• Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
Band 9

Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense

Finale der beliebten Kinderbuchreihe ab 10 Jahre

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.08.2021

Illustrator

Fréderic Bertrand

Herausgeber

Loewe Kinderbücher

Verlag

Loewe

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.08.2021

Illustrator

Fréderic Bertrand

Herausgeber

Loewe Kinderbücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

21/15,2/3,1 cm

Gewicht

502 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7855-8909-0

Weitere Bände von Scary Harry

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein wunderbares Finale!

CorniHolmes am 26.08.2021

Bewertungsnummer: 1556367

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hurra, endlich geht es mit der Scary Harry-Reihe weiter! Da ich ein großer Scary Harry-Fan bin, habe ich mich riesig über die Info gefreut, dass dieses Jahr der neunte Teil erscheinen wird. Auf den Finalband war ich tierisch gespannt. Ottos Eltern sitzen immer noch in Qualcatraz fest, dem schaurigen Jenseits-Gefängnis. Sämtliche Rettungsversuche sind bisher gescheitert und Ottos Verzweiflung wird mit jedem Tag größer. Er ist schließlich sogar dazu bereit sich auf einen Deal mit dem fiesen SBI-Boss Drako einzulassen: Wenn Otto ihm seinen besten Freund Scary Harry ausliefert, werden Ottos Eltern von Drako begnadigt werden. Dass der hinterhältige Boss des SBI nichts Gutes im Schilde führt, wird Otto sehr bald klar werden. Es muss schleunigst ein guter Plan her! Drako zu besiegen ist jedoch alles andere als leicht – er ist schließlich seit kurzem in dem Besitz einer alten golden Sense mit mächtigen Kräften. Ob es den Freunden rechtzeitig gelingen wird, Drakos böswilligem Treiben ein Ende zu setzen? Werden sie Ottos Eltern befreien können? Wie oben bereits erwähnt war ich überglücklich als ich erfuhr, dass es dieses Jahr endlich mit Harold, Otto und Co. in die neunte Runde gehen wird. Zu meiner großen Vorfreude hat sich allerdings auch etwas Wehmut dazugesellt, schließlich heißt es mit diesem Band Abschied nehmen von lauter liebgewonnenen Charakteren. Echt schade, dass die Reihe nun vorbei ist, schnief. Aber gut, irgendwann muss natürlich jede Buchserie mal ihr Ende finden. Und was man definitiv über das Finale sagen kann: Es schließt diese wundervolle Kinderbuchreihe würdig ab. Ich bin zum Glück nicht mit zu hohen Erwartungen an den neunten Teil herangegangen: Mich hat Sonja Kaiblinger mit dem Abschlussband auf ganzer Linie überzeugen können. Auch „Das Skelett mit der goldenen Sense“ beschert uns eine tolle Abenteuergeschichte voller Spannung, Witz, Charme und Überraschungen und reißt einen von der ersten bis zur letzten Seite mit. Mir hat es mal wieder super viel Freude bereitet Zeit in meinem geliebten Scary Harry-Universum zu verbringen und da ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte, habe ich es regelrecht verschlungen und für meinen Geschmack viel zu schnell beendet. Ehe ich euch weiter berichte, warum mir das Buch so gut gefallen hat, kurze Info an alle Neulinge: Ich rate dringend die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sie sehr aufeinander aufbauen. Im ersten Band ist Otto zum Beispiel erst 11 Jahre alt, während er im letzten mittlerweile fast 14 und somit ein Teenager ist. Seine Entwicklung und die der anderen Figuren mitzuverfolgen ist einfach wunderschön, daher macht es definitiv nicht nur aus Spoilergründen mehr Sinn, die Chronologie der Bücher einzuhalten. Obwohl es bei mir nun inzwischen schon wieder ein ganzes Weilchen her ist, dass ich den Vorgänger gelesen habe, waren mir dessen Geschehnisse noch sehr präsent, sodass ich problemlos in die Geschichte hineingefunden habe. Gleich zu Beginn erfahren wir, dass Ottos Eltern nach wie vor in Qualcatraz, dem grässlichen Jenseits-Gefängnis, festsitzen und Otto verzweifelt am überlegen ist wie er sie befreien kann. Mir tat Otto unendlich leid und ich habe es nur zu gut verstehen können, dass er quasi zu allem bereit wäre, um seine Eltern zu retten. Nach einer gescheiterten Rettungsmission zögert er sogar nicht und lässt sich auf einen Deal mit dem fiesen Darko ein. Dass dieser mit falschen Karten spielt, kann man sich als Leser*in natürlich denken, schließlich ist Darko, wie Scary Harry es so treffend formuliert, das personifizierte Böse. Was genau Darkos Absichten sind, werde ich euch hier natürlich nicht verraten und was Otto und seine Freunde planen, um ihrem Widersacher das Handwerk zu legen und Ottos Eltern ins Diesseits zurückzuholen, wird hier in meiner Rezension selbstverständlich auch ein Geheimnis bleiben. Und was es mit Darkos mysteriöser goldener Sense auf sich hat, werde ich euch ebenfalls nicht erzählen. All das müsst ihr schon selbst herausfinden. Ich kann euch jedenfalls versprechen, dass es dieses Abenteuer echt in sich hat und ihr aus dem Mitfiebern und Mitzittern gar nicht mehr herausgekommen werdet. Und da der einmalige Humor dieser Reihe natürlich ebenfalls nicht zu kurz kommt, bibbert man nicht nur kräftig mit, sondern sitzt beim Lesen auch sehr oft mit einem Grinsen im Gesicht da. So ist zum Beispiel Fledermaus Vincent mal wieder ganz in seinem Element und sorgt mit seiner vorlauten Art für die allerbeste Unterhaltung. Ich feiere Vincent einfach immer so richtig, ich finde ihn so spitze. Sensemann Harold ist aber ebenfalls eine Nummer für sich, hihi, er hat mir auch wieder so einige Gründe zum Schmunzeln geliefert. Von den zahlreichen Charakteren bin ich auch dieses Mal absolut verzaubert. Sie sind witzig, schräg und einzigartig und machen das Lesevergnügen mit ihren verschiedenen Persönlichkeiten und Eigenheiten stets zu etwas ganz Besonderem. Otto (unser personaler Erzähler), seine toughe beste Freunde Emily, Onkel Archibald, die Hausgeister...Ich liebe diesen kunterbunten Haufen einfach. Neben der Story konnte auch die Gestaltung komplett bei mir punkten. Fréderic Bertrand, dessen unverkennbaren Zeichenstil ich wahnsinnig gerne mag, hat auch diesen Band mit lauter coolen und humorvollen schwarz-weiß Illustrationen versehen, die perfekt zur Geschichte passen und das Leseerlebnis nur noch schöner machen. Das Ende konnte mich ebenfalls begeistern. Es war zwar ein wenig anders als erwartet, aber gerade diese überraschende Wende hat mir richtig gut gefallen. Also für mich wurde alles zufriedenstellend und stimmig aufgelöst und geklärt, sodass ich das Buch glücklich (und etwas wehmütig) wieder zuklappen konnte. Fazit: Ein wunderbarer Abschlussband einer ganz besonderen Reihe! Ich habe mich eindeutig zurecht so sehr auf mein Wiedersehen mit Otto, Emily, Sensemann Harold und Jenseits-Fledermaus Vincent gefreut: Mir hat es mal wieder unheimlich viel Vergnügen bereitet diese außergewöhnliche Truppe auf ihren Abenteuern zu begleiteten und lauter spannende, dramatische und lustige Momente mit ihnen zu erleben. Mich hat Sonja Kaiblinger mit dem Finale ihrer Scary Harry-Serie vollends überzeugen können. Von mir gibt es daher gerne 5 von 5 Sternen!
Melden

Ein wunderbares Finale!

CorniHolmes am 26.08.2021
Bewertungsnummer: 1556367
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hurra, endlich geht es mit der Scary Harry-Reihe weiter! Da ich ein großer Scary Harry-Fan bin, habe ich mich riesig über die Info gefreut, dass dieses Jahr der neunte Teil erscheinen wird. Auf den Finalband war ich tierisch gespannt. Ottos Eltern sitzen immer noch in Qualcatraz fest, dem schaurigen Jenseits-Gefängnis. Sämtliche Rettungsversuche sind bisher gescheitert und Ottos Verzweiflung wird mit jedem Tag größer. Er ist schließlich sogar dazu bereit sich auf einen Deal mit dem fiesen SBI-Boss Drako einzulassen: Wenn Otto ihm seinen besten Freund Scary Harry ausliefert, werden Ottos Eltern von Drako begnadigt werden. Dass der hinterhältige Boss des SBI nichts Gutes im Schilde führt, wird Otto sehr bald klar werden. Es muss schleunigst ein guter Plan her! Drako zu besiegen ist jedoch alles andere als leicht – er ist schließlich seit kurzem in dem Besitz einer alten golden Sense mit mächtigen Kräften. Ob es den Freunden rechtzeitig gelingen wird, Drakos böswilligem Treiben ein Ende zu setzen? Werden sie Ottos Eltern befreien können? Wie oben bereits erwähnt war ich überglücklich als ich erfuhr, dass es dieses Jahr endlich mit Harold, Otto und Co. in die neunte Runde gehen wird. Zu meiner großen Vorfreude hat sich allerdings auch etwas Wehmut dazugesellt, schließlich heißt es mit diesem Band Abschied nehmen von lauter liebgewonnenen Charakteren. Echt schade, dass die Reihe nun vorbei ist, schnief. Aber gut, irgendwann muss natürlich jede Buchserie mal ihr Ende finden. Und was man definitiv über das Finale sagen kann: Es schließt diese wundervolle Kinderbuchreihe würdig ab. Ich bin zum Glück nicht mit zu hohen Erwartungen an den neunten Teil herangegangen: Mich hat Sonja Kaiblinger mit dem Abschlussband auf ganzer Linie überzeugen können. Auch „Das Skelett mit der goldenen Sense“ beschert uns eine tolle Abenteuergeschichte voller Spannung, Witz, Charme und Überraschungen und reißt einen von der ersten bis zur letzten Seite mit. Mir hat es mal wieder super viel Freude bereitet Zeit in meinem geliebten Scary Harry-Universum zu verbringen und da ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte, habe ich es regelrecht verschlungen und für meinen Geschmack viel zu schnell beendet. Ehe ich euch weiter berichte, warum mir das Buch so gut gefallen hat, kurze Info an alle Neulinge: Ich rate dringend die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sie sehr aufeinander aufbauen. Im ersten Band ist Otto zum Beispiel erst 11 Jahre alt, während er im letzten mittlerweile fast 14 und somit ein Teenager ist. Seine Entwicklung und die der anderen Figuren mitzuverfolgen ist einfach wunderschön, daher macht es definitiv nicht nur aus Spoilergründen mehr Sinn, die Chronologie der Bücher einzuhalten. Obwohl es bei mir nun inzwischen schon wieder ein ganzes Weilchen her ist, dass ich den Vorgänger gelesen habe, waren mir dessen Geschehnisse noch sehr präsent, sodass ich problemlos in die Geschichte hineingefunden habe. Gleich zu Beginn erfahren wir, dass Ottos Eltern nach wie vor in Qualcatraz, dem grässlichen Jenseits-Gefängnis, festsitzen und Otto verzweifelt am überlegen ist wie er sie befreien kann. Mir tat Otto unendlich leid und ich habe es nur zu gut verstehen können, dass er quasi zu allem bereit wäre, um seine Eltern zu retten. Nach einer gescheiterten Rettungsmission zögert er sogar nicht und lässt sich auf einen Deal mit dem fiesen Darko ein. Dass dieser mit falschen Karten spielt, kann man sich als Leser*in natürlich denken, schließlich ist Darko, wie Scary Harry es so treffend formuliert, das personifizierte Böse. Was genau Darkos Absichten sind, werde ich euch hier natürlich nicht verraten und was Otto und seine Freunde planen, um ihrem Widersacher das Handwerk zu legen und Ottos Eltern ins Diesseits zurückzuholen, wird hier in meiner Rezension selbstverständlich auch ein Geheimnis bleiben. Und was es mit Darkos mysteriöser goldener Sense auf sich hat, werde ich euch ebenfalls nicht erzählen. All das müsst ihr schon selbst herausfinden. Ich kann euch jedenfalls versprechen, dass es dieses Abenteuer echt in sich hat und ihr aus dem Mitfiebern und Mitzittern gar nicht mehr herausgekommen werdet. Und da der einmalige Humor dieser Reihe natürlich ebenfalls nicht zu kurz kommt, bibbert man nicht nur kräftig mit, sondern sitzt beim Lesen auch sehr oft mit einem Grinsen im Gesicht da. So ist zum Beispiel Fledermaus Vincent mal wieder ganz in seinem Element und sorgt mit seiner vorlauten Art für die allerbeste Unterhaltung. Ich feiere Vincent einfach immer so richtig, ich finde ihn so spitze. Sensemann Harold ist aber ebenfalls eine Nummer für sich, hihi, er hat mir auch wieder so einige Gründe zum Schmunzeln geliefert. Von den zahlreichen Charakteren bin ich auch dieses Mal absolut verzaubert. Sie sind witzig, schräg und einzigartig und machen das Lesevergnügen mit ihren verschiedenen Persönlichkeiten und Eigenheiten stets zu etwas ganz Besonderem. Otto (unser personaler Erzähler), seine toughe beste Freunde Emily, Onkel Archibald, die Hausgeister...Ich liebe diesen kunterbunten Haufen einfach. Neben der Story konnte auch die Gestaltung komplett bei mir punkten. Fréderic Bertrand, dessen unverkennbaren Zeichenstil ich wahnsinnig gerne mag, hat auch diesen Band mit lauter coolen und humorvollen schwarz-weiß Illustrationen versehen, die perfekt zur Geschichte passen und das Leseerlebnis nur noch schöner machen. Das Ende konnte mich ebenfalls begeistern. Es war zwar ein wenig anders als erwartet, aber gerade diese überraschende Wende hat mir richtig gut gefallen. Also für mich wurde alles zufriedenstellend und stimmig aufgelöst und geklärt, sodass ich das Buch glücklich (und etwas wehmütig) wieder zuklappen konnte. Fazit: Ein wunderbarer Abschlussband einer ganz besonderen Reihe! Ich habe mich eindeutig zurecht so sehr auf mein Wiedersehen mit Otto, Emily, Sensemann Harold und Jenseits-Fledermaus Vincent gefreut: Mir hat es mal wieder unheimlich viel Vergnügen bereitet diese außergewöhnliche Truppe auf ihren Abenteuern zu begleiteten und lauter spannende, dramatische und lustige Momente mit ihnen zu erleben. Mich hat Sonja Kaiblinger mit dem Finale ihrer Scary Harry-Serie vollends überzeugen können. Von mir gibt es daher gerne 5 von 5 Sternen!

Melden

Schönes Finale der Scary Harry Reihe

Hörnchens Büchernest am 24.08.2021

Bewertungsnummer: 1554973

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ich sag euch, Leute, ich brauche dringend mal wieder ein Erfolgserlebnis. Unsere Rettungsmission in Qualcatraz ist schiefgelaufen. Und Darko, der Boss des SBI*, ist nicht nur fies und gruselig, jetzt hat er auch noch eine uralte goldene Sense in die Finger bekommen, die ihn unbesiegbar macht! Es scheint aussichtslos zu sein. Aber ich bin mir sicher, dass Otto und Vincent irgendeinen gefährlichen Plan aushecken. Was genau dahintersteckt, finde ich schon raus. Nicht, dass Otto nach diesem Abenteuer die Radieschen von unten angucken muss! Meinung: Otto ist immer noch verzweifelt darum bemüht seine Eltern aus dem Jenseits-Gefängnis Qualcatraz zu befreien. Doch der fiese Boss des SBI (Seelen-Beförderungs-Institut) Darko verhindert dies immer wieder. Zu allem Überfluss ist Darko seit kurzem im Besitz der goldenen Sense, die seinem Besitzer Wünsche erfüllen kann. Daher muss ein tollkühner Plan her, findet Otto. Emily, Vincent und Harold sind davon jedoch alles andere als begeistert. Hierbei handelt es sich um den neunten Band der Scary Harry Reihe und gleichzeitig um das große Finale. Ich habe mich daher riesig auf diesen Abschlussband gefreut. Zwar ist der letzte Band vor fast zwei Jahren erschienen, dennoch hatte ich keinerlei Probleme damit wieder schnell in die Geschichte hineinzufinden. Ich finde, dies spricht eindeutig für diese tolle Reihe mit ihren interessanten und lustigen Charakteren. In diesem Finale dreht sich natürlich alles darum Ottos Eltern aus dem Jenseits-Gefängnis Qualcatraz zu befreien. So reist man als Leser/Hörer gemeinsam mit Otto und seinen Freunden in das schaurige Gefängnis. Otto ist natürlich zu allem bereit, um seine Eltern dort herauszuholen. Dadurch begibt er sich in viele waghalsige Situationen. Doch Otto möchte einfach nur seine Eltern wieder in seine Arme schließen können. Während ich mich also in die Geschichte vertiefte und gespannt auf die kommenden Geschehnisse wartete, blieb mir auch Zeit, um die gesamte Reihe noch einmal Revue passieren zu lassen. So viel ist seit dem ersten Aufeinandertreffen von Otto und Harold passiert. Besonders die familiären Entwicklungen bei Otto haben mir sehr gut gefallen. Tante Sharon weiß seit einiger Zeit über Harold und die Existenz von Geistern Bescheid und Onkel Archibald ist aus dem Jenseits zurückgekehrt. Und nun sollen noch Ottos Eltern befreit werden. Allerlei schöne Veränderungen, die im Laufe der Jahre bei Otto passiert sind. Was jedoch unverändert bestehen bleibt ist der humorvolle Unterton des Buches. Gerade Sensenmann Harold und Jenseits-Fledermaus Vincent fetzen sich immer noch nur allzu gerne. Als Leser/Hörer wird man einfach nicht müde, den Beiden beim Streiten zu lauschen. Die Entwicklungen in dieser Geschichte sind auf jeden Fall sehr spannend. Dennoch gab es einen Punkt in Bezug auf Ottos Vergangenheit, der mir zu konstruiert wirkte. Es fühlte sich für mich so an, als wäre dieser Punkt nur in die Geschichte eingebaut worden, damit alles seinen Gang gehen kann und nicht, dass dieser Punkt von langer Zeit vorbereitet und genau im richtigen Moment enthüllt wurde. Womit mich Autorin Sonja Kaiblinger dann jedoch packen konnte ist das Ende. Dieses war super spannend und ein klein wenig anders als erwartet. Es endet nicht komplett in rosaroten Herzchenwolken, was genau meinen Nerv getroffen hat. Ich fand diese Entwicklung absolut genial! Wie bereits in den Vorgängerbänden, stammen auch dieses Mal die Illustrationen von Fréderic Bertrand. Ich komme mir ein wenig so vor, als würde ich mich diesbezüglich wiederholen, aber ich finde seine Zeichnungen einfach super schön. Bereits beim Blick auf das Cover weiß man sofort von wem die Bilder stammen. Fréderic Bertrands Zeichnungen haben einfach einen großen Wiedererkennungswert. Als Hörbuchsprecher entführt uns Christian Rudolf in dieses letzte Abenteuer von Otto, Emily, Harold und Vincent. Ich mag seine Stimme unglaublich gerne. Denn ihm scheint es keine große Mühe zu bereiten die verschiedenen Charaktere individuell zu vertonen. Gerade Harold und Vincent werden klasse von ihm gesprochen. Natürlich darf auch dieses Mal das stimmige Intro nicht fehlen. Ich finde, dieses sorgt bereits für gute Laune bevor man mit dem eigentlichen Hören begonnen hat. Fazit: Nach nun neun Bänden heißt es Abschied nehmen von Sensenmann Harold, Jenseits-Fledermaus Vincent und den Kindern Otto und Emily, wobei diese mittlerweile zu Teenagern herangewachsen sind. Auch dieses Finale ist wieder eine tolle Abenteuergeschichte und bietet dem Leser/Hörer einige spannende Elemente. Einen kleinen negativen Kritikpunkt habe ich für mich jedoch gefunden. Dennoch bin ich mir absolut sicher, dass Fans der Reihe total angetan sein werden von diesem schönen Finale. Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.
Melden

Schönes Finale der Scary Harry Reihe

Hörnchens Büchernest am 24.08.2021
Bewertungsnummer: 1554973
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ich sag euch, Leute, ich brauche dringend mal wieder ein Erfolgserlebnis. Unsere Rettungsmission in Qualcatraz ist schiefgelaufen. Und Darko, der Boss des SBI*, ist nicht nur fies und gruselig, jetzt hat er auch noch eine uralte goldene Sense in die Finger bekommen, die ihn unbesiegbar macht! Es scheint aussichtslos zu sein. Aber ich bin mir sicher, dass Otto und Vincent irgendeinen gefährlichen Plan aushecken. Was genau dahintersteckt, finde ich schon raus. Nicht, dass Otto nach diesem Abenteuer die Radieschen von unten angucken muss! Meinung: Otto ist immer noch verzweifelt darum bemüht seine Eltern aus dem Jenseits-Gefängnis Qualcatraz zu befreien. Doch der fiese Boss des SBI (Seelen-Beförderungs-Institut) Darko verhindert dies immer wieder. Zu allem Überfluss ist Darko seit kurzem im Besitz der goldenen Sense, die seinem Besitzer Wünsche erfüllen kann. Daher muss ein tollkühner Plan her, findet Otto. Emily, Vincent und Harold sind davon jedoch alles andere als begeistert. Hierbei handelt es sich um den neunten Band der Scary Harry Reihe und gleichzeitig um das große Finale. Ich habe mich daher riesig auf diesen Abschlussband gefreut. Zwar ist der letzte Band vor fast zwei Jahren erschienen, dennoch hatte ich keinerlei Probleme damit wieder schnell in die Geschichte hineinzufinden. Ich finde, dies spricht eindeutig für diese tolle Reihe mit ihren interessanten und lustigen Charakteren. In diesem Finale dreht sich natürlich alles darum Ottos Eltern aus dem Jenseits-Gefängnis Qualcatraz zu befreien. So reist man als Leser/Hörer gemeinsam mit Otto und seinen Freunden in das schaurige Gefängnis. Otto ist natürlich zu allem bereit, um seine Eltern dort herauszuholen. Dadurch begibt er sich in viele waghalsige Situationen. Doch Otto möchte einfach nur seine Eltern wieder in seine Arme schließen können. Während ich mich also in die Geschichte vertiefte und gespannt auf die kommenden Geschehnisse wartete, blieb mir auch Zeit, um die gesamte Reihe noch einmal Revue passieren zu lassen. So viel ist seit dem ersten Aufeinandertreffen von Otto und Harold passiert. Besonders die familiären Entwicklungen bei Otto haben mir sehr gut gefallen. Tante Sharon weiß seit einiger Zeit über Harold und die Existenz von Geistern Bescheid und Onkel Archibald ist aus dem Jenseits zurückgekehrt. Und nun sollen noch Ottos Eltern befreit werden. Allerlei schöne Veränderungen, die im Laufe der Jahre bei Otto passiert sind. Was jedoch unverändert bestehen bleibt ist der humorvolle Unterton des Buches. Gerade Sensenmann Harold und Jenseits-Fledermaus Vincent fetzen sich immer noch nur allzu gerne. Als Leser/Hörer wird man einfach nicht müde, den Beiden beim Streiten zu lauschen. Die Entwicklungen in dieser Geschichte sind auf jeden Fall sehr spannend. Dennoch gab es einen Punkt in Bezug auf Ottos Vergangenheit, der mir zu konstruiert wirkte. Es fühlte sich für mich so an, als wäre dieser Punkt nur in die Geschichte eingebaut worden, damit alles seinen Gang gehen kann und nicht, dass dieser Punkt von langer Zeit vorbereitet und genau im richtigen Moment enthüllt wurde. Womit mich Autorin Sonja Kaiblinger dann jedoch packen konnte ist das Ende. Dieses war super spannend und ein klein wenig anders als erwartet. Es endet nicht komplett in rosaroten Herzchenwolken, was genau meinen Nerv getroffen hat. Ich fand diese Entwicklung absolut genial! Wie bereits in den Vorgängerbänden, stammen auch dieses Mal die Illustrationen von Fréderic Bertrand. Ich komme mir ein wenig so vor, als würde ich mich diesbezüglich wiederholen, aber ich finde seine Zeichnungen einfach super schön. Bereits beim Blick auf das Cover weiß man sofort von wem die Bilder stammen. Fréderic Bertrands Zeichnungen haben einfach einen großen Wiedererkennungswert. Als Hörbuchsprecher entführt uns Christian Rudolf in dieses letzte Abenteuer von Otto, Emily, Harold und Vincent. Ich mag seine Stimme unglaublich gerne. Denn ihm scheint es keine große Mühe zu bereiten die verschiedenen Charaktere individuell zu vertonen. Gerade Harold und Vincent werden klasse von ihm gesprochen. Natürlich darf auch dieses Mal das stimmige Intro nicht fehlen. Ich finde, dieses sorgt bereits für gute Laune bevor man mit dem eigentlichen Hören begonnen hat. Fazit: Nach nun neun Bänden heißt es Abschied nehmen von Sensenmann Harold, Jenseits-Fledermaus Vincent und den Kindern Otto und Emily, wobei diese mittlerweile zu Teenagern herangewachsen sind. Auch dieses Finale ist wieder eine tolle Abenteuergeschichte und bietet dem Leser/Hörer einige spannende Elemente. Einen kleinen negativen Kritikpunkt habe ich für mich jedoch gefunden. Dennoch bin ich mir absolut sicher, dass Fans der Reihe total angetan sein werden von diesem schönen Finale. Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense

von Sonja Kaiblinger

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense
  • Scary Harry (Band 9) - Das Skelett mit der goldenen Sense