Mörderfinder - Die Spur der Mädchen

Thriller

Max Bischoff Band 1

Arno Strobel

(82)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,62 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Max Bischoff, begnadeter Fallanalytiker, kennt das Böse von Angesicht zu Angesicht –

Der neue Psycho-Thriller von Nr. 1-Bestseller-Autor Arno Strobel

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an. Bildet die aus, die so gut werden wollen wie er. Aber die Fälle finden ihn trotzdem.

Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde.

Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters ...

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Nach den ersten Sätzen rieselt bereits vielen im Publikum kalter Schauder über den Rücken.

Produktdetails

Verkaufsrang 1185
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.03.2021
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 352
Maße 21,3/13,4/3,2 cm
Gewicht 381 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70051-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
59
20
3
0
0

Neue Reihe von Arno Strobel
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nachdem mich die Bücher von Arno Strobel von mal zu mal mehr faszinieren freue ich mich schon auf die nächsten Geschichten von Max Bischoff. In der neuen Reihe Max Bischoff wird er nach seinem Ausstieg bei der Polizei "Privatdetektiv". Sehr nah an der Realität mit einem Horrorszenario, was man sich im echten Leben nicht vorstel... Nachdem mich die Bücher von Arno Strobel von mal zu mal mehr faszinieren freue ich mich schon auf die nächsten Geschichten von Max Bischoff. In der neuen Reihe Max Bischoff wird er nach seinem Ausstieg bei der Polizei "Privatdetektiv". Sehr nah an der Realität mit einem Horrorszenario, was man sich im echten Leben nicht vorstellen möchte, jedoch oft vorkommt.

Nichts für schwache Nerven!
von Petti am 19.09.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Leni, die zehnjährige Tochter von Robert Benz, wurde vor sechs Jahren entführt und ist nie wieder aufgetaucht. Als Benz eines Tages nach Hause kommt findet er verschiedene Dinge die Leni, bei ihrem Verschwinden bei sich hatte. Da er glaubt dass seine Tochter vielleicht noch lebt, zumal gerade wieder kleine Mädchen verschwinden, ... Leni, die zehnjährige Tochter von Robert Benz, wurde vor sechs Jahren entführt und ist nie wieder aufgetaucht. Als Benz eines Tages nach Hause kommt findet er verschiedene Dinge die Leni, bei ihrem Verschwinden bei sich hatte. Da er glaubt dass seine Tochter vielleicht noch lebt, zumal gerade wieder kleine Mädchen verschwinden, beauftragt er Max Bischoff, einen ehemaligen KK11 Profiler damit, dem Fall auf den Grund zu gehen. Das Hörbuch wird von Dietmar Wunder gelesen. Ich fand die Vorlesestimme sehr angenehm. Auch die verschiedenen Protagonisten hat er durch verschiedene Stimmlagen bzw. Sprecharten gut voneinander getrennt. Dadurch konnte er die Spannung immer aufrecht halten. Das Buch ist von Anfang bis Ende sehr spannend verfasst. Immer wieder tauchen neue Aspekte auf und die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf. Als nach und nach die Hintergründe von dem Verschwinden der Kinder und dem Auftauchen von Leni`s Sachen aufgedeckt werden, desto grausamer wird die Story. Der komplette Thriller hat mich sehr gefesselt, aber auch vollkommenes Entsetzen bei mir ausgelöst. Da das Martyrium der Mädchen detailliert beschrieben wurde, war es selbst mir, als Fan von harten Thrillern, teilweise etwas zu viel. Fazit: Ein sehr guter Thriller, aber nur für hartgesottene Leser, die kein Problem damit haben, wenn Kinder involviert sind.

Ein (Hör)-Buch dass erschüttert, unterhält und zum Denken animiert- vor allem durch sein Ende.
von printbalance am 28.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Mit dem (Hör)-Buch "MÖRDERFINDER" beginnt Arno Strobel eine neue Buchreiche, deren Auftakt von Anfang an atmosphärisch düster beim Hörer ankommt. Strobel's Protagonist ist dieses Mal kein Unbekannter, sondern der ehemalige Ermittler und Profiler Max Bischoff, den der Leser bereits aus der Buchreihe "Im Kopf des Mörders" kennt.... Mit dem (Hör)-Buch "MÖRDERFINDER" beginnt Arno Strobel eine neue Buchreiche, deren Auftakt von Anfang an atmosphärisch düster beim Hörer ankommt. Strobel's Protagonist ist dieses Mal kein Unbekannter, sondern der ehemalige Ermittler und Profiler Max Bischoff, den der Leser bereits aus der Buchreihe "Im Kopf des Mörders" kennt. Max Bischoff, ein gezeichneter junger Ermittler, der eigentlich dem Polizeidienst den Rücken gekehrt hat nachdem man seine im Rollstuhl sitzende Schwester entführt hat, kehrt zurück. Doch nicht in den Polizeidienst, sondern er fungiert nun als Privatermittler. Da er nicht mehr an strenge Dienstvorschriften gebunden ist, die ihn in seinen Handlungen oftmals eingeschränkt haben, hat er jetzt die Möglichkeit sich mehr zu entfalten und bei Aufklärungsarbeiten ungewöhnlichere Wege einzuschlagen. Rückhalt bekommt er von seinem ehemaligen Kollegen Horst Böhmer, der noch immer im KK 11 arbeitet. Die perfekte Konstellation aus den eigenen Fähigkeiten und das Netzwerk um ihn herum sorgen dafür, dass sich der Profiler dem Fall "Leni Benz" annimmt, nachdem er sich eine gewisse Bedenkzeit einräumte. Strobel erzählt hier auf ungewohnt grausame Art und Weise, in der Pädophilie und Kindesmisshandlung stets dominieren und den Hörer somit in den menschlichen Abgrund ungeahnten Maßes blicken lassen. Sensible Personen die mit diesem Thema nicht umgehen können, sollten sich daher gut überlegen, ob sie diesen Thriller lesen bzw. hören möchten. Ansonsten bietet der Autor einen sehr fesselnden Plot an, der sich wie ein roter Faden von Anfang bis Ende durchzieht. Punkt Abzug gibt es nur minimal, da ich manche Handlungen als zu überspitzt empfunden habe und diese mehr dem Unterhaltungswert zuschreibe, als dem realistischen Szenario. Der Sprecher Dietmar Wunder gehört zu meinen absoluten Lieblingssynchronsprechern, der es wieder einmal verstanden hat durch seine Stimme dem Hörbuch den letzten Schliff zu verpassen. Fazit: Ein (Hör)-Buch dass erschüttert, unterhält und zum Denken animiert- vor allem durch sein Ende. Ein Paukenschlag, der mich immer noch beschäftigt.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6