Happy End in Virgin River
Band 3

Happy End in Virgin River

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Happy End in Virgin River

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Artikel liefern lassen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2020

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,5/13/4,3 cm

Gewicht

364 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2020

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,5/13/4,3 cm

Gewicht

364 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Whispering Rock

Übersetzer

Barbara Alberter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7457-0102-9

Weitere Bände von Virgin River

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Erneut 4 Sterne

peedee am 01.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Virgin River, Band 3: Als Polizist Miguel „Mike“ Valenzuela schwer verletzt wird und sodann aus dem Dienst ausscheidet, folgt er seinen Freunden Jack und Preacher nach Virgin River. Er will sich dort erholen und hofft, vielleicht doch noch das Liebesglück zu finden. Schon lange schwärmt er für Jacks Schwester Brie Sheridan. Sie hat jedoch gerade Fürchterliches erlebt – Mike will ihr als Freund beistehen… Erster Eindruck: Die Gestaltung des Covers (Ausgabe 2010) entspricht leider gestalterisch nicht meinem Geschmack. Die Neuauflage hingegen gefällt mir sehr. Dies ist Band 3 einer Reihe, kann jedoch unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden (schöner ist es jedoch schon, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten). Es ist schön, die ganze „Bande“ wiederzusehen und ein paar neue Leute kennenzulernen. Mir gefällt es, dass die Ex-Marines so füreinander einstehen und auch die anderen Bewohner von Virgin River immer zusammenhalten. Mike ist körperlich und mental angeschlagen. Er hofft, zu seiner alten Form zurückzufinden. Als er erfährt, was Brie passiert ist, will er ihr unbedingt beistehen – seine eigenen Probleme rücken in den Hintergrund. Jack ist verzweifelt, seine kleine Schwester Brie so zu sehen und ihr nicht helfen zu können. Walt Booth, ein Drei-Sterne-General im Ruhestand, ist mit seinem Sohn Tommy hergezogen. Seine mit Marine Matt Rutledge verheiratete Tochter Vanessa ist schwanger und zieht während Matts Auslandseinsatzes zu ihrem Vater, um nicht allein zu sein. Tommys Einstieg an der Schule ist nicht einfach, denn die anderen Schüler kennen sich schon seit ewigen Zeiten. Als er auf Partys eingeladen wird, merkt er schnell, dass ihm diese Art von Partys überhaupt nicht zusagt: Alkohol, Drogen und wahrscheinlich noch mehr – nicht seine Welt (und wenn sein Vater davon erführe, wäre er schneller im Militärinternat als er denken könnte). Mike erfährt, dass es in seiner neuen Heimat Probleme mit Alkohol und Drogen gibt und zudem Vermutungen von Vergewaltigungen im Raum stehen. Er muss dieser Sache nachgehen. Die Hauptpersonen dieser Reihe sind Jack Sheridan, Barbesitzer, sowie seine Frau Mel, die als Krankenschwester und Hebamme arbeitet. Daher ist es auch klar, dass es immer wieder um Schwangerschaften und Geburten geht. Drama, Liebe, Freundschaft – alles dabei. Von mir gibt es erneut 4 Sterne.

Erneut 4 Sterne

peedee am 01.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Virgin River, Band 3: Als Polizist Miguel „Mike“ Valenzuela schwer verletzt wird und sodann aus dem Dienst ausscheidet, folgt er seinen Freunden Jack und Preacher nach Virgin River. Er will sich dort erholen und hofft, vielleicht doch noch das Liebesglück zu finden. Schon lange schwärmt er für Jacks Schwester Brie Sheridan. Sie hat jedoch gerade Fürchterliches erlebt – Mike will ihr als Freund beistehen… Erster Eindruck: Die Gestaltung des Covers (Ausgabe 2010) entspricht leider gestalterisch nicht meinem Geschmack. Die Neuauflage hingegen gefällt mir sehr. Dies ist Band 3 einer Reihe, kann jedoch unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden (schöner ist es jedoch schon, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten). Es ist schön, die ganze „Bande“ wiederzusehen und ein paar neue Leute kennenzulernen. Mir gefällt es, dass die Ex-Marines so füreinander einstehen und auch die anderen Bewohner von Virgin River immer zusammenhalten. Mike ist körperlich und mental angeschlagen. Er hofft, zu seiner alten Form zurückzufinden. Als er erfährt, was Brie passiert ist, will er ihr unbedingt beistehen – seine eigenen Probleme rücken in den Hintergrund. Jack ist verzweifelt, seine kleine Schwester Brie so zu sehen und ihr nicht helfen zu können. Walt Booth, ein Drei-Sterne-General im Ruhestand, ist mit seinem Sohn Tommy hergezogen. Seine mit Marine Matt Rutledge verheiratete Tochter Vanessa ist schwanger und zieht während Matts Auslandseinsatzes zu ihrem Vater, um nicht allein zu sein. Tommys Einstieg an der Schule ist nicht einfach, denn die anderen Schüler kennen sich schon seit ewigen Zeiten. Als er auf Partys eingeladen wird, merkt er schnell, dass ihm diese Art von Partys überhaupt nicht zusagt: Alkohol, Drogen und wahrscheinlich noch mehr – nicht seine Welt (und wenn sein Vater davon erführe, wäre er schneller im Militärinternat als er denken könnte). Mike erfährt, dass es in seiner neuen Heimat Probleme mit Alkohol und Drogen gibt und zudem Vermutungen von Vergewaltigungen im Raum stehen. Er muss dieser Sache nachgehen. Die Hauptpersonen dieser Reihe sind Jack Sheridan, Barbesitzer, sowie seine Frau Mel, die als Krankenschwester und Hebamme arbeitet. Daher ist es auch klar, dass es immer wieder um Schwangerschaften und Geburten geht. Drama, Liebe, Freundschaft – alles dabei. Von mir gibt es erneut 4 Sterne.

Cute

U. Pflanz am 27.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mike der sich selbst erst von seinen Verletzungen erholt hat, steht nun Brie bei, die Schwester eines sehr guten Freundes mit dem er gedient hat, die vergewaltigt wurde und nun im Krankenhaus liegt. Er tut alles für sie um sie wieder zurück ins Leben zu führen. Dabei nähern sich die beiden langsam an. Wir treffen hier wieder auf bereits bekannte Charaktere und erfahren wie es ihnen bisher erging, so wie wir auch neue kennen lernen, von denen wir vermutlich in den Folgebänden mehr erfahren werden. Allerdings muss ich sagen, dass ich es mit den vielen Charakteren etwas to much fand. Die eigentliche Geschichte von Mike und Brie ging dabei etwas unter. Was ich sehr schade fand. Denn die beiden hätten eine gute Geschichte abgegeben. Der Schreibstil ist wie gewohnt bildlich, emotional und flüssig. Es lässt sich sehr leicht weg lesen und man ist ruckzuck durch. Manche sagen es fehlt die Spannung. Ich finde diese Reihe brauch auch keine Spannung. Die Emotionen und die Charaktere alleine machen da schon was tolles draus. Trotz allem muss ich sagen dass dies hier bisher der schwächste Teil ist, aber dennoch hat er mir gefallen. Brie kam mir allerdings nicht so glaubwürdig rüber wie ich es mir gewünscht habe. Schließlich hat sie echt was übles erlebt, was man niemandem wünscht. Ansonsten fand ich es wieder eine süße Geschichte mit etwas mehr Drama als sonst. Daher gibt es eine Leseempfehlung und.4 von 5 Sterne

Cute

U. Pflanz am 27.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mike der sich selbst erst von seinen Verletzungen erholt hat, steht nun Brie bei, die Schwester eines sehr guten Freundes mit dem er gedient hat, die vergewaltigt wurde und nun im Krankenhaus liegt. Er tut alles für sie um sie wieder zurück ins Leben zu führen. Dabei nähern sich die beiden langsam an. Wir treffen hier wieder auf bereits bekannte Charaktere und erfahren wie es ihnen bisher erging, so wie wir auch neue kennen lernen, von denen wir vermutlich in den Folgebänden mehr erfahren werden. Allerdings muss ich sagen, dass ich es mit den vielen Charakteren etwas to much fand. Die eigentliche Geschichte von Mike und Brie ging dabei etwas unter. Was ich sehr schade fand. Denn die beiden hätten eine gute Geschichte abgegeben. Der Schreibstil ist wie gewohnt bildlich, emotional und flüssig. Es lässt sich sehr leicht weg lesen und man ist ruckzuck durch. Manche sagen es fehlt die Spannung. Ich finde diese Reihe brauch auch keine Spannung. Die Emotionen und die Charaktere alleine machen da schon was tolles draus. Trotz allem muss ich sagen dass dies hier bisher der schwächste Teil ist, aber dennoch hat er mir gefallen. Brie kam mir allerdings nicht so glaubwürdig rüber wie ich es mir gewünscht habe. Schließlich hat sie echt was übles erlebt, was man niemandem wünscht. Ansonsten fand ich es wieder eine süße Geschichte mit etwas mehr Drama als sonst. Daher gibt es eine Leseempfehlung und.4 von 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Happy End in Virgin River

von Robyn Carr

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Happy End in Virgin River