Die Dornen der Stille

Astrid Korten

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Alles begann, als David Wood zu uns kam, auch der Beginn eines neuen Lebens. Ich war stolz, dass er da war, bis zu dem Vorfall mit Aileen ..."

Der dreiundsechzigjährige Drehbuchautor Alexander Martin wendet sich an die West Vancouver Police Division, weil er ein Verbrechen verhindern will. Im Befragungszimmer trifft er auf Inspector Constable Abbott, der eine Vergewaltigungsserie und einen Mord aufklären muss. Alex überlässt dem Ermittler sein Tagebuch. Nachdem Abbott die Aufzeichnungen gesichtet hat, häutet er Alex wie eine Zwiebel. Fast ohne dass sie es merken, verbinden sich die Grübeleien der beiden Männer und das Tasten nach dem Sinn einer Tat mit einer geheimnisvollen, rätselhaften Geschichte um ein Geheimnis, das zwischen Alex und seinem Pflegebruder David steht ...

Die Dornen der Stille ist ein zutiefst bewegender Psychothriller und ein leidenschaftlicher, tief empfundener Widerstand gegen Gleichgültigkeit, Verachtung und Ignoranz.

Das Spezialgebiet der Bestseller-Autorin sind Thriller, Psychothriller und Romane. Sie schreibt außerdem Kurzgeschichten und Drehbücher . Ihre Thriller erreichten alle die Top-Ten-Bestsellerlisten vieler Plattformen. Die Autorin schreibt für den Verlage und veröffentlicht auch selbst. Sie wurde in USA mehrfach ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 13.10.2021
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 248
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/1,7 cm
Gewicht 341 g
Auflage 4. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7543-3198-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

29 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Überraschend

Eine Kundin/ein Kunde aus Osnabrück am 07.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Alex Martin bei der Polizei erscheint, um einen (weiteren) Mord zu verhindern, gerät er schnell selbst in Verdacht, seine Freundinnen auf brutale Art ermordet zu haben, denn sein Tagebuch, das er vorlegt, lässt die Ermittler auf ihn schauen. Astrid Korten hat wieder einmal einen höchst anspruchsvollen Psychothriller vorgelegt: Auch, wenn sie unprätentiös das Leben ihrer Figur Alex Martin beschreibt, muss man als Leser sehr aufpassen, die vielen Andeutungen und Hinweise zwischen den Zeilen nicht zu verpassen - und wird dennoch von einem unvermuteten Ende überrascht. Die Haupt-Figuren Alex und sein "Bruder" David sind authentisch und mehrdimensional geschildert und es gibt ständig Neues zu entdecken; wirklich greifbar wurden und blieben sie niemals und das Rätsel vergößerte sich zusehends. Wenngleich ich auch anfangs etwas Schwierigkeiten hatte, mit Alex und der Geschichte warm zu werden, zog mich die Autorin immer mehr in den Bann und verführte zu zahlreichen Gedankenexperimenten, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen mochte. Der gewohnt flüssige Schreibstil war teilweise wohl gewollt unterbrochen, um die Brüche in den Gedanken und Handlungen der Protagonisten anzudeuten, die den Leser zutiefst verstören. Astrid Korten ist wieder einmal ein unter die Haut gehender Psychothriller gelungen, der aus der Masse heraussticht und damit besonders lesenswert ist.

4/5

Überraschend

Eine Kundin/ein Kunde aus Osnabrück am 07.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Alex Martin bei der Polizei erscheint, um einen (weiteren) Mord zu verhindern, gerät er schnell selbst in Verdacht, seine Freundinnen auf brutale Art ermordet zu haben, denn sein Tagebuch, das er vorlegt, lässt die Ermittler auf ihn schauen. Astrid Korten hat wieder einmal einen höchst anspruchsvollen Psychothriller vorgelegt: Auch, wenn sie unprätentiös das Leben ihrer Figur Alex Martin beschreibt, muss man als Leser sehr aufpassen, die vielen Andeutungen und Hinweise zwischen den Zeilen nicht zu verpassen - und wird dennoch von einem unvermuteten Ende überrascht. Die Haupt-Figuren Alex und sein "Bruder" David sind authentisch und mehrdimensional geschildert und es gibt ständig Neues zu entdecken; wirklich greifbar wurden und blieben sie niemals und das Rätsel vergößerte sich zusehends. Wenngleich ich auch anfangs etwas Schwierigkeiten hatte, mit Alex und der Geschichte warm zu werden, zog mich die Autorin immer mehr in den Bann und verführte zu zahlreichen Gedankenexperimenten, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen mochte. Der gewohnt flüssige Schreibstil war teilweise wohl gewollt unterbrochen, um die Brüche in den Gedanken und Handlungen der Protagonisten anzudeuten, die den Leser zutiefst verstören. Astrid Korten ist wieder einmal ein unter die Haut gehender Psychothriller gelungen, der aus der Masse heraussticht und damit besonders lesenswert ist.

5/5

Ein genialer PsychoThriller

dreamlady66 am 04.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der von mir langjährig sehr geschätzten Autorin gelingt es jedes Mal aufs Neue, den Leser in die Gedanken von Täter und Opfer zu entführen. Die Geschichte zieht den Leser gleich in einen gewissen Bann, ohne wenn und aber, weil sich Alex, als Drehbuchautor, an die Polizei wendet, um ein Verbrechen zu verhindern. Er glaubt nämlich, einen Täter zu kennen, der mehrere Morde begangen hat... Die Geschichte ist fesselnd und bleibt mit ihrem ungewöhnlichen Aufbau sowie Tiefgang sehr nachhaltig. Die Kapitel sind kurz und durch die vielen Wendungen wird man selbst von Seite zu Seite neugieriger und auch nachdenklich, so dass erst am Ende die wahre Lösung erfolgt. Astrid Korten verwendet einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Das anspruchsvolle Buch habe ich gerne gelesen. Wirklich wahr: Ein ganz toller Thriller, den ich unbedingt weiterempfehle und mit vollen 5* bewerte!

5/5

Ein genialer PsychoThriller

dreamlady66 am 04.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der von mir langjährig sehr geschätzten Autorin gelingt es jedes Mal aufs Neue, den Leser in die Gedanken von Täter und Opfer zu entführen. Die Geschichte zieht den Leser gleich in einen gewissen Bann, ohne wenn und aber, weil sich Alex, als Drehbuchautor, an die Polizei wendet, um ein Verbrechen zu verhindern. Er glaubt nämlich, einen Täter zu kennen, der mehrere Morde begangen hat... Die Geschichte ist fesselnd und bleibt mit ihrem ungewöhnlichen Aufbau sowie Tiefgang sehr nachhaltig. Die Kapitel sind kurz und durch die vielen Wendungen wird man selbst von Seite zu Seite neugieriger und auch nachdenklich, so dass erst am Ende die wahre Lösung erfolgt. Astrid Korten verwendet einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Das anspruchsvolle Buch habe ich gerne gelesen. Wirklich wahr: Ein ganz toller Thriller, den ich unbedingt weiterempfehle und mit vollen 5* bewerte!

Unsere Kund*innen meinen

Die Dornen der Stille

von Astrid Korten

4.7/5.0

29 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0