Schattenelfen - Die Blutkönigin
Band 1

Schattenelfen - Die Blutkönigin

Roman

eBook

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schattenelfen - Die Blutkönigin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Artikel erhalten

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8055

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

21.06.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

8055

Erscheinungsdatum

21.06.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

784 (Printausgabe)

Dateigröße

2827 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641269944

Weitere Bände von Die Schattenelfen-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Faszinierend unvorhersehbare Geschichte!

Rebecca aus Wien am 12.05.2023

Bewertungsnummer: 1940696

Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Blutkönigin" von Bernhard Hennen ist das erste High-Fantasy-Buch, das ich seit J.R.R.Tolkiens Ring-Zyklus und W.Hohlbeins Enwor-Saga gelesen habe. Eigentlich wollte ich nicht mehr in dieses Genre abtauchen, weil ich es für verstaubt (IMMER geht es um Drachen - wie fad) und für mich nicht mehr altersgerecht empfand - Was für ein unglaublicher Irrtum! Der Titel "Die Blutkönigin" und das geheimnisvolle Cover haben mich dazu verführt, die ansprechende Inhaltsangabe zu lesen und das Buch zu kaufen. Ein bisschen habe ich über mich den Kopf geschüttelt - das Buch hat mich wirklich magisch angezogen. Was jedoch dann geschah war extrem hart: Der Anfang der Geschichte. Es war sehr schwer einzusehen, dass es SO VIELE Hauptcharaktäre gab - das hat mich verwirrt! Ich konnte keinen roten Faden finden. Die grausame Folter gleich zu Beginn an dem armen Laurelin hat mich schockiert, sodass ich das Buch zugeklappt und weggelegt habe. In den darauffolgenden Tagen musste ich jedoch immer wieder an das Gelesene denken und dann packte mich der Ehrgeiz doch noch weiterzulesen und durchzuhalten und ich schwor mir: "Wenn ich mich nicht gewöhnen kann und das Stresslevel in den nächsten Kapiteln nicht nachlässt, dann gebe ich die Geschichte endgültig auf." Ich habe nicht aufgegeben UND ich bin sehr froh darüber, denn ich wurde mit der unfassbar guten Story der Schattenelfen-Reihe beschenkt! Inzwischen habe ich alle drei Bücher gelesen - das vierte Buch íst bereits vorbestellt. Dies war meine erste Geschichte von Bernhard Hennen und ich war überrascht von der gleichzeitigen Intensität und Leichtigkeit der Erzählung. Die einzelnen Handelsstränge haben zu Beginn der Beschreibung scheinbar nichts miteinander zu tun. Und als diese kunstvoll miteinander verbunden sind, stellte ich fest, dass sie eigentlich nie voneinander getrennt waren. Ein Schicksalsweg, eine Vorsehung - Wahre Zauberei, die der Schriftsteller hier mit Worten vollbringt! Jeder Schritt war unvorhersehbar und erzeugte eine ganz eigene, mir bisher unbekannte Stimmung. Als Leser ist man ein Beobachter, man sieht und hört alles, ist in jedem Kopf und weiß über jeden Ort und jede Person Bescheid. Trotzdem ist gewiß - wo Herr Hennen eine hell brennende Kerze hinstellt, entstehen nur noch weitere Schatten, voll mit neuen Charaktären und ihren individuellen Geschichten und Geheimnissen. Es war so ungeheuer spannend, ich bin sehr froh, durchgehalten und weitergelesen zu haben. Ein beeindruckender, gewaltiger Schatz, diese Schattenelfen-Geschichte! Ich würde hier gerne mehr über den Inhalt schreiben, aber es ist mir unmöglich das zu tun, ohne etwas zu verraten! Die Story ist grenzenlos phantastisch! Noch immer staune ich über diese Entdeckung und werde Herrn Hennen und den Schattenelfen weiter folgen!
Melden

Faszinierend unvorhersehbare Geschichte!

Rebecca aus Wien am 12.05.2023
Bewertungsnummer: 1940696
Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Blutkönigin" von Bernhard Hennen ist das erste High-Fantasy-Buch, das ich seit J.R.R.Tolkiens Ring-Zyklus und W.Hohlbeins Enwor-Saga gelesen habe. Eigentlich wollte ich nicht mehr in dieses Genre abtauchen, weil ich es für verstaubt (IMMER geht es um Drachen - wie fad) und für mich nicht mehr altersgerecht empfand - Was für ein unglaublicher Irrtum! Der Titel "Die Blutkönigin" und das geheimnisvolle Cover haben mich dazu verführt, die ansprechende Inhaltsangabe zu lesen und das Buch zu kaufen. Ein bisschen habe ich über mich den Kopf geschüttelt - das Buch hat mich wirklich magisch angezogen. Was jedoch dann geschah war extrem hart: Der Anfang der Geschichte. Es war sehr schwer einzusehen, dass es SO VIELE Hauptcharaktäre gab - das hat mich verwirrt! Ich konnte keinen roten Faden finden. Die grausame Folter gleich zu Beginn an dem armen Laurelin hat mich schockiert, sodass ich das Buch zugeklappt und weggelegt habe. In den darauffolgenden Tagen musste ich jedoch immer wieder an das Gelesene denken und dann packte mich der Ehrgeiz doch noch weiterzulesen und durchzuhalten und ich schwor mir: "Wenn ich mich nicht gewöhnen kann und das Stresslevel in den nächsten Kapiteln nicht nachlässt, dann gebe ich die Geschichte endgültig auf." Ich habe nicht aufgegeben UND ich bin sehr froh darüber, denn ich wurde mit der unfassbar guten Story der Schattenelfen-Reihe beschenkt! Inzwischen habe ich alle drei Bücher gelesen - das vierte Buch íst bereits vorbestellt. Dies war meine erste Geschichte von Bernhard Hennen und ich war überrascht von der gleichzeitigen Intensität und Leichtigkeit der Erzählung. Die einzelnen Handelsstränge haben zu Beginn der Beschreibung scheinbar nichts miteinander zu tun. Und als diese kunstvoll miteinander verbunden sind, stellte ich fest, dass sie eigentlich nie voneinander getrennt waren. Ein Schicksalsweg, eine Vorsehung - Wahre Zauberei, die der Schriftsteller hier mit Worten vollbringt! Jeder Schritt war unvorhersehbar und erzeugte eine ganz eigene, mir bisher unbekannte Stimmung. Als Leser ist man ein Beobachter, man sieht und hört alles, ist in jedem Kopf und weiß über jeden Ort und jede Person Bescheid. Trotzdem ist gewiß - wo Herr Hennen eine hell brennende Kerze hinstellt, entstehen nur noch weitere Schatten, voll mit neuen Charaktären und ihren individuellen Geschichten und Geheimnissen. Es war so ungeheuer spannend, ich bin sehr froh, durchgehalten und weitergelesen zu haben. Ein beeindruckender, gewaltiger Schatz, diese Schattenelfen-Geschichte! Ich würde hier gerne mehr über den Inhalt schreiben, aber es ist mir unmöglich das zu tun, ohne etwas zu verraten! Die Story ist grenzenlos phantastisch! Noch immer staune ich über diese Entdeckung und werde Herrn Hennen und den Schattenelfen weiter folgen!

Melden

Was für ein phänomenaler Lesegenuss! Highfantasy vom Feinsten

G. G. am 15.09.2023

Bewertungsnummer: 2022918

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow! "Die Blutkönigin" ist mein erster gelesener Roman von Bernhard Hennen und ich bin restlos begeistert. Gleich zu Beginn fesselte mich die Story, die aus mehreren Perspektiven erzählt wird, und ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Worum geht es in diesem dicken Buch? Fürstin Alathaia von Langollion versucht mit all ihrer Macht ihre Insel zu beschützen, denn Königin Emerelle ist nicht begeistert von den Absichten der Fürstin und ahnt, dass sich etwas hinter Alathaias Führung verbirgt. Parallel dazu werden die Protagonisten eingeführt. Melvyn ist ein Wolfself und führt für Königin Emerelle Aufträge aus. Zusammen mit einer Fuchskriegerin begibt er sich auf die Suche nach der verschwundenen Fürstin. Adelayne ist eine Auftragskillerin, die bei einem ihrer Aufträge geschnappt wird und von Emerelle begnadigt wird, aber sie muss einen Auftrag ausführen: Die Tötung der Fürstin von Langollion. Laurelin ist ein sehr guter Bogenschütze und wird zu Beginn von Trollen gefangengenommen und mit einem Fluch der Trollschamanin gebrandmarkt. Für ihn beginnt das Abenteuer in Rosan, der Vorhölle Langollions. Leynelle ist Alathaias schlimmste Feindin und wird durch Zufall wiederentdeckt. Es gibt noch unzählige weitere Figuren, die liebevoll gestaltet und toll eingeführt werden. Aber im Großen und Ganzen ist das Reich der Königin bedroht. Sowohl durch Langollion als auch einem komischen Wesen namens Matha Bloutha... Fazit: Die 770 Seiten vergehen wie im Flug. Hennen schreibt einerseits leicht und locker, aber manchmal auch sehr ausführlich (siehe Beschreibungen der Natur). Keine einzige Seite war langweilig. Die Figuren sind manchmal auch echt witzig und die Story ist der Wahnsinn. Clever durchdacht, der rote Faden zieht sich quer durch das Buch und ich bin gespannt wie es weitergeht. Toll finde ich die Intertextualität, denn manchmal sieht man Absätze die den gleichen Aufbau mittelalterlicher Texte aufweisen (euch wird nun die wahre Geschichte erzählt (kleines Beispiel)). Für mich ein wunderbarer Genuss! Tolles World- und Wordbuilding. Tolle Figuren und herrliche Landschaften. Absolute Empfehlung für Fans von Tolkien, George R. Martin, Robin Hobb, Markus Heitz und alle Highfantasyliebhaber.
Melden

Was für ein phänomenaler Lesegenuss! Highfantasy vom Feinsten

G. G. am 15.09.2023
Bewertungsnummer: 2022918
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow! "Die Blutkönigin" ist mein erster gelesener Roman von Bernhard Hennen und ich bin restlos begeistert. Gleich zu Beginn fesselte mich die Story, die aus mehreren Perspektiven erzählt wird, und ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Worum geht es in diesem dicken Buch? Fürstin Alathaia von Langollion versucht mit all ihrer Macht ihre Insel zu beschützen, denn Königin Emerelle ist nicht begeistert von den Absichten der Fürstin und ahnt, dass sich etwas hinter Alathaias Führung verbirgt. Parallel dazu werden die Protagonisten eingeführt. Melvyn ist ein Wolfself und führt für Königin Emerelle Aufträge aus. Zusammen mit einer Fuchskriegerin begibt er sich auf die Suche nach der verschwundenen Fürstin. Adelayne ist eine Auftragskillerin, die bei einem ihrer Aufträge geschnappt wird und von Emerelle begnadigt wird, aber sie muss einen Auftrag ausführen: Die Tötung der Fürstin von Langollion. Laurelin ist ein sehr guter Bogenschütze und wird zu Beginn von Trollen gefangengenommen und mit einem Fluch der Trollschamanin gebrandmarkt. Für ihn beginnt das Abenteuer in Rosan, der Vorhölle Langollions. Leynelle ist Alathaias schlimmste Feindin und wird durch Zufall wiederentdeckt. Es gibt noch unzählige weitere Figuren, die liebevoll gestaltet und toll eingeführt werden. Aber im Großen und Ganzen ist das Reich der Königin bedroht. Sowohl durch Langollion als auch einem komischen Wesen namens Matha Bloutha... Fazit: Die 770 Seiten vergehen wie im Flug. Hennen schreibt einerseits leicht und locker, aber manchmal auch sehr ausführlich (siehe Beschreibungen der Natur). Keine einzige Seite war langweilig. Die Figuren sind manchmal auch echt witzig und die Story ist der Wahnsinn. Clever durchdacht, der rote Faden zieht sich quer durch das Buch und ich bin gespannt wie es weitergeht. Toll finde ich die Intertextualität, denn manchmal sieht man Absätze die den gleichen Aufbau mittelalterlicher Texte aufweisen (euch wird nun die wahre Geschichte erzählt (kleines Beispiel)). Für mich ein wunderbarer Genuss! Tolles World- und Wordbuilding. Tolle Figuren und herrliche Landschaften. Absolute Empfehlung für Fans von Tolkien, George R. Martin, Robin Hobb, Markus Heitz und alle Highfantasyliebhaber.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schattenelfen - Die Blutkönigin

von Bernhard Hennen

4.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin