Bunburry - Der heilige Sünder

Ein Idyll zum Sterben - Teil 10. Ungekürzt.

Ein englischer Cosy-Krimi Band 10

Helena Marchmont

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
4,63
4,63
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Bunburry - Der heilige Sünder

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

4,63 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Frische Luft, herrliche Natur und weit weg von London! Das denkt sich Alfie McAlister, als er das Cottage seiner Tante in den Cotswolds erbt. Und packt kurzerhand die Gelegenheit beim Schopfe, um der Hauptstadt für einige Zeit den Rücken zu kehren. Kaum im malerischen Bunburry angekommen, trifft er auf Liz und Marge, zwei alte Ladys, die es faustdick hinter den Ohren haben und ihn direkt in ihr großes Herz schließen. Doch schon bald stellt Alfie fest: Auch wenn es hier verführerisch nach dem besten Fudge der Cotswolds duftet - Verbrechen gibt selbst in der schönsten Idylle. Gemeinsam mit Liz und Marge entdeckt Alfie seinen Spaß am Ermitteln und als Team lösen die drei jeden Fall!



Folge 10: Der heilige Sünder

Harold Wilson, der örtliche Polizist im malerischen Cotswolds-Dorf Bunburry, kann Alfie McAlister nicht ausstehen. Alfie ist alles, was er nicht ist: gutaussehend, beliebt, vermögend - und deutlich erfolgreicher, wenn es darum geht, Verbrecher zu fangen. Aber es gibt jemanden, den Wilson noch viel weniger mag - und das ist Reverend Philip Brown. Als der Pfarrer verdächtigt wird, einen Bauernhofladen überfallen und verwüstet zu haben, ist das Wasser auf die Mühlen des Polizisten. Denn der Reverend behauptet, sich nicht erinnern zu können, wo er an dem fraglichen Abend war. Alfie ist von Philips Unschuld überzeugt und fängt gemeinsam mit Liz und Marge an zu ermitteln. Doch damit beschwören sie die Geister der Vergangenheit herauf ...

Produktdetails

Verkaufsrang 363
Medium CD
Sprecher Uve Teschner
Spieldauer 224 Minuten
Erscheinungsdatum 23.12.2021
Verlag Lübbe Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Bunburry
Übersetzer Sabine Schilasky
Sprache Deutsch
EAN 9783785783801

Weitere Bände von Ein englischer Cosy-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Bunburry - Ein Idyll zum Sterben Band 10

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 23.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Zurück in den Cotswolds: Harold Wilson ist kein einfacher Mensch. Er kann Alfie nicht leiden und noch weniger den Vikar des Ortes. Glaubt er doch, dass dieser seine Schwester fortgeschickkt hat, damit sie nichts mit Harold anfangen kann. Die Wahrheit ist jedoch, dass sie vor Wilson geflüchtet ist und alle genau darauf achten, dass der Dorfsheriff nicht erfährt, wo sie sich aufhält. Doch als der Vikar eines Verbrechens beschuldigt wird, ist Harold mehr als eifrig zur Stelle, um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Aber selbstverständlich ist Alfie mit Liz und Marge da und nimmt eigene Ermittlungen auf. Wunderbare Cosy Crimes in den Cotswolds...

5/5

Bunburry - Ein Idyll zum Sterben Band 10

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 23.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Zurück in den Cotswolds: Harold Wilson ist kein einfacher Mensch. Er kann Alfie nicht leiden und noch weniger den Vikar des Ortes. Glaubt er doch, dass dieser seine Schwester fortgeschickkt hat, damit sie nichts mit Harold anfangen kann. Die Wahrheit ist jedoch, dass sie vor Wilson geflüchtet ist und alle genau darauf achten, dass der Dorfsheriff nicht erfährt, wo sie sich aufhält. Doch als der Vikar eines Verbrechens beschuldigt wird, ist Harold mehr als eifrig zur Stelle, um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Aber selbstverständlich ist Alfie mit Liz und Marge da und nimmt eigene Ermittlungen auf. Wunderbare Cosy Crimes in den Cotswolds...

4/5

Zwischendurch-Häppchen

melange aus Bonn am 08.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Alfie MacAllister ist geschockt, als plötzlich einer seiner engsten Vertrauten - Reverend Philip Brown - des Vandalismus verdächtigt wird und Philip behauptet, sich an nichts erinnern zu können. Natürlich versucht er gemeinsam mit Liz und Marge als Bunburry-Trio diesen vermeintlichen Fehler der Ortspolizisten aufzudecken. Doch ist es wirklich ein Fehler oder wird Philip langsam dement? Mein Eindruck: "Bunburry - Der heilige Sünder" ist bereits das zehnte Buch um einen Privatier in den Cotswolds. Und auch, wenn dieser "Fall" unabhängig von den anderen gelesen werden könnte, empfiehlt es sich, die Reihenfolge einzuhalten. Denn diese Reihe bietet amüsante Appetithäppchen mit Tiefgang in genau den richtigen homöopathischen Dosen, die es der Leserschaft erlaubt, sich gepflegt zu unterhalten. In einfacher Sprache, mit liebenswerten Figuren (ja, selbst die nicht liebenswerten sind wunderbar gezeichnet) und in schöner Umgebung verhilft Helena Marchmont zu kleinen Fluchten aus dem Alltag und mit ihrer Lektüre gestalten sich kurze Fahrten mit den Öffis oder die Wartezeit bei Arzt oder Friseur perfekt kurzweilig. So sollte ein schöner Cosy-Krimi sein. Mein Fazit: Leichte Zwischendurch-Lektüre. Nicht mehr, aber ganz bestimmt auch nicht weniger.

4/5

Zwischendurch-Häppchen

melange aus Bonn am 08.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Alfie MacAllister ist geschockt, als plötzlich einer seiner engsten Vertrauten - Reverend Philip Brown - des Vandalismus verdächtigt wird und Philip behauptet, sich an nichts erinnern zu können. Natürlich versucht er gemeinsam mit Liz und Marge als Bunburry-Trio diesen vermeintlichen Fehler der Ortspolizisten aufzudecken. Doch ist es wirklich ein Fehler oder wird Philip langsam dement? Mein Eindruck: "Bunburry - Der heilige Sünder" ist bereits das zehnte Buch um einen Privatier in den Cotswolds. Und auch, wenn dieser "Fall" unabhängig von den anderen gelesen werden könnte, empfiehlt es sich, die Reihenfolge einzuhalten. Denn diese Reihe bietet amüsante Appetithäppchen mit Tiefgang in genau den richtigen homöopathischen Dosen, die es der Leserschaft erlaubt, sich gepflegt zu unterhalten. In einfacher Sprache, mit liebenswerten Figuren (ja, selbst die nicht liebenswerten sind wunderbar gezeichnet) und in schöner Umgebung verhilft Helena Marchmont zu kleinen Fluchten aus dem Alltag und mit ihrer Lektüre gestalten sich kurze Fahrten mit den Öffis oder die Wartezeit bei Arzt oder Friseur perfekt kurzweilig. So sollte ein schöner Cosy-Krimi sein. Mein Fazit: Leichte Zwischendurch-Lektüre. Nicht mehr, aber ganz bestimmt auch nicht weniger.

Unsere Kund*innen meinen

Bunburry - Der heilige Sünder

von Helena Marchmont

4.4/5.0

7 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0