• Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
Artikelbild von Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
Marc-Uwe Kling

1. Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte

Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte

Das witzigste Aufklärungsbuch seit dem Urknall

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1390

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

6 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2021

Illustrator

Astrid Henn

Verlag

Carlsen

Beschreibung

Rezension

"Moralisch und humoristisch [...] ganz weit vorne." ("Neue Presse Hannover")
"Das Buch ist sehr schön illustriert, gut erklärt und wirklich unterhaltsam." ("Hebammenforum")
"Schon lange habe ich bei der Lektüre eines Kinderbuchs nicht mehr so laut lachen müssen."
"Die Familienmitglieder [...] sind schrullig und zum Liebhaben, und ich warte schon gespannt auf neue wizige Dialoge dieser Chaosfamilie." ("Gelnhäuser Neue Zeitung")
"Eine wirklich lustige und kurzweilige Geschichte, in der alle wichtigen Punkte zum Thema "Aufklärung" angesprochen und erläutert werden. Die verschiedenen Charaktere geben dem Buch das gewisse Extra und die Illustrationen von Astrid Henn sind einfach fantastisch." ("Münsterland Zeitung")
"Spitze!" ("Volksstimme")
"Was soll ich sagen, der Meister des stark überzeichneten Familienalltags und Virtuose der Situationskomik hat es wieder getan. Pointiert bis ins letzte i-Tüpfelchen, ganz wie die Illustrationen von Astrid Henn." ("Eselsohr")
"Wenn du kichern und gleichzeitig lesen und schauen möchtest, wie etwa Babys entstehen, dann könnte dir das Buch gefallen." ("dpa")
"Ein Buch mit gewaltigem Wort- und Sprachwitz, der den Leser immer wieder zum Lachen bringt." ("Ostfriesische Nachrichten")
"Ein witziges wie kluges Aufklärungsbuch." ("Kurier")
"Unglaublich lustig und informativ" ("Flensburger Tageblatt")

Details

Verkaufsrang

1390

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

6 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2021

Illustrator

Astrid Henn

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

72

Maße (L/B/H)

21,4/15,9/1,1 cm

Gewicht

290 g

Auflage

6

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-51997-9

Weitere Bände von Der Tag, an dem...

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hier haben Kinder und Eltern was zu lachen – und zu lernen!

SternchenBlau am 02.12.2023

Bewertungsnummer: 2080597

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In unserer Familie lieben wir Marc-Uwe Klings Charaktere und Geschichten – von den Großeltern hin zum Kind. Insbesondere meine Mutter kichert bei dieser Reihe, bis sie kaum noch Luft bekommt, denn immerhin fühlte sie sich mit dem ersten Band "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" sehr gut getroffen. Jetzt kurz vor Weihnachten kann ich daher die Reihe allen ans Herz legen, die gerne mal einen humorvollen Blick auf das Familienleben geben möchten. Hier bekommen alle ihr Fett weg, die jungen und die alten, und gleichzeitig schildern Kling und tolle Illustratorin Astrid Henn einen sehr liebevollen Blick auf all diese Schrulligkeiten. Wie der Titel schon nahelegt, geht es um ein heikles Gespräch. Das will der Papa mit seiner ältesten Tochter Luisa führen. Wer kann sich nicht an die „heiklen" Gespräch in der eigenen Kindheit und Jugend erinnern? Wer hatte und hat nicht wenigstens ein kleines Unbehagen davor, besonders auch als Eltern? Aber eigentlich sind wir ja alle so aufgeklärt, dass die dieses Unbehagen doch nicht mehr sein müsste. Genau diese Diskrepanz nimmt Kling besonders auf die Schippe. Wie es in dieser Familie um Tiffany, Max und Luisa bisher immer so war, passiert so einiges komisches und selbst bei diesem heiklen Gespräch sind am Ende alle, wirklich alle dabei – inklusive des peinlich berührten Nachbarn. Die Dialoge sind gewohnt witzig und spritzig, Klings auktorialer Erzähler*in sehr pointiert. Neben einigen Wahrheiten wird auch ein sehr offenes, aufgeklärtes und tolerantes Gesellschaftsbild mitgeliefert. Genauso wie eine kleine Sexualerziehung, die absolut kindgerecht bleibt und sich prima für den Einstieg in eigene „heikle“ Gespräche eignet. Wir haben wieder sehr viel gelacht. Große Empfehlung für die ganze Reihe, und (nur, weil die anderen Bände noch ein kleines Bißchen runder sind) 4,5 von 5 Sternen.
Melden

Hier haben Kinder und Eltern was zu lachen – und zu lernen!

SternchenBlau am 02.12.2023
Bewertungsnummer: 2080597
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In unserer Familie lieben wir Marc-Uwe Klings Charaktere und Geschichten – von den Großeltern hin zum Kind. Insbesondere meine Mutter kichert bei dieser Reihe, bis sie kaum noch Luft bekommt, denn immerhin fühlte sie sich mit dem ersten Band "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" sehr gut getroffen. Jetzt kurz vor Weihnachten kann ich daher die Reihe allen ans Herz legen, die gerne mal einen humorvollen Blick auf das Familienleben geben möchten. Hier bekommen alle ihr Fett weg, die jungen und die alten, und gleichzeitig schildern Kling und tolle Illustratorin Astrid Henn einen sehr liebevollen Blick auf all diese Schrulligkeiten. Wie der Titel schon nahelegt, geht es um ein heikles Gespräch. Das will der Papa mit seiner ältesten Tochter Luisa führen. Wer kann sich nicht an die „heiklen" Gespräch in der eigenen Kindheit und Jugend erinnern? Wer hatte und hat nicht wenigstens ein kleines Unbehagen davor, besonders auch als Eltern? Aber eigentlich sind wir ja alle so aufgeklärt, dass die dieses Unbehagen doch nicht mehr sein müsste. Genau diese Diskrepanz nimmt Kling besonders auf die Schippe. Wie es in dieser Familie um Tiffany, Max und Luisa bisher immer so war, passiert so einiges komisches und selbst bei diesem heiklen Gespräch sind am Ende alle, wirklich alle dabei – inklusive des peinlich berührten Nachbarn. Die Dialoge sind gewohnt witzig und spritzig, Klings auktorialer Erzähler*in sehr pointiert. Neben einigen Wahrheiten wird auch ein sehr offenes, aufgeklärtes und tolerantes Gesellschaftsbild mitgeliefert. Genauso wie eine kleine Sexualerziehung, die absolut kindgerecht bleibt und sich prima für den Einstieg in eigene „heikle“ Gespräche eignet. Wir haben wieder sehr viel gelacht. Große Empfehlung für die ganze Reihe, und (nur, weil die anderen Bände noch ein kleines Bißchen runder sind) 4,5 von 5 Sternen.

Melden

Das perfekte Aufklärungsbuch

Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 13.12.2022

Bewertungsnummer: 1843055

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nicht nur witzig, auch wirklich lehrreich. Vor allem für Eltern und Aufklärende, die nicht wissen, was sie sagen sollen, ist dieses Buch perfekt. So wird den Kindern wenigstens kein Quatsch erzählt und trotzdem ist es witzig gehalten. Das Aufklärungsgespräch für die große Tochter steht an und natürlich ist die ganze Familie am Start. Sogar der Nachbar kommt vorbei und bringt sich ein. Ein wahnsinniger Spaß für die ganze Familie. Absolut perfekt für die Aufklärung von Kindern, wobei kaum noch Fragen offen bleiben und falls doch, haben die Kinder immerhin schon eine wahnsinnig gute Grundlage.
Melden

Das perfekte Aufklärungsbuch

Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 13.12.2022
Bewertungsnummer: 1843055
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nicht nur witzig, auch wirklich lehrreich. Vor allem für Eltern und Aufklärende, die nicht wissen, was sie sagen sollen, ist dieses Buch perfekt. So wird den Kindern wenigstens kein Quatsch erzählt und trotzdem ist es witzig gehalten. Das Aufklärungsgespräch für die große Tochter steht an und natürlich ist die ganze Familie am Start. Sogar der Nachbar kommt vorbei und bringt sich ein. Ein wahnsinniger Spaß für die ganze Familie. Absolut perfekt für die Aufklärung von Kindern, wobei kaum noch Fragen offen bleiben und falls doch, haben die Kinder immerhin schon eine wahnsinnig gute Grundlage.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte

von Marc-Uwe Kling

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte
  • Der Tag, an dem Papa ein heikles Gespräch führen wollte