Bestickt mit den Tränen des Mondes (Ein Kleid aus Seide und Sternen 2)

Magische Fantasy und eine große Liebe

Ein Kleid aus Seide und Sternen Band 2

Elizabeth Lim

(26)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Bestickt mit den Tränen des Mondes (Ein Kleid aus Seide und Sternen 2)

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Bestickt mit den Tränen des Mondes (Ein Kleid aus Seide und Sternen 2)

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


Maia Tamarin hat es geschafft: Sie hat drei magische Kleider aus dem Blut der Sterne, dem Lachen der Sonne und den Tränen des Mondes erschaffen. Doch der Preis dafür war hoch: Der Dämon Bandur bekommt immer mehr Gewalt über sie, und schleichend verwandelt sich auch Maia in einen Dämon. Zuerst versucht sie, ihren Geliebten, den geheimnisvollen Magier Edan, zu schützen und hält es vor ihm geheim. Doch wenn sie seine Hilfe annimmt, kann sie vielleicht den bösen Mächten noch entkommen …

Der zweite und letzte Band der Fantasy-Dilogie!

Die Bände der Serie:

»Ein Kleid aus Seide und Sternen« (Band 1)

»Bestickt mit den Tränen des Mondes« (Band 2) 

»Meine Lieblingsschneiderin gleich nach Coco Chanel ist zurück!«

5-Sterne-Rezension auf goodreads

Produktdetails

Verkaufsrang 2071
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.07.2021
Verlag Carlsen
Seitenzahl 400
Maße 21,4/13,4/3,7 cm
Gewicht 496 g
Auflage 3. Auflage
Originaltitel Unravel the Dusk
Übersetzer Barbara Imgrund
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58449-6

Weitere Bände von Ein Kleid aus Seide und Sternen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
9
10
7
0
0

Eine wundervolle Fortsetzung, die aber nicht an den ersten Band rankommt
von buecherkakao am 07.10.2021

Meine Meinung: Da ich den ersten Band unglaublich liebe, habe ich mich sehr über die Fortsetzung gefreut. Der Schreibstil war unglaublich schön, poetisch und hat bezaubernd zu dieser Geschichte gepasst. Es war großartig, wieder zu Maia zurückzukehren. Die Charakterentwicklung im Laufe der gesamten Geschichte und im zweite... Meine Meinung: Da ich den ersten Band unglaublich liebe, habe ich mich sehr über die Fortsetzung gefreut. Der Schreibstil war unglaublich schön, poetisch und hat bezaubernd zu dieser Geschichte gepasst. Es war großartig, wieder zu Maia zurückzukehren. Die Charakterentwicklung im Laufe der gesamten Geschichte und im zweiten Band hat mir richtig gut gefallen. Maia, Edan und auch viele der anderen Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Geschichte geht sehr spannend und unerwartet weiter. Leider war gerade die erste Hälfte des Buch langatmig, was ich schade fand und stellenweise hatte ich das Gefühl, die Charaktere und ihre Geschichte nicht wirklich greifen zu können. Dafür hat mir die zweite Hälfte um einiges besser gefallen, vor allem, weil dort wieder ein bestimmter Charakter vermehrt aufgetaucht ist. Obwohl der zweite Band für mich nicht an den ersten rankommt, fand ich den Abschlussteil dieser Dilogie wundervoll. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin, vor allem, weil ihr neuestes Buch die Geschichte beinhaltet, die im zweiten Teil manchmal angesprochen wurde. Fazit: Eine schöne und bezaubernde Fortsetzung, die für mich zwar nicht ganz an den ersten Band heranreicht, nichtsdestotrotz eine wunderschöner Abschluss ist.

Magisches Finale mit düsterer Stimmung
von so_leviosa aus Magdeburg am 13.09.2021

„Ich hatte mir so lange gewünscht, dass wir wieder vereint wären, und jetzt war er da. Aber war dieser Edan auch mein Edan?“ Zunächst MUSS dieses Cover eine gesonderte Erwähnung erhalten, denn es ist einfach perfekt. Wie schon Band 1 lässt mich dieses Cover träumen und auch ohne Hintergrundwissen in fantastische Welten einta... „Ich hatte mir so lange gewünscht, dass wir wieder vereint wären, und jetzt war er da. Aber war dieser Edan auch mein Edan?“ Zunächst MUSS dieses Cover eine gesonderte Erwähnung erhalten, denn es ist einfach perfekt. Wie schon Band 1 lässt mich dieses Cover träumen und auch ohne Hintergrundwissen in fantastische Welten eintauchen. Ein Hingucker in jedem Bücherregal. Zur Story: Magisch, düster und dämonisch – Maia Tamarin hat es geschafft: Sie hat die drei magischen Kleider genäht, dafür jedoch ihre Seele gegeben. Mehr und mehr verwandelt sie sich in einen Dämon – innen wie auch außen. Es war mir eine Freude Maja und Edan wieder zu treffen, denn sie sind mir in Band 1 wirklich ans Herz gewachsen. Allerdings konnte sie mich dieses Mal nicht wirklich von ihrer Geschichte überzeugen. Insgesamt bewegen wir uns in einer von Kämpfen und Zorn dominierten Zeit, so dass die Autorin es auch diesmal schafft, den Spannungsbogen immer recht hoch zu halten. Allerdings passiert meiner Ansicht nach auch nicht wirklich etwas anderes. Die Geschichte büßt das magische ein, welches mir in Band 1 so sehr gefallen hat. Es geht in diesem Band vorrangig um den Kampf unserer Protagonistin sich nicht selbst zu verlieren. Das ist natürlich nicht unbedingt schlecht – für mich jedoch etwas zu einseitig. Es sind einfach einige von mir geliebte Elemente auf der Strecke geblieben – so auch die Liebesgeschichte zwischen Edan und Maia. Trotzdem ist dieser Band ein würdiger Abschluss einer magisches und wunderschönen Welt!

Würdiges und episches Finale
von Tintenwelten am 10.09.2021

Voller Erwartungen habe ich diesem zweiten und finalen Teil um die Schneiderin Maia entgegen gefiebert. Auch wenn dieses Buch ganz anders ist als sein Vorgänger, wurde ich definitiv nicht enttäuscht. Es ist einerseits düsterer, kämpferischer und brutaler, doch die Magie, den asiatischen Flair sowie den malerischen Schreibstil ha... Voller Erwartungen habe ich diesem zweiten und finalen Teil um die Schneiderin Maia entgegen gefiebert. Auch wenn dieses Buch ganz anders ist als sein Vorgänger, wurde ich definitiv nicht enttäuscht. Es ist einerseits düsterer, kämpferischer und brutaler, doch die Magie, den asiatischen Flair sowie den malerischen Schreibstil hat es nicht eingebüßt. Im ersten Band drehte sich alles um den Wettbewerb, dessen Preis der Posten des Hofschneiders war, das Erschaffen von traumhaft schönen Kleidern, Intrigen und einen Hauch von Liebe. Hier geht es vorrangig um Maias inneren Konflikt mit sich selbst und ihrem Dämonen. Sie macht im Verlauf auf mehreren Ebenen große Entwicklungen durch, was sehr authentisch und nachvollziehbar dargestellt wurde. Ich bewundere sie für ihre Selbstlosigkeit, Stärke, Tapferkeit und Entschlossenheit. Sie ist auch weiterhin bereit für ihre Familie, die Liebe und ihr Land alles zu opfern. Generell finden sich im Buch einige sehr toughe Frauen, sodass man wirklich von geballter Frauenpower sprechen kann. Das Setting, welches an das alte China erinnert, mochte ich ebenso wie die Charaktere sehr gerne. Es ist eine Welt voller Magie, in der Licht gegen Dunkelheit kämpft, in der sowohl Götter als auch Dämonen Einfluss auf die Schicksale der Menschen nehmen. Auch wenn der Anfang vielleicht ein bisschen schleppend verläuft, kann man sich später vor lauter spannenden Ereignissen kaum retten, sodass "Bestickt mit den Tränen des Mondes“ letztendlich in ein würdiges und episches Finale gipfelt. Dennoch muss ich sagen, dass mir manches im Verlauf der Geschichte teilweise zu einfach gelöst wurde.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8