Ein dunkler Abgrund

Thriller − Der neue packende SPIEGEL-Bestseller des englischen Autorenduos

Nicci French

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der neue geniale Thriller der Bestsellerautoren: Tess ist sicher, dass ihre kleine Tochter ein schreckliches Verbrechen beobachtet hat. Doch wer glaubt schon einem Kind …

Ihre dreijährige Tochter ist für Tess das Wichtigste auf der Welt. Doch seit der Trennung von Poppys Vater kann sie nicht mehr ständig in ihrer Nähe sein, um auf sie achtzugeben. Als sie eines Tages unter all den bunten, fröhlichen Kinderzeichnungen ein Bild aus schwarzer Kreide findet – eine Zeichnung so simpel und brutal, dass Tess sie nicht verstehen kann – da ist sie sicher, dass Poppy während des Wochenendes beim Vater etwas Furchtbares mitansehen musste. Niemand will ihr glauben, denn handelt es sich nicht bloß um die Krakelei eines Kindes? Doch eine Mutter kennt ihre Tochter. Und Tess wird die Wahrheit herausfinden. Ihre Suche führt sie in ungeahnte dunkle Abgründe, und bald ist nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr, sondern auch das ihres Kindes …

»Nicci French – das ist einfach immer wieder eine Garantie für spannende Unterhaltung.« hr4

Produktdetails

Verkaufsrang 1665
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.11.2021
Verlag C. Bertelsmann
Seitenzahl 448
Maße (L/B/H) 21,4/13,3/4,2 cm
Gewicht 600 g
Originaltitel The Unheard
Übersetzer Birgit Moosmüller
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10380-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

16 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

2/5

Enttäuschend

Eine Kundin/ein Kunde am 20.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bisher haben mir alle Bücher von Nicci French sehr gefallen. Hier habe ich mich teilweise gefragt ob es wirklich von dem gleichen Autorenpaar ist. Es war immer wieder geradezu zäh oder auch unerträglich. Zumindest habe ich es dann doch zuende gelesen. Ich möchte nun nicht ins Detail der Geschichte gehen, dass haben hier ja schon einige Leser getan. Die doch noch recht guten Bewertungen wundern mich, sei den Autoren jedoch gegönnt.

2/5

Enttäuschend

Eine Kundin/ein Kunde am 20.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bisher haben mir alle Bücher von Nicci French sehr gefallen. Hier habe ich mich teilweise gefragt ob es wirklich von dem gleichen Autorenpaar ist. Es war immer wieder geradezu zäh oder auch unerträglich. Zumindest habe ich es dann doch zuende gelesen. Ich möchte nun nicht ins Detail der Geschichte gehen, dass haben hier ja schon einige Leser getan. Die doch noch recht guten Bewertungen wundern mich, sei den Autoren jedoch gegönnt.

4/5

Wie glaubwürdig ist schon ein kleines Kind?

schafswolke aus Kiel am 14.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tess und ihre kleine Tochter Poppy haben die Trennung von Jason ganz gut verkraftet. Poppy geht regelmäßig zu ihrem Vater Jason und Tess ist glücklich mit Aidan. Doch eines Tages findet Tess eine verstörende Zeichnung ihrer Tochter und woher kommen diese Ausraster und Schimpfwörter? Was mag an dem Wochenende bei Jason und seiner neuen Frau vorgefallen sein, dass Poppy so durcheinander bringt? Tess wirkt wie eine gehetzte Frau, bei der man nicht sicher sein kann, ob sie nicht vielleicht ein wenig übertreibt. Aber hat man als Mutter nicht die Pflicht, sich um seine Kinder zu sorgen? Wie weit darf man dann gehen? Auch wenn nicht immer viel passiert, so bleibt es doch unterschwellig immer spannend. Als Leser wird man auf einige falsche Fährten gelockt, denn genau wie Tess, sucht sieht man die Schatten an der Wand und fühlt sich teilweise leicht paranoid. Bei mir hat es jedenfalls ziemlich lange gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen ist. Zwar eher ein ruhigerer Psychothriller, der mich trotzdem sehr gut unterhalten hat und dafür gibt es 4 Sterne.

4/5

Wie glaubwürdig ist schon ein kleines Kind?

schafswolke aus Kiel am 14.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tess und ihre kleine Tochter Poppy haben die Trennung von Jason ganz gut verkraftet. Poppy geht regelmäßig zu ihrem Vater Jason und Tess ist glücklich mit Aidan. Doch eines Tages findet Tess eine verstörende Zeichnung ihrer Tochter und woher kommen diese Ausraster und Schimpfwörter? Was mag an dem Wochenende bei Jason und seiner neuen Frau vorgefallen sein, dass Poppy so durcheinander bringt? Tess wirkt wie eine gehetzte Frau, bei der man nicht sicher sein kann, ob sie nicht vielleicht ein wenig übertreibt. Aber hat man als Mutter nicht die Pflicht, sich um seine Kinder zu sorgen? Wie weit darf man dann gehen? Auch wenn nicht immer viel passiert, so bleibt es doch unterschwellig immer spannend. Als Leser wird man auf einige falsche Fährten gelockt, denn genau wie Tess, sucht sieht man die Schatten an der Wand und fühlt sich teilweise leicht paranoid. Bei mir hat es jedenfalls ziemlich lange gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen ist. Zwar eher ein ruhigerer Psychothriller, der mich trotzdem sehr gut unterhalten hat und dafür gibt es 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Ein dunkler Abgrund

von Nicci French

4.2/5.0

16 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0