Der Räuber Hotzenplotz

Otfried Preußler

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen! Kasperl und Seppel wissen, was zu tun ist. Sie müssen ihn fangen. Aber das ist gar nicht so einfach. Denn als Kasperl und Seppel ihm eine Falle stellen, geraten sie selber in die Fänge vom Räuber Hotzenplotz und vom bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann.

Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren.
Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013.
Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Altersempfehlung ab 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.12.2013
Verlag Thienemann
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Dateigröße 12950 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783522610155

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Räuber Hotzenplotz
von I. Schneider aus Mannheim am 16.06.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Welches Kind kennt ihn nicht, den wilden Räuber Hotzenplotz? Und jetzt wird der Räuber 50 Jahre alt!!!! Wir wünschen ihm alles Gute und noch viele Jahre so viel Erfolg und Spannung, die die Kinder die letzten 50 Jahre mit ihm hatten! Natürlich auch alles Gute dem Kasperl und dem Seppel, denn die beiden gehören, wie auch die Groß... Welches Kind kennt ihn nicht, den wilden Räuber Hotzenplotz? Und jetzt wird der Räuber 50 Jahre alt!!!! Wir wünschen ihm alles Gute und noch viele Jahre so viel Erfolg und Spannung, die die Kinder die letzten 50 Jahre mit ihm hatten! Natürlich auch alles Gute dem Kasperl und dem Seppel, denn die beiden gehören, wie auch die Großmutter, zum Räuber dazu!

Zwackelmann und Co.
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 13.07.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich liebe diese Geschichte von den schlauen Jungs Kasperl und Sepperl.Die beiden haben es faustdick hinter den Ohren und schrecken selbst vor einem Zauberer nicht zurück.Und schon gar nicht vor dem Räuber Hotzenplotz,der der Grossmutter die Kaffeemühle gestohlen hat.Eine so temperamentvolle,liebenswerte Geschichte ganz ohne Mons... Ich liebe diese Geschichte von den schlauen Jungs Kasperl und Sepperl.Die beiden haben es faustdick hinter den Ohren und schrecken selbst vor einem Zauberer nicht zurück.Und schon gar nicht vor dem Räuber Hotzenplotz,der der Grossmutter die Kaffeemühle gestohlen hat.Eine so temperamentvolle,liebenswerte Geschichte ganz ohne Monster und Untote gefällt auch heute noch vielen Kindern und gehört in jedes Kinderzimmer.Und das Vorlesen macht auch immer noch Spass.

Klassisch gewordene Kasperlgeschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 30.11.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle geraubt und Kasperl und sein Freund Seppel machen sich daran, Wachtmeister Dimpflmoser zu helfen und den Bösewicht zu fangen. Weil sie ihre Kopfbedeckungen tauschen und Hotzenplotz den Kasperl nun für den einfältigen Seppel hält, können sie letzten Endes nicht nur "Plotzenhotz" ... Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle geraubt und Kasperl und sein Freund Seppel machen sich daran, Wachtmeister Dimpflmoser zu helfen und den Bösewicht zu fangen. Weil sie ihre Kopfbedeckungen tauschen und Hotzenplotz den Kasperl nun für den einfältigen Seppel hält, können sie letzten Endes nicht nur "Plotzenhotz" dingfest machen, sondern auch den schrecklichen Zauberer Petrosilius Zwackelmann überlisten und eine gute Fee befreien. Die schon klassische Geschichte vom Räuber Hotzenplotz wartet mit den typischen Kasperltheater-Figuren auf (bis auf das Krokodil, das kommt erst im zweiten Band) und sie könnte auch tatsächlich auf einer Kasperlbühne spielen (Kasperl, paß auf!) Sie ist in relativ kurze Kapitel unterteilt und kommt mit einer Erzählebene aus – somit kann man sie auch schon kleineren Kindern ab 3 / 4 Jahren (immer wieder) vorlesen.


  • artikelbild-0