• Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
Band 3
Die Paul Herzfeld-Reihe Band 3

Abgetrennt (Herzfeld 3)

True-Crime-Thriller

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Abgetrennt (Herzfeld 3)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11063

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

336

Beschreibung

Rezension

"Hier gibt es eine absolute Leseempfehlung für Thriller-Fans." Janas Lesehimmel (Blog) 20220113

Details

Verkaufsrang

11063

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20,8/13,4/2,7 cm

Gewicht

356 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52442-8

Weitere Bände von Die Paul Herzfeld-Reihe

  • Abgeschlagen
    Abgeschlagen Michael Tsokos
    Band 1

    Abgeschlagen

    von Michael Tsokos

    Buch

    10,99 €

    (50)

  • Abgefackelt
    Abgefackelt Michael Tsokos
    Band 2

    Abgefackelt

    von Michael Tsokos

    Buch

    14,99 €

    (106)

  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
    Abgetrennt (Herzfeld 3) Michael Tsokos
    Band 3

    Abgetrennt (Herzfeld 3)

    von Michael Tsokos

    Buch

    14,99 €

    (109)

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

109 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein toller True-Crime-Thriller, der sich zwar an manchen Passagen etwas zieht und ein recht unspektakuläres Ende hat, aber trotzdem sehr unterhaltsam ist.

Bewertung am 13.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: In einem privaten Kieler Lehrinstitut besteht der Verdacht, dass Leichenteile illegal beschafft werden. Als die beschlagnahmten Teile auf Paul Herzfelds Tisch in der Kieler Rechtsmedizin landen, erkennt er einen Arm mit einem auffälligen Tattoo der zu einer Leiche gehört, die er schon einmal seziert hat. Ein DNA und Blutprobenvergleich bestätigt dies. Verkauft etwa einer seiner Kollegen Leichenteile? Oder stammen manche der Teile sogar von Mordopfern? Als sich Herzfeld auf die Suche nach Antworten begibt und dem Täter immer näherkommt, spricht immer mehr dafür, dass es sich um einen alten Bekannten handelt, der buchstäblich über Leichen geht und Herzfelds Leben nur noch am seidenen Faden hängt. Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass dieser Band mein erstes Buch aus der Feder von Michael Tsokos ist und es mich, obwohl ich die Vorgänger der Reihe nicht kenne, dennoch recht gut unterhalten hat, auch wenn ich das Ende für einen Abschlussband etwas zu unspektakulär halte. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen, da sich die Geschichte recht flüssig und leicht liest. Es werden des Öfteren medizinische Ausdrücke benutzt, die natürlich aufgrund von Paul Herzfelds Tätigkeit als Rechtsmediziner dazu gehören. Das Wirken der Rechtsmediziner finde ich ein sehr interessantes Thema, da sehr viele Fälle erst durch etwaige Tests und Obduktionen gelöst werden können. Daher habe ich schon länger die Bücher von Michael Tsokos im Auge und nun war es soweit. Es hat mit Sicherheit den einen oder anderen Vorteil die Vorgänger zu kennen, aber meiner Meinung nach ist es kein Muss. Im Großen und Ganzen ist das ganze Buch recht spannend und fesselnd erzählt, es gibt aber doch manche Passagen, die sich etwas in die Länge ziehen oder etwas konstruiert wirken. Da ich die Vorgänger noch nicht kenne und mir dieses Buch sehr gefallen hat, kommt bei mir nun der Wunsch auf, auch die anderen Teile zu lesen und ich werde sicher noch weitere Bücher des Autors in mein Bücherregal einziehen lassen. Mein Fazit: Ein toller True-Crime-Thriller, der sich zwar an manchen Passagen etwas zieht und ein recht unspektakuläres Ende hat, aber trotzdem sehr unterhaltsam ist.

Ein toller True-Crime-Thriller, der sich zwar an manchen Passagen etwas zieht und ein recht unspektakuläres Ende hat, aber trotzdem sehr unterhaltsam ist.

Bewertung am 13.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: In einem privaten Kieler Lehrinstitut besteht der Verdacht, dass Leichenteile illegal beschafft werden. Als die beschlagnahmten Teile auf Paul Herzfelds Tisch in der Kieler Rechtsmedizin landen, erkennt er einen Arm mit einem auffälligen Tattoo der zu einer Leiche gehört, die er schon einmal seziert hat. Ein DNA und Blutprobenvergleich bestätigt dies. Verkauft etwa einer seiner Kollegen Leichenteile? Oder stammen manche der Teile sogar von Mordopfern? Als sich Herzfeld auf die Suche nach Antworten begibt und dem Täter immer näherkommt, spricht immer mehr dafür, dass es sich um einen alten Bekannten handelt, der buchstäblich über Leichen geht und Herzfelds Leben nur noch am seidenen Faden hängt. Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass dieser Band mein erstes Buch aus der Feder von Michael Tsokos ist und es mich, obwohl ich die Vorgänger der Reihe nicht kenne, dennoch recht gut unterhalten hat, auch wenn ich das Ende für einen Abschlussband etwas zu unspektakulär halte. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen, da sich die Geschichte recht flüssig und leicht liest. Es werden des Öfteren medizinische Ausdrücke benutzt, die natürlich aufgrund von Paul Herzfelds Tätigkeit als Rechtsmediziner dazu gehören. Das Wirken der Rechtsmediziner finde ich ein sehr interessantes Thema, da sehr viele Fälle erst durch etwaige Tests und Obduktionen gelöst werden können. Daher habe ich schon länger die Bücher von Michael Tsokos im Auge und nun war es soweit. Es hat mit Sicherheit den einen oder anderen Vorteil die Vorgänger zu kennen, aber meiner Meinung nach ist es kein Muss. Im Großen und Ganzen ist das ganze Buch recht spannend und fesselnd erzählt, es gibt aber doch manche Passagen, die sich etwas in die Länge ziehen oder etwas konstruiert wirken. Da ich die Vorgänger noch nicht kenne und mir dieses Buch sehr gefallen hat, kommt bei mir nun der Wunsch auf, auch die anderen Teile zu lesen und ich werde sicher noch weitere Bücher des Autors in mein Bücherregal einziehen lassen. Mein Fazit: Ein toller True-Crime-Thriller, der sich zwar an manchen Passagen etwas zieht und ein recht unspektakuläres Ende hat, aber trotzdem sehr unterhaltsam ist.

Schade um das Geld

Bewertung am 02.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe die beiden Vorgänger gelesen und mich gefreut, dass ein neues Buch rausgekommen ist. Wurde leider enttäuscht. Der Schreibstil liest sich gut. Leider ist das Buch von Anfang an langweilig, der Schluss stand schon lange vorher in meinem Kopf fest. Woher Spiegel ihn auf seine Bestsellerliste setzt entzieht sich mir ganz.

Schade um das Geld

Bewertung am 02.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe die beiden Vorgänger gelesen und mich gefreut, dass ein neues Buch rausgekommen ist. Wurde leider enttäuscht. Der Schreibstil liest sich gut. Leider ist das Buch von Anfang an langweilig, der Schluss stand schon lange vorher in meinem Kopf fest. Woher Spiegel ihn auf seine Bestsellerliste setzt entzieht sich mir ganz.

Unsere Kund*innen meinen

Abgetrennt (Herzfeld 3)

von Michael Tsokos

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)
  • Abgetrennt (Herzfeld 3)