Das Inselweihnachtswunder

Janne Mommsen

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Inselglück & Weihnachtswunder: das perfekte Weihnachtsgeschenk des Spiegel-Bestsellerautors an seine Leserinnen und Leser - in wunderschöner und hochwertiger Ausstattung.

Die junge Inselpastorin Carola leitet im Friesendom die Chorprobe für Heiligabend. Alle sind voller Vorfreude aufs Fest, nur sie nicht. Nach der Christmette wird sie wieder alleine in ihrem kleinen Reetdachhaus sitzen.

Noch ist aber Vorweihnachtszeit, und es gibt eine Menge zu tun: Als Carola auf der gegenüberliegenden Hallig Langeneß eine Andacht hält, bittet der sympathische Organist Torin sie um einen Gefallen: Seiner Großmutter geht es gesundheitlich so schlecht, dass sie Weihnachten wahrscheinlich nicht erleben wird. Ob Carola mit der Familie den Heiligabend vorziehen könne?

Kurz vor Weihnachten überschlagen sich die Ereignisse. Ein Geldkoffer mit mehreren tausend Euro wird an Land gespült, ein anonymer Wohltäter sorgt für ein Weihnachtswunder, und die Möglichkeit eines Single-Heiligabends in der kleinen Inselbuchhandlung zeichnet sich ab. Ob dort vielleicht auch ihr ganz persönliches Weihnachtswunder auf Carola wartet?   

Er schreibt wunderschöne Liebesgeschichten und alle sind Bestseller.

Produktdetails

Verkaufsrang 16951
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 14.09.2021
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 192
Maße 21,7/12,9/1,9 cm
Gewicht 301 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00573-2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Einfallsreich, humorvoll, kuschelig ...
von Sharon Baker aus Mönchengladbach am 19.10.2021

Carola ist Inselpastorin auf Föhr im Friesendom und steckt voll in den Vorbereitungen für Heiligabend. Der Chor probt, die Predigt steht, die Vorfreude wächst, nur Carola ist etwas betrübt, denn nach der Messe ist sie allein und möchte das gar nicht sein. Aber noch ist alles möglich, aber zuerst muss sie auf die Nachbarinsel und... Carola ist Inselpastorin auf Föhr im Friesendom und steckt voll in den Vorbereitungen für Heiligabend. Der Chor probt, die Predigt steht, die Vorfreude wächst, nur Carola ist etwas betrübt, denn nach der Messe ist sie allein und möchte das gar nicht sein. Aber noch ist alles möglich, aber zuerst muss sie auf die Nachbarinsel und einen Kollegen vertreten. Dort begegnet ihr Torin, der Organist ist und sie um einen Gefallen bittet. Seiner Großmutter geht es nicht gut und sie wissen nicht, ob sie das Weihnachtsfest mit erlebt und ob sie nicht jetzt schon in Familienkreis feiern könnten mit ihren Segen. Carola ist da pragmatisch und hilft der Familie und dann überschlagen sich die Ereignisse. Ein Geldkoffer wird gefunden, ein anonymer Wohltäter sorgt für Weihnachtsgerüchte, dazu die Planung des Single-Heiligabends und ein persönliches Weihnachtswunder geschieht. Was daran hat mit Carola zu tun? Wer heckt hier kleine Wunder aus? Und wird Torin die Insel wechseln? Janne Mommsen ist für seine Inselbücherei bekannt und schreibt überhaupt viele Bücher übers Meer und seine Inselbewohner. Bis jetzt hatte ich noch nicht das Vergnügen, etwas vom Autor zu lesen, aber der Klappentext klang so herrlich amüsant und wärmend fürs Herz und man soll ja immer etwas Neues ausprobieren und so durfte es einziehen und gemütlich zum Herbstregen habe ich es nun gelesen. Ob mich dieses Wunder auch packen konnte, erzähle ich euch jetzt. Carola ist jung, dynamisch, kann mit anpacken und hat für alle Probleme eine Lösung. Vielleicht nicht immer konventionell und extrem im Kern dehnbar ausgelegt, aber kreativ und mit jeder Menge Willen Gutes zu tun. Dabei bleibt sie selbst aber immer etwas im Hintertreffen, denn man sieht nicht immer die Frau unter dem Talar. So ist sie öfters allein, einsam und weiß nicht, wie sie es ändern kann, da so eine Insel ja begrenzt an Männern ist. Durch Zufall lernt sie Torin kennen, und als ob es ein Wink von Gott wäre, schweißt sie direkt ein Geldkoffer zusammen. Ein Geldkoffer, der so einigen Schwung auf Föhr mitbringt und eine Pastorin mächtig in die Bredouille bringt, denn Gotteswege sind ja nicht immer einfach und so muss sie wirklich erfinderisch sein und trotzdem den richtigen Weg finden. Aber sie ist damit ja nicht allein, ein gewisser Organist hilft tatkräftig mit, dass sich dabei vielleicht auch andere Bände knüpfen, ist doch ein schöner Nebeneffekt, wenn sie nur mal darüber sprechen würden. So bleibt es bei Carola spannend, wie Heiligabend privat bei ihr verläuft. Ohne Frage, die Geschichte hat Spaß gemacht, vielleicht sollte man sie ein bisschen mehr zur Weihnachtszeit lesen, damit die Atmosphäre einfach noch besser passt, aber man kommt ganz gut in Vorweihnachtsstimmung. Recht erfinderisch ist der Autor, denn es ist nicht nur eine reine Liebesgeschichte, sondern auch viel Wirbel um Menschlichkeit, Glauben und Nächstenliebe ist mit dabei. So ist das Kirchliche mehr als abgedeckt, nun gut mir war das ein Ticken zu viel, aber was will ich erwarten, wenn eine Pastorin ihre Andacht hält. Für mich hätte es auch gern noch ein bisschen mehr zwischen Torin und Carola knistern können, aber so in großen und ganzen bin ich auf meine Inselgeschichtenkosten gekommen. Humorvoll, herrliche Zwiegespräche mit Gott, ein bisschen hat mich das an Camillo und Peppone erinnert und klasse Verwicklungen, Spuk und doch menschliche Zuneigung. Dieses kleine Buch hat Spaß gemacht und macht auf jeden Fall Stimmung. Das Inselweihnachtswunder ist kuschelig zum schmunzeln und es macht Freude auf Schnee, Lichter und Bratenduft. Herrliche Unterhaltung zur weihnachtlichen Einstimmung.

Schöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 15.10.2021

Meine Rezension: Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung. In meiner Rezension drücke ich lediglich mein persönliches Empfinden aus, dies sagt nichts darüber aus ob ein Buch gut oder schlecht ist. „Inselglück&Weihnachtswunder.“ Da ich schon... Meine Rezension: Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung. In meiner Rezension drücke ich lediglich mein persönliches Empfinden aus, dies sagt nichts darüber aus ob ein Buch gut oder schlecht ist. „Inselglück&Weihnachtswunder.“ Da ich schon einige Bücher von Janne Mommsen kenne, war ich natürlich sehr auf eine Weihnachtsgeschichte aus seiner Feder gespannt. In dieser Geschichte geht es vorrangig um die junge Inselpastorin Carola, die es zum aktuellen Weihnachtsfest vermeiden möchte, nach der Christmette wieder allein zu sein. Ich habe unheimlich schnell einen Einstieg gefunden, den den mir bekannten Schreibstil habe ich wieder als sehr gefühlvoll, flüssig und leicht verständlich empfunden. Auch die Mischung aus Spannung und Humor sagte mir zu. Orte und Situationen beschreibt der Autor eindrucksvoll und bildlich, sodass ich eine genaue Vorstellung beim Lesen hatte. Hauptprotagonistin Carola war mir sehr sympathisch, ihre hilfsbereite und mitfühlende Art imponierte mir. Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht. Oftmals regt die Geschichte zum Nachdenken an, ist es uns wirklich bewusst worauf es an Weihnachten ankommt? Das Cover ist schlicht und gefällt mir, Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander. Mein Fazit: Eine besinnliche Geschichte über Zusammenhalt und Liebe die zum nachdenken anregt.

Wohlfühlweihnachtsgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2021

Man ist sofort wieder drin in der Wohlfühlatmosphäre, die alle Bücher von Janne Mommsen verströmen. Das Buch kommt gekonnt leichtfüßig daher, mit knackigen Dialogen, und Figuren, die so liebevoll gezeichnet sind, so dass man sie sofort ins Herz schließt. Weihnachten aus der Sicht einer jungen Pastorin, die alle einsamen Herzen ... Man ist sofort wieder drin in der Wohlfühlatmosphäre, die alle Bücher von Janne Mommsen verströmen. Das Buch kommt gekonnt leichtfüßig daher, mit knackigen Dialogen, und Figuren, die so liebevoll gezeichnet sind, so dass man sie sofort ins Herz schließt. Weihnachten aus der Sicht einer jungen Pastorin, die alle einsamen Herzen auf der Nordseeinsel zu einem gemeinsamen Weihnachtsfest in die örtliche Buchhandlung einlädt, aber auf wenig Interesse stößt. Natürlich kommt anders als geplant, dafür aber viel besser! Und die Liebe mischt natürlich auch mit. Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die Föhr gekonnt in Szene setzt und die mich oft zum Schmunzeln brachte.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1