Finsterthal
Born-Trilogie Band 2

Finsterthal

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,95 €

  • Finsterthal

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv
  • Finsterthal

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung


Der zweite Fall für Ex-Polizist Alexander Born

Junge Frauen werden entführt – und trotz der Zahlung des Lösegeldes ermordet. Ein Racheakt an ihren Vätern, die mit illegalen Geschäften ein Vermögen gemacht haben? Zunächst nur widerwillig geht der kriminell gewordene Ex-Polizist Alexander Born auf Spurensuche. Doch dann ist sein Jagdinstinkt geweckt. Gemeinsam mit seiner ehemaligen Kollegin Carla Diaz will er den Mann, der sich »Der Dunkle« nennt, zur Strecke bringen. Bei ihm laufen offenbar alle Fäden zusammen. Aber in diesem Spiel aus Lüge und Verrat ist nichts, wie es scheint. Und hinter jeder Wahrheit verbirgt sich eine weitere.

Geschke mutet den Nerven seiner Leser einige zu, er peitscht sie durch die rasante Geschichte - und schürt die Vorfreude auf das Trilogie-Finale, das im Frühjahr 2021 erscheinen soll. Westdeutsche Allgemeine Zeitung 20200508

Details

Verkaufsrang

46067

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

384

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

46067

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12,2/3 cm

Gewicht

316 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21827-6

Weitere Bände von Born-Trilogie

  • Tannenstein
    Tannenstein Linus Geschke
    Band 1

    Tannenstein

    von Linus Geschke

    Buch

    10,95 €

    (11)

  • Finsterthal
    Finsterthal Linus Geschke
    Band 2

    Finsterthal

    von Linus Geschke

    Buch

    10,95 €

    (32)

  • Engelsgrund
    Engelsgrund Linus Geschke
    Band 3

    Engelsgrund

    von Linus Geschke

    Buch

    10,95 €

    (29)

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Packender Krimi mit Umgangssprache

Bewertung aus Sachsenheim am 11.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Perspektiven- und Ortswechsel waren sehr schön und haben gut zur Spannung beigetragen! Durch die passenden Enden der Kapitel an einem sehr spannenden Punkt will man unbedingt weiterlesen, aber dann kommt erst eine andere Perspektive. Mir hat nur manchmal die Sprache nicht so sehr gefallen, da sie sehr umgangssprachlich war und teilweise dann so gewirkt hat, wie wenn man krampfhaft versuchen würde eine Härte darzustellen, die es so aber nicht gibt. Auch die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, mir war es an manchen Stellen zu brutal, da es meiner Meinung nach die Brutalität an dieser Stelle nicht benötigt worden wäre. Ohne den Vorgänger "Tannenstein" gelesen zu haben, kam ich gut mit den Charakteren und der Geschichte zurecht, auch wenn mir der Protagonist zum Teil etwas unsympathisch war.

Packender Krimi mit Umgangssprache

Bewertung aus Sachsenheim am 11.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Perspektiven- und Ortswechsel waren sehr schön und haben gut zur Spannung beigetragen! Durch die passenden Enden der Kapitel an einem sehr spannenden Punkt will man unbedingt weiterlesen, aber dann kommt erst eine andere Perspektive. Mir hat nur manchmal die Sprache nicht so sehr gefallen, da sie sehr umgangssprachlich war und teilweise dann so gewirkt hat, wie wenn man krampfhaft versuchen würde eine Härte darzustellen, die es so aber nicht gibt. Auch die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, mir war es an manchen Stellen zu brutal, da es meiner Meinung nach die Brutalität an dieser Stelle nicht benötigt worden wäre. Ohne den Vorgänger "Tannenstein" gelesen zu haben, kam ich gut mit den Charakteren und der Geschichte zurecht, auch wenn mir der Protagonist zum Teil etwas unsympathisch war.

gelungene Fortsetzung

Bewertung aus Oranienburg am 01.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei junge Mädchen werden entführt und Lösegeld erpresst. Die reichen Väter zahlen, doch das ist kein Garant die Töchter lebend wieder in die Arme zu schließen. Was verbindet diese 3 Väter, die über ganz Deutschland verteilt leben? Ja, das Dunkel lichtet sich erst als Dimitri (ehemaliger KDB-Mann) hilfesuchend an Alexander Born wendet und er eigene Ermittlungen aufnimmt. Ermittlungen, die ihn, den Ex-Polizisten, am Leben, an Gerechtigkeit und an sich selbst zweifeln lassen… Wieder hat uns Linus Geschke hier einen sehr spannenden Thriller entwickelt, der den Leser in seinen Bann zieht. Dabei ist Born ein eher streitbarer Typ. Ein Mann, der schlecht Bindungen eingehen kann, der kaum jemanden an sich heranlässt. Ein Einzelgänger. Hat er aber Vertrauen gefasst, steht er bedingungslos zu diesem Menschen und wagt, das eigene Leben nicht achtend, alles für ihn. Trotz dieser Unberechenbarkeit ist Born mir nicht unsympathisch, zeigt sich doch, dass er seine Stärke für seine Ideale einsetzt und eine einmal eingegangene Freundschaft nachhaltig ist. Im Buch beschreibt der Autor brillant den Entwicklungsweg der Täter, ihre Empfindungen, ihre Fantasien, aber auch die von ihnen abgespeicherten Bilder der Taten. Bilder, die den Drang auf neue Taten/Opfer unweigerlich nach sich ziehen. Ihr ständiger Hunger nach mehr. Beim Lesen war ich entsetzt, wie diese Killermaschinen herangezüchtet werden. Kann mir aber gut vorstellen, dass diese Beschreibungen nicht weit von der Realität entfernt liegen. Für mich war dieser spannungsgeladene 2. Teil Lesevergnügen pur. 5 Lese-Sterne und eine absolute Leseempfehlung gibt’s darum von mir.

gelungene Fortsetzung

Bewertung aus Oranienburg am 01.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei junge Mädchen werden entführt und Lösegeld erpresst. Die reichen Väter zahlen, doch das ist kein Garant die Töchter lebend wieder in die Arme zu schließen. Was verbindet diese 3 Väter, die über ganz Deutschland verteilt leben? Ja, das Dunkel lichtet sich erst als Dimitri (ehemaliger KDB-Mann) hilfesuchend an Alexander Born wendet und er eigene Ermittlungen aufnimmt. Ermittlungen, die ihn, den Ex-Polizisten, am Leben, an Gerechtigkeit und an sich selbst zweifeln lassen… Wieder hat uns Linus Geschke hier einen sehr spannenden Thriller entwickelt, der den Leser in seinen Bann zieht. Dabei ist Born ein eher streitbarer Typ. Ein Mann, der schlecht Bindungen eingehen kann, der kaum jemanden an sich heranlässt. Ein Einzelgänger. Hat er aber Vertrauen gefasst, steht er bedingungslos zu diesem Menschen und wagt, das eigene Leben nicht achtend, alles für ihn. Trotz dieser Unberechenbarkeit ist Born mir nicht unsympathisch, zeigt sich doch, dass er seine Stärke für seine Ideale einsetzt und eine einmal eingegangene Freundschaft nachhaltig ist. Im Buch beschreibt der Autor brillant den Entwicklungsweg der Täter, ihre Empfindungen, ihre Fantasien, aber auch die von ihnen abgespeicherten Bilder der Taten. Bilder, die den Drang auf neue Taten/Opfer unweigerlich nach sich ziehen. Ihr ständiger Hunger nach mehr. Beim Lesen war ich entsetzt, wie diese Killermaschinen herangezüchtet werden. Kann mir aber gut vorstellen, dass diese Beschreibungen nicht weit von der Realität entfernt liegen. Für mich war dieser spannungsgeladene 2. Teil Lesevergnügen pur. 5 Lese-Sterne und eine absolute Leseempfehlung gibt’s darum von mir.

Unsere Kund*innen meinen

Finsterthal

von Linus Geschke

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Finsterthal