Die dunkle Seite des Dackels

Die dunkle Seite des Dackels

Ein Krimi mit Hund und Herz

Buch (Taschenbuch)

9,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die dunkle Seite des Dackels

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.10.2020

Verlag

Bethrilled

Seitenzahl

225

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.10.2020

Verlag

Bethrilled

Seitenzahl

225

Maße (L/B/H)

18,6/12,5/1,6 cm

Gewicht

248 g

Auflage

20001 Auflage 1. Auflage 2020

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7413-0213-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine Krimödie mit einzigartigem Humor

gaby2707 aus München am 18.12.2020

Bewertungsnummer: 1416413

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sein Name hat ihm bisher nichts als Unglück gebracht. Na klar, was will man auch von einem „Kevin“ erwarten. Er hat ein großes Vorbild und möchte gerne ein genau so toller Arzt werden wie sein Vorbild Dr. Hendrik von Sonderbergh aus den Groschenromanen, die er heimlich liest. Als er für seinen Traum eine Bank überfällt und ihm dann ein dicker Dackel folgt, hat er plötzlich richtige Probleme. Denn die Besitzer von Dackel Darth Vader, den sie auch Darcy nennen, tun alles um ihren Liebling wieder zu finden. Ganz schnell bin ich mitten drin in der Geschichte, lerne Kevin Kaminski besser kennen und erfahre, wie es ihm mit diesem Namen in seiner Kindheit und Jugend ergangen ist. Also Eltern, Augen auf bei der Vergabe der Kindernamen. Neben Kevin, der trotz seines Namens so ein liebenswerter Kerl ist, lerne ich eine ganze Menge anderer Menschen kennen. Gabi Neumayer verpasst ihnen solch ausgefallene, eigenwillige und originelle Charaktereigenschaften und Persönlichkeiten, die sie einfach unverwechselbar machen. Die meisten von ihnen haben das Herz am rechten Fleck, was man nur nicht gleich erkennt. Ich habe die meisten von ihnen schnell liebgewonnen. Auch die Geschichte selbst, die nicht nur aus der Suche nach Dackel Darcy besteht, ist etwas ungewöhnlich, aber ungewöhnlich gut. Alles ist stark überzeichnet und bei vielen Textstellen habe ich schmunzeln oder auch mal laut lachen müssen. Die Autorin hat einen so klasse Humor, dass ich hätte noch stundenlang weiter lesen können. Ich hoffe so, dass ich Darcy oder auch nur Daniel und Annika recht bald wiederlesen darf. Es findet hier nicht, wie in einem „normalen“ Krimi üblich, Polizeiarbeit statt. Nein, hier geht es um die Jagt nach dem Dackel, den seine Besitzer unbedingt wiederhaben wollen. Aber auch nicht direkt um den Dackel, sondern eher um die Beiden, die den Dackel finden sollen. Auch hat der Dackel nicht direkt etwas mit dem Banküberfall oder dessen Aufklärung zu tun. Das klingt alles etwas abstrus? Dann müsst ihr das Buch ganz schnell selbst lesen. Obwohl ich etwas anderes erwartet hatte, z.B. mehr Hunde-Ermittlung etc., hat mich die Geschichte ganz schnell eingefangen und gepackt. Gabi Neumayer hat mich einfach nur sehr gut unterhalten und ich hätte gerne mehr von diesen skurrilen Personen und ihrem einzigartigen Humor.
Melden

Eine Krimödie mit einzigartigem Humor

gaby2707 aus München am 18.12.2020
Bewertungsnummer: 1416413
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sein Name hat ihm bisher nichts als Unglück gebracht. Na klar, was will man auch von einem „Kevin“ erwarten. Er hat ein großes Vorbild und möchte gerne ein genau so toller Arzt werden wie sein Vorbild Dr. Hendrik von Sonderbergh aus den Groschenromanen, die er heimlich liest. Als er für seinen Traum eine Bank überfällt und ihm dann ein dicker Dackel folgt, hat er plötzlich richtige Probleme. Denn die Besitzer von Dackel Darth Vader, den sie auch Darcy nennen, tun alles um ihren Liebling wieder zu finden. Ganz schnell bin ich mitten drin in der Geschichte, lerne Kevin Kaminski besser kennen und erfahre, wie es ihm mit diesem Namen in seiner Kindheit und Jugend ergangen ist. Also Eltern, Augen auf bei der Vergabe der Kindernamen. Neben Kevin, der trotz seines Namens so ein liebenswerter Kerl ist, lerne ich eine ganze Menge anderer Menschen kennen. Gabi Neumayer verpasst ihnen solch ausgefallene, eigenwillige und originelle Charaktereigenschaften und Persönlichkeiten, die sie einfach unverwechselbar machen. Die meisten von ihnen haben das Herz am rechten Fleck, was man nur nicht gleich erkennt. Ich habe die meisten von ihnen schnell liebgewonnen. Auch die Geschichte selbst, die nicht nur aus der Suche nach Dackel Darcy besteht, ist etwas ungewöhnlich, aber ungewöhnlich gut. Alles ist stark überzeichnet und bei vielen Textstellen habe ich schmunzeln oder auch mal laut lachen müssen. Die Autorin hat einen so klasse Humor, dass ich hätte noch stundenlang weiter lesen können. Ich hoffe so, dass ich Darcy oder auch nur Daniel und Annika recht bald wiederlesen darf. Es findet hier nicht, wie in einem „normalen“ Krimi üblich, Polizeiarbeit statt. Nein, hier geht es um die Jagt nach dem Dackel, den seine Besitzer unbedingt wiederhaben wollen. Aber auch nicht direkt um den Dackel, sondern eher um die Beiden, die den Dackel finden sollen. Auch hat der Dackel nicht direkt etwas mit dem Banküberfall oder dessen Aufklärung zu tun. Das klingt alles etwas abstrus? Dann müsst ihr das Buch ganz schnell selbst lesen. Obwohl ich etwas anderes erwartet hatte, z.B. mehr Hunde-Ermittlung etc., hat mich die Geschichte ganz schnell eingefangen und gepackt. Gabi Neumayer hat mich einfach nur sehr gut unterhalten und ich hätte gerne mehr von diesen skurrilen Personen und ihrem einzigartigen Humor.

Melden

Kevin und der Dackel

schafswolke aus Kiel am 17.02.2021

Bewertungsnummer: 1453977

Bewertet: eBook (ePUB)

Kevin möchte unbedingt Arzt werden, allerdings steht ihm dabei nicht nur sein Name im Weg, sondern auch sein mageres Konto und so bleibt ihm nichts anderes ubrig als ein Banküberfall. Doch da kommt ihm ein Dackel in die Quere und ab da wird alles richtig turbulent. Ich bin ja ein totaler Dackelfreund und bei dem Cover musste ich das Buch lesen. Den Anfang fand ich ganz gut, dann kam der Moment, wo ich dachte "Will ich das wirklich weiterlesen?". Da war ich aber schon bei gut einem Drittel angelangt und habe mich fürs weiterlesen entschieden und es auch nicht bereut, auch wenn mir manchmal nicht ganz klar war, wohin mich das Buch führen will. Es gibt hier eine Krimihandlung, anbahnende Liebesgeschichte, das alles humorvoll verpackt - für mich war es an manchen Stellen aber zuviel gewollter Humor. Wie man sieht, hatte ich bei dem Buch gemischte Gefühle, Es passiert hier sehr viel und die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Personen erzählt, wobei man der Geschicht gut folgen kann. Am Ende bin ich lmit der Dackelrolle nicht so zufrieden war, denn er hat mich eher genervt. Das Buch hat mich ganz gut unterhalten und lest sich durch die sehr kurzen Kapitel flott weg, allerdings fehlt hier in meinen Augen etwas und so reicht es bei mir nur für 3 Sterne.
Melden

Kevin und der Dackel

schafswolke aus Kiel am 17.02.2021
Bewertungsnummer: 1453977
Bewertet: eBook (ePUB)

Kevin möchte unbedingt Arzt werden, allerdings steht ihm dabei nicht nur sein Name im Weg, sondern auch sein mageres Konto und so bleibt ihm nichts anderes ubrig als ein Banküberfall. Doch da kommt ihm ein Dackel in die Quere und ab da wird alles richtig turbulent. Ich bin ja ein totaler Dackelfreund und bei dem Cover musste ich das Buch lesen. Den Anfang fand ich ganz gut, dann kam der Moment, wo ich dachte "Will ich das wirklich weiterlesen?". Da war ich aber schon bei gut einem Drittel angelangt und habe mich fürs weiterlesen entschieden und es auch nicht bereut, auch wenn mir manchmal nicht ganz klar war, wohin mich das Buch führen will. Es gibt hier eine Krimihandlung, anbahnende Liebesgeschichte, das alles humorvoll verpackt - für mich war es an manchen Stellen aber zuviel gewollter Humor. Wie man sieht, hatte ich bei dem Buch gemischte Gefühle, Es passiert hier sehr viel und die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Personen erzählt, wobei man der Geschicht gut folgen kann. Am Ende bin ich lmit der Dackelrolle nicht so zufrieden war, denn er hat mich eher genervt. Das Buch hat mich ganz gut unterhalten und lest sich durch die sehr kurzen Kapitel flott weg, allerdings fehlt hier in meinen Augen etwas und so reicht es bei mir nur für 3 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die dunkle Seite des Dackels

von Gabi Neumayer

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die dunkle Seite des Dackels