Den Netten beißen die Hunde

Wie Sie sich Respekt verschaffen, Grenzen setzen und den verdienten Erfolg erlangen - Mit großem "Bin ich zu nett?"-Test

Martin Wehrle

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Den Netten beißen die Hunde

    Mosaik

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Mosaik

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kann man »zu nett« sein? Bestsellerautor Martin Wehrle beantwortet diese Frage mit einem klaren Ja. Er zeigt auf, warum man als netter Mensch so oft unterschätzt und ausgenutzt wird – und wie es gelingt, klare Kante zu zeigen und die Weichen auf Erfolg zu stellen. So weist er netten Menschen den Weg zu mehr Selbstbewusstsein, mehr Authentizität und mehr Erfolg. Denn wer Grenzen setzt und für die eigenen Bedürfnisse einsteht, wird nicht nur von anderen ernster genommen, sondern erhöht auch seinen Selbstrespekt. Für alle Netten, die zwar nett bleiben wollen, aber nicht mehr zu jedem: So kommen Sie auf die freundliche Art ans Ziel!

»Wie man der Nettigkeits-Falle entkommen kann, ohne zum Unsympathen zu werden.«

Produktdetails

Verkaufsrang 129
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 13.09.2021
Verlag Mosaik
Seitenzahl 320
Maße 20,5/13,5/2,9 cm
Gewicht 378 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-39377-0

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

erst Leseprobe
von einer Kundin/einem Kunden aus Olpe am 24.09.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Erst den Test machen bevor man es kauft. Für Leute die einfach sowie schon sagen was sie denken ist das Buch nichts

Weichgespült…
von Daniela aus Berlin am 18.09.2021

Sehr „nette“ Anleitung zur Typveränderung! Dass Nette eben nicht nur selbstlos nett sind, sondern dass sie den konfliktärmeren Weg ganz selbstbestimmt wählen und wenn es nicht klappt, gerne anderen die Verantwortung dafür zuschieben . Herr Wehrle legt sanft den Finger auf dieses Vorgehen und deckt es freundlich auf.


  • artikelbild-0