Draussen
Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 01

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 22

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 46

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 67

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 89

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 115

Artikelbild von Draussen
Volker Klüpfel

1. Draussen - Teil 137

Draussen

7 CDs

Hörbuch (CD)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

10,99 €
eBook

eBook

8,99 €

Draussen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 4,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Der erste Thriller des Bestsellerduos Volker Klüpfel und Michael Kobr – ungekürzt gelesen von Dietmar Wunder

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Details

Verkaufsrang

1930

Medium

CD

Sprecher

Dietmar Wunder + weitere

Spieldauer

8 Stunden und 55 Minuten

Erscheinungsdatum

28.09.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1930

Medium

CD

Sprecher

Spieldauer

8 Stunden und 55 Minuten

Erscheinungsdatum

28.09.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Anzahl

7

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783869092775

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

190 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Draußen lebt es sich gefährlich...

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 13.04.2022

Zum Buch: Die Jugendlichen Cayenne und Joshua wachsen nicht in normalen Verhältnissen auf, denn sie leben mit dem hartgesottenen ehemaligen Militär Stephan im Wald. Sie müssen sich verstecken, denn es gibt jemanden, der ihnen nach dem Leben trachtet und dieser Jemand sitzt inmitten der Regierung. Doch man kommt ihnen auf die Spur und statt weiter zu fliehen, stellen sie sich ihrem Feind… Meine Meinung: Bei diesem Buch fällt es mir nicht leicht, eine Rezension zu schreiben, die den Inhalt des Buches in kurzer Form wiedergibt, ohne zu viel zu verraten. Denn es sind verschiedene Erzählstränge, die hinten zusammenlaufen. Wer ist Stephan, der ja nicht der leibliche Vater der Kinder ist und was hat er für eine Intention, sich um sie zu kümmern? Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, denn ich mag es durchaus, wenn verschiedene Handlungen, die scheinbar gar nichts gemein haben, am Ende zusammenfließen. Auch die Kapitel, in denen ein Fremdenlegionär eine Art Tagebuch führt, haben mir gefallen. So erfährt der Leser Stück für Stück, um welche Personen es sich handelt. Was mir aber eindeutig fehlte, war die Spannung… Dieses Buch ist als Thriller herausgegeben worden, aber es ist leider wenig Thrill vorhanden. Erst gegen Ende, wenn es zum Showdown kommt, wird es ein wenig spannend. Auch habe ich mich bei manchen Handlungen gefragt, ob die unbedingt ins Buch gemusst hätten. Die Prepperszene ist zwar durchaus realistisch, hätte aber nicht zwingend hier in die Geschichte eingebaut werden müssen. Mein Fazit: Eine nette Lektüre für mal zwischendurch, aber empfehlen würde ich es jetzt nicht unbedingt, da mir wirklich die Spannung gefehlt hat. Aber drei Sterne vergebe ich dennoch, für den guten Aufbau und den Schreibstil!

Draußen lebt es sich gefährlich...

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 13.04.2022

Zum Buch: Die Jugendlichen Cayenne und Joshua wachsen nicht in normalen Verhältnissen auf, denn sie leben mit dem hartgesottenen ehemaligen Militär Stephan im Wald. Sie müssen sich verstecken, denn es gibt jemanden, der ihnen nach dem Leben trachtet und dieser Jemand sitzt inmitten der Regierung. Doch man kommt ihnen auf die Spur und statt weiter zu fliehen, stellen sie sich ihrem Feind… Meine Meinung: Bei diesem Buch fällt es mir nicht leicht, eine Rezension zu schreiben, die den Inhalt des Buches in kurzer Form wiedergibt, ohne zu viel zu verraten. Denn es sind verschiedene Erzählstränge, die hinten zusammenlaufen. Wer ist Stephan, der ja nicht der leibliche Vater der Kinder ist und was hat er für eine Intention, sich um sie zu kümmern? Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, denn ich mag es durchaus, wenn verschiedene Handlungen, die scheinbar gar nichts gemein haben, am Ende zusammenfließen. Auch die Kapitel, in denen ein Fremdenlegionär eine Art Tagebuch führt, haben mir gefallen. So erfährt der Leser Stück für Stück, um welche Personen es sich handelt. Was mir aber eindeutig fehlte, war die Spannung… Dieses Buch ist als Thriller herausgegeben worden, aber es ist leider wenig Thrill vorhanden. Erst gegen Ende, wenn es zum Showdown kommt, wird es ein wenig spannend. Auch habe ich mich bei manchen Handlungen gefragt, ob die unbedingt ins Buch gemusst hätten. Die Prepperszene ist zwar durchaus realistisch, hätte aber nicht zwingend hier in die Geschichte eingebaut werden müssen. Mein Fazit: Eine nette Lektüre für mal zwischendurch, aber empfehlen würde ich es jetzt nicht unbedingt, da mir wirklich die Spannung gefehlt hat. Aber drei Sterne vergebe ich dennoch, für den guten Aufbau und den Schreibstil!

Draussen

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will. Der Schreibstil ist für mich meistens eher schleppend, wirklich Spannung kommt erst bei den letzten Seiten auf, davor war es fast ein Kampf, dranzubleiben… Es wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt, erst nach und nach erfährt man, wie diese zueinander stehen und in die Geschichte passen, das gefällt mir. Die Charaktere sind aber eher flach, bis zum Ende konnte ich für keinen wirklich Sympathien entwickeln oder eine Beziehung aufbauen. Erst mit der Zeit erfährt man, worum es eigentlich geht, das Puzzle setzt sich langsam zusammen. Die Auflösung war für meinen Geschmack eher enttäuschend, ich hätte da mehr erwartet… Die Geschichte ist ok, mehr aber auch nicht.

Draussen

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will. Der Schreibstil ist für mich meistens eher schleppend, wirklich Spannung kommt erst bei den letzten Seiten auf, davor war es fast ein Kampf, dranzubleiben… Es wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt, erst nach und nach erfährt man, wie diese zueinander stehen und in die Geschichte passen, das gefällt mir. Die Charaktere sind aber eher flach, bis zum Ende konnte ich für keinen wirklich Sympathien entwickeln oder eine Beziehung aufbauen. Erst mit der Zeit erfährt man, worum es eigentlich geht, das Puzzle setzt sich langsam zusammen. Die Auflösung war für meinen Geschmack eher enttäuschend, ich hätte da mehr erwartet… Die Geschichte ist ok, mehr aber auch nicht.

Unsere Kund*innen meinen

Draussen

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Draussen