Morgen, Klufti, wird's was geben

Eine Weihnachtsgeschichte

Volker Klüpfel, Michael Kobr

(89)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Weihnachten bei den Kluftingers: So viel Lametta war noch nie
Weihnachten bei den Kluftingers, das sind Erikas selbstgebackene Plätzchen, Kluftingers alljährlicher Kampf mit dem Christbaum und vor allem viele liebgewonnene Traditionen. Die werden allerdings gründlich durcheinandergewirbelt, als sich spontan Besuch aus Japan ankündigt und Erika obendrein zwei Tage vor Heiligabend von der Leiter fällt. Kommissar Kluftinger ist also bei den Festvorbereitungen auf sich allein gestellt. Keine leichte Aufgabe, denn sein japanischer Besucher erwartet nicht weniger als das ultimative Allgäuer Weihnachtserlebnis. Und so nimmt die Katastrophe ihren Lauf ...

Produktdetails

Verkaufsrang 27
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 24.09.2021
Verlag Ullstein Verlag
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Dateigröße 3332 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783843726078

Kundenbewertungen

Durchschnitt
89 Bewertungen
Übersicht
46
27
11
5
0

Außergewöhnliche Weihnachten mit Klufti
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 18.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Weihnachten bei den Kluftingers hat Tradition: es gibt Erikas selbstgebackene Plätzchen, einen mit viel Liebe dekorierten Christbaum, Erika verkauft bei den Landfrauen den Glühwein aus Frankreich… Doch diesmal wird alles ganz anders. Besuch aus Japan kündigt sich an. Als wäre das nicht schon genug, fällt Erika zwei Tage vor Heil... Weihnachten bei den Kluftingers hat Tradition: es gibt Erikas selbstgebackene Plätzchen, einen mit viel Liebe dekorierten Christbaum, Erika verkauft bei den Landfrauen den Glühwein aus Frankreich… Doch diesmal wird alles ganz anders. Besuch aus Japan kündigt sich an. Als wäre das nicht schon genug, fällt Erika zwei Tage vor Heiligabend von der Leiter und kommt ins Krankenhaus. Nun ist Kommissar Kluftinger mit den Festvorbereitungen ganz auf sich gestellt. Wer Kommissar Kluftinger bereits kennt, weiß, dass hierbei nur Katastrophen herauskommen können: So gewieft Klufti bei den Ermittlungen ist, so sehr ist er auf Erika im täglichen Leben angewiesen. Das, was er nun allein machen soll, macht sie alljährlich mit links. So gut wie ohne ihn. In 24 Katastrophen nähert sich der Heiligabend, mit einem Showdown, wie ihn nur der Klufti hinkriegen kann. Was habe ich dabei gelacht, geprustet, mich geschüttelt bei dem Gedanken an das, was er da in diesen zwei Tagen produziert! Diesmal erwartet den Leser kein Kriminalfall, das Buch zeigt den Kommissar rein privat, dafür aber umso mehr er selbst, mit all seinen Eigenheiten und seinem Geschick, jedes Fettnäpfchen auszutappen. Und auch wer ihn bisher noch nicht aus seinen Fällen kennt, wird sich gut in diesem Buch zurechtfinden. Die 24 Weihnachtskatastrophen eignen sich wunderbar als Adventskalender für die Adventszeit, und die Geschichten sind so typisch Klufti, dass man sie jedes Jahr gerne wieder durchliest. In diesem Sinne kann ich das Buch nur weiter empfehlen und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Weihnachtskatastrophen bei Familie Kluftinger
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 17.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Weihnachten bei den Kluftingers, doch von Besinnlichkeit und Weihnachtsruhe kann kaum die Rede sein. Besuch aus Japan steht an und Kluftingers Frau fällt von der Leiter - eine Katastrophe reiht sich an die nächste. Genauso ist auch der Aufbau des Buches - 24 ganz persönliche Weihnachtskatastrophen als einzelne Kapitel. Eigentlic... Weihnachten bei den Kluftingers, doch von Besinnlichkeit und Weihnachtsruhe kann kaum die Rede sein. Besuch aus Japan steht an und Kluftingers Frau fällt von der Leiter - eine Katastrophe reiht sich an die nächste. Genauso ist auch der Aufbau des Buches - 24 ganz persönliche Weihnachtskatastrophen als einzelne Kapitel. Eigentlich perfekt, um dieses Buch als kleinen Adventskalender zur Einstimmung auf Heiligabend zu lesen. Im typischen Klüpfel/Kobr-Stil gehalten, kommt Kluftinger auch in dieser Weihnachtsgeschichte typisch tollpatschig und nicht gerade als Fremdsprachenprofi daher. Man muss ihn einfach lieben :) Für alle Fans der Reihe, aber auch für alle „Neulinge“ wärmstens zu empfehlen. Sympathische Figuren, ein absolut grandioser Schreibstil und ein liebenswerter und etwas trotteliger Kommissar mit dem nötigen Humor und Charme. Mit 141 Seiten ist das Buch doch recht schnell gelesen. Auch eignet es sich sehr als Weihnachtsgeschenk. Mein Fazit: Eine durchaus etwas andere, aber sehr gelungene Weihnachtsgeschichte.

Chaos bei Klufti in der Vorweihnachtszeit
von Tanja W. am 17.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Kommissar Kluftinger ist Kult und ich habe alle Bücher gelesen. Ich mag einfach seine Art, vielleicht auch weil ich Wurzeln im Allgäu habe. Klufti freut sich auf die Weihnachtszeit, doch einfach alles geht schief. Erika verletzt sich und muss ins Krankenhaus. Oh weh, wer soll denn jetzt die Vorbereitungen für... Meine Meinung: Kommissar Kluftinger ist Kult und ich habe alle Bücher gelesen. Ich mag einfach seine Art, vielleicht auch weil ich Wurzeln im Allgäu habe. Klufti freut sich auf die Weihnachtszeit, doch einfach alles geht schief. Erika verletzt sich und muss ins Krankenhaus. Oh weh, wer soll denn jetzt die Vorbereitungen für das Fest der Liebe treffen? Na, Klufti natürlich! Ob was schiefgeht? Ja, so ziemlich alles, was schief gehen kann....und noch mehr. Ich habe mich sehr amüsiert. Einzig schade ist, dass das Buch so kurz ist. Ich vergebe für diesen Klufti, in dem es diesmal keinen Kriminalfall zu lösen gibt, 4 von 5 Sternen.


  • artikelbild-0