Die Nebel von Skye

Romantasy in den schottischen Highlands

Katharina Herzog

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Die Nebel von Skye

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Nebel von Skye

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

Ferien in den schottischen Highlands könnten so romantisch sein. Aber mitten im Winter?
Egal, wenn Tante Mathilda die ganze Familie auf die Isle of Skye einlädt, müssen alle mit. Schließlich ist die Tante schwerreich und hat keine Erben. Enya ist auch gleich ganz verzaubert von Dunvegan Castle, seiner bewegten Vergangenheit und den skurrilen Bewohnern. Vor allem Jona, der Junge aus dem Dorf mit seinem zahmen Bären, geht ihr nicht aus dem Kopf. Tante Mathilda aber scheint ein dunkles Geheimnis zu haben. Denn sie war schon einmal hier. Vor genau 50 Jahren, in der magischen Nacht von Hogmanay, die sich nun wiederholen könnte …

Wenn du Magie sehen willst, musst du daran glauben! Katharina Herzogs wunderschöne  Romantasy vor der grandiosen Kulisse der schottischen Highlands auf der Isle of Skye verzaubert Leser und Leserinnern ab 13 Jahren und nimmt sie mit auf eine stimmungsvolle Reise zu einem der schönsten Orte der Welt.

Die Nebel von Skye‘ bezaubert mit viel Magie, sympathischen Darstellern und einer romantischen Kulisse.“ Westfalen-Blatt
„Ein etwas anderes romantisches Mädchenbuch mit fantastischen Elementen, das sich wohltuend von dem üblichen Einheitsbrei dieses beliebten Genres unterscheidet.“ Andrea Delumea, Jugenbuch-Couch.de
„Ich bin absolut begeistert. Katharina Herzog hat mich hier auf eine bildhafte Reise mitgenommen die ich sehr gerne sofort antreten würde. Sehr gelungen und eines meiner Jahres-Highlights 2020.
Ich freue mich schon auf mehr aus der Feder der Autorin.“ buecherausdemfeenbrunnen.de

„,Die Nebel von Skye‘ konnte vor allem mit einem fantastischen Setting punkten. Ich konnte mir alles perfekt vorstellen, es war authentisch, bildhaft und detailreich beschrieben.“ bookshaveasoul.com
„Katharina Herzog hat ein Fantasy-Jugendbuch geschrieben, was für mich einfach nur komplett rund, spannend und schön war.“ kielfeder-blog.de
„Dieses Romantasy-Buch ist bezaubernd und magisch zugleich. Jona ist kein Bad Boy sondern ein Junge, der sein Herz am rechten Fleck hat – ein Traum für viele Mädchen. Auch mein Herz hat er im Sturm erobert, genauso wie diese Geschichte.“ buchszene.de

Produktdetails

Verkaufsrang 13903
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 13 - 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.10.2020
Herausgeber Loewe Jugendbücher
Verlag Loewe
Seitenzahl 400
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/4 cm
Gewicht 536 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0620-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

10 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schönes Buch mit Spannung bis zum Ende!

Bewertung am 19.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Infos: Seiten: 400 Verlag: loewe ISBN: 978-3-7432-0620-5 Klappentext: Ferien in den schottischen Highlands könnten so romantisch sein. Aber mitten im Winter? Egal, wenn Tante Mathilda die ganze Familie auf die Isle of Skye einlädt, müssen alle mit. Schließlich ist die Tante schwerreich und hat keine Erben. Enya ist auch gleich ganz verzaubert von Dunvegan Castle, seiner bewegten Vergangenheit und den skurrilen Bewohnern. Vor allem Jona, der Junge aus dem Dorf mit seinem zahmen Bären, geht ihr nicht aus dem Kopf. Tante Mathilda aber scheint ein dunkles Geheimnis zu haben. Denn sie war schon einmal hier. Vor genau 50 Jahren, in der magischen Nacht von Hogmanay, die sich nun wiederholen könnte … • Ich liebte dieses Buch von der ersten Seite an. Enya, die Protagonistin war mir gleich sympathisch mit ihrer direkten aber auch natürlichen Art. Jeden ihrer Gedankengänge konnte ich super gut nachvollziehen. Aber auch die Umgebung, die die Autorin beschreibt ist der Wahnsinn! Das ganze spielz nämlich in den schottischen Highlands auf der Isle of Skye. Allein die Beschreibung von Dunvegan Castle ist super interessant und ich liebe es, mich zu gruseln. Der Spannungsbogen hielt durch die ganzen Hinweise, die gesammelt und dann doch falsch waren durchgehend an! Außerdem mochte ich die Anspielungen auf Tierquälerei sehr gern, denn meiner Meinung nach gibt es darüber zu wenig Bücher. Schade nur, dass der zahme Bär nicht so oft drin vorkam, wie ich es laut Klappentext vermutet habe. • Die Charaktere hat Katharina super toll gestaltet. Sehr facettenreich und so lebensnah. Ich mag es ja total gern, wenn Figuren im Laufe des Buchs eine Veränderung durchmachen und später die Dinge ganz anders sehen. • Auch der Schreibstil war angenehm zu lesen. Es gab nur ein Wort, dass ich sogar googlen musste (haha) weil ich echt nicht wusste, was es bedeutet. Sonst ließ es sich gut lesen :) • Fazit: 5/5 Hat das Buch total verdient und es sollten mehr Menschen lesen. Kann es ab einem Alter von 13 Jahren empfehlen. Etwas wenig Fantasy für meinen Geschmack, aber spannend und mal etwas anders:)

Schönes Buch mit Spannung bis zum Ende!

Bewertung am 19.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Infos: Seiten: 400 Verlag: loewe ISBN: 978-3-7432-0620-5 Klappentext: Ferien in den schottischen Highlands könnten so romantisch sein. Aber mitten im Winter? Egal, wenn Tante Mathilda die ganze Familie auf die Isle of Skye einlädt, müssen alle mit. Schließlich ist die Tante schwerreich und hat keine Erben. Enya ist auch gleich ganz verzaubert von Dunvegan Castle, seiner bewegten Vergangenheit und den skurrilen Bewohnern. Vor allem Jona, der Junge aus dem Dorf mit seinem zahmen Bären, geht ihr nicht aus dem Kopf. Tante Mathilda aber scheint ein dunkles Geheimnis zu haben. Denn sie war schon einmal hier. Vor genau 50 Jahren, in der magischen Nacht von Hogmanay, die sich nun wiederholen könnte … • Ich liebte dieses Buch von der ersten Seite an. Enya, die Protagonistin war mir gleich sympathisch mit ihrer direkten aber auch natürlichen Art. Jeden ihrer Gedankengänge konnte ich super gut nachvollziehen. Aber auch die Umgebung, die die Autorin beschreibt ist der Wahnsinn! Das ganze spielz nämlich in den schottischen Highlands auf der Isle of Skye. Allein die Beschreibung von Dunvegan Castle ist super interessant und ich liebe es, mich zu gruseln. Der Spannungsbogen hielt durch die ganzen Hinweise, die gesammelt und dann doch falsch waren durchgehend an! Außerdem mochte ich die Anspielungen auf Tierquälerei sehr gern, denn meiner Meinung nach gibt es darüber zu wenig Bücher. Schade nur, dass der zahme Bär nicht so oft drin vorkam, wie ich es laut Klappentext vermutet habe. • Die Charaktere hat Katharina super toll gestaltet. Sehr facettenreich und so lebensnah. Ich mag es ja total gern, wenn Figuren im Laufe des Buchs eine Veränderung durchmachen und später die Dinge ganz anders sehen. • Auch der Schreibstil war angenehm zu lesen. Es gab nur ein Wort, dass ich sogar googlen musste (haha) weil ich echt nicht wusste, was es bedeutet. Sonst ließ es sich gut lesen :) • Fazit: 5/5 Hat das Buch total verdient und es sollten mehr Menschen lesen. Kann es ab einem Alter von 13 Jahren empfehlen. Etwas wenig Fantasy für meinen Geschmack, aber spannend und mal etwas anders:)

Eine magische Geschichte

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 06.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Isle of Skye, ein romantischer Ort, angesiedelt in den schottischen Highlands... es könnte so schön sein. Wäre es nicht mitten im Winter und ginge es nicht um Ferien mit der Verwandtschaft. Aber die Verwandtschaft mag Geld und Tante Mathilda, die eingeladen hat, ist sehr reich und hat keine Erben. Niemand weiß, was die Tante vorhat, aber sehr schnell ist klar, sie war schon einmal hier, auf Dunvegan Castle, auch zu Hogmanay, dem schottischen Silvester. Enya möchte Regisseurin werden und erhofft sich vor der malerischen Kulisse Material für den Wettbewerb an dem sie teilnehmen möchte. Aber das gerät in der Hintergrund, als sie seltsame Gestalten wahrnimmt, die sonst keiner sehen kann und eine Wahrsagerin sie vor dem seltsamen Nebel warnt, der bereits vor fünfzig Jahren ein Mächen geholt hat. Ist das alles nur Show und findet es wirklich statt? Eine wunderschöne Geschichte, spannend und romantisch. Und das Cover ist grossartig!

Eine magische Geschichte

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 06.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Isle of Skye, ein romantischer Ort, angesiedelt in den schottischen Highlands... es könnte so schön sein. Wäre es nicht mitten im Winter und ginge es nicht um Ferien mit der Verwandtschaft. Aber die Verwandtschaft mag Geld und Tante Mathilda, die eingeladen hat, ist sehr reich und hat keine Erben. Niemand weiß, was die Tante vorhat, aber sehr schnell ist klar, sie war schon einmal hier, auf Dunvegan Castle, auch zu Hogmanay, dem schottischen Silvester. Enya möchte Regisseurin werden und erhofft sich vor der malerischen Kulisse Material für den Wettbewerb an dem sie teilnehmen möchte. Aber das gerät in der Hintergrund, als sie seltsame Gestalten wahrnimmt, die sonst keiner sehen kann und eine Wahrsagerin sie vor dem seltsamen Nebel warnt, der bereits vor fünfzig Jahren ein Mächen geholt hat. Ist das alles nur Show und findet es wirklich statt? Eine wunderschöne Geschichte, spannend und romantisch. Und das Cover ist grossartig!

Unsere Kund*innen meinen

Die Nebel von Skye

von Katharina Herzog

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Nebel von Skye
  • Die Nebel von Skye
  • Die Nebel von Skye
  • Die Nebel von Skye