keine Wahl hat, bezieht Sara mit ihren kleinen Kindern das Haus. Der Feind wohnt nebenan: Kann das gutgehen? Nein, denn eines Tages passiert das Unvermeidliche! Doch diesmal lässt Sara sich die Brutalität ihres Vaters nicht gefallen. Sie ist erwachsen. Und sie hat ihre Mittel und einen Plan ... " Dieses Hörbuch habe ich als Download gehört, es hat eine Laufzeit von 13 Stunden, 8 Minuten (ungekürzte Ausgabe) und wird von Svenja Pages meiner Meinung nach gut eingelesen. Hier geht es um häusliche Gewalt, die Sara durch ihren Vater schon in früher Kindheit erleben musste. Leider muss Sara auch im weiteren Leben heftige Schicksalsschläge erleben. So stirbt ihr Ehemann bei einem Autounfall und sie steht mit 2 kleinen Kindern und einem großen Schuldenberg alleine da. Als sie das Haus ihrer Großmutter überraschend erbt kommt ihr dies gerade Recht. Allerdings hat es einen Haken, denn ihr gewalttätiger Vater lebt im Haus nebenan. Doch seit sie ihn das letzte Mal gesehen hat ist viel Zeit vergangen und sie hofft, dass er inzwischen ruhiger und friedlicher geworden ist. Aber schon kurz nach ihrem Einzug muss sie leider feststellen, dass sich ihr Vater kein bisschen verändert hat. Es kommt immer wieder zu unschönen Zwischenfällen und dann schlägt ihr Vater erneut zu. Doch niemand will Sara helfen, weder die Polizei, noch der Anwalt. Dann kommt Sara die Idee es ihrem Vater heim zu zahlen...nur damit er mal spürt wie sich das anfühlt. Leider geht dabei einiges schief. Im Prinzip wurde hier die Geschichte wirklich spannend erzählt und ich lauschte immer wieder sehr gebannt. Doch in der Mitte des Hörbuches hatte ich das Gefühl auf der Stelle zu treten und es kam doch immer wieder zu Wiederholungen. Zum Ende hin wurde es dann wieder sehr spannend. Allerdings konnte ich einige Entscheidungen von Sara nicht ganz nachvollziehen. Wenn man schon in der Kindheit so stark traumatisiert wurde durch die Gewalt des Vaters und den Absprung geschafft hat, warum zieht man dann in das Haus direkt neben den Vater als Erwachsene wieder ein?! Und warum tut man seinen eigenen Kindern das an, evtl. auch Gewalt erleben zu müssen. Auch Sara`s "Freund" Daniel ist für mich sehr fragwürdig dargestellt, einerseits ist er zwar sehr liebevoll und immer für die Kinder von Sara da, aber steht nicht wirklich hinter ihr. Auch Sara`s Halbschwester Emma distanziert sich von Sara und hält mehr zum Vater, obwohl sie weiß, wie der Vater tickt. Fazit: Bei mir kommt es so an als ob Sara sich in diesem Roman rechtfertigen möchte, warum sie sich so verhalten hat wie sie es getan hat. Zudem kommt der Satz "Ich kann dich verstehen" verdammt oft vor. Natürlich kann man Sara verstehen, aber sie hätte dem ganzen ja auch ausweichen können, in dem sie erst gar nicht mehr in die Nähe ihres Vaters hätte ziehen dürfen. Die Geschichte hat mich zwar teilweise in den Bann gezogen, hatte aber auch ihre Längen. Mit dem Ende konnte ich gut leben, auch wenn ich Sara`s Entscheidungen nicht immer nachvollziehen konnte. Für mich ist es eines der schwächsten Tatsachenromane von Hera Lind.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mit dem Rücken zur Wand

von Hera Lind

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Mit dem Rücken zur Wand
  • Mit dem Rücken zur Wand
  • Mit dem Rücken zur Wand

    1. Mit Dem Rücken Zur Wand
    2. Mit Dem Rücken Zur Wand
    3. Mit Dem Rücken Zur Wand
    4. Mit Dem Rücken Zur Wand
    5. Mit Dem Rücken Zur Wand
    6. Mit Dem Rücken Zur Wand
    7. Mit Dem Rücken Zur Wand
    8. Mit Dem Rücken Zur Wand
    9. Mit Dem Rücken Zur Wand
    10. Mit Dem Rücken Zur Wand
    11. Mit Dem Rücken Zur Wand
    12. Mit Dem Rücken Zur Wand
    13. Mit Dem Rücken Zur Wand
    14. Mit Dem Rücken Zur Wand
    15. Mit Dem Rücken Zur Wand
    16. Mit Dem Rücken Zur Wand
    17. Mit Dem Rücken Zur Wand
    18. Mit Dem Rücken Zur Wand
    19. Mit Dem Rücken Zur Wand
    20. Mit Dem Rücken Zur Wand
    21. Mit Dem Rücken Zur Wand
    22. Mit Dem Rücken Zur Wand
    23. Mit Dem Rücken Zur Wand
    24. Mit Dem Rücken Zur Wand
    25. Mit Dem Rücken Zur Wand
  • Mit dem Rücken zur Wand

    1. Mit Dem Rücken Zur Wand
    2. Mit Dem Rücken Zur Wand
    3. Mit Dem Rücken Zur Wand
    4. Mit Dem Rücken Zur Wand
    5. Mit Dem Rücken Zur Wand
    6. Mit Dem Rücken Zur Wand
    7. Mit Dem Rücken Zur Wand
    8. Mit Dem Rücken Zur Wand
    9. Mit Dem Rücken Zur Wand
    10. Mit Dem Rücken Zur Wand
    11. Mit Dem Rücken Zur Wand
    12. Mit Dem Rücken Zur Wand
    13. Mit Dem Rücken Zur Wand
    14. Mit Dem Rücken Zur Wand
    15. Mit Dem Rücken Zur Wand
    16. Mit Dem Rücken Zur Wand
    17. Mit Dem Rücken Zur Wand
    18. Mit Dem Rücken Zur Wand
    19. Mit Dem Rücken Zur Wand
    20. Mit Dem Rücken Zur Wand
    21. Mit Dem Rücken Zur Wand
    22. Mit Dem Rücken Zur Wand
    23. Mit Dem Rücken Zur Wand
    24. Mit Dem Rücken Zur Wand
    25. Mit Dem Rücken Zur Wand