Golden Seoul Days
Band 2
Seoul-Duett Band 2

Golden Seoul Days

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Golden Seoul Days

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Die Geschichte von Jade und Hyun-Joon geht weiter!

"Melancholisch, einfühlsam und zum Verlieben schön. Kara Atkin hat mit ihren Worten eine Geschichte aus Indigoblau und Gold gemalt, die einem das Herz zerreißt und Stück für Stück wieder zusammensetzt." ANNA SAVAS

Band 2 des SEOUL-DUETTS von Kara Atkin

Details

Verkaufsrang

1260

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.07.2022

Verlag

LYX

Seitenzahl

464

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1260

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.07.2022

Verlag

LYX

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21,4/13,7/4,6 cm

Gewicht

548 g

Auflage

1. Auflage 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1679-9

Weitere Bände von Seoul-Duett

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Mit ganz viel Herz und Leidenschaft

Jessi am 22.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mir „Blue Seoul Nights“ schon ziemlich gut gefallen hat, war ich natürlich neugierig, wie die Geschichte von Jade und Hyun-Joon weitergeht. Vor allem, nachdem man am Ende mit einem solchen Cliffhanger zurückgelassen wurde. Das Aufeinandertreffen der beiden, die man doch so lieb gewonnen hat, ging unter die Haut. Es war ein bisschen so, als wäre mein Herz mit Jades und Hyun-Joons zersplittert. Nicht nur einmal habe ich mir wechselnde Perspektiven gewünscht, weil ich in Hyun-Joons Kopf gucken wollte. Aber es ist auch eine tolle Sache, die Geschichte aus einer festen Perspektive zu lesen. Denn so kann man ganz anders mitfiebern. Ein bisschen schade fand ich, dass die Liebesgeschichte, als die tatsächliche, ein bisschen zu kurz gekommen ist. Es wird auch hier wieder viel thematisiert, vor allem Tod und Trauer(-bewältigung). Dennoch hat es sehr gut gepasst und vor allem die zarte Annährung der beiden war absolut stimmig und herzerwärmend. Man muss die beiden lieben. Die Chemie stimmt hier einfach. Der Schreibstil von Kara Atkin hat mich hier erneut beeindruckt. Mit einer fantasievollen, außergewöhnlichen und imposanten Bildsprache hat sie die Gefühle zum Leben erweckt. Ich kann verstehen, wenn das manchen zu viel ist, für mich war es noch in Ordnung. Der Abschlussband hat mir tatsächlich noch ein kleines bisschen besser gefallen. Somit ist dies definitiv eine Dilogie, die ich mit gutem Gewissen empfehlen kann.

Mit ganz viel Herz und Leidenschaft

Jessi am 22.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mir „Blue Seoul Nights“ schon ziemlich gut gefallen hat, war ich natürlich neugierig, wie die Geschichte von Jade und Hyun-Joon weitergeht. Vor allem, nachdem man am Ende mit einem solchen Cliffhanger zurückgelassen wurde. Das Aufeinandertreffen der beiden, die man doch so lieb gewonnen hat, ging unter die Haut. Es war ein bisschen so, als wäre mein Herz mit Jades und Hyun-Joons zersplittert. Nicht nur einmal habe ich mir wechselnde Perspektiven gewünscht, weil ich in Hyun-Joons Kopf gucken wollte. Aber es ist auch eine tolle Sache, die Geschichte aus einer festen Perspektive zu lesen. Denn so kann man ganz anders mitfiebern. Ein bisschen schade fand ich, dass die Liebesgeschichte, als die tatsächliche, ein bisschen zu kurz gekommen ist. Es wird auch hier wieder viel thematisiert, vor allem Tod und Trauer(-bewältigung). Dennoch hat es sehr gut gepasst und vor allem die zarte Annährung der beiden war absolut stimmig und herzerwärmend. Man muss die beiden lieben. Die Chemie stimmt hier einfach. Der Schreibstil von Kara Atkin hat mich hier erneut beeindruckt. Mit einer fantasievollen, außergewöhnlichen und imposanten Bildsprache hat sie die Gefühle zum Leben erweckt. Ich kann verstehen, wenn das manchen zu viel ist, für mich war es noch in Ordnung. Der Abschlussband hat mir tatsächlich noch ein kleines bisschen besser gefallen. Somit ist dies definitiv eine Dilogie, die ich mit gutem Gewissen empfehlen kann.

Toxisch und schwer zu ertragen

Bewertung aus Berlin am 13.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß gar nicht so recht, was ich zu diesem zweiten Teil sagen soll. Ich fand den ersten Band so toll, aber das hier war in meinen Augen leider nichts. Jade ist nach drei Jahren Singapur zurück in Seoul und trifft erneut auf Hyun-Joon und seine Familie. Beide haben sich damals nicht im Guten getrennt und somit läuft das Wiedersehen auch alles andere als friedlich ab. Ich hatte mich wirklich auf Band 2 und die weitere Geschichte von Jade und Hyun-Joon gefreut, aber diese nun zu lesen, war einfach nur anstrengend. Beide Protagonisten hatte ich sehr in mein Herz geschlossen und konnte ihre Probleme zuvor auch gut nachvollziehen, aber die Entwicklung, die beide nun gemacht haben, ging in die völlig falsche Richtung. Hyun-Joon ist einfach nur noch unsympathisch und ein egoistischer, manipulativer Idiot., der Jade unmöglich behandelt und diese lässt dies auch noch alles mit sich machen. Sie ärgert sich zwar anfangs drüber, diese Wut ist dann aber schnell wieder vergessen, da es sich in Hyun-Joons Armen doch so gut anfühlt... Ich finde das Bild, das die Autorin hier gezeichnet hat ganz schwierig und frage mich welche Werte sie - vor allen den jungen Lesern - hier vermitteln wollte?! Mir kommt es ein wenig vor, als wenn toxische Beziehungen verharmlost werden. Denn anders als toxisch kann man die Beziehung der beiden einfach nicht bezeichnen. Zum Schluss hat die Autorin zwar versucht Hyun-Joon für die Leser wieder sympathischer darzustellen, bei mir hat das aber nicht mehr gewirkt. Ich war leider das ganze Buch über nur genervt von ihm. Es werden zwar auch noch andere ernste Themen gut angesprochen, aber ohne wenig Handlung aufzuweisen, wodurch sich die Geschichte stellenweise sehr zieht. Mein Fazit: So sehr ich mich nach Band 1 auf die Fortsetzung gefreut habe, umso mehr bin ich davon leider enttäuscht worden.

Toxisch und schwer zu ertragen

Bewertung aus Berlin am 13.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß gar nicht so recht, was ich zu diesem zweiten Teil sagen soll. Ich fand den ersten Band so toll, aber das hier war in meinen Augen leider nichts. Jade ist nach drei Jahren Singapur zurück in Seoul und trifft erneut auf Hyun-Joon und seine Familie. Beide haben sich damals nicht im Guten getrennt und somit läuft das Wiedersehen auch alles andere als friedlich ab. Ich hatte mich wirklich auf Band 2 und die weitere Geschichte von Jade und Hyun-Joon gefreut, aber diese nun zu lesen, war einfach nur anstrengend. Beide Protagonisten hatte ich sehr in mein Herz geschlossen und konnte ihre Probleme zuvor auch gut nachvollziehen, aber die Entwicklung, die beide nun gemacht haben, ging in die völlig falsche Richtung. Hyun-Joon ist einfach nur noch unsympathisch und ein egoistischer, manipulativer Idiot., der Jade unmöglich behandelt und diese lässt dies auch noch alles mit sich machen. Sie ärgert sich zwar anfangs drüber, diese Wut ist dann aber schnell wieder vergessen, da es sich in Hyun-Joons Armen doch so gut anfühlt... Ich finde das Bild, das die Autorin hier gezeichnet hat ganz schwierig und frage mich welche Werte sie - vor allen den jungen Lesern - hier vermitteln wollte?! Mir kommt es ein wenig vor, als wenn toxische Beziehungen verharmlost werden. Denn anders als toxisch kann man die Beziehung der beiden einfach nicht bezeichnen. Zum Schluss hat die Autorin zwar versucht Hyun-Joon für die Leser wieder sympathischer darzustellen, bei mir hat das aber nicht mehr gewirkt. Ich war leider das ganze Buch über nur genervt von ihm. Es werden zwar auch noch andere ernste Themen gut angesprochen, aber ohne wenig Handlung aufzuweisen, wodurch sich die Geschichte stellenweise sehr zieht. Mein Fazit: So sehr ich mich nach Band 1 auf die Fortsetzung gefreut habe, umso mehr bin ich davon leider enttäuscht worden.

Unsere Kund*innen meinen

Golden Seoul Days

von Kara Atkin

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Golden Seoul Days