Wenn die Faust des Universums zuschlägt

Johannes Wimmer

(44)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sympathisch, kompetent, menschlich nah und humorvoll – so kennt man Dr. Johannes Wimmer aus Internet und TV. Ein schwerer Schicksalsschlag stellt das Leben des beliebten TV-Mediziners von einem Moment auf den anderen auf den Kopf. Nur wenige Monate nach der Geburt erkrankt seine kleine Tochter schwer. Die Familie verliert den Kampf um das Leben des Kindes. Hautnah und sehr persönlich teilt Dr. Wimmer nun, wie er und seine Familie es schaffen, sich von der Faust des Universums nicht erdrücken zu lassen, auch wenn ihnen im Schmerz manchmal die Luft zum Atmen fehlt.

Wie ein Roman trifft dieses Buch mitten ins Herz und ist doch eine wahre Geschichte: zutiefst ergreifend und ein starkes Zeichen der Zuversicht.

Produktdetails

Verkaufsrang 949
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.09.2021
Verlag Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Seitenzahl 192
Maße 21,8/14,2/2,7 cm
Gewicht 384 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8338-8104-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
39
3
1
0
1

Berührend tröstlich
von raschke64 aus Dresden am 18.10.2021

Dr. Johannes Wimmer ist bekannt aus dem Fernsehen. Ich persönlich kenne ihn nur von Talkshows und finde ihn absolut sympathisch und realistisch. Mehr durch Zufall erfuhr ich, dass seine kleine Tochter unheilbar erkrankt ist und sterben musste. In diesem Buch erzählt er die Geschichte seiner Tochter und gleichzeitig erfährt man e... Dr. Johannes Wimmer ist bekannt aus dem Fernsehen. Ich persönlich kenne ihn nur von Talkshows und finde ihn absolut sympathisch und realistisch. Mehr durch Zufall erfuhr ich, dass seine kleine Tochter unheilbar erkrankt ist und sterben musste. In diesem Buch erzählt er die Geschichte seiner Tochter und gleichzeitig erfährt man ein wenig über seine eigene Vergangenheit und die seiner Familie. Das alles ist unheimlich berührend. Vermutlich ist es das schwerste im Leben, wenn man sein Kind verliert. Ich glaube, für einen Arzt ist das sogar noch schwieriger. Denn zum einen kann er selbst nicht helfen und zum anderen weiß er ganz genau, wie die Geschichte ausgehen wird. Als Laie kann man wohl irgendwie noch Hoffnung und Trost haben, als Fachmann ist das viel schwieriger. Er beschreibt das ganze sehr, sehr persönlich. Als Leser kann man mitfühlen und mitleiden, bekommt aber gleichzeitig auch wieder sehr viel Trost. Ich kann der Familie nur wünschen, dass das zweite Kind ohne gesundheitliche Probleme aufwachsen kann. Aber auch wenn dies nicht so ist, wird diese Familie alles durchstehen und ihren Weg meistern. Neben aller Trauer verbreitet das Buch auch sehr viel Hoffnung. Von mir eine absolute Leseempfehlung

Berührend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemwerder am 15.10.2021

Das Cover zeigt einen Dr. Wimmer, wie man ihn aus dem Fernsehen nicht kennt. Dort immer "gut drauf", vermittelt er medizinische Inhalte lustig und verschmitzt. Hier nun mit einem skeptisch-kritischem Blick, der nichts Gutes verheisst. Und wer hat nicht davon gehört, welch schwerer Schicksalsschlag ihn erwischt hat? Ausgerechnet... Das Cover zeigt einen Dr. Wimmer, wie man ihn aus dem Fernsehen nicht kennt. Dort immer "gut drauf", vermittelt er medizinische Inhalte lustig und verschmitzt. Hier nun mit einem skeptisch-kritischem Blick, der nichts Gutes verheisst. Und wer hat nicht davon gehört, welch schwerer Schicksalsschlag ihn erwischt hat? Ausgerechnet ein Mediziner, der schon unglaubliche Heilungen erlebte, muss ertragen, dass er und seine Kollegenschaft hilflos dabei zusehen müssen, wie seine kleine Tochter nicht mehr zu retten ist. Mich haben aber nicht nur die Schilderungen um das Siechtum der Tochter und die Leiden der Eltern berührt, sondern auch die Gedanken um die "Gestaltung" des Übergangs vom Leben zum Tod; und den Weg zurück aus der Hoffnungslosigkeit in das Leben und die Zukunft des Ehepaares. Auch die mir bisher unbekannten Schilderungen aus der Zeit als Arzt in Afrika fand ich sehr interessant. Zumal sich die Erfahrungen im späteren Leben wiederfinden. Ich lese eigentlich nie Biografien; aber diese kann ich wirklich empfehlen!

Das Schicksal kann sehr grausam sein
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2021

Dr. Johannes Wimmer ist mir aus dem TV bekannt. Ich mag seine lebenslustige und lebendige Art, die uns Medizin sehr humorvoll erklärt. Auch habe ich mitbekommen, dass seine kleine Tochter unheilbar krank war und gestorben ist. Diesen Schicksalsschlag kann wohl kein Elternteil leicht verwinden. In Talkshows erzählte er darüber um... Dr. Johannes Wimmer ist mir aus dem TV bekannt. Ich mag seine lebenslustige und lebendige Art, die uns Medizin sehr humorvoll erklärt. Auch habe ich mitbekommen, dass seine kleine Tochter unheilbar krank war und gestorben ist. Diesen Schicksalsschlag kann wohl kein Elternteil leicht verwinden. In Talkshows erzählte er darüber um wahrscheinlich seine Trauer zu verarbeiten. Ebenso ist dieses Buch eine Verarbeitung von diesem sehr schlimmen Schicksalsschlag. Es gibt schöne Eindrücke in das private Leben von Dr. Johannes Wimmer. Eine sehr traurige Geschichte und ich kann mir die Gefühlsachterbahn der Eltern lebhaft vorstellen. Aber so ist leider das Leben. Oft sehr schön, dann kann es aber auch wieder grausam sein und einem den Boden unter den Füßen wegziehen. Ich finde es sehr mutig von Dr. Johannes Wimmer, dass er seine Trauer öffentlich gemacht hat. Jeder geht natürlich anders mit dem Tod um und dieses Buch zeigt uns auch auf, dass keiner von Schicksalsschlägen befreit ist. Trotz diesem schweren Thema ist dieses Buch leicht und flüssig zu lesen. Wenn auch sehr traurig und ergreifend war es für mich sehr interessant. Ich konnte nicht anders und habe mit der Familie gelitten und auch etwas geweint. Sehr emotional aber auch sehr empfehlenswert. Und etwas positives zum Schluss: Beide sind wieder Eltern geworden. Doch werden sie ihre Maxi nie vergessen !


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5