Endlich bei dir in Virgin River
Band 9

Endlich bei dir in Virgin River

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Endlich bei dir in Virgin River

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,5/12,6/4,3 cm

Gewicht

378 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.11.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,5/12,6/4,3 cm

Gewicht

378 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Angel's Peak

Übersetzer

Gisela Schmitt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7457-0192-0

Weitere Bände von Virgin River

Das meinen unsere Kund*innen

3.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Second Chance Romance in einer Wohlfühlreihe

Maike am 13.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut, denn es versprüht eine Wohlfühlatmosphäre. Aber ich weiß immer noch nicht, warum der Netflix-Sticker auf das Buch geprägt wird. Es ist bereits der neunte Band der Reihe, sodass sich für mich jeder Teil inzwischen wie nach Hause kommen ist. Theoretisch kann man den Band unabhängig lesen, aber dann würde einem etwas die Bindung zu den Nebenfiguren fehlen. Wir folgen hier Sean Riordan, dem man bereits kurz vorher in der Reihe kennen gelernt hat, und seiner Ex-Freundin Franzi, die sich überraschenderweise wiedertreffen. Ich mag Second Chance Romance gerne, wenn man spürt, dass die Chemie zwischen den Charakteren stimmt. Sowohl Riordan als auch Franzi können sich ihrer Anziehung nicht ganz entziehen und das Kribbeln habe ich auch als Leserin gespürt. Man erfährt, aus welchen Gründen ihre Beziehung im ersten Anlauf gescheitert ist, und war für mich auch sehr nachvollziehbar. Ich mochte, wie die beiden ihre früheren Probleme aufarbeiten und keiner der beiden die alleinige Schuld zugeschoben wird, sondern beide Fehler gemacht haben, die offen kommuniziert werden. Ihre sich neu aufbauende Beziehung ist eine tolle Mischung aus körperlicher Anziehung, harmonische Zusammenarbeit und ernsthaftem Familienleben, denn Sean und Franzi haben eine gemeinsame Tochter Rosie, von der er erst jetzt erfährt. Rosie ist ein echt süßes Kind, das sich für mich authentisch für ihr junges Alter verhält. Sie sorgt für viel Aufregung in der Riordan-Familie, die sie alle kennen lernen wollen. Aber auch Franzi und Sean gefallen mir als Figuren. Franzi ist eine fürsorgliche Mutter, die auch ihr eigenes Glück und Zufriedenheit nicht aus den Augen verliert. Sie konnte mich mit ihrer Selbstständigkeit, mit der sie die Herausforderung der letzten Jahren gemeistert hat, beeindrucken. Sie steht aber auch zu ihren schwachen Momenten. Sean macht im Laufe des Buches eine große Entwicklung durch. Zu Beginn ist er eine Lebemann, der sich nicht binden möchte und auf der Suche nach etwas Lockerem. Doch als er seine Tochter kennen lernt und sich auch wieder Franzi annähert, ändert sich seine Einstellung und er wird eine große Stütze für beide. Es war so süß zu lesen, wie Rosie sein Herz erweicht und ihn erwachsener werden lässt. Er verhält sich manchmal etwas daneben, aber irgendwie kann man es ihm nicht böse nehmen und ihm wird dann auch häufig der Kopf gewaschen. Wie üblich in der Reihe werden nebenbei die Liebesgeschichten von anderen Charakteren (weiter) erzählt. Ich finde es immer schön, alt bekannte Figuren auf ihrem weiteren Lebensweg weiter zu begleiten. Gleichzeitig bekommen die Mütter von Franzi und Sean eine kleinen eigenen Handlungsstrang. Die Freundschaft der beiden Frauen war sehr humorvoll aufgrund ihrer sehr unterschiedlichen Ansichten und es gefällt mir, dass die Autorin immer wieder zeigt, dass Liebe und Leidenschaft kein Alter kennt. Insgesamt war es wieder eine schöne Liebesgeschichte in einem absoluten Wohlfühlsetting. Ich liebe es jedes Mal, wieder in Virgin River einzutauchen, denn dort halten alle Bewohner zusammen und geben einander auch zweite Chance. Die Reihe kann ich nur empfehlen, denn man möchte selbst Teil dieser Stadt werden. Robyn Carr beschreibt auch die landschaftliche Umgebung sehr bildhaft und hat einen leicht-lockeren Schreibstil. Man darf nur nicht viel Drama und Überraschungen erwarten. FAZIT: 4/5 STERNEN Wieder ein schöner Band einer absoluten Wohlfühlreihe

Second Chance Romance in einer Wohlfühlreihe

Maike am 13.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut, denn es versprüht eine Wohlfühlatmosphäre. Aber ich weiß immer noch nicht, warum der Netflix-Sticker auf das Buch geprägt wird. Es ist bereits der neunte Band der Reihe, sodass sich für mich jeder Teil inzwischen wie nach Hause kommen ist. Theoretisch kann man den Band unabhängig lesen, aber dann würde einem etwas die Bindung zu den Nebenfiguren fehlen. Wir folgen hier Sean Riordan, dem man bereits kurz vorher in der Reihe kennen gelernt hat, und seiner Ex-Freundin Franzi, die sich überraschenderweise wiedertreffen. Ich mag Second Chance Romance gerne, wenn man spürt, dass die Chemie zwischen den Charakteren stimmt. Sowohl Riordan als auch Franzi können sich ihrer Anziehung nicht ganz entziehen und das Kribbeln habe ich auch als Leserin gespürt. Man erfährt, aus welchen Gründen ihre Beziehung im ersten Anlauf gescheitert ist, und war für mich auch sehr nachvollziehbar. Ich mochte, wie die beiden ihre früheren Probleme aufarbeiten und keiner der beiden die alleinige Schuld zugeschoben wird, sondern beide Fehler gemacht haben, die offen kommuniziert werden. Ihre sich neu aufbauende Beziehung ist eine tolle Mischung aus körperlicher Anziehung, harmonische Zusammenarbeit und ernsthaftem Familienleben, denn Sean und Franzi haben eine gemeinsame Tochter Rosie, von der er erst jetzt erfährt. Rosie ist ein echt süßes Kind, das sich für mich authentisch für ihr junges Alter verhält. Sie sorgt für viel Aufregung in der Riordan-Familie, die sie alle kennen lernen wollen. Aber auch Franzi und Sean gefallen mir als Figuren. Franzi ist eine fürsorgliche Mutter, die auch ihr eigenes Glück und Zufriedenheit nicht aus den Augen verliert. Sie konnte mich mit ihrer Selbstständigkeit, mit der sie die Herausforderung der letzten Jahren gemeistert hat, beeindrucken. Sie steht aber auch zu ihren schwachen Momenten. Sean macht im Laufe des Buches eine große Entwicklung durch. Zu Beginn ist er eine Lebemann, der sich nicht binden möchte und auf der Suche nach etwas Lockerem. Doch als er seine Tochter kennen lernt und sich auch wieder Franzi annähert, ändert sich seine Einstellung und er wird eine große Stütze für beide. Es war so süß zu lesen, wie Rosie sein Herz erweicht und ihn erwachsener werden lässt. Er verhält sich manchmal etwas daneben, aber irgendwie kann man es ihm nicht böse nehmen und ihm wird dann auch häufig der Kopf gewaschen. Wie üblich in der Reihe werden nebenbei die Liebesgeschichten von anderen Charakteren (weiter) erzählt. Ich finde es immer schön, alt bekannte Figuren auf ihrem weiteren Lebensweg weiter zu begleiten. Gleichzeitig bekommen die Mütter von Franzi und Sean eine kleinen eigenen Handlungsstrang. Die Freundschaft der beiden Frauen war sehr humorvoll aufgrund ihrer sehr unterschiedlichen Ansichten und es gefällt mir, dass die Autorin immer wieder zeigt, dass Liebe und Leidenschaft kein Alter kennt. Insgesamt war es wieder eine schöne Liebesgeschichte in einem absoluten Wohlfühlsetting. Ich liebe es jedes Mal, wieder in Virgin River einzutauchen, denn dort halten alle Bewohner zusammen und geben einander auch zweite Chance. Die Reihe kann ich nur empfehlen, denn man möchte selbst Teil dieser Stadt werden. Robyn Carr beschreibt auch die landschaftliche Umgebung sehr bildhaft und hat einen leicht-lockeren Schreibstil. Man darf nur nicht viel Drama und Überraschungen erwarten. FAZIT: 4/5 STERNEN Wieder ein schöner Band einer absoluten Wohlfühlreihe

Für mich der bisher schwächste Band

peedee am 18.10.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Virgin River, Band 9: Sean Riordan und Franci Duncan waren länger ein Paar, haben sich dann aber getrennt, da sie Ehe und Familie wollte, er aber nicht. Die Trennung lief nicht sauber über die Bühne. Sean ist mittlerweile schmerzhaft bewusst, dass Franci die richtige Frau für ihn war und hat nach ihr gesucht – aber sie ist weggezogen. Als er sie nun zufällig in einer Kneipe wiedersieht, will er seine zweite Chance nutzen. Doch Franci geht ihm aus dem Weg, denn sie hat ihm etwas Wichtiges verschwiegen: Als sie sich trennten, war sie schwanger… Erster Eindruck: Die Neuauflage des Covers gefällt mir sehr gut. Dies ist Band 9 einer Reihe, kann jedoch unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden (schöner ist es jedoch schon, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten). Sean muss angesammelte Urlaubstage beziehen und wohnt deshalb bei seinem Bruder Luke und dessen Frau Shelby. Die beiden haben erst vor kurzem geheiratet und sind noch ganz im „Flitterwochen-Modus“. Für den Single Sean ist dies nicht immer einfach anzusehen. Noch vor Jahren hätte ihn allein der Gedanke an eine Ehe in die Flucht geschlagen. Tja, nicht „hätte“, sondern „hat“, denn dies war der Grund der Trennung von Franci. Er wäre gerne wieder mit ihr zusammen, denn ihm ist bewusstgeworden, dass sie die einzig richtige Frau für ihn ist. Als er sie in einer Kneipe wiedersieht, traut er seinen Augen kaum. Sie will sich jedoch nicht mit ihm treffen oder ihm ihre Telefonnummer geben. Franci ist geschockt, als sie Sean plötzlich vor sich sieht. So lange hat sie gehofft, dass es zu einem Wiedersehen kommt, da sie ihn immer noch liebt, aber zugleich hatte sie panische Angst vor diesem Moment. Kleines, dreieinhalbjähriges Detail: Rosie. Sean weiss noch nichts von ihrer gemeinsamen Tochter. Was nun? Hm, dieses Buch ist für mich bisher das schwächste der Reihe. Ich habe sehr schnell begriffen, dass Franci bombastisch aussieht und Sean ebenfalls ein sensationell gutaussehender Mensch ist. Die Anziehungskraft lässt wiederholt die Klamotten der beiden schwinden – merkwürdiges Phänomen *grins*… Die seinerzeitige Trennung und der Fakt, dass Sean nun plötzlich Vater einer dreieinhalbjährigen Tochter ist, wurden für mich zu schnell abgehakt – für mich nicht glaubwürdig. Am besten gefallen haben mir Vivian Duncan und Maureen Riordan, die Mütter von Franci und Sean. Alles in allem kann ich dieses Mal nur 2 Sterne vergeben, schade.

Für mich der bisher schwächste Band

peedee am 18.10.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Virgin River, Band 9: Sean Riordan und Franci Duncan waren länger ein Paar, haben sich dann aber getrennt, da sie Ehe und Familie wollte, er aber nicht. Die Trennung lief nicht sauber über die Bühne. Sean ist mittlerweile schmerzhaft bewusst, dass Franci die richtige Frau für ihn war und hat nach ihr gesucht – aber sie ist weggezogen. Als er sie nun zufällig in einer Kneipe wiedersieht, will er seine zweite Chance nutzen. Doch Franci geht ihm aus dem Weg, denn sie hat ihm etwas Wichtiges verschwiegen: Als sie sich trennten, war sie schwanger… Erster Eindruck: Die Neuauflage des Covers gefällt mir sehr gut. Dies ist Band 9 einer Reihe, kann jedoch unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden (schöner ist es jedoch schon, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten). Sean muss angesammelte Urlaubstage beziehen und wohnt deshalb bei seinem Bruder Luke und dessen Frau Shelby. Die beiden haben erst vor kurzem geheiratet und sind noch ganz im „Flitterwochen-Modus“. Für den Single Sean ist dies nicht immer einfach anzusehen. Noch vor Jahren hätte ihn allein der Gedanke an eine Ehe in die Flucht geschlagen. Tja, nicht „hätte“, sondern „hat“, denn dies war der Grund der Trennung von Franci. Er wäre gerne wieder mit ihr zusammen, denn ihm ist bewusstgeworden, dass sie die einzig richtige Frau für ihn ist. Als er sie in einer Kneipe wiedersieht, traut er seinen Augen kaum. Sie will sich jedoch nicht mit ihm treffen oder ihm ihre Telefonnummer geben. Franci ist geschockt, als sie Sean plötzlich vor sich sieht. So lange hat sie gehofft, dass es zu einem Wiedersehen kommt, da sie ihn immer noch liebt, aber zugleich hatte sie panische Angst vor diesem Moment. Kleines, dreieinhalbjähriges Detail: Rosie. Sean weiss noch nichts von ihrer gemeinsamen Tochter. Was nun? Hm, dieses Buch ist für mich bisher das schwächste der Reihe. Ich habe sehr schnell begriffen, dass Franci bombastisch aussieht und Sean ebenfalls ein sensationell gutaussehender Mensch ist. Die Anziehungskraft lässt wiederholt die Klamotten der beiden schwinden – merkwürdiges Phänomen *grins*… Die seinerzeitige Trennung und der Fakt, dass Sean nun plötzlich Vater einer dreieinhalbjährigen Tochter ist, wurden für mich zu schnell abgehakt – für mich nicht glaubwürdig. Am besten gefallen haben mir Vivian Duncan und Maureen Riordan, die Mütter von Franci und Sean. Alles in allem kann ich dieses Mal nur 2 Sterne vergeben, schade.

Unsere Kund*innen meinen

Endlich bei dir in Virgin River

von Robyn Carr

3.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Endlich bei dir in Virgin River