Das Deutsche Theater nach 1989
Theater Band 140

Das Deutsche Theater nach 1989

Eine Theatergeschichte zwischen Resilienz und Vulnerabilität

Buch (Taschenbuch)

49,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Deutsche Theater nach 1989

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,00 €
eBook

eBook

ab 48,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

In dieser Geschichte des Deutschen Theaters werden die Inszenierungen Hamlet/Maschine (R: Heiner Müller, 1990), Shoppen&Ficken (R: Thomas Ostermeier, 1999) und Emilia Galotti (R: Michael Thalheimer, 2001) zu Bildern einer Theaterorganisation im Wandel zwischen Resilienz und Vulnerabilität. Hannah Speichers innovative Studie kombiniert dazu Theaterstatistiken und Zeitzeugeninterviews mit Dramen- und Inszenierungsanalysen. Es zeigt sich: Das Festhalten der Theatermacher an der DDR-Künstleridentität in den 1990ern mündete gerade im Verlust derselben. Und der am Deutschen Theater in den frühen 2000er Jahren vorbereitete kulturpolitische Resilienz-Imperativ bestimmt bis heute den Diskurs.

Hannah Speicher, geb. 1985, lebt in Berlin und forscht zur Theater- und Dramengeschichte. Sie hat zur Gegenwartsdramatik nach 1989, zur ostdeutschen Theaterlandschaft und zu Grundthemen der Dramenanalyse publiziert. Von 2013-2020 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft der Universität Trier.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2021

Verlag

Transcript

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

22,5/15,3/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2021

Verlag

Transcript

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

22,5/15,3/2,2 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8376-5617-6

Weitere Bände von Theater

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Deutsche Theater nach 1989