Der Untergang des Osmanischen Reichs

Der Erste Weltkrieg im Nahen Osten 1914-1920

Eugene Rogan

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
30,99
30,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

38,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 30,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Osmanische Reich, jahrhundertelang einer der mächtigsten Player Europas, reichte zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer noch von Bosnien bis zum Persischen Golf. Als es 1914 überraschend auf der Seite Deutschlands und Österreich-Ungarns in den Krieg eintrat, veränderte dies die Kräfteverhältnisse und strategischen Überlegungen grundlegend! Hier, im Mittleren Osten, verläuft nun - neben der Westfront - die wichtigste, aber wenig verstandene Front: Die beispiellose Invasion der Briten und Franzosen bei Gallipoli, die als Vorspiel zur Eroberung Istanbuls gedacht war, scheitert zwar vollständig. Trotzdem aber ist die Niederlage gegen die Entente-Mächte unausweichlich, und das Osmanische Reich muss den Weg frei machen für die Schaffung einer neuen Ordnung im Nahen Ostens, die bis heute nachwirkt.
Eugene Rogan schildert eindrucksvoll den Kampf und endgültigen Untergang des Osmanischen Reiches von 1908/1914 bis 1920 und ermöglicht damit eine ganz neue, moderne Sicht auf den Ersten Weltkrieg.

Eugene Rogan ist einer der besten Kenner des Nahen und Mittleren Ostens. Aufgewachsen im Mittleren Osten, spricht Rogan sowohl Arabisch wie auch Türkisch. Der US-Amerikaner ist Director des Middle East Centre in St. Antony's, dem "Babel der Oxford Colleges". 2013 erschien auf Deutsch seine große Darstellung "Die Araber. Eine Geschichte von Unterdrückung und Aufbruch".

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 15.03.2021
Verlag Wbg Theiss
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Dateigröße 63190 KB
Übersetzer Jörn Pinnow, Tobias Gabel
Sprache Deutsch
EAN 9783806243017

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der erste Weltkrieg - unvergessen

Bewertung aus Obergösgen am 13.09.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vieles jährt sich zum 100. Jahr - etwa das Soldatendenkmal in Frauenfeld... Was die Weltkarte bertrifft, der Erste Weltkrieg fast zu weit weg, quasi vom Zweiten Weltkrieg überblendet. Hilfreich der 'Seitenblick' von der Hauptfront weg. "Dschihad" - heute wieder 'in', im Gespräch. Damals fast mehr Thema ausserhalb der muslimischen Welt. Im Weltkrieg gingen zwei Vielvölkerstaaten z'Grund: Österreich-Ungarn, und das Osmanische Reich. Mir bis dato unbekannt, dass auch für letzteres die Idee einer Doppelmonarchie als Lösung auftauchte. Insofern viele spannende Details, auch Umlernen: Was genau ist heute von Sykes-Picot auf der Landkarte sichtbar? Wie ist Lawrence von Arabien mal im grösseren Kontext einzuordnen? Oder als Frage: Warum tut sich die heutige Türkei so schwer mit dem ArmenierGenozid? Wurden doch die Verantwortlichen, so sie gefasst werden konnten, nicht durch die Siegermächte, sondern durchs Osmanische Reich gehängt.

Der erste Weltkrieg - unvergessen

Bewertung aus Obergösgen am 13.09.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vieles jährt sich zum 100. Jahr - etwa das Soldatendenkmal in Frauenfeld... Was die Weltkarte bertrifft, der Erste Weltkrieg fast zu weit weg, quasi vom Zweiten Weltkrieg überblendet. Hilfreich der 'Seitenblick' von der Hauptfront weg. "Dschihad" - heute wieder 'in', im Gespräch. Damals fast mehr Thema ausserhalb der muslimischen Welt. Im Weltkrieg gingen zwei Vielvölkerstaaten z'Grund: Österreich-Ungarn, und das Osmanische Reich. Mir bis dato unbekannt, dass auch für letzteres die Idee einer Doppelmonarchie als Lösung auftauchte. Insofern viele spannende Details, auch Umlernen: Was genau ist heute von Sykes-Picot auf der Landkarte sichtbar? Wie ist Lawrence von Arabien mal im grösseren Kontext einzuordnen? Oder als Frage: Warum tut sich die heutige Türkei so schwer mit dem ArmenierGenozid? Wurden doch die Verantwortlichen, so sie gefasst werden konnten, nicht durch die Siegermächte, sondern durchs Osmanische Reich gehängt.

Der Zerfall eines Reichs

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 22.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „1914 - aus einem europäischen Krieg wird ein Weltkrieg Der überraschende Kriegseintritt der Osmanen auf Seiten Deutschlands und Österreich-Ungarns hat mehr als jedes andere historische Ereignis dafür gesorgt, dass der europäische Konflikt zu einem Weltkrieg wurde. Auf einmal verläuft im Mittleren Osten die neben der Westfront wichtigste, aber wenig verstandene Front. So gut wie jeder moderne arabische Staat wird in den Krieg hineingezogen. Obwohl die Invasion der Briten und Franzosen bei Gallipoli scheitert, ist die Niederlage gegen die Entente-Mächte unausweichlich. Das Osmanische Reich muss den Weg frei machen für die Schaffung einer neuen Ordnung im Nahen Osten, die bis heute nachwirkt....“ Die meisten kennen bei dem eigentlichen Verlauf des Ersten Weltkrieges immer nur eine Sichtweise, aber das die Osmanen ebenfalls mit daran beteiligt waren, wissen die Wenigsten. In diesem Buch von Eugene Rogan wird diese Seite genau beleuchtet und untersucht. Von Seite zu Seite erfahren wir Leser erschreckende und unfassbare Dinge wie beispielsweise der erste Genozid der modernen Zeit, nämlich dem Völkermord an den Armeniern oder der Beginn des Dschihad mit seinen Osmanischen Kriegszügen im Kaukasus und im Sinai, aber das sind nur einige von sehr wichtigen und informativen Details. Schnell wird klar, dass das Osmanische Reich einen sehr wichtigen Punkt in der Weltgeschichte spielte und eine der globalen Geschichten der Weltpolitik formte. Die Zerstörung bzw. der Zerfall des Osmanischen Reiches begann schon sehr früh und zog sich über Jahrhunderte hin. Rogan geht sehr detailliert aber verständlich beim Leser vor und überfordert nicht, sondern belegt viel mit Quellen oder sogar Bildern, Fotos und Zeichnungen. Dieses gebündelte Wissen ist sehr gut lesbar und verständlich verfasst. Lesenswert und genau dafür erhält dieses Buch 4 von 5 Sterne.

Der Zerfall eines Reichs

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 22.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „1914 - aus einem europäischen Krieg wird ein Weltkrieg Der überraschende Kriegseintritt der Osmanen auf Seiten Deutschlands und Österreich-Ungarns hat mehr als jedes andere historische Ereignis dafür gesorgt, dass der europäische Konflikt zu einem Weltkrieg wurde. Auf einmal verläuft im Mittleren Osten die neben der Westfront wichtigste, aber wenig verstandene Front. So gut wie jeder moderne arabische Staat wird in den Krieg hineingezogen. Obwohl die Invasion der Briten und Franzosen bei Gallipoli scheitert, ist die Niederlage gegen die Entente-Mächte unausweichlich. Das Osmanische Reich muss den Weg frei machen für die Schaffung einer neuen Ordnung im Nahen Osten, die bis heute nachwirkt....“ Die meisten kennen bei dem eigentlichen Verlauf des Ersten Weltkrieges immer nur eine Sichtweise, aber das die Osmanen ebenfalls mit daran beteiligt waren, wissen die Wenigsten. In diesem Buch von Eugene Rogan wird diese Seite genau beleuchtet und untersucht. Von Seite zu Seite erfahren wir Leser erschreckende und unfassbare Dinge wie beispielsweise der erste Genozid der modernen Zeit, nämlich dem Völkermord an den Armeniern oder der Beginn des Dschihad mit seinen Osmanischen Kriegszügen im Kaukasus und im Sinai, aber das sind nur einige von sehr wichtigen und informativen Details. Schnell wird klar, dass das Osmanische Reich einen sehr wichtigen Punkt in der Weltgeschichte spielte und eine der globalen Geschichten der Weltpolitik formte. Die Zerstörung bzw. der Zerfall des Osmanischen Reiches begann schon sehr früh und zog sich über Jahrhunderte hin. Rogan geht sehr detailliert aber verständlich beim Leser vor und überfordert nicht, sondern belegt viel mit Quellen oder sogar Bildern, Fotos und Zeichnungen. Dieses gebündelte Wissen ist sehr gut lesbar und verständlich verfasst. Lesenswert und genau dafür erhält dieses Buch 4 von 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Der Untergang des Osmanischen Reichs

von Eugene Rogan

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Untergang des Osmanischen Reichs